Fit auf dem Bike #1: Errichte dein Fundament!

Jana

Karla Kolumna
Forum-Team
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
287
Standort
Bad Kreuznach
In unserem ersten Artikel zum Thema "Fit auf dem Bike" geht es um das grundlegende Fundament: Dieses wird oft außer Acht gelassen, obwohl es die wichtigste Grundlage dafür ist, während und vor der Saison fit auf dem Bike zu sein.


→ Den vollständigen Artikel "Fit auf dem Bike #1: Errichte dein Fundament!" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte für Reaktionen
647
Standort
München
Kurze Frage zur Hocke. Darf das Knie bei dieser Übung über den Fuß hinausragen? D.h. weiter vorne sein als die Zehenspitzen? Hatte gelesen, dass darauf zu achten sein.
 

Jana

Karla Kolumna
Forum-Team
Dabei seit
4. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
287
Standort
Bad Kreuznach
Trainieren kann man vor, während und nach der Saison! Das ist der große Zaubertrick ;) @Twenty9er

@MaxBas je nach Körperbau ist es unterschiedlich, ob man die Knie weiter vorn hat oder nicht (zum Beispiel wenn du lange Schienbeine hast verlagert sich dein Gewicht weiter vorn). Deswegen reicht es darauf zu achten, dass man den Rücken gerade halten und die Balance auf den Fersen halten kann :)
 
Dabei seit
23. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Leipzig
Viele dieser übungen Erinnern mich an Yoga-Positionen... Insgesamt ne sehr gute Sache, obwohl ich persönlich mit Sportwagenvergleichen nix anfangen kann ;)

Trainieren kann man vor, während und nach der Saison! Das ist der große Zauber
Im Text kommt nicht gut raus dass die verschiedenen Körperfunktionen gleichzeitig trainiert werden können/sollen. Zusätzlich wird erwähnt das man die Funktionen erst in Einklang bringen solle, womit wohl bei den meisten Bikern eine stärkere Konzentration auf Beweglichkeit und Stabilität gemeint sein wird. Der Anfang der Saison ist da psychologisch gesehen meiner Ansicht nach eher ein doofer Zeitpunkt. Trotzdem, guter und wichtiger Artikel. Eventuell könntet ihr ja über eine Fitness/Training Kategorie im Menü nachdenken, dann findet man diese Reihe auch in Zukunft leichter, zumal sie auch nicht wirklich obsolet werden wird.
 

Monolithic

Cargobiker
Dabei seit
13. April 2007
Punkte für Reaktionen
980
Standort
hnnvr
Die Basis ist die Grundlage jeden Fundaments - wusste schon der Große Vorsitzende Mao! ;)

Wie nicht anders zu erwarten macht beim ToeTouch nicht die Hüfte Zicken, sondern die Muskeln auf der Rückseite von Oberschenkel und Wade. Auf auf den letzten Zentimetern zum Boden ist kein gerades Bein mehr zu wollen. Wird das nochmal Thema? Radfahren ist nun nicht als die Sportart bekannt, in der man beim üblichen Bewegungsablauf das Bein jemals komplett streckt - da wird es sicher noch mehr Leute mit so einem Defizit geben.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.090
bild 2:
schön, dass auch beispiele gezeigt werden wie man es nicht macht.
das sieht aus wie ein nasser sack der in der hocke sitzt.
spannung im oberkörper gleich null.
bild 20 hingegen zeigt wie es aussehen sollte. aber da gehts ja um was anderes.

beweglichkeit der hüfte:
klar, die beine müssen bei einer unbeweglichen hüfte weiter auseinander stehen.
aber, wo zeigen die zehenspitzen hin?
was ist beim aufstehen bzgl. der knie zu beachten?


guckt euch auf youtube besser aufwärmübungen fürs kniebeugen an.
bei johannes luckas auf dem kanal müsste irgendwo ein gutes, mehrstündiges seminar zu finden sein.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
2
Standort
EF
Die Idee mit der separaten Kategorie für Fitness/ Training im Menü ist ne gute Idee

Klasse Thema. Gern mehr davon.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
4.073
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich kann euch nur sagen: Trainiert eure Mitte! Hier und da zu dehnen schadet auch nicht...

ich bin seitdem ich 18 bin regelmäßig am MTB. Ich bin immer irgendwo zwischen 40.000 und 150.000 Höhenmeter pro Jahr unterwegs. Kreuzprobleme hatte ich immer schon ein bisschen. Letzten Sommer: Bandscheibenvorfall L5/S1. Herrlich....
 

Eaven

Eaven Cycles - Bikes von Cotic
Dabei seit
22. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
735
Standort
Buchholz Nordheide
Ich finde das Thema ebenfalls ziemlich wichtig und den Bericht prima. Die Videos von Nino Schurter fand ich auch sehr animierend, da ist mir erst mal bewusst geworden was ich in meiner aktiven Zeit sträflich vernachlässigt habe. Mittlerweile sitze ich weniger auf dem Rad und mache viel mehr Übungen für die allgemeine Kräftigung und Beweglichkeit. Wäre nett die Bilder/Übungen in einem PDF zum Ausdrucken zur Verfügung zu haben oder alternativ als "Vorturnvideo".
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
86
Kann das ganze nur bestätigen ! Die Mitte ! Habe vor 4 Monaten mit Core Training angefangen.Da wurde mir deutlich bewusst wie schwach meine Mitte doch ist/war.Dazu noch regelmäßiges Gleichgewichtstraining.Kann ich nur empfehlen.
 
Dabei seit
4. November 2009
Punkte für Reaktionen
427
Standort
Kapfenberg, Österreich
Ich finde die Übungen sehr gut. 2 mal am Tag ist ein bisschen viel, alltags Integration von solche Übungen sind viel sinnvoller.
Neben den Sport ist das Thema auch eine Frage von dem was man beruflich macht und gewisse Leute haben im Beruf schon genügend ausgleich. Der Artikel ist also nicht für jedermann sinnvoll.


Nur kurz zum thema dehnen:

http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.653.8419&rep=rep1&type=pdf

https://www.researchgate.net/profile/Carlos_Ugrinowitsch/publication/38094018_Effects_of_Static_Stretching_on_Energy_Cost_and_Running_Endurance_Performance/links/00463518144e957e9f000000/Effects-of-Static-Stretching-on-Energy-Cost-and-Running-Endurance-Performance.pdf

https://www.researchgate.net/profile/Arnold_Nelson/publication/5555205_Static_Stretching_Impairs_Sprint_Performance_in_Collegiate_Track_and_Field_Athletes/links/0912f50b4b9d16417e000000.pdf

Es ist und bleibt witzig zu sehen, wie lange es manchmal dauert dass Wissenschaft und Praxis ineinander übergehen.
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte für Reaktionen
381
ja der Rücken, wie oft hat der mir schon den Ausflug vergeigt. Als vor einiger Zeit selbst bergab, auf dem ellenlangen Flowtrail Dings in Bozi, ständig eine "Sitzpause" notwendig wurde hab ich mir vorgenommen da mal etwas gegen zu tun. Wie schon beim Knie, für MICH Übungen die Überwindung und Konstanz vorrausetzen (nicht so meins), sich auf Dauer aber echt auszahlen. Man wird ja auch nicht jünger.
 

Eaven

Eaven Cycles - Bikes von Cotic
Dabei seit
22. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
735
Standort
Buchholz Nordheide
Ich muss mir erstmal einen Vollbart wachsen lassen. Den Bildern nach scheint es nicht ohne zu gehen :)
 
Dabei seit
4. November 2009
Punkte für Reaktionen
427
Standort
Kapfenberg, Österreich
Um ein bisschen Ausgleich zu haben mache ich lieber Trial, anstatt blöde Übungen. Der Vorteil ist es ist gleich gut für all diese Muskeln die in den Artikel angesprochen sind und es hilft mir auch besser zu biken.
Als Physiotherapeut und manualtherapeut weis ich wie wenig die Menschen üben, deswegen plädiere ich eher für alternative Sportarten anstatt Übungen. Das wichtigste ist erstmal dass es Spaß machen sollte, sonst macht keiner es.
 

Schnitte

WindSchnittig
Dabei seit
27. April 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Leipzig / Jena
Ich finde es toll, dass solche Artikel hier eingestellt werden. Die Bilder und Übungen sind wirklich gut gewählt, da kann man in seinen eigenen Trainingsplan noch was einbinden ;)

Allerdings finde ich auch, dass lediglich sehr stark an der Oberfläche gekratzt wird. Es wird mal kurz auf Ernährung, dann auf einmal auf Ausdauer, Funktion des Körpers und dann auf Alternativeübungen eingegangen. Natürlich hängt alles zusammen, aber es ist schwierig in Kürze des Artikels alles adäquat abzudecken. Ggf. könnte daraus ja eine längere Blogserie werden ;) (nur so eine Idee).

Dazu kommt, dass man wohl unterscheiden sollte mit welchem Ziel man MTB fährt. Nicht jeder will Wettkämpfe fahren, daher sind die Prioritäten dieser Biker andere als jmd. der Rennen fährt (in welcher Disziplin auch immer). Nichts desto trotz sind Übungen für die Balance, Dehnung und Mobilität für jeden hilfreich. Sogar für meine Kollegin die kein MTB fährt und Sport für Zeitverschwendung hält, sind solche Übungen förderlich ;) ich denke auch hier könnte man 2 unterschiedliche Newsbeiträge liefern. Zum einen spezifisches Training für den ambitionierten Wettkampf-Radler (Nino Schurter hatte mal ein großartiges Video dazu), zum anderen einen Artikel über die Wichtigkeit von Mobilität, Stabilität und Beweglichkeit für Jedermann (hier gibt es bei Pinkbike ja auch super Yoga-Tutorials mit Abbi).

Ich will damit sagen, dass Themengebiet ist super spannend und bitte macht weiter so :) gerne noch mehr Artikel und ggf. sogar eine eigene Kategorie wo man gebündelt alles findet.
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
1.693
Um ein bisschen Ausgleich zu haben mache ich lieber Trial, anstatt blöde Übungen. Der Vorteil ist es ist gleich gut für all diese Muskeln die in den Artikel angesprochen sind und es hilft mir auch besser zu biken.
Als Physiotherapeut und manualtherapeut weis ich wie wenig die Menschen üben, deswegen plädiere ich eher für alternative Sportarten anstatt Übungen. Das wichtigste ist erstmal dass es Spaß machen sollte, sonst macht keiner es.
Da will ich aber mal sehen wie du mit dem Trial-Bike Probleme wie verkürzte Hamstrings und Hüftbeuger angehst. Wer dahingehend wirklich was verbessern will, kommt um die Übungen nicht drum herum. Das solltest du als Physiotherapeut auch wissen. Und es gibt Leute die durchaus dazu motiviert sind etwas zu tun um ihre über lange Zeiträume angehäuften Probleme zu lösen.
Komischerweise kommen die Abbi-Yoga-Videos auf Pinkbike ja auch ganz gut an und es scheinen sehr viele Leute wirklich regelmässig zu machen, wenn man die Kommentare anschaut. Für mich passen ein paar Übungen hier und da jedenfalls deutlich besser dazwischen als noch eine weitere alternative Sportart.
 

---

The Sun Is Shining
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
4.034
Standort
KIC 8462852
Das ganze Physiotherapeutenzeugs ist doch eh Quacksalberei. Da macht man wirklich besser irgeneine Sportart. Das ist auch für die Psyche besser.
 
Oben