Five Ten Freerider Pro im Test

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
667
Standort
Reutlingen
Wie schlägt sich der Five Ten Freerider Pro im Test? Wir haben den leichten MTB-Schuh bei wechselhaftem Aprilwetter auf unseren Hometrails ausgeführt und in den direkten Vergleich mit dem Five Ten Freerider genommen. Wie schlägt sich der Schuh und was kann er besser?


→ Den vollständigen Artikel „Five Ten Freerider Pro im Test“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte für Reaktionen
789
Belüftung ist mehr schein als sein, fühlt sich insgesamt an wie ein impact vxi.
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.080
Nur in Extremfällen wurden die Schuhe nass, ansonsten behält man warme und trockene Füße
Finde ich interessant wie der Schuh bei Regen nur in Extremfällen nass wird. Erzählt mal mehr!! :D
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
398
Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, wenn ich den Schuh betrachte kommt der einem Gummistiefel sehr nahe.
Sicher werde ich in dem Schuh bei ordentlicher Sommerhitze innen deutlich nasser werden durch Schwitzen, als von aussen durch Regen.
 

G.Heim

Skietouren Biken Klettern
Dabei seit
23. September 2010
Punkte für Reaktionen
72
Five Ten hatte bisher immer sehr breite bequeme Schuhe.
Mit dem Freerider Pro hat sich dies wohl geändert.
Das Fußbett ist gegenüber dem normalen Freerider im Vorfußbereich deutlich beengter.
Jedenfalls passt mir der Pro nicht mehr.
Ich habe mir jetzt mehrere alte Freerider auf Vorrat gekauft.
Ich befürchte dass Five Ten langsam aber sicher ihre Schuhe schmaler macht und sich dem Einheitsbrei der anderen Hersteller anpasst. Wer einen schmalen Fuß hat, für den kommt die Entwicklung entgegnen. Wer aber Problemfüße hat oder Einlagen trägt oder einfach die bequeme breite Passform mag, hat das Nachsehen.
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte für Reaktionen
789
die Änderung kam schon früher, der alte Freerider (2012..) war aber auch absurd breit, ich find die schmäleren jedenfalls besser.
 
Dabei seit
22. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.238
Ich bin auch für breite Schuhe. Die Nike Skateschuhe, die ich habe muss man erst mal einlaufen und weiten. Anfangs sind sie zu schmal, obwohl ich einen schlanken Fuß mit normaler Breite hab.

Bei schickeren Schuhen ist das oft noch viel extremer. Da muss ich schon rießen Latschen nehmen wegen der Breite.
 

fiatpolski

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
Dabei seit
7. März 2006
Punkte für Reaktionen
668
Five Ten hatte bisher immer sehr breite bequeme Schuhe.
Mit dem Freerider Pro hat sich dies wohl geändert.
Das Fußbett ist gegenüber dem normalen Freerider im Vorfußbereich deutlich beengter.
Jedenfalls passt mir der Pro nicht mehr.
Ich habe mir jetzt mehrere alte Freerider auf Vorrat gekauft.
Ich befürchte dass Five Ten langsam aber sicher ihre Schuhe schmaler macht und sich dem Einheitsbrei der anderen Hersteller anpasst. Wer einen schmalen Fuß hat, für den kommt die Entwicklung entgegnen. Wer aber Problemfüße hat oder Einlagen trägt oder einfach die bequeme breite Passform mag, hat das Nachsehen.
Ich glaub ja nicht das der Freerider ausstirbt. Grad im Winter kam noch der Freerider EPS raus der ebenfalls ein Freerider nach dem alten, breiten Muster ist.
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.492
Standort
Draußen
Ich bevorzuge den normalen impact. Breit bequeum und die Sohle biegt nicht durch beim landen und wenns rappelt.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.476
Wer keine nassen Füße haben will, sollte sich einfach Sealskinz Socken anschaffen.
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
1.157
Standort
München
Contact, Pro oder Element? Das ist hier die Frage. :confused:

Habe mir letztes Jahr den Schuh von adidas geholt und da fehlt es mir an Grip im Vergleich zu meinen (drei Jahre) alten Freerider VXI.
 
Dabei seit
25. April 2016
Punkte für Reaktionen
57
Also ich bin jetzt ein Jahr die normalen Freerider gefahren und bin nicht wirklich geflasht.

Pros:
- Der Schuh ist wirklich mega bequem
- Man klebt tatsächlich auf den Pedals nen Ticken besser bzw fester als mit vielen anderen Schuhen

Cons:
- Finde den Preis absolut übertrieben für das was man bekommt,habe Gott sei Dank im Sale ein Paar für 50€ bekommen damals
- Die Verarbeitung ist nicht wirklich gut,noch durchdacht.Ich bin absolut kein Fan von diesem Nubukleder was die außen zum Großteil benutzt haben ( Wenn es überhaupt echt ist,evtl nur Kunststoff ).Das gut zu reinigen ist fast unmöglich,habe Glück dass ich die komplett in Schwarz habe.
Und die Sohle bekommt schon nach normaler Nutzung schnell Narben,was ich aber als "ok" werten würde.


Insgesamt muss ich sagen dass ich im Wald oder bei Touren mehr Fun mit guten Outdoor Schuhen hatte.Die Grip an den Sohlen ist fast ähnlich,ganz selten merkt man den minimalen Unterschied zu den FiveTen.Dafür kann man aber mit den 510 nicht wirklich cool im Gelände laufen,platte Sohle + schwere Schuhe halt.
Gute Outdoor Schuhe sind viel leichter + man bekommt oft eine GoreTex Variante die gerade bei Regen cooler ist.Die 510 werden da nasse,schwere Klötze am Fuß.
Aber im Alltag wenn man auf Asphalt fährt oder mal so kleine Rampen in Skateparks fand ich die 510 eher cool,bzw hab mich damit etwas sicherer gefühlt.
Soweit mein Eindruck zu den alten,evtl würde ich die neuen aus Fun mal testen wenn ich die auch mal irgendwo "erschnappen" kann :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
1.125
mir kommen keine 5 -ten an die Mauken zu rutschig wenn man mal schieben muß bei
Nässe :o
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
2.476
Hatte bisher bei keinen Verhältnissen Probleme mit den 510 FR (nicht VXi/Contact) weder bei Regen, Matsch oder Schnee. Bisher immer guten Grip gehabt. Hab mir erst letzte Woche wieder 2 paar FR gekauft, Black/Khaki und Black/Blue. Meine grau/schwarzen und rot/schwarzen sind jetzt 3 Jahre alt und sind noch ok, bis auf die Sohle bei den grau/schwarzen. Trage die grau/schwarzen Schuhe allerdings auch im Alltag als normale Schuhe. Deshalb sind die auch mittlerweile ziemlich abgenutzt.

Die Slick Sohle der VXi oder Contact kommen bei mir nicht in Frage!

P.S.: Jeder läuft anders von der Gewichtsverteilung.
 
Dabei seit
25. April 2016
Punkte für Reaktionen
57
mir kommen keine 5 -ten an die Mauken zu rutschig wenn man mal schieben muß bei
Nässe :o
Total,kann ich absolut bestätigen.Und wenn man dann so noch quasi off-road bissel rumläuft echt mies leider.
Daher Respekt an @Joehigashi80 wenn Du die echt im Alltag trägst,wären mir viel zu klobig und schwer am Fuß.
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.492
Standort
Draußen
Bla bla bla
Schuhe sind wie Reifen.....müssen einfach passen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
176
Standort
mal BG, mal DE ...
Sehe vom Konzept her kaum einen Unterschied zu adidas terrex

Die hätte ich uneingeschränkt alls Allrounder empfohlen wenn die Sohle nach einem Jahr mit etwas aggressiveren Pedalpins nicht schon hin ist.
 

holk

sauer!
Dabei seit
9. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
264
Standort
nrw
Sehe vom Konzept her kaum einen Unterschied zu adidas terrex
Die hätte ich uneingeschränkt alls Allrounder empfohlen wenn die Sohle nach einem Jahr mit etwas aggressiveren Pedalpins nicht schon hin ist.
Das ist bei mir leider tatsächlich der Fall - und der Preis ist auch nicht so der Wahnsinn
 
Dabei seit
3. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
79
Standort
Esslingen a.N.
Sehe vom Konzept her kaum einen Unterschied zu adidas terrex
Die hätte ich uneingeschränkt alls Allrounder empfohlen wenn die Sohle nach einem Jahr mit etwas aggressiveren Pedalpins nicht schon hin ist.
Auch mein Problem mit den Freerider - hab jetzt in 3 Jahren das dritte Five-Ten Paar an der Sohle durch bekommen.
Bei 80 Kg und ca 2 x wöchentlicher Nutzung hält mir die S1 Sohle nicht mal ein Jahr. Ok, am Trailbike sind es auch die DMR Vault mit Aggro Pins, aber das ist mir dennoch zu schwach.
Überlege jetzt wg der härteren Sohle die Giro Jacket auszuprobieren. Hat hier einer den gleichen Wechsel gemacht?
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.732
Mir scheint es so, dass es bei hohem Grip der Verschleiß zwangsläufig ist. Hat die Sohle Grip, ist sie meistens weich. Dann verschleisst sie auch schneller. Bei meinen BFO, die ich mal als Alternative zu 5.10 ausprobiert habe, zeigt sich das gleich Bild. Aber der Grip ist gut.
Was mich an 5.10 mehr stört, ist der übertriebene Spar-Drang. Keine Ersatzschnürsenkel dabei und dann versuch mal bei farbigen was passendes zu bekomment. UND kann man noch nicht mal nach bestellen.
Dann noch nicht mal nen Gummibändchen an Lasche um die Schnürsenkel zu verstaune. Muss man umständlich durch die Schnürung basteln.
Leider sind die Alternativen mit gleichem Grip im Flatpedal Schuh Bereich sehr überschaubar.
 
Dabei seit
30. März 2015
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Schweiz
Gibts eigentlich keine Möglichkeit die Sohle
Ersetzen zu lassen? Bei den Kletterfinken macht man das ja auch. Meine 510 sind oben noch perfekt, die Sohle bröselt langsam vor sich hin. Ja, auch noch kein Jahr alt.
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.580
Standort
München
Hört sich nach dem perfekten 5-10 an. Nicht so unförmig und breit wie die Impact und nicht so labberig wie die Freerider. Endlich! :daumen:

Und nicht so hässlich wie beide. Kommen vom Design fast an die Etnies Marana ran.
 
Oben