Focus Atlas

Dabei seit
6. Februar 2021
Punkte Reaktionen
2
Hallo
Ich habe heute nach mehr als 3 Monate Warten endlich mein Focus Atlas 6.8 in XL abholen dürfen!
Nach den ersten 15 Kilometer bin ich froh, dass ich diese Größe gewählt habe. Bei meinen anderen Fahrräder habe ich mich immer zu einer kleineren Größe überreden lassen. Musste dann den Sattel nach hinten bauen und einen größeren Vorbau verbauen.
Für mich persönlich passt XL sehr gut. Und mir ist wieder mal klar, dass für mich die Größentabellen und die Empfehlungen der Händler nicht passen.
Viele Grüße Cornelius
 
Dabei seit
30. April 2021
Punkte Reaktionen
5
Hallo
Ich habe heute nach mehr als 3 Monate Warten endlich mein Focus Atlas 6.8 in XL abholen dürfen!
Nach den ersten 15 Kilometer bin ich froh, dass ich diese Größe gewählt habe. Bei meinen anderen Fahrräder habe ich mich immer zu einer kleineren Größe überreden lassen. Musste dann den Sattel nach hinten bauen und einen größeren Vorbau verbauen.
Für mich persönlich passt XL sehr gut. Und mir ist wieder mal klar, dass für mich die Größentabellen und die Empfehlungen der Händler nicht passen.
Viele Grüße Cornelius
Erstmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Bike und allzeit gute und unfallfreie Fahrt!

Darf ich nach deiner Größe und Schrittlänge fragen?
 
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
266
Ort
Ammersee (MUC)
Hast du die Schrittlänge richtig gemessen? Kommt mir etwas kurz vor bei 185, aber kann natürlich schon sein. Ich habe eine SL von 87 bei 182. Bei einer Schrittlänge von 85 finde ich das XL schon sehr groß ehrlich gesagt, da dürftest du recht wenig Sattelstützenauszug haben.

Jeder fühlt sich halt auch anders auf dem Rad wohl :)
 
Dabei seit
23. August 2010
Punkte Reaktionen
99
Hi, habe mein Atlas 6.8 am Montag von Bike24 erhalten. Bin 182cm, SL 84cm und fahre Größe M (wie von Focus empfohlen). Es passt bei mir perfekt. Die erste, kurze Fahrt am Montag hat mir ein breites Lächeln ins Gesicht gezaubert. Fahre sonst nur MTB, aber das Atlas macht einfach Spass. Klar, es ist keine Rennmaschine, aber die wollte ich auch nicht. Für mich ist es perfekt um die "Natur" zu entdecken.

IMG_4999.jpeg
 
Dabei seit
26. Juni 2019
Punkte Reaktionen
93
Ort
Ostallgäu
Hat jemand ne Ahnung ob das Felgenband auf den Novatec-Felgen "Tubeless Ready" ist?
Irgendwie sieht das sehr dünn aus... Ventil ist ordentlich drin, Reifen sitzt schonmal vernünftig über dem Ventil, aber wenn ich mit dem Kompressur Luft drauf gebe pumpt der Reifen sich nicht auf.
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
491
Hat jemand ne Ahnung ob das Felgenband auf den Novatec-Felgen "Tubeless Ready" ist?
Irgendwie sieht das sehr dünn aus... Ventil ist ordentlich drin, Reifen sitzt schonmal vernünftig über dem Ventil, aber wenn ich mit dem Kompressur Luft drauf gebe pumpt der Reifen sich nicht auf.
Beim Atlas 6.7 meiner Freundin war es auf Anhieb dicht mit Stan's Milch und den Riddler - auch nur mit Standpumpe. Es läuft auch nach einem Durchstich, der sich direkt von selbst gedichtet hat, absolut problemlos tubeless.

Allerdings knarzen die Lager der Novatec Hinterradnabe jetzt nach etwa 400-500km schon, was mich wirklich schockiert. Dabei war sie eigentlich immer nur bei gutem Wetter unterwegs.
 
Dabei seit
26. Juni 2019
Punkte Reaktionen
93
Ort
Ostallgäu
Habs mal kurz mit dem Werkstattmeister vom Örtlichen gecheckt. Das Band an sich wäre auch beim 6.8er in Ordnung, allerdings hatte mein Band sowohl vorne als auch hinten ein Loch an einem Speichenloch...

Ob ich zu ruppig gefahren bin oder obs ab Werk so war, wer weiß...

Frisches DT Swiss Tubeless Band drauf und schon gings mit der uralten SKS Standpumpe... Milch rein, alles dicht. Naben höre ich eigentlich nix von und bin schon einige Kilometer runter und auch viel Gelände.
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
1.057
Ort
Augsburg
Wie ist das eigentlich mit der Kettenline und dem Boost Hinterbau? Eigentlich sollte das doch gar nicht passen?
Falls es jemand interessiert, wir haben bei Focus nachgefragt. Unsere Frage war: Wie das mit der Kettenlinie ist und das es für Boost doch eigentlich keine passende Schaltung gibt...
Das ist die Antwort:

vielen Dank für die Anfrage.

Doch, genau diese gibt es.
Die Shimano GRX hat eine 2.5mm nach außen veränderte Kettenlinie, die super mit unserem Road-Boost Standard kompatibel ist und eine noch leichter laufende Schaltperformance bietet.
 
Dabei seit
13. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Ich bräuchte nochmal einen Rat😅
Mein Fahrrad ist inzwischen angekommen, und fuhr sich auch sehr gut. Danke nochmal für die Größenberatung😃
Nur leider war die Montage eher mangelhaft, und bei der zweiten Fahrt ist die Kurbel abgefallen. Ich krieg die auch nicht mehr drauf, weil sich das "Gewinde" verformt hat. Der Händler wird mir jetzt wohl anbieten, dass ich eine neue Kurbel kaufen kann und diese dann selbst montiere, was ja an sich kein Problem ist. Die Frage ist dann nur, was ich genau brauche. Bisher ist die 600er GRX verbaut. Zukünftig würde ich aber vielleicht irgendwann auf 1-fach wechseln wollen.

- Ich habe dazu auf Youtube bei fernwee gesehen, dass die eine Easton-Kurbel verbaut haben. Die kann man wohl mit 1 und 2-fach Schaltungen fahren. Müsste ich dann da sonst irgendwas beachten?

- Online habe ich bisher nur die 800er GRX gesehen (Wäre wohl preislich kein Problem. Und die können ja ruhig etwas mehr bezahlen) 😅. Ginge das überhaupt problemlos, weil die ja dann 48/31 statt 46/30 ist?

-Außerdem habe ich überlegt, einfach eine 1fach Kurbel zu bestellen. Könnte ich die problemlos verwenden? Ich gehe davon aus, nur den linken Kurbelarm zu brauchen, dann hätte ich ja die 2fach Kurbel auf Reserve. Meine Frage wäre also, ob das Schaltwerk potenziell eine größere Kassette abkann. Dann hätte ich den Umbau auf 1 fach für mich ja mit einer anderen Kassette kostengünstig gelöst.

Gibt es einen Rat, was ich tun sollte, auch in Hinblick auf die Liefersituation?
Das Thema mit Boost etc verunsichert mich dann doch etwas.

Danke schonmal!

Update: Budget bis 150€.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Kronach
Wenn du es sorglos haben möchtest, nimm wieder die GRX600 Kurbel mit 46/30, beim wechsel auf die 48/31 der GRX800 wirst du auch den Umwerfer neu ausrichten und justieren müssen.

Willst du Gewicht sparen und hast keine Problem damit einen Umwerfer neu einzustellen, dann nimm die GRX800, der Gewichtsunterschied beträgt in etwa 100g.

Bei der Easton Kurbel musst du dann auch das Tretlager austauschen, die Shimanowelle hat einen Durchmesser von 24mm und die Easton 30mm. Allerdings kannst du, wenn du irgendwann mal auf 1 Fach umbauen möchtest, auch die alte GRX Kurbel weiter verwenden, da werden nur die beiden Kettenblätter getauscht, die GRX Kurbel egal ob 600 oder 800 kann also auch beides.
 
Dabei seit
13. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Ah ok, danke 😃
Jetzt ist nur das Problem, dass es die 600er 2fach nirgends in 172,5 mm gibt😬
Die 1fach kann man ja sicher nicht andersrum als 2fach fahren, oder?
Ansonsten habe ich nur die 812 gefunden https://www.bike24.de/p1322741.html
Aber so wirklich Lust auf das Einstellen habe ich eher nicht 😬
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Kronach
Du kannst ruhig die 1 Fach nehmen und die beiden Kettenblätter der alten Kurbel weiter verwenden. Dann hast du gleich das 1 Fach KB für den späteren Umbau über ;).

Du kannst aber auch die 810 2 Fach nehmen und die Kettenblätter von der 600er Übernehmen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Die frage ist halt, wieviel Schrauberei du dir zumutest. Klingt eher so als wäre wenig Erfahrung da, wobei die Technik an einem Fahrrad recht banal und leicht zu lernen ist.
 
Dabei seit
13. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Ah ok. Ja, an sich ist das alles simpel. Bin aber grad dabei, mich reinzufuchsen.

Danke!
Ich werd dann mal anrufen und fragen, ob die die 800er bezahlen. Dann hab ich wenigstens was von der ganzen Sache (immerhin 100 gr 😅). hab gar nicht dran gedacht, dass ich die Blätter einfach tauschen kann.
Sonst nehm ich halt die einfache.
 
Dabei seit
9. Juni 2020
Punkte Reaktionen
35
Wenn du es sorglos haben möchtest, nimm wieder die GRX600 Kurbel mit 46/30, beim wechsel auf die 48/31 der GRX800 wirst du auch den Umwerfer neu ausrichten und justieren müssen.

Willst du Gewicht sparen und hast keine Problem damit einen Umwerfer neu einzustellen, dann nimm die GRX800, der Gewichtsunterschied beträgt in etwa 100g.

Bei der Easton Kurbel musst du dann auch das Tretlager austauschen, die Shimanowelle hat einen Durchmesser von 24mm und die Easton 30mm. Allerdings kannst du, wenn du irgendwann mal auf 1 Fach umbauen möchtest, auch die alte GRX Kurbel weiter verwenden, da werden nur die beiden Kettenblätter getauscht, die GRX Kurbel egal ob 600 oder 800 kann also auch beides.
Als Zusatz zum Vorhaben 1x Antrieb: das 800er 2x Schaltwerk kann offiziell meine ich nur bis 34Z (?), wird aber wie das Ultegra RX inoffiziell auch 40Z schaffen. Hatte das mit dem Ultegra auch ne Zeit lang so gemacht. Bis ich neulich mein GRX812 bekommen hab :daumen: Brauchst dann halt noch eine entsprechende Kassette.
 
Dabei seit
26. Juni 2019
Punkte Reaktionen
93
Ort
Ostallgäu
Nachtrag zum Thema Tubeless. Das Felgenband wäre geeignet gewesen, hatte aber zwei Löcher.
Also frisches DT Swiss Tubeless Ready Band drauf und schon springen die Riddler mit ner normalen Standpumpe in die Felge. Dichtmilch (Schwalbe) übers Ventil eingefüllt und ordentlich geschüttelt und gerüttelt...

Theoretisch alles Top, aber mehr als zwei Tage blieb der Druck nicht drin, immer so 1bar verlust.
Nochmal Milch nachgefüllt, wieder geschüttelt und gefahren. Wieder zwei Tage alles gut und doch...

Dann bei der dritten Ausfahrt festgestellt das die Reifen die Milch an der Flanken"naht" ausschwitzen und dadurch dann auch die Luft verliert. Wird einfach nicht endgültig dicht. Findet man auch viele Bilder zu bei Google und "Riddler Tubeless"...

Aber angetan bin ich von dem Tubeless Feeling schon. Also Pirelli Cinturato Gravel M und neue Milch bestellt. :D

Hier noch ein Foto mit dem Riddler drauf und vollem Setup, die Tage wird der Reifen getauscht und reklamiert:
20210509_164324.jpg
 
Dabei seit
30. April 2021
Punkte Reaktionen
5
Nachtrag zum Thema Tubeless. Das Felgenband wäre geeignet gewesen, hatte aber zwei Löcher.
Also frisches DT Swiss Tubeless Ready Band drauf und schon springen die Riddler mit ner normalen Standpumpe in die Felge. Dichtmilch (Schwalbe) übers Ventil eingefüllt und ordentlich geschüttelt und gerüttelt...

Theoretisch alles Top, aber mehr als zwei Tage blieb der Druck nicht drin, immer so 1bar verlust.
Nochmal Milch nachgefüllt, wieder geschüttelt und gefahren. Wieder zwei Tage alles gut und doch...

Dann bei der dritten Ausfahrt festgestellt das die Reifen die Milch an der Flanken"naht" ausschwitzen und dadurch dann auch die Luft verliert. Wird einfach nicht endgültig dicht. Findet man auch viele Bilder zu bei Google und "Riddler Tubeless"...

Aber angetan bin ich von dem Tubeless Feeling schon. Also Pirelli Cinturato Gravel M und neue Milch bestellt. :D

Hier noch ein Foto mit dem Riddler drauf und vollem Setup, die Tage wird der Reifen getauscht und reklamiert:
Anhang anzeigen 1273885

Insgesamt echt klasse. Aber sehr ärgerlich mit dem tubeless. Dann hoffen wir mal, dass es mit dem Reifen besser wird.

Ich habe mittlweile ein M und ein L Probe fahren können und bin nun ehrlich gesagt noch verunsicherter als vorher. Laut dem "online Sizingtool" von smartfit wäre L für mich passend, fühlte sich in echt aber ganz schön groß an. In M kommt es mir bekannter vor, da dies auch eher an die Maße von meinem Rennrad kommt.

Die Länge macht mir weniger Sorgen, es ist vielmehr die Überstandshöhe die mich grübeln lässt. Die erscheint mir beim L doch schon recht hoch zu sein, dadurch fühlt sich das ganze Rad insgesamt etwas zu "groß" an.

Wieviel Platz habt ihr zwischen Oberrohr und Schritt? Vielleicht muss ich mich einfach an größere Rahmen gewöhnen ;)
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
4.217
Ort
Staffelsee
Dabei seit
26. Juni 2019
Punkte Reaktionen
93
Ort
Ostallgäu
Hab direkt die 45er genommen, viel hilft viel. Ausserdem fahre ich hier doch relativ viel Gelände, deswegen die Mixed.

Als Milch hab ich jetzt die Stans No Tubes (Standard) genommen, Muc Off war nicht verfügbar.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
4.217
Ort
Staffelsee
In M kommt es mir bekannter vor, da dies auch eher an die Maße von meinem Rennrad kommt.
Dann nimm doch das M wenn es dir besser taugt.
Ich hatte ja kurz das Atlas mit 1,89/89 in L und fand es auch recht groß. Sitze bei allen meinen Bikes eher sportlich.
Fahre jetzt das Marin Headlands in 58. Laut deren Sizing eigentlich das 60er. Habe ne Nummer kleiner genommen und dafür den Vorbau um 20cm verlängert. Habe es bisher nicht bereut.

Solltest du beim M zu viel Sattelüberhöhung haben, gibt es ja noch die Hoover-Lenker, um das ganze ein wenig zu entschärfen.

Hab direkt die 45er genommen,
👍
Der wird dir viel Freude bereiten. Zumindest macht er das bei mir.
 
Oben