Focus Neuheiten 2020: 170 mm-Enduro Sam, Raven XC-Hardtail und neues Jam-Lineup

Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
715
Standort
NRW
Focus Neuheiten 2020: 170 mm-Enduro Sam, Raven XC-Hardtail und neues Jam-Lineup

Viele Farben, Feinheiten und spannende Ausstattungen zu guten Preisen gab es bei Focus Bikes im Rahmen der Ride On-Hausmesse in Cloppenburg zu sehen. Alex Glink von Focus führt euch durch das Mountainbike-Lineup für 2020 – wir stellen euch die spannendsten Modelle rund um Jam, Sam, O1E und Raven genauer vor!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Focus Neuheiten 2020: 170 mm-Enduro Sam, Raven XC-Hardtail und neues Jam-Lineup
 

christophersch

takin‘ the Straitline
Dabei seit
25. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
158
Standort
Hamburg, Wedel & Bayreuth
Soweit ich das sehe ist diese Aussage falsch!
Geworben wird - zumindest auf der Focus Site mit " HÖCHSTE PRÄZISION: SHIMANO XTR 1X12 SCHALTKOMPONENTEN " von einer Gruppe lese ich da nix.
Irgendwie müssen Die bei dem Preis "tricksen", Die XTR Kassette kostet etwas das 3- fache der SLX, die Kette das Doppelte.
Natürlich fänd ich's auch schlüssiger die komplette Gruppe zu verbauen.
Bei der Masse könnte man evtl. auch den Preis etwas "drücken".
Andererseits kann ich bei dem Preis auch mit gewissen Abstrichen leben.
Also laut Homepage ist ne SLX Kette verbaut. Die Kassette wird auf der Homepage nicht erwähnt. Und auf den gezeigten Bikes (hier oben im Artikel und auch auf der Homepage) ist eindeutig ne SLX Kassette verbaut. Wie gesagt, zu sehen an dem einzelnen, schwarzen Zahnkranz. XT hat 2, XTR 3 Alu-Blätter...

Natürlich kostet die Kassette deutlich mehr. Trotzdem komme ich mir bei sowas echt ver*rscht vor. Dann lieber komplett XT. Das ist performance und gewichtstechnisch definitiv besser als so ein XTR/SLX Mix...
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
80
Das ist performance und gewichtstechnisch definitiv besser als so ein XTR/SLX Mix...
Also ob "performance" definitiv besser ist wage ich zu bezweifeln.
Ich halte die Aussage definitiv für extrem gewagt.

Die Abstufung der einzelnen Ritzel bleibt gleich.
Auch technisch scheint es da keine Unterschiede zu geben.
Da werden die Marketingdinger wie Beam Spider, Micro Spline bei allen 3 Gruppen geführt, SLX, XT und XTR.
Aber das ist wohl wieder so ne "pseudo akademische" Sache...

Gewichtstechnisch bin ich dabei.
Sind bei der Kassette 160g. Wow!!!
Aber wie gesagt...für mehr als das Doppelte des Preises?

Jammern auf extrem hohem Niveau würde ich sagen.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.031
Standort
Nordbaden
"Gejammert", wie Du es ausdrückst, wurde, dass nicht sauber kommuniziert wird, was verbaut ist. Klar, wenn man "Schaltkomponenten" extrem eng auslegt, fallen darunter nur Schaltwerk (bei Focus "hinterer Umwerfer") und Schalthebel. Aber landläufig versteht man darunter doch noch ein paar Teile mehr...
Wenn man gewollt hätte, hätte man schon schreiben können, dass es ein sehr gut funktionierender XTR-SLX-Mix ist.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
80
Mich würde mal die Meinung zur etwas "besonderen" Geometrie des Jam 8.9 Nine interessieren.
Bei Größe L mit 450mm extrem kurzer Reach (normalerweise ist das bei Bikes dieser Kategorie so ca. 470mm).
Dazu ein wiederum extrem hoher Stack 645mm (Normal so um die 625mm).
Weiter kurzer Achsabstand, flacher Sitz, steiler Lenkwinkel...
Da setzt sich Focus bei diesem Modell doch ziemlich ab. Selbst gegenüber dem eigenen 6.8 Nine.

Seltsam finde ich auch, dass Focus bei diesem 2020er Bike schreibt:
AKTUELL BEI UNS NICHT MEHR AUF LAGER. BITTE KONTAKTIERE DEN HÄNDLER DEINES VERTRAUENS!

Testen werd ich es vorab wohl nicht können fürchte ich.
Ist aber bei meinen Alternativen (Bulls Wild Ronin und Orbea Occam auch nicht groß anders).
Occam hab ich nur in Größe M und mit anderer Ausstattung zum testen, vom Bulls ausser hier drin noch immer keine Spur.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
80
Nachdem ich mich jetzt näher mit dem Rad beschäftigt habe (Jam 8.9 Nine) ist leider doch ziemlich Ernüchterung eingekehrt.
Bei 4 Focus Händlern in meiner Gegend ist das Rad nicht vor Ort, kann aber bestellt werden...

Die Aussage hier in der Vorstellung, dass das "Topmodell der Serie und einzige Variante mit Vollcarbon-Rahmen ist das Focus Jam 8.9 Nine", ist natürlich falsch- lediglich der Hauptrahmen ist aus Carbon, die Hinterradschwinge ist aus Alu.

Die Leitungsführung (Schaltzug) hinten ist doch extrem lieblos- die Kabel laufen aussen unter der Schwinge und sind mit Kabelbindern fixiert.

Auch der Kettenschutz ist beim Jam 8.9 Nine äußerst dürftig für ein 4200 Euro Bike.
Für mich vollkommen unverständlich, da Focus da beim Sam oder dem OE1 doch einen ganz anderen Schutz vollflächig über die ganze Kettenstrebe verbaut.

Beim Carbon Hauptrahmen fehlt leider ein Unterrohrschutz im Tretlagerbereich, Kettenführung-Fehlanzeige.

Wenn die hier verlinkten Fotos das Serienbike zeigen, frage ich mich was bei der Aussattungsliste von Focus "Magura MT Trail HC3, front: 4-piston / rear: 2-piston" bedeutet.
Auf den Fotos hier ist lediglich der normale- auch in der Ausstattungsbeschreibung von Focus angegebene "MAGURAMTTRAILN" Hebel verbaut. Offenbar gibt die Bremsbezeichung lediglich an, dass der HC3 Hebel montiert werden kann.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
80
Letzte Infos:
"HC3 beschreibt den Hebel, der vielfach einstellbar ist. Aber wie jetzt korrekt auf der Homepage steht, wird das Rad mit dem normalen Hebel ausgeliefert."...Bei dem man nur die Griffweite einstellen kann...
Den Sinn hinter dieser "Beschreibung" verstehe ich nicht so recht.

Gemäß den Fotos hier drin hat das 8.9 Nine übrigends die MT C Bremsen von 2015
https://www.schaltwerk-bikes.de/shop/bremsen/magura-mtc-next-bremsenset.html
"Es handelt sich um einen MT2 Sattel und um einen MT6 Hebel" (Man könnte also einen HC3 Hebel montieren.

Eine durchsichtige Schlagschutzfolie für's Unterrohr wird mitgeliefert.

" es kann aber über den High Direkt Mount eine obere Führung nachgerüstet werden " Eine ISCG Aufnahme gibt's nicht.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
80
Abschließend noch ein paar Bemerkungen zum in der Vorstellung hier drin angegebenen Gewicht- speziell beim 8.9 Nine.

Vergleicht man mal das 2019er mit dem 2020er Bike fällt auf, dass das Gewicht angeblich um 1 kg geschrumpft ist.
(Auf der Focus Site steht beim 19er Modell kein Gewicht)

Bei der Vorstellung des 19er 8.9 Nine hier drin wurde dies mit 14,25kg angegeben- damals mit Fox Federung und SRAM Schaltung/Bremsen.
Das Gewicht dürfte wohl einigermaßen hinkommen, das Rad wurde in der BIKE 5/19 gestestet und mit 14,3kg -Größe L angegeben. Der Rahmen gehörte dabei übrigends zu den Schwersten im Test)
Laufräder waren dieselben- die Reifen eher leichter, Federung auch eher etwas weniger Gewicht und auch bei der Schaltung dürfte kein tatsächlicher Gewichtsunterschied sein.

Woher jetzt die Abmagerung von einem Kilo kommt ist mir schleierhaft- es sei denn von der Marketingabteilung von Focus, oder damals wurde eben Rahmengröße L angegeben und dieses Jahr S oder M.
So kann ein Bike marketingträchtig recht leicht von Saison zu Saison locker um ein Kg abspecken.

Meine Zusammenfassung des 8.9 Nine 2020:
"Topmodell der Serie und einzige Variante mit Vollcarbon-Rahmen ist das Focus Jam 8.9 Nine: Das Carbon-Bike richtet seinen Fokus mit 29″-Laufrädern, RockShox Pike Ultimate/RockShox Super Deluxe Select+ und XTR-Schaltung auf möglichst ruppige Abfahrten aus. Gestoppt wird das Bike mit Maguras MT Trail Bremsen und dank leichten 13,25 kg sollte man mit dem Trailbike auch noch ordentlich die Berge hochkommen. Mit 4.199 € geht das Preis-Leistungs-Verhältnis mit dieser Ausstattung ziemlich in Ordnung. "
So zumindest der Werbetext hier drin.


-Optisch geiles Bike und auf den ersten Blick auf Preis/Leistungsmäßig sehr gut.
-Kein Vollcarbonrahmen
-Bei genauerem hinsehen im Vergleich zum Vorjahr, andere Komponenten- statt Fox jetzt Rock Shox (leider "nur" eine RCT3 Pike und ein "On/Off Dämpfer" (der alte Fox war ein 3 Position Dämpfer, also mit Pedaleinstellung).
-Shimano XTR Schaltkomponenten aber ein großer Sprung/Mix von XTR auf SLX.
-Sehr gute Magura Bremse- leider von 2015/16, wozu der Zusatz HC3 ist ist mir schleierhaft.
-Etwas unschöne Schaltkabelführung aussen am im Hinterbau, irgendwie nix Halbes und nix Ganzes.
Text Focus:
"INTERNAL CABLE ROUTING
Die Verlegung der Züge und Hydraulikleitungen erfolgt geschützt innerhalb des Rahmens. Das sorgt für eine aufgeräumte Optik und verlängert die Lebensdauer der Leitungen und gewährleistet so stets einwandfreies Schalten und Bremsen."
(ich verstehe ja, dass eine Reparatur aussen einfacher ist, aber wenn ich vorne schon die Kabel intern verlege, warum dann nicht auch hinten?

-Sehr kurzer, irgendwie mickriger Schutz der Kettenstrebe, kein Unterrohr/Tretlagerschutz bei einem Carbonrahmen.
(Auch wenn's hinten "nur" eine Aluschwinge ist, grade wenn man das Jam 8.9 Nine als "abfahrts
-Gewicht wohl leider nur marketingseitig runter gerechnet?
 

christophersch

takin‘ the Straitline
Dabei seit
25. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
158
Standort
Hamburg, Wedel & Bayreuth
Vergleicht man mal das 2019er mit dem 2020er Bike fällt auf, dass das Gewicht angeblich um 1 kg geschrumpft ist.
(Auf der Focus Site steht beim 19er Modell kein Gewicht)

Woher jetzt die Abmagerung von einem Kilo kommt ist mir schleierhaft- es sei denn von der Marketingabteilung von Focus, oder damals wurde eben Rahmengröße L angegeben und dieses Jahr S oder M.
So kann ein Bike marketingträchtig recht leicht von Saison zu Saison locker um ein Kg abspecken.

-Gewicht wohl leider nur marketingseitig runter gerechnet?
Der Unterschied der verschiedenen Rahmengrößen ist maximal 100-200g. Sicherlich nicht 1kg.

Die Differenz zwischen "Gewicht errechnet" und tatsächlich gewogen ist da schon eher wahrscheinlich...
 
Oben