Forca SPS 350 Vario Sattelstütze

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. GoldenerGott

    GoldenerGott

    Dabei seit
    02/2003
    Der alte Hebel war als Materialbvernichtungsmaschine konstruiert. Der Aluhebel wurde nur durch den Zug auf der Grundplatte gehalten und musste dann theoretisch mit dem Daumen, praktisch mit der ganzen Hand, gewaltsam in eine beliebige Richtung gedrückt werden. Und leider ziemlich weit. Ich hatte verschiedene Positionen ausprobiert, die der Hebel zulässt. Keine lag mir. Nach 3 Wochen hatte der hebel an der Kontaktstelle der meistbenutzten Drückrichtung schon deutlichen Materialverschleiß. Der Daumen tat auch nach jeder Tour weh. Da hab ich aus einem alten Schaltgriff und einem alten Schaltwerkskäfig was gebastelt. Sieht nicht schön aus, funktioniert aber.
    [​IMG]

    Wenn Du 1x11 fährst und noch ein altes Lenkerhörnchen rumliegen hast, kannst Du das absägen und es an Stelle des linken Schalthebels unter den Lenker zeigend montieren und daran dann den tollen Hebel der Forca. Sowas gibt es auch für viel Geld fertig zu kaufen bei lindarets.com. Oder ganz teuer für 70€ ein Nachrüsthebel von Bikeyoke. Allerdings entfällt dann der Preisvorteil der Forca.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. fone

    fone Der Trend zur Sittsamkeit

    Dabei seit
    09/2003
    Ne, ich fahr Umwerfer. Deswegen ist es ja so schwierig den Hebel in Reichweite zu montieren. :)

    Martialische Konstruktion!
    Nach deiner Darstellung bin ich schon fast zufrieden mit meinem 2016er Hebel. :daumen:
     
  4. Osmodium

    Osmodium

    Dabei seit
    06/2008
    Ich habe einen Lockout-Hebel einer Suntour-Federgabel an die Forca gebaut, sieht gut aus und lässt sich super bedienen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Milschmann

    Milschmann Neuling

    Dabei seit
    01/2011
    wie hast du die Zugklemmung am Hebel gelöst? Auch so ne Klemme mit Madenschraube? Ich finde dass da die klemmhülse stört. und das Zugende erst :D Von daher finde ich die Lösung von @GoldenerGott@GoldenerGott sehr gelungen!
     
  6. Osmodium

    Osmodium

    Dabei seit
    06/2008
    Der Schraubnippel ist unsichtbar in der Blackbox der Forca versteckt. Ging allerdings nur mit ein wenig feilen, hat aber wunderbar geklappt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2016
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. Milschmann

    Milschmann Neuling

    Dabei seit
    01/2011
    Ach na das ist ja geil! Hast du Bilder? Und kannst du mir eine Bezugsquelle kleiner Schraubnippel sagen? ich hab immer nur zu große gefunden :(.
    Eine Größe, ähnlich klein wie bei den KS Modelle (Zugansteuerung am Sattel) wäre ideal denke ich.
    Grüße, Milschmann
     
  8. sun909

    sun909

    Dabei seit
    04/2005
    Kann man den Hebel einer LEV oder Speci Command montieren? Reicht das vom Weg aus, den der Zug braucht, um den "Zapfen" aus dem Loch zu ziehen? Der Original-Hebel braucht ja ordentlich Kraft...

    Grüße
     
  9. skwal83

    skwal83 Orangenhaut

    Dabei seit
    10/2014
    du kannst dir auch den suntourhebel montieren
    denn kannst du dir in china für wenige euros bestellen und funktioniert einwandfrei
     
  10. Osmodium

    Osmodium

    Dabei seit
    06/2008
    Bilder kann ich bei Gelegenheit nachliefern. Schraubnippel habe ich von Louis, dieser hier:
    https://www.louis.de/artikel/schraubnippel/10019059?partner=onmacon-pla

    Den musste ich in der Länge etwas mit der Feile kürzen, damit der Deckel der Blackbox wieder zuging.
    Seitlich habe ich ihn auch noch angefeilt, damit er in den Käfig, der den Bolzen rauszieht, gut reinpasst.

    So kleine Schraubnippel, wie die Kindshock sie verwendet, habe ich leider auch nicht gefunden, der wäre sogar noch besser.
     
  11. noocelo

    noocelo kriegt nie genug

    Dabei seit
    05/2014
    ... so passts ganz gut bei mir:

    image.
     
  12. raised_fist

    raised_fist

    Dabei seit
    01/2017
  13. drobbel

    drobbel

    Dabei seit
    12/2013
    Ich glaube, diese Version des Hebels ist einfach schwergängig, ist bei mir auch so, geht aber ja trotzdem ;)
    Du kannst schauen, ob die Plastik-Abdeckung oben im Rohr dicht ist, da kam bei mir der meiste Dreck ins System...

    edit: Ah, autocorrect.... :/
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2017
  14. raised_fist

    raised_fist

    Dabei seit
    01/2017
    Teilweise muss ich meinen Handballen benutzen um den Hebel herunter zu drücken da ich es mit dem Daumen nicht mehr schaffe... Das kann doch nicht normal sein
    Kann man den bowden Zug irgendwie leichtgängiger machen? Schmieren oder so?
     
  15. Beorn

    Beorn Raw-Blue

    Dabei seit
    01/2008
    Also meine sieht nach Umbau ähnlich aus. Ich geh immer aus dem Sattel, sonst rührt sich da nix. Dann gehts aber ganz gut. Nur letzte Woche oder so war mal der Bolzen festgefroren. Da ging nix mehr.
     
  16. corsa222

    corsa222

    Dabei seit
    01/2014
    Naja du kannst das Grundsätzlichste als erstes versuchen wenn die Stüte wie eine Forca aufgebaut ist:
    - Zugspannung Überprüfen
    - Federvorspannung überprüfen
    - Die Feder mal rausnehmen und schauen ob a. der Schutzbalg über der Feder in Ordnung ist und b. das ganze gut genug gefettet ist.

    Alternativ sieht mir der Hebel auch sehr kurz aus, aus der Perspektive bei alltricks lässt sich die tatsächliche Länge aber schwer abschätzen. Du könntest also mit einem längeren Hebel versuchen um mehr Hebelwirkung zu erzielen.
    Um bei Forca zu bleiben (alles außer dem Hebel würde als Ersatzteile übrig bleiben):
    http://www.zawione-group.de/ersatzteile/bowdenzug-31-6-fuer-forca-vario-sattelstuetzen/a-5002332/

    Grundsätzlich finde ich aber braucht die Forca schon mehr Kraft als die meisten anderen Stützen.
     
  17. drobbel

    drobbel

    Dabei seit
    12/2013
    ach ja, grundlegend bei der forca: der Bolzen muss entlastet werden, also gerade nicht aus dem Sattel, aber auch nicht mit vollem Gewicht drauf hängen, sondern den Sattel leicht mit dem Po nach unten drücken, damit keine Last auf dem Bolzen hängt und er sich leichter bewegen lässt
     
  18. ketis

    ketis

    Dabei seit
    04/2010
    Genau das und federvorspannung könnte zu hoch sein
     
  19. demlak

    demlak

    Dabei seit
    06/2016
    und sattelstützenklemme zu fest
     
  20. Wurzelpedaleur

    Wurzelpedaleur

    Dabei seit
    07/2009
    Mit anderen Worten: Vor dem Betätigen des Hebels genau so viel Körpergewicht auf den Sattel geben, wie die Federkraft der großen Rückstellfeder dagegen hält. Dann geht der Bolzen ganz leicht raus und wird weder von der Feder von unten noch von Körpergewicht von oben festgeklemmt. Ohne (leicht) draufzusitzen ist die Stütze nicht gut verstellbar.
    Der Bolzen hat meist ein klein wenig Spiel. Daran merkt man, wie doll man sich setzen muss. Wer das mit dem Popemeter nicht sofort hinbekommt: Auf dem Sattel sitzen. Hebel leicht ein wenig drücken, bis der Zug vorgespannt ist und es nicht leicht weiter geht. Daumen auf dem Hebel halten. Dann den Hinern kurz ganz leicht entlasten. Der Bolzen ist frei, der Daumen drückt ganz leicht weiter, die Stütze ist entriegelt und kann mit dem Po hoch oder runter geführt werden. Das ist ganz schnell ein simpler Automatismus und stört beim Fahren nicht. Meine technisch völlig uninteressierte Frau hat's geschnallt und nach 3x ausprobieren problemlos hinbekommen. Also nicht aufgeben! :daumen:
    Am leichtesten sollte die ursprüngliche Zugführung der 1. Generation gehen, weil dabei der Zug nicht scharf umgelenkt und abgeknickt wird. Der etwas größere Bogen des Bowdenzugs stört am Hardtail ja nicht. Beim Fully kann der Reifen nahe ran kommen.
    [​IMG]
    (Quelle: Zawione Produktseite)

    Wenn die Sattelklemme zu fest ist, fährt die Stütze nicht vollständig aus oder klemmt an der Stelle, wo die Nutensteine im inneren Rohr den Bereich der Sattelklemme passieren. Das sollte aber keine Auswirkung auf die Daumenkraft am Hebel haben.

    Frage: Halten bei den aktuellen Versionen die beiden Schrauben am Sattelstützenkopf? Ich habe bei meinen 3 Stützen die Inbusaufnahme rundgenuddelt. Bei 2 Stützen gleich bei der 1. Montage. Der 4mm Inbus saß von Anfang an recht locker und die Einstecktiefe könnte auch größer sein. Muss die Schrauben deshalb mit WaPuZa anziehen.
     
  21. drobbel

    drobbel

    Dabei seit
    12/2013
    Bei meiner halten sie, aber auch erst nach sehr festem Anziehen...
     
  22. Wurzelpedaleur

    Wurzelpedaleur

    Dabei seit
    07/2009
    Habe mich wohl missverständlich ausgedrückt. Die Schrauben werden nicht locker. Aber die Schraubenköpfe überleben das Anziehen nicht. Bei geschätzt 4 oder 5 Nm dreht der Inbus durch, aber die Schrauben sollten wohl mit 8 oder 10 Nm (?) angezogen werden. Ich brauche also einfach nur Schrauben mit einem stabileren Kopf - idealer Weise mit Torx oder 5mm Inbus. Weil das so ein Feingewindekram ist, habe ich im Schaubenhandel noch nichts passendes gefunden.
     
  23. drobbel

    drobbel

    Dabei seit
    12/2013
    äh, ich habe meine Schrauben mit dem geforderten Drehmoment angezogen, dann haben sich die Schrauben trotzdem noch mit der Zeit gelockert, dann habe ich sie noch fester angezogen und das haben sie auch mitgemacht... ;)
     
  24. raised_fist

    raised_fist

    Dabei seit
    01/2017
    Meine d
    Bei mir lockern sich die Schrauben auch immer. Ich werde demnächst mal n Tropfen mittelfeste Schraubensicherung probieren.

    Habe die Vorspannung am Hebel etwas verhindert. Jetzt kann man die Sattelstütze auch mit weniger Kraftaufwand verstellen ☺️
     
  25. drobbel

    drobbel

    Dabei seit
    12/2013
    Das ist sicher nicht verkehrt, kann sein, das ich das dann letztenendes auch gemacht habe... :p
     
  26. mathijsen

    mathijsen Mitkettenglied

    Dabei seit
    08/2010
    Mit den Schrauben der Sattelklemmung hatte ich noch nie Probleme. Die sind doch normalerweise eh nach ein paar Touren "dreckgesichert". Hab bei meinen eher so die Gedanken, ob ich die jemals wieder locker kriege, denn rosten tun sie auch.