"Form follows function"- Funktion contra Design??

Dabei seit
4. Juni 2010
Punkte Reaktionen
0
"Form follows function" - das geflügelte Wort aus der Design-Szene. Manche Bikes werden wegen ihrer Funktionalität gelobt, sind aber meist nicht Design-optimiert. Besonders gefällig - im Sinne von "klassisch" gefallen mir Bikes, die auf eine ausgewogene Geometrie setzen, Beispiel: Hinterbau und Rahmen bilden ein Trapetz, in dem die jeweils gegenüberliegenden Seiten parallel verlaufen. Warum kann der Dämper eines Canyon AM nicht parallel zur Sattelstütze verlaufen, sondern nur ungefähr - oder noch besser: Gleich dem Oberrohr folgen (wie mittlerweile immer öfter zu sehen)! Aber man kann wohl nicht alles haben ...
 

Power-Valve

RADikaler deisterfreund..
Dabei seit
22. August 2007
Punkte Reaktionen
55
Ort
Hannover
...Warum kann der Dämper eines Canyon AM nicht parallel zur Sattelstütze verlaufen, sondern nur ungefähr - oder noch besser: Gleich dem Oberrohr folgen (wie mittlerweile immer öfter zu sehen)! Aber man kann wohl nicht alles haben ...

war wohl nur der Funktion geschuldet, da laesst er sich besser abstuetzen und auch in Sachen Kennlinie/Progression aendert sich da sonst was...

Unters Oberrohr ist in Sachen Schwerpunkt suboptimal, Stichwort Massenkonzentration. Auch muss dabei das Oberrohr wohl stabiler ausgefuehrt werden...

Hast du dir das Strive mal angeschaut? Ich finds haesslich...
 

nismo2002

Lokomotive
Dabei seit
20. September 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
LD
"Form follows function" - das geflügelte Wort aus der Design-Szene. Manche Bikes werden wegen ihrer Funktionalität gelobt, sind aber meist nicht Design-optimiert. Besonders gefällig - im Sinne von "klassisch" gefallen mir Bikes, die auf eine ausgewogene Geometrie setzen, Beispiel: Hinterbau und Rahmen bilden ein Trapetz, in dem die jeweils gegenüberliegenden Seiten parallel verlaufen. Warum kann der Dämper eines Canyon AM nicht parallel zur Sattelstütze verlaufen, sondern nur ungefähr - oder noch besser: Gleich dem Oberrohr folgen (wie mittlerweile immer öfter zu sehen)! Aber man kann wohl nicht alles haben ...

mein erster Gedanke beim Lesen... :rolleyes:

"paralleler Dämpfer" ?? ...dann soll die Hinterbaukinematik lieber richtig/perfekt funktionieren!! Ich will fahren (und zwar im Wald) und nicht vor die Eisdiele posen!!

mein letzter Gedanke... immernoch :rolleyes:
 
Dabei seit
17. Juli 2007
Punkte Reaktionen
30
Also echt, die haben sich schon was dabei gadacht bei dieser Konstruktion, wenn das Federungssystem so optimal funktioniert, dann is doch auch gut so, versteh gar nicht was es da zu bemängeln gibt :confused: Wenns nicht gefällt frag ich mich wieso man dann dieses Bike fährt und sich nicht was anderes kauft...Leute gibts :rolleyes:

Und Dämpfer parallel zum Oberrohr schaut meiner Meinung nach wesentlich bescheidener aus in Sachen Optik, als wenn er "parallel" zum Sattelrohr verläuft. ;)
 

johnny blaze

gravity team stinkesberg
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
505
Ort
düsseldorf/ratingen
was ich noch viel besser finde, ist dieses

FORM FOLLOWS FUNCTION

vom threadersteller.

also entweder hab ich ihn jetzt falsch verstanden und er findet diesen Grundsatz s.cheiße oder er versteht die Bedeutung des geflügelten Wortes in der Designszene nciht.

jedenfalls ist das, was canyon (und die meisten anderen hersteller) machen, genau das: form follows function :daumen:
 
Dabei seit
3. April 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Huertgen Forest/NRW
Besonders gefällig - im Sinne von "klassisch" gefallen mir Bikes, die auf eine ausgewogene Geometrie setzen, Beispiel: Hinterbau und Rahmen bilden ein Trapetz, in dem die jeweils gegenüberliegenden Seiten parallel verlaufen. Warum kann der Dämper eines Canyon AM nicht parallel zur Sattelstütze verlaufen, sondern nur ungefähr - oder noch besser: Gleich dem Oberrohr folgen (wie mittlerweile immer öfter zu sehen)!

Wenn ich sowas lese frage ich mich: hast du keine anderen Probleme? :lol: :lol:
 
Dabei seit
9. August 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nürnberg
super wie ihr euch wieder zusammen rottet um auf einen einzigen loszugehen! ich frag mich eher IHR nicht irgendwie langeweile habt, bzw andere probleme. ihr solltet wohl mal selbst euren allerwertesten vom pc weg bewegen und die von euch angesprochene hungersnot bekämpfen (was meiner meinung nach wohl eine sehr sehr nivaulose anspielung ist - geh lieber sandsacke schleppen anstatt so einen bullshit zu schreiben!). man, man, man, leute gibts *kopfschüttel*


und jetzt mal zum thema ...

da sieht man, dass schönheit im auge des betrachters liegt. ich finde, dass das nerve (egal ob xc oder am) in seiner gesammtheit ein sehr hübsches und zumindest in den "kleineren" rahmengrössen gut proportioniertes bike ist.

mir gefallen z.B. die parallelen dämpfer zum oberrohr nicht umbedingt so gut :)
 
Dabei seit
4. Juni 2010
Punkte Reaktionen
0
und jetzt mal zum thema ...

da sieht man, dass schönheit im auge des betrachters liegt. ich finde, dass das nerve (egal ob xc oder am) in seiner gesammtheit ein sehr hübsches und zumindest in den "kleineren" rahmengrössen gut proportioniertes bike ist.

mir gefallen z.B. die parallelen dämpfer zum oberrohr nicht umbedingt so gut :)


Stimmt ! Die Rahmengrösse hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Proportion der Komponenten untereinander. Dennoch finde ich Fullys, die den Kraftfluss unmittelbar "zeigen" einfach klarer - und daher ästhetischer. Mir ist klar, dass sich hier niemand ein Bike allein der Optik wegen kauft. Das einige Hersteller aber die von mir bevorzugte Optik bringen dürfte aber seine Gründe haben - und nicht unbedingt zum Nachteil der Funktionalität !
 
Oben