Formula Cura entlüften

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Heinzelnorth

    Heinzelnorth

    Dabei seit
    11/2015
    Hallo, ich möchte mir eine Cura zulegen, finde aber weder auf der Formula Seite noch irgendwo anders eine Anleitung zum entlüften. Auch wird in den Internetshops nirgends ein Entlüftungsset angeboten oder aber es steht immer dabei, dass dies nicht für die Cura zu gebrauchen ist.

    Vielleicht bin ich aber auch zu blöd für die Suche.....

    Falls dies so sein sollte, bitte ich um Erhellung.

    Danke und Grüße
    Peter
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. FormulaGermany

    FormulaGermany

    Dabei seit
    11/2013
    Schreib uns eine Email auf [email protected] , dann können wir dir das Manual zukommen lassen.
    auf Grund der Neustrukturierung der Homepage stehen noch nicht alle Manuals zum download bereit.
    Bleedingkit und Mineralöl sind, wie bisher alle Ersatzteilen und Zubehör, über jeden Händler - ob online oder lokal - bestellbar.
    wenn etwas nicht gelistet ist, bedeudet es nicht, dass es dies nicht gibt.
     
  4. Rockrider

    Rockrider

    Dabei seit
    07/2005
    Hi Peter,

    hier findest Du eine bebilderte Anleitung zum Entlüften der Cura: https://www.bike-components.de/blog/2017/05/entlueften-einer-formula-bremse/
     
  5. Heinzelnorth

    Heinzelnorth

    Dabei seit
    11/2015
    Danke an Rockrider, hatte das Thema gar nicht mehr auf dem Schirm.
    Allerdings müssen die Kollegen von bc sich verschieben haben. 2 Stunden benötigt man zum entlüften??!
     
  6. Rockrider

    Rockrider

    Dabei seit
    07/2005
    2 Stunden erscheinen mir in der Tat auch deutlich zu lang, das wird ein Fehler sein.
     
  7. FormulaGermany

    FormulaGermany

    Dabei seit
    11/2013
    Den Link kannten wir noch gar nicht.

    generell gut beschrieben, jedoch ist ein massiver Fehler in der BC-Anleitung vorhanden.
    es wir IMMER erst die untere Spritze entfernt und das System am Sattel verschlossen, bevor die Obere entfernt wird.
    dies gilt eigentlich so ziemlich für alle Bremsen und Hersteller.
    Vorteil hiervon -> sobald der Bremssattel verschlossen ist, kann der Druckpunkt vor Abschluss der Prozedur überprüft werden, ob die Arbeit bis dahin von Erfolg gekrönt war.
    die am Geber angeschlossene Spritze ist in diesem Falle lediglich eine Vergrößerung des AGB´s und theoretisch ein funktionierendes System.

    auch raten wir von der Verwendung von Bremsenreiniger ab, da dieser Dichtungen schädigen kann.
    wir empfehlen Isopropyl-Alkohol.
    und 2 Stunden erscheinen mir persönlich auch etwas zu lange ;)

    Edit: mein geäußerter Kritikpunkt wurde nach kurzer Rücksprache mit den Jungs von BC geändert. Passt nun
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2017
  8. superseven78

    superseven78

    Dabei seit
    02/2012
    Gibt es bei der Cura ein vorgeschriebenes Intervall bezüglich des Wechsels des Mineralöls?
    Bei den "alten" mit DOT befüllten Formula Bremsen lag dieses ja bei nur einem Jahr.
     
  9. FormulaGermany

    FormulaGermany

    Dabei seit
    11/2013
    es gibt und gab nie eine Vorschrift des jährlichen Bremsflüssigkeitswechsels.
    wir empfehlen jedoch die Bremsflüssigkeit (gilt für alle entsprechenden Bremsen), jährlich zu tauschen, um Folgefehlerbilder vorzubeugen.
    (Bremsen machen unter Wärme zu, etc pp...)
    jedoch sollte Bremsflüssigkeit spätestens nach zwei Jahren getauscht werden.

    für Mineralöl gilt ebenfalls die Empfehlung, das Fluid in regelmäßigen Abständen zu wechseln, da sich auch in Mineralölbremsen Wasser ansammelt, welches die Funktion der Bremse beeinträchtigen kann.