Formula Cura Erfahrungen

Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
737
Ort
Esslingen
Hab mir ne Cura zugelegt, bin mir jetzt bei den Bremsscheiben unschlüssig. Schwanke zwischen Shimano RT66 und Magura Storm HC. Hat jemand Erfahrung mit diesen Scheiben? Oder andere Tipps?

Die Magura storm scheiben fahr ich am parklaufsatz mit der cura. Im positiven Sinne unauffällig.
Am anderen Satz die dächle, auch sehr gut.
Die shimano mochte ich nicht an anderen bremsen. Zwar sehr billig zu bekommen, aber dünn und schneller Verschleiß. Die dächle haben deutlich mehr Reserven
 

Mountainbiker98

"Ride Gravel"
Dabei seit
17. Mai 2014
Punkte Reaktionen
44
Würdest du da mal deine Erfahrungen mit der bremse preis geben. Bitte.

Viel gibt's dazu nicht zu sagen...;)
Läuft im Gegensatz zu meiner alten Formula RX viel besser und der Druckpunkt schwankt kein bisschen. Kein nerviges entlüften oder sonstiges. Schleifen konnte ich mit den originalen Formula Scheiben bisher auch nicht feststellen. Werde die Scheiben aber aufgrund der Optik in nächster Zeit gegen Magura Storm HC oder Swissstop Catalyst tauschen.
Fährt sich auch angenehmer als die XT Bremse die ich mal Probe gefahren bin...also zumindest vom Druckpunkt und der Ergonomie her.
Klare Kaufempfehlung:)
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
1.068
Ergänzend zu meinem vorigen Erfahrungsbericht:

Die Cura wird soweit definitiv meine XT ersetzen. 4 Tage Vinschgau ohne Probleme. Designmasig schöner wie die XT und für mich den besseren Druckpunkt. Bleibt erstmal an meinen Bikes. Wenn die organischen Beläge runter sind kommen Sinter drauf. Nur schleifen der Scheiben bringe ich nicht ganz weg, alle 4 Scheiben laufen nicht 100% Plan.
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
2.641
Ergänzend zu meinem vorigen Erfahrungsbericht:

Die Cura wird soweit definitiv meine XT ersetzen. 4 Tage Vinschgau ohne Probleme. Designmasig schöner wie die XT und für mich den besseren Druckpunkt. Bleibt erstmal an meinen Bikes. Wenn die organischen Beläge runter sind kommen Sinter drauf. Nur schleifen der Scheiben bringe ich nicht ganz weg, alle 4 Scheiben laufen nicht 100% Plan.
welche scheiben?
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
1.068
An einem Bike die Formula mit dem Aluspyder, im anderen die normalen. Beide Sätze jeweils in 203 und 180
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte Reaktionen
280
Welche Beläge fahrt ihr bei der Cura? Die Trickstuff Beläge sollen in Tests ja um einiges mehr Bremskraft bringen. Vielleicht hat da ja jemand den Vergleich.
 
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
387
Ich fahre bei allen meinen Formula Bremsen (von R1 bis RO) die roten Koolstop. Würde ich bei der Cura auch so machen. Die bringen mit fühlbarem Abstand am meisten Power. Habe auch andere probiert (BBB, Trickstuff, Formula original), ist aber schon eine Weile her.
 

Mountainbiker98

"Ride Gravel"
Dabei seit
17. Mai 2014
Punkte Reaktionen
44
Ich fahre bei allen meinen Formula Bremsen (von R1 bis RO) die roten Koolstop. Würde ich bei der Cura auch so machen. Die bringen mit fühlbarem Abstand am meisten Power. Habe auch andere probiert (BBB, Trickstuff, Formula original), ist aber schon eine Weile her.

Hatte ich an meiner RX auch. Super Bremsleistung. Ist doch richtig das die Cura die selben Beläge von der Form her hat wie die RX?
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.562
„Ne Weile her“ heißt ja fast zwangsläufig, dass du die NG-Beläge hattest? Unsere aktuellen „Power“- und selbst die „Standard“-Beläge sind eindeutig noch kräftiger.
 

Mountainbiker98

"Ride Gravel"
Dabei seit
17. Mai 2014
Punkte Reaktionen
44
„Ne Weile her“ heißt ja fast zwangsläufig, dass du die NG-Beläge hattest? Unsere aktuellen „Power“- und selbst die „Standard“-Beläge sind eindeutig noch kräftiger.
Ich habe ein paar Trickstuff TS 630 RSR Beläge zuhause. Werde sie Ende Mai mal in Saalbach bei der Cura testen. Dann gebe ich mal ein kurzes Feedback
 

Mountainbiker98

"Ride Gravel"
Dabei seit
17. Mai 2014
Punkte Reaktionen
44

Anhänge

  • 1525958153447-1024018181.jpg
    1525958153447-1024018181.jpg
    702,3 KB · Aufrufe: 52

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte Reaktionen
280
„Ne Weile her“ heißt ja fast zwangsläufig, dass du die NG-Beläge hattest? Unsere aktuellen „Power“- und selbst die „Standard“-Beläge sind eindeutig noch kräftiger.

Sprich, diese Beläge sollten die aktuellen sein und für die Cura passen:

https://r2-bike.com/TRICKSTUFF-Brem...sch-fuer-Formula-R1-The-One-Mega-RX-R0-C1-CR3

Das Enduro Mag hat den Trickstuff Belägen im Test mit der Sram Bremse ja auch 20% mehr Bremskraft attestiert.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.423
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Cura hat zwei 24 mm große Kolben - das ist die gleiche Fläche wie die vier 17er Kolben der Magura MT5/7. Ich glaube kaum, dass der kommende Vierkolbensattel von Formula größere Kolben hat als 17/17 oder meinetwegen 16/18 (wie bei der Hope V4) - ganz einfach, weil noch größere Kolben nur schwer Platz finden zwischen den beiden Postmountärmchen. Sieht auf dem Bild auch nicht größer aus.

Nach der MTB-News Vorstellung bin ich auch etwas überrascht. Die Cura 4-Kolben hat tatsächlich je 2x18mm Kolben.

Bin erst wegen dem Bericht wieder auf die Bremse auffällig geworden, und habe mich hier durch den Thread gelesen. Macht einen sehr guten Eindruck. Ggf. werde ich doch mal Formula Bremsen probierne.

... der Support bei der Gabel war zudem auch phänomenal!
 

flowbike

Soulrider
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
541
Bin grade im Vinschgau und konnte die Bremse heute das erste mal auf einer längeren Abfahrt (1000hm) testen. Hat mich nicht überzeugt. Nach Ca 700 hm hatte ich mit einer starken Veränderungen des Druckpunktes Richtung Lenker zu kämpfen. Ich habe deswegen heute Abend eine dickere Scheibe montiert. Fahre jetzt ne 200er Storm statt der zweiteiligen 180er Formula.
 
Dabei seit
25. September 2012
Punkte Reaktionen
349
Ort
Hannover
Ist hier jemand von der MT7 zu Cura gewechselt? Würde die an meinem Enduro verbauen wollen (98KG Fahrgewicht).
Ist die Standfestigkeit und Bissigkeit selbst bei dem Gewicht gewährleistet?
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte Reaktionen
150
Ort
Augsburg
Bin grade im Vinschgau und konnte die Bremse heute das erste mal auf einer längeren Abfahrt (1000hm) testen. Hat mich nicht überzeugt. Nach Ca 700 hm hatte ich mit einer starken Veränderungen des Druckpunktes Richtung Lenker zu kämpfen. Ich habe deswegen heute Abend eine dickere Scheibe montiert. Fahre jetzt ne 200er Storm statt der zweiteiligen 180er Formula.

So ähnlich gings mir auch gestern im Bikepark. Hab an jedem schlepplift die Beläge schleifen lassen, aber so richtig bissig ist sie noch nicht geworden... Hab aber schon 203er Scheibe und andere Scheiben/Beläge - hoffentlich wird das noch!
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte Reaktionen
150
Ort
Augsburg
Ist hier jemand von der MT7 zu Cura gewechselt? Würde die an meinem Enduro verbauen wollen (98KG Fahrgewicht).
Ist die Standfestigkeit und Bissigkeit selbst bei dem Gewicht gewährleistet?

Hatte nur ne MT5 mit Saint Hebeln und jetzt neu die Cura (ist aber evtl noch nicht ganz eingebremst) - bei 100kg würde ich aber vom Gefühl sagen das es etwas eng werden könnte - auch wenn Testberichte was anderes schreiben.
Wie gesagt, ist nur eine Vermutung!
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
1.068
So ähnlich gings mir auch gestern im Bikepark. Hab an jedem schlepplift die Beläge schleifen lassen, aber so richtig bissig ist sie noch nicht geworden... Hab aber schon 203er Scheibe und andere Scheiben/Beläge - hoffentlich wird das noch!

Habe auch die Erfahrung, dass die Belaege wirklich Zeit brauchen, bis sie so richtig eingefahren sind. Hat bei mir drei Ausfahrten gebraucht. Hab am Anfang schon gedacht, dass es ein schlechter Tausch zur XT war, ist aber dann doch nicht so :daumen:
 
Oben Unten