Formula Cura mit Direttissima Pumpe

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rsr

    rsr

    Dabei seit
    12/2002
    Kann man eigentlich den Formula Cura Bremssattel mit der Direttissima Pumpe kombinieren. Formula verwendet bei der Cura ja auch Mineralöl.
    Die Cura hat einen 24mm Kolben verbaut. Macht das Sinn?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Das ergibt eine Mörderbremse. Ein 24er Kolben hat die gleiche Fläche wie zwei 17er Kolben, also wie bei der Magura MT5/7. Die Kolbenkraft ist dann bei gleicher Handkraft 18% höher als mit unserem C41- oder C21-Sattel.
    Leider weiß ich nicht, was der Cura-Bremssattel für einen Belagsabstand hat. Der sollte nicht größer sein als 0,1, maximal 0,15 mm, weil sonst der Leerweg am Hebel zu groß wird. Da müsstest du dich mal bei Formula erkundigen; die sind ja hier im Forum auch aktiv.
     
  4. rsr

    rsr

    Dabei seit
    12/2002
    Danke für die Info. Hab dort mal angefragt. Das heißt der Kolben im Bremshebel hat wohl keinen Standard Durchmesser, sonst wäre ja die Bremskraft entsprechend hoch. Bei Formula hat auch die T1 Racing 24mm die RO Racing ja sogar 25,4mm mit dem ovalen Kolben. Vom Bike haut es mich mit den Originalhebeln aber trotzdem nicht.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  5. rsr

    rsr

    Dabei seit
    12/2002
    So hab ne Antwort
    "der Rollback beträgt 0.4-0.45mm".
    Da bin ich mir jetzt aber nicht sicher, ob das selbe gemeint ist.
     
  6. Unser Geberkolben hat 9 mm. Standard ist 10 mm, z.B. Shimano und Magura; Formula Cura weiß ich nicht. Dazu kommt bei der DIRETTISSIMA eine relativ hohe mechanische Übersetzung des Hebels, die mit zunehmendem Hebelweg auch noch stärker wird (leichter Kniehebeleffekt). Daraus resultiert die hohe, aber sanft dosierbare Bremskraft.

    Doch, mit Rollback meinen die den Belagsabstand. Aber das MUSS die Summe aus links und rechts sein, denn 0,4 pro Seite wäre viel zu viel, weil es einen irrsinnigen Hebelleerweg (ca 5 bis 6 cm!) erzeugen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2017
  7. rsr

    rsr

    Dabei seit
    12/2002
    Ah danke für die Erklärung. 0,2mm pro Seite ist dann aber trotzdem etwas viel. Scheint mir etwas zu riskant, um das mal auszuprobieren. Vor dem Hintergrund, dass ich sowohl die DRT als auch die Cura erst kaufen müßte. Eine T1 Racing mit 24mm Kolben hätte ich da, geht aber wegen DOT4 nicht. Dann vielleicht doch ne Variante mit Magura.
     
  8. Mit MT6/8- oder auch mit MT5/7-Bremssattel funktioniert es prima.
     
  9. rsr

    rsr

    Dabei seit
    12/2002
    Ja hab ich gelesen. Man hätte bei der Cura halt auf die Doppelkolben verzichten können und hätte eine leichte Bremse mit sehr hoher Bremskraft.
     
  10. FormulaGermany

    FormulaGermany inaktiv

    Dabei seit
    11/2013
    Wie darf man diese Aussage verstehen?
     
  11. rsr

    rsr

    Dabei seit
    12/2002
    Wenn durch den größeren 24mm Kolben eine 2 Kolbenbremse ähnliche Bremsleistungen erzielt wie eine 4 Kolbenbremse, wie z.B. MT5.
     
  12. FormulaGermany

    FormulaGermany inaktiv

    Dabei seit
    11/2013
    Ich steh leider noch immer auf dem Schlauch.
    Die Cura hat nur 2 Kolben, auf welchen hätten wir da nun verzichten sollen?
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. rsr

    rsr

    Dabei seit
    12/2002
    Hi, ich hab mich unverständlich ausgedrückt. Fahr zur Zeit die RO Racing und die T1 Racing. Bremskraft könnte bei beiden etwas größer sein, trotz 24mm (T1) und ovalem 25,4mm (RO) Kolben. Eine Kombination mit den DRT Hebeln geht nicht wegen DOT - Mineralöl. Die Cura hat ja nun auch Mineralöl und den 24mm Kolben, analog der T1. In der Kombination DRT Hebel mit Cura Bremssattel müßte eigentlich eine ordentliche Bremspower rauskommen, und man könnte auf die Alternative DRT mit Magura MT5 verzichten. Das war die Überlegung. Da ich aber weder die DRT Hebel noch die Cura Bremssättel habe, ist mir das etwas zu exklusiv, nur zum Ausprobieren.
    Hätte gerne mehr Bremskraft bei nicht steigendem Gewicht. Deshalb tue ich mich mit Saint und MT5 komplett etwas schwer.
    DRT komplett würde mir natürlich gefallen, liegt aber doch etwas außerhalb meines Budgets.
    Bin seither immer Formula (R1, R1 Racing, T1, T1 Racing, RO Racing, CR3) gefahren, weil sie mir eigentlich gut gefallen. Aber das ist jetzt doch eher etwas fürs Formula Forum.
     
  15. FormulaGermany

    FormulaGermany inaktiv

    Dabei seit
    11/2013
    Versuch die Cura einfach mal, ohne gebastel, du wirst überrascht sein ;)
     
  16. Chillout2013

    Chillout2013 Chill Out :)

    Dabei seit
    07/2013
    Da es hier ja gerade darum geht die Direttissima Pumpe mit anderen Bremsen zu kombinieren, frage ich einfach mal hier im Thread und spar mir einen neuen.

    Funktioniert die Kombi Direttissima Pumpe & Saint/Zee Sattel?
    Jemand damit schon Erfahrungen in Sache Bremskraft / Dosierbarkeit etc? Vielleicht ja sogar von @Mr. Tr!ckstuff@Mr. Tr!ckstuff direkt

    Würde mich freuen8-)
     
  17. Hallo chillout, ja, das funktioniert bestens, null Probleme.

    Bloß beim leitungsanschluss musst du aufpassen: wenn du die vorhandene Shimano-Leitung mitsamt überwurfmutter, Olive und Pin in die direttissima-pumpe reinschrauben willst, kann es vorkommen, dass es nicht hundertprozentig dichtet, weil die Shimano-überwurfmutter manchmal minimal zu kurz ist. Dann hilft es, unseren Schraubanschluss in die Shimano-Leitung reinzuschrauben und das ganze dann in die DRT-pumpe hinein. Manchmal passt es aber auch.

    Aber prinzipiell ergibt die Kombination DRT-pumpe mit Saint/Zee-sattel eine tolle Bremse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  18. MichiP

    MichiP Sportsfreund

    Wollte jetzt keinen neuen Thread aufmachen,deshalb hier.

    Würde das auch mit den aktuellen XT Sattel funktionieren und wäre es letztendlich auch Sinnig sprich eine Mehrleistung?

    Hab jetzt auf die schnelle nix gefunden was meine Frage beantwortet.

    Danke und Gruß
     
  19. ja, auch mit dem XT-Bremssattel funktioniert es prima. Auch diese Kombination haben wir hier schon mehrfach realisiert. Ansonsten gilt das gleiche, wie ich es oben für Saint gesagt habe.
     
  20. Chillout2013

    Chillout2013 Chill Out :)

    Dabei seit
    07/2013
    Reicht es mit der langen Shimano Überwurfmutter die hier schon mehrmals Thema war, oder kann es auch mit der zu kurz sein?
    Welche Schraubanschlüsse sind gemeint?
    DRT Pumpe und Shimano Ispec B passen dann über Adapter zusammen?

    Danke für die Infos :)
     
  21. Die lange Shimano-Überwurfmutter (M8x0,75 - das ist die, die die Leitung mit Olive und Pin in die Bremsspumpe reinschraubt) ist auf jeden fall lang genug. Die normale ist manchmal zu kurz.
     
  22. MichiP

    MichiP Sportsfreund


    Bestens:daumen: und danke für die flotte Antwort
     
  23. Ich fahre eine Direttissima-Saint Kombi. Funktioniert gut. Bremspower ist spürbar besser, vielmehr überzeugt mich aber die Dosierbarkeit. Entgegen der originalen Saint-Hebel, gelingt mit der Direttissima-Pumpe eine deutlich bessere Dosierbarkeit.

    Ich habe die Shimanoleitung verwendet, jedoch mit einem Trickstuff-Leitungsanschluss mit Trickstuff Überwurfmutter. Der verwendet nämlich keine Olive. Eine Shimano-Überwurfmutter und Olive waren in meinem Fall nicht dicht zu bekommen. Wenn du sicher gehen möchtest, bestell doch gleich den originalen Anschluss mit.
     
  24. jonalisa

    jonalisa Bergradler...voll retro

    Dabei seit
    12/2009
    Frei nach dem Motto: "Bauer sucht Frau", hier nun die Fortsetzung "Pumpen suchen Sattel" :D
    Mein Luxusproblem ist folgendes:
    Ich habe im Keller 4 DRT-Pumpen und die dazugehörigen, neuen schlanken Alu-Schraubfittings liegen, welche darauf warten mit Sätteln verheiratet zu werden.
    Direttissima- und Maximasättel sind zu teuer und fallen weg.
    Der ursprüngliche Plan mit Magura MT5 Sätteln ist wahrscheinlich der sicherste Weg, aber die Cura4 Sättel überzeugen mich mehr.
    Vorteil Formula: Theoretisch noch potenter, für mich als Italiener im Notfall schneller und günstiger einzuschicken, überzeugendere Belagsform, bessere Kompatibilität mit meinen zahlreichen Formulascheiben, gefallen mir optisch besser, verschraubte zweiteilige Sättel dadurch theoretisch steifer, wahrscheinlich leichter zu entlüften und wohl auch größerer Luftspalt (leichter schleiffrei zu bekommen)...

    @Mr. Tr!ckstuff@Mr. Tr!ckstuff Hallo Klaus. Passt euer Schraubfitting für Magura auch an Formulaleitungen oder variieren die Durchmesser?
    Ist der Ausgleichsbehälter groß genug für 4x18mm Kolben? Sollte aber passen, der der Cura ist sicher nicht größer, oder?
    Wird der Leerweg zu groß?
    Habe ich sonst irgendetwas übersehen?

    Danke
     
  25. Da ich nicht weiß, was für ein Fitting in den Cura-4-Bremssattel hineingeschraubt wird (ich vermute, es ist ein formulatypisches M8x1 - aber ohne Garantie!), kann ich zur Fittingfrage nichts sagen. Jedenfalls hätten wir passende Goodridge-Fittuinge, die mit unserer Kevlerleitung oder auch wahrscheinlich mit der Formula-Leitung verschraubt werden können. Das kann ein bisschen tricky sein, aber i.a. geht es. Zur Not komplett Goodridge - das funktioniert auf jeden Fall.

    Der DRT-AGB ist auf jeden Fall groß genug (3 ml) .
     
  26. jonalisa

    jonalisa Bergradler...voll retro

    Dabei seit
    12/2009
    @Mr. Tr!ckstuff@Mr. Tr!ckstuff Danke. Was glaubst du bzgl. Leerweg? Könnte das passen.
    Ganz habe ich deine Antwort nicht verstanden. Du schreibst vom Fitting am Sattel. Ich würde dort aber die Formula-Leitung fahren. Am DRT-Geber (an der Pumpe) hätte ich die Fittings montiert, welche ich bei euch für meine zunächst angedachte Trigura erworben habe.
     
  27. Ach so. Ja, dann schraubst du unseren Anschluss in deine Formula-Leitung hinein. Das geht.

    Leerweg: Wenn der Belagsabstand bei den für Vierkolbensätteln üblichen 0,15 mm pro Seite liegt, müsste der Leerweg ca 25 mm betragen, abhängig vom Belagsabstand des Cura-Sattels, den ich natürlich nicht kennen kann.