Dabei seit
10. Juni 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Freising
Hallo zusammen ,
bin bei meiner Propain Tyee kombi am überlegen ob ich lieber die MT07 oder die Cura nehmen sollte ,bei der Cura wäre halt noch nen besserer Dämpfer drinnen, Fahre mom. die Formula RO Oval am meinem Mondraker summum pro Team ,und bin für Bikepark auch ziemlich zufrieden ,bei bissel Street is die vordere einfach zu schwach ( liegt wahrscheinlich unteranderem am sehr flachen Lenkwinkel ) und daher das ich mir jz ein Enduro holen möchte ,weiß ich nicht ob ich die MT07 oder die Cura nehmen sollte ,die Cura soll ja wirklich stak sein ,jedoch fährt ein Kumpel eine MT07 und ich bin sie ganz kurz gefahren und sie fahr schon sehr stark ,vlt kann mir ja einer sagen ob ich mir lieber die Cura oder die MT07 nehmen sollte. Möchte halt Manuals ,street stoppies usw. machen und auch mal mit dem Ding im Bikepark fahren.
Schonmal danke im vorraus :)

VG Julian :D
 
Dabei seit
8. November 2017
Punkte Reaktionen
8
Hallo Julian,

wenn es ums Geld geht, warum keine MT5 oder eine Trail? Letztere gibt es für 150Euro und für das Manuel fahren sehe ich diese aufgrund Ihrer Dosierbarkeit im Vorteil gegenüber der MT7. Die vordere 4 Kolbenzange kann man mit Schrauben und MT7 Belägen "aufrüsten". So habe ich es bei mir gemacht.

Den Vergleich zur Cura habe ich nicht.
 

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
662
Ort
Inntal
EDIT: Hab den Text gelöscht, weil ich erst nicht herausgelesen habe, dass es um ein neues Komplettrad geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.143
Ort
Nordbaden
Hallo Julian,

wenn es ums Geld geht, warum keine MT5 oder eine Trail? Letztere gibt es für 150Euro und für das Manuel fahren sehe ich diese aufgrund Ihrer Dosierbarkeit im Vorteil gegenüber der MT7. Die vordere 4 Kolbenzange kann man mit Schrauben und MT7 Belägen "aufrüsten". So habe ich es bei mir gemacht.

Den Vergleich zur Cura habe ich nicht.
Er will ein Komplettrad bestellen! Und da gibt's nur die beiden genannten...

MT7 hat mehr Bremskraft, die Cura dürfte sorgloser sein (ist aber nur angelesenes Wissen hier aus dem Forum).
 
Dabei seit
8. November 2017
Punkte Reaktionen
8
Von der Cura hört man nur gutes, über die MT viel schlechtes. CURA!!!

Diese Basis stelle ich für eine Auswahl in Frage. Ich mag die Magura Bremsen nicht mehr. Waren Sie einmal wirklich top, so sind sie heute (meines Erachtens) eher am schnellem Geld interessiert. Sollte Magura mitlesen, bitte verschrottet oder verkauft eure Spritzgussmaschinen und investiert in CNC Fräsen.

Punkt1. die MT ist stärker verbreitet wie die Cura. Geschätzt kommen bei einem Produkt (wie einer MTB Bremse) auf 100 Glückliche User 5 mit Beschwerden. Normal ist Bremse nutzen, Bremse funktioniert und in dem Fall gibt es kaum Feedback. Das bedeutet hier müsste man zuerst einmal den Marktanteil der Bremsen betrachten um die negativ Meldungen bewerten zu können.

Punkt2. die Cura ist recht neu/modern. Die Meldungen die ich hier im Forum verfolge wirken mitunter finanziert. Da gibt es User die erklären die Cura als das absolut gelbe vom Ei und das sehr zeitnah am Montage Termin. Ich habe in den Fällen nicht alles geglaubt was ich gelesen habe.

Ich denke Magura versaut sich durch Ihre Plastik-Firmenpolitik einen guten Namen und Formula versucht nach vorn zu rudern. Ist aber nur meine Meinung, welche sich nicht bestätigen muss.

Das mit dem Komplettbike hatte ich so nicht rausgelesen. Danke für den Hinweis.

TO: ich empfehle trotz dem scheiss Plastik und dem Negativ Image die Magura. Die Cura muss sich meines Erachtens erst mal beweisen und wenn Formula im Deutschen Markt ähnlich viele Kunden wie Magura für ihr Produkt gefunden hat, dann kann man die Rückmeldungen 1:1 vergleichen und eine Definition des Besseren erstellen.

Edit: Meine Magura Bremse ist mittlerweile durch eine 4Kolben Shimano Bremse ersetzt worden. Ich bin ein Fan von Sorgenfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bjunior

Qualitätscontent seit 2009
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
3.055
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Formula ist meines Erachtens definitiv auf dem Vormarsch, siehe die aktuellen Gabeln. Die Cura soll nicht schlecht sein, unkonventionell dass da auf 2 statt 4 Kolben gesetzt wird. Aber es scheint zu funktionieren. Praktische Erfahrungen hab ich mit der Cura nicht, hatte mal eine TheOne, die war gut.

Zu Magura kann ich Langeoog nur bestimmen, Metallpumpen und Serienmäßig HC1 oder HC3 Hebel und die Bremse wäre (gerade bei dem Preis) the way to go. Die Haptik der MT5/MT7 macht vieles kaputt, das ganze positive dazu ist mMn. mehr Schön Gerede als wirkliche Zufriedenheit.

Fahre mittlerweile Hope Tech 3 v4, so fühlt sich ein guter Hebel an.
 
Dabei seit
8. November 2017
Punkte Reaktionen
8
on top braucht Magura noch Beläge die sich unter 100km als Offenbarung darstellen.

Meines Erachtens macht Magura aktuell fast alles richtig um die Marke in den Dreck zu reiten. Sehr schade, denn es war mal ein innovatives gutes Unternehmen und bei den Felgenbremsen sind sie mittlerweile Jahrzehnte mit das beste wo gibt.
 
Dabei seit
10. Juni 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Freising
Was meinst genau mit "Offenbarung" ? Bremsen nicht oder bremsen nah 100km nimmer so dolle ? Bin kein wirklicher Fan von MT5 ,mehrere Bekannte fahren sie und alle hassen sie, stottert, haben sie dieses Jahr schon 6x entlüften müssen ,blubbert , und die Hebel Find ich persönlich schlimm. Andere Auswahlmög. wäre noch ne Guide RSC aber die soll ja das schlimmste der Welt sein laut Forum,wäre cool wenn ihr mal abstimmen könntet was denn eure Wahl wäre.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.143
Ort
Nordbaden
Dann füge doch eine Umfrage hinzu.

Ich würde von den beiden erstgenannten die Cura nehmen.

Selber fahre ich mehrere Sätze Guide, und die sind entgegen anderer, wenn auch sehr nachdrücklicher und lauter Stimmen hier im Forum durchaus brauchbare Bremsen.
Einzig die Standfestigkeit bei richtig heftigem Einsatz und hohem Fahrergewicht kann ich nicht beurteilen. Da mag sie z. B. einer Zee unterlegen sein.
Die Guide ist aber auch keine Gravity-Bremse, dafür gibt's die Code.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.524
Die Guide funktionieren in der Tat äußerst zufriedenstellend. Absolut sorglos bisher. Kann ich nur empfehlen bisher.
 

Thebike69

Pfälzer
Dabei seit
9. Januar 2014
Punkte Reaktionen
1.024
Ort
Karlsruhe
Ich fahre die XT M8000 Bremshebeln mit MT5 Bremsätteln, keinerlei Probleme.
Die Cura durfte ich mal testen, sehr gute und Optisch tolle Bremse.
Hätte ich keine Shigura, dann ne CURA:daumen:
 
Dabei seit
10. Juni 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Freising
Ja von Shigura hört man ja auch viel gutes wie z.b besserer Druckpunkt usw.,werde jz wahrscheinlich die Cura nehmen ,vlt irgendwann dann auf Hope umrüsten ,die Tech 3 v4 soll ja auch Hammer sein ,könnt ja trotzdem mal dann sagen wie man ne Umfrage macht und dann dort mal abstimmen ;-)

VG
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.845
Ort
Siegen
Ich weiß ja nicht wie deine Konfiguration beim tyee aussieht.
Ist aber definitiv ne Überlegung wert die Selva zu konfigurieren. Die macht nen Klasse Job und optisch im Vergleich zur Lyrik ein Traum. Die Cura fahre ich an meinem Twoface. Verrichtet ihren Job unauffällig und hat genügend power. Da gibt es keinen Grund zur Klage. Bisher absolut sorglos.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.845
Ort
Siegen
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.845
Ort
Siegen
Wie groß bist du? Evtl. passt die 160er Revive?
Kettenführung find ich bei der eagle nicht unbedingt erforderlich. Evtl. die Flow mk3 statt der Flow s1. Ist glaub ich ein ticken breiter.
 
Dabei seit
8. April 2016
Punkte Reaktionen
91
Kann mir einer vlt sagen ob die MRP AMG mit Bashguard is ? Bei MRP is sie ja mit aber bei Propain ohne ,verwirrt ...
Jupp, Kettenführung ist mit Bashguard

Wie groß bist du? Evtl. passt die 160er Revive?
Kettenführung find ich bei der eagle nicht unbedingt erforderlich. Evtl. die Flow mk3 statt der Flow s1. Ist glaub ich ein ticken breiter.
Nachdem ich gesehen hab wie einem beim Aufsetzen auf einen Stein das Kettenblatt gebrochen ist, hab ich die Kettenführung gewählt, aber nur aufgrund des Bashguards.
Die Flow MK3 und S1 haben die gleiche Breite, unterscheiden sich in Form und Gewicht. Macht denke ich, keinen allzu großen Unterschied. Da es zu den S1 recht wenig Infos gab, hab ich die MK3 gwählt.
 
Dabei seit
10. Juni 2017
Punkte Reaktionen
13
Ort
Freising
Möchte genau wegem dem Aufsetzen ne Kefü mit Bashguard ,bin gute 1,71m (13 )
160mm macht mehr sinn weil ich sehr wahrscheinlich no wachsen werd oder ?
 

nationrider

Allroundlaie
Dabei seit
10. August 2001
Punkte Reaktionen
1.118
Ort
NRW, Deutschland, Erde
Zurück zur Ausgangsfrage: fahre die Cura (2x203mm) seit August.

Bremsleistung, Modulation, Qualität und Ergonomie sind Klasse.

Ein leichtes "klingeln" am VR während der Fahrt habe ich nicht abstellen können.

Bei Nässe neigt Sie zum quietschen.

Zur Magura habe ich (bis auf die Gustav M) keine Erfahrung.
 
Dabei seit
11. Juli 2017
Punkte Reaktionen
0
Moin,

da ich ebenfalls beim Tyee vor der Frage stehe, wüsste ich gerne genaueres zu den negativ-Erfahrungen der Magura Bremsen.
Habe jetzt etliche Tests gelesen und nirgendwo wird negativ berichtet. Es stimmt zwar das Kunststoff eingesetzt wird, doch da Kunststoff /= Kunststoff ist, ist das ein sehr schwach(sinniges)es Argument. Gibt es sonst Probleme mit den Magura Bremsen die erwähnenswert wären?
 

Thebike69

Pfälzer
Dabei seit
9. Januar 2014
Punkte Reaktionen
1.024
Ort
Karlsruhe
Moin,

da ich ebenfalls beim Tyee vor der Frage stehe, wüsste ich gerne genaueres zu den negativ-Erfahrungen der Magura Bremsen.
Habe jetzt etliche Tests gelesen und nirgendwo wird negativ berichtet. Es stimmt zwar das Kunststoff eingesetzt wird, doch da Kunststoff /= Kunststoff ist, ist das ein sehr schwach(sinniges)es Argument. Gibt es sonst Probleme mit den Magura Bremsen die erwähnenswert wären?

Hallo,
ich hatte mit der MT5 nie Probleme.
Hatte ich mit Formula C3 auch nicht, aber mit der ersten Generation Shimano XT M8000 der Druckpunkt Verlust war schon erschreckend.
 
Oben Unten