Formula The One oder die neue XT

Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
salach
Hallo ich brauche mal Eure Hilfe.
Ich muss mich bei meinem Händler entscheiden unabhängig vom Preis,
denn bei dem neuem Bike ist eine Formula The One(2012) verbaut und nach viel lesen im Forum bin ich sehr verunsichert, da die XT Bremse ja doch eine sehr gute Bremse seien soll und die Formula recht viel Probleme macht. Dem Händler ist es egal was ich möchte, nur wenn ich die günstigere Bremse nehme, wird das Bike nicht billiger werden, weil die Formular im Packet dabei ist .
Nun, was soll ich denn machen? Ich muß mich bis 27.12 entscheiden,
denn dann wird der Auftrag aktiviert. Er sagt die Formula ist Top, die XT auch nicht schlechter, wie gesagt nur komisch, wenn ich mich für die XT entscheide wird es nich billiger. Welche nehmen?
Bitte nicht eine andere Bremse nennen, es geht nur um "The One(2012 oder der neuen XT(2012)".
Pro und Contra
Danke
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte Reaktionen
4
hi jegger,

kann dir leider noch nichts von den 2012ern erzählen, hier nur kurz meine entscheidung, ich werde von ner 2011er the one auf ne 2012er xt umsteigen!

die singerei und das frickelige entlüftungsdrama der the one geht mir auf den s....

web
 

HANZZ08

Schönwetterbiker
Dabei seit
2. November 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Neue Sorge
Hi,
Ich hatte die 2010er XT ein Jahr lang und kann die nur empfehlen:daumen:.Das Teil lässt sich gut dosieren und ist trotzdem noch sehr bissig.
Allerdings bin ich die 2012er auch schon mal probegefahren und die ist nicht unbedingt schlechter oder besser....sieht halt besser aus. Im Moment habe ich eine Saint, die noch einen Tick besser ist. An deiner Stelle würde ich klar zur XT greifen. Preis-Leistung :daumen:.

Gruß aus der Oberpfalz:cool:
 
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
salach
Hi,
Ich hatte die 2010er XT ein Jahr lang und kann die nur empfehlen:daumen:.Das Teil lässt sich gut dosieren und ist trotzdem noch sehr bissig.
Allerdings bin ich die 2012er auch schon mal probegefahren und die ist nicht unbedingt schlechter oder besser....sieht halt besser aus. Im Moment habe ich eine Saint, die noch einen Tick besser ist. An deiner Stelle würde ich klar zur XT greifen. Preis-Leistung :daumen:.

Gruß aus der Oberpfalz:cool:

Danke schon einmal für Euere Antworten. Preis Leistung, wie gesagt
the one im Kauf und xt im Tausch. Ich sehe pro xt???
Würde noch gerne etwas pro und Contra hören.
Warum ist der Preis der Formula so hoch? Dann kann ich doch sagen:"
preis leistung passt nicht".
gruß jegger
 

HANZZ08

Schönwetterbiker
Dabei seit
2. November 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Neue Sorge
Hi jegger,
die Formula kenn ich nicht persönlich, nur aus den Foren, und lesen kannst ja selber. Man hört doch das ein oder andere ...

An der XT gibts einfach nix zu meckern. Sie ist einfach ausgereift, funzt und ist unkaputtbar (XT halt). Du kannst die Bremshebel einstellen, die Pflege ist easy, und die Dosierbarkeit ist 1a. Kurz und Gut: Hab mir ihr den Spaß am Bremsen entdeckt (auch, wenns blöd klingt, aber iss so).
Und: mußte trotz hartem Einsatz nie dran rumschrauben... Freude am Fahren :D

Die Formula lebt vllt vom wohlklingenden Namen ??? Oder ?? Andererseits gehört die The One sicher auch zur gehobenen Klasse.
Also, wer hat ne Formula? Los, Kommentare!!

Aber entscheiden mußt letztendlich selbst. Hast evtl. die Möglichkeit, beide vorher probezubremsen?

Grüße aus der Oberpfalz :cool:, next to Oko
 

L.Fignon84

Seitenbacher 450 Fan
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
29
Ort
5xxxx
Genau so würde ich das auch machen, wenn ich in der Situation de TE wäre.


Warum sich erst mit der Formula rumärgern,wenn er direkt eine sorgenfreie XT haben kann?
Und wirklich verdient hätte er an der Aktion auch nichts.Ausser unnötig Zeit investiert.
Ich bräuchte da nicht 2mal überlegen,und ganz klar die XT nehmen.Da ist Shimano ein großer Wurf gelungen.
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Biberach
Ich fahre seid 4 Jahren Formula the ONE - zuerst das alte Modell, dann das aktuelle (und jetzt die Roval). Wenn man eine Bremse anständig entlüften kann - und das sollte man nunmal jede Bremse 1 x im Jahr - dann ist die ONE eine SUPER Bremse! Allerdings sollte man die Entlüftung wie auf Frosthelm.de beschrieben machen, dann geht auch nichts schief.

Was die THE ONE so besonders macht, ist das extrem niedrige Gewicht, gepaart mit sehr viel Bremspower.
Eine ONE wiegt am VR 206 gr + 121 gr (180 er Scheibe) + Adapter PM auf PM ca. 10 gr = 337 gr (kpl VR)
Eine XT im Vergleich dazu 304 gr + 168 gr (180mm 6-Loch Scheibe) + Adapter PM auf PM ca. 30 gr. = 502 gr (kpl VR)
Mit einem Satz kann man also 300 gr sparen - bei keinerlei Einschränkung im Einsatzbereich, also auch für lange Alpenabfahrten oder Bikeparkeinsätze!

Klar ist auch, dass man bei einer derart leichten Bremse und vor allem auch Scheiben, auch auf die Teile aufpassen muss. Formula Scheiben sind 0,2 mm schmäler als der Rest, so dass diese auch leichter verbiegen, wenn man das Rad z.B in einen Fahrradständer knallt. Bei keiner meiner ONE´s trat übrigens das gefürchtete Singen auf.

PRO Formula:
- sehr gute Bremspower
- leichteste Bremse mit dieser Bremspower
- kein Fading (!)

CONTRA Formula:
- Entlüften muss gekonnt sein
- sehr teuer, auch Ersatzteile
- Service 1 x im Jahr ein muss
- harter Druckpunkt (wenn es einen stört)

Ich kenne die neue XTR vom Kollegen - die fühlt sich sehr gut an. Toller Bremshebel, genug Bremspower und geile Optik. (Hab trotzdem die Formula OVAL geholt).

Machs doch wie oben beschrieben. Fahr die ONE mal für ein paar Wochen. Wenn du dann merkst, dass du bsp. mit dem harten Druckpunkt nich zurecht kommst, kannst du die Bremse immer noch für ca. 250 Euro verkaufen. Für das Geld bekommst du locker die XT, mit Glück auch die XTR.
Gruss und frohes Fest.
Tobias
 
Zuletzt bearbeitet:

HANZZ08

Schönwetterbiker
Dabei seit
2. November 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Neue Sorge
hi,
also zwischen xt und xtr ist meiner Meinung nach kein Unterschied.
Wie gesagt, die xt ist einfach (fast)wartungslos (ausser Bremsbeläge wechseln).
Man muss das Teil nicht entlüften,sie hat kein Fading und eine Hammer Dosierbarkeit.
Ich würde an deiner Stelle eindeutig die xt nehmen, anstatt mich mit 'ner Formula rumzuärgern.

Gruß aus der Oberpfalz
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Biberach
hi,
Wie gesagt, die xt ist einfach (fast)wartungslos (ausser Bremsbeläge wechseln).
Man muss das Teil nicht entlüften,sie hat kein Fading und eine Hammer Dosierbarkeit.

Wie länge fährts du denn die neue XT schon, um solche Aussagen tätigen zu können? Würde mich einfach mal interssieren, welche Belastbarkeit solche Aussage wie "(fast) wartungslos, ...nicht entlüften.." bei dir haben?

Ich will hier die Formula nicht zur besten Bremse erheben. Ich bin aber auch schon sehr viele andere (Magura Luise, Gustav M, Avid Code, Juicy 7, Shimano XT (alte), Formula B4, ...) gefahren und was man hier so zum Teil über die THE ONE liest deckt sich einfach nicht mit dem, was ich selber kenne bzw. im Austausch mit anderen Bikern erfahre - Punkt und Gruss!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
salach
Ich fahre seid 4 Jahren Formula the ONE - zuerst das alte Modell, dann das aktuelle (und jetzt die Roval). Wenn man eine Bremse anständig entlüften kann - und das sollte man nunmal jede Bremse 1 x im Jahr - dann ist die ONE eine SUPER Bremse! Allerdings sollte man die Entlüftung wie auf Frosthelm.de beschrieben machen, dann geht auch nichts schief.

Was die THE ONE so besonders macht, ist das extrem niedrige Gewicht, gepaart mit sehr viel Bremspower.
Eine ONE wiegt am VR 206 gr + 121 gr (180 er Scheibe) + Adapter PM auf PM ca. 10 gr = 337 gr (kpl VR)
Eine XT im Vergleich dazu 304 gr + 168 gr (180mm 6-Loch Scheibe) + Adapter PM auf PM ca. 30 gr. = 502 gr (kpl VR)
Mit einem Satz kann man also 300 gr sparen - bei keinerlei Einschränkung im Einsatzbereich, also auch für lange Alpenabfahrten oder Bikeparkeinsätze!

Klar ist auch, dass man bei einer derart leichten Bremse und vor allem auch Scheiben, auch auf die Teile aufpassen muss. Formula Scheiben sind 0,2 mm schmäler als der Rest, so dass diese auch leichter verbiegen, wenn man das Rad z.B in einen Fahrradständer knallt. Bei keiner meiner ONE´s trat übrigens das gefürchtete Singen auf.

PRO Formula:
- sehr gute Bremspower
- leichteste Bremse mit dieser Bremspower
- kein Fading (!)

CONTRA Formula:
- Entlüften muss gekonnt sein
- sehr teuer, auch Ersatzteile
- Service 1 x im Jahr ein muss
- harter Druckpunkt (wenn es einen stört)

Ich kenne die neue XTR vom Kollegen - die fühlt sich sehr gut an. Toller Bremshebel, genug Bremspower und geile Optik. (Hab trotzdem die Formula OVAL geholt).

Machs doch wie oben beschrieben. Fahr die ONE mal für ein paar Wochen. Wenn du dann merkst, dass du bsp. mit dem harten Druckpunkt nich zurecht kommst, kannst du die Bremse immer noch für ca. 250 Euro verkaufen. Für das Geld bekommst du locker die XT, mit Glück auch die XTR.
Gruss und frohes Fest.
Tobias

Danke Dir Tobias, für deine lange Antwort und den anderen auch.
Ich glaube es geht doch Richtung XT. Wenn noch einer etwas antworten möchte, dann her damit. Ist ja schon einiges gesagt worden.
Ansonsten wünsche ich Euch, ein Frohes Weihnachtsfest und Danke.
 

HANZZ08

Schönwetterbiker
Dabei seit
2. November 2011
Punkte Reaktionen
1
Ort
Neue Sorge
Hi,
ich meine damit nur, dass ich damit nie Probleme hatte und sie trotzdem einfach.
Klar ist es auch so, dass Formula sicher keine schlechten Bremsen baut.
Nur hört man eben auch viele negative Meinungen insbesondere über die "the one".

Euch allen noch ein frohes Fest und Gruß aus der Oberpfalz:cool:
 
Dabei seit
13. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
35
Ort
Nordeifel
Ich fahre seit ca. 1 1/2 Jahren Formula, erst die Mega und dann die One. Ich hatte und habe mit beiden Sätzen keine Probleme. allerdings ist eine penible Entlüftung äußerst Wichtig für die Bremsen. Meine Erfahrung ist auch , dass gerade Formula Bremsen von Fachhändlern nicht anstaändig entlüftet werden( können?!). Richtig entlüftet sind die Bremsen aber für mich bisher das Beste was ich Gefahren bin( vorher:Louise ,Xt , Gustav m, hfx9 ,) Die Bremskraft ist über jeden Zweifel erhaben und spielt in einer ganz anderen Liga als die 2009 er Xt oder Louise Hope m 4 und Co. Dazu gefällt mir der knallharte Druckpunkt perfekt, die Handkräfte sind gering und die Hebel liegen Super in der Hand. MeinermeinIng nach kommt man an der One nicht vorbei wenn es um brachiale Leistung bei niedrigem Gewicht und geiler Optik geht. Und entgegen der Hierorberichte über Formulas hier im Forum kann ich aus meinem subjektiven empfinden sagen, dass in meinem Freundes- und Bekanntemkreis einige Firmula fahren , von Oro's über One's und die rx und ich hab noch nie von großem Ärger damit gehört. Da laufen teilweise 5 Jahre alte Oro's noch wie ne Eins. Ich denke das 90 % der forumsprobleme von falschen Userumgang beim Schrauben etc. Kommt. Und wenn mal ne Dichtung hin ist , dann lässt man sie halt ersetzen, das ist dich kein Problem. Denn die meisten Probleme stammen von undichten Dichtungen und Membranen im Hebel. Mein Vote : Fahr die One erstmal!
 
Dabei seit
7. August 2011
Punkte Reaktionen
22
Ort
Safenwil, Schweiz
Hy
Ich finde du solltest erst mal die Formula testen. Wenn sie nicht optimal funzt richtig entlüften (gibt ja recht sinnfolle manuals dazu).
Wenns dann immer noch nicht hinhaut kannst du immer noch wechseln.
Fahre selber die XTR Trail, ist ne geniale Bremse. Für nur wenig Geld kriegst du ja die XT auf dem Markt mit allen Features der XTR.
Würde der Formula ne Chance geben. Gewicht und Bremsleistung sind Top.
Gruzz
 
Oben