Fox 34 rythm Vibration und Buchsenspiel

Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Hallo miteinander,

Ich habe mir im Juli ein Focus Jam mit der 34 rythm sweep adjust gekauft. Leider vibriert die Gabel im Bereich der Steckachse beim schnelleren Schleifen lassen der Bremse stark vor und zurück (Steuersatz ist korrekt eingestellt, problem lag auch nach Upgrade auf eine MT7 vor)
Jetzt ist mir heute aufgefallen, dass bei gezogener Vorderbremse bei stehendem Rad im Bereich des linken gabelrohrs ein spiel vorhanden ist, welches man definitiv hört (nicht sieht).. Im Fahrbetrieb ist mir nur das vibrieren aufgefallen

Gibt es eine Lösung oder soll ich einfach damit leben? Habe hierzu keinerlei Erfahrungswerte.


Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
6.427
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Gibt es eine Lösung
Nein

soll ich einfach damit leben?
Ja

Das Vibrieren kommt vom Zusammenspiel Bremsscheibe/Reibepartner, Die Bremse selbst hat nichts damit zu tun. Ich nehme an, dass du Magura Storm Scheiben montiert hast. Versuche einmal eine RT- 66 von Shimano oder irgendeine andere Scheibe. Hinzu kommt, dass die Rhythm, bedingt durch die Verwendung eines anderen Chassis, nicht zu den steifsten Gabeln zählt. Bei Bremsungen mit einer unglücklichen Kombination der Reibepartner, fängt das Teil einfach an zu flattern. 36er Fox oder ähnliches einbauen und du hast Ruhe.

Das Spiel ist das Spiel der Bremsbeläge im der Zange. Normal. Macht praktisch jede Bremse.

Weiterführende Informationen findet die SuFU, wenn du sie denn benutzt, in etlichen anderen Posts und Freds.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Vielen Dank für die Antwort
Leider war das vibrieren bei meiner Shimano Scheibe und xt Bremse auch da, sogar noch stärker. So lange das vibrieren und das Geräusch in der Gabel keine Auswirkungen haben, kann ich denke icj damit leben. Das Geräusch bereitet mir allerdings schon Sorgen..
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Gibt es ein Upgrade für meine fox 34, welches die steifigkeit und somit das vibrieren verbessern könnte?

Sry falls das ne blöde Frage ist, bin absolut neu in dem ganzen Technik Gedöns
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.451
Gibt es ein Upgrade für meine fox 34, welches die steifigkeit und somit das vibrieren verbessern könnte?

Sry falls das ne blöde Frage ist, bin absolut neu in dem ganzen Technik Gedöns
Ja gibt es, kostet allerdings ein paar scheinchen und nennt sich fox 36. Ansonsten gibt es da keine upgrades die dein problem lösen außer ne andere gabel.
eine möglichkeit wäre fox zu kontaktieren und die gabel nach absprache einzuschicken, ist ja kein halbes jahr alt. Da besteht vielleicht die möglichkeit das das casting getauscht wird oder auch die komplette gabel.
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Ja gibt es, kostet allerdings ein paar scheinchen und nennt sich fox 36. Ansonsten gibt es da keine upgrades die dein problem lösen außer ne andere gabel.
eine möglichkeit wäre fox zu kontaktieren und die gabel nach absprache einzuschicken, ist ja kein halbes jahr alt. Da besteht vielleicht die möglichkeit das das casting getauscht wird oder auch die komplette gabel.


Alles klar, leider habe ich im Moment keine 1000 euro übrig, für eine neue Gabel? ich schaue jetzt mal zum Händler, vielleicht geht ja noch was

Vllt würde es ja eine Pike auch tun..
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.513
Schick sie mal zu Fox und lass die Buchsen prüfen. Sind die ok, kann doch die Gabel nix dafür das deine Bremse scheiße ist.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
6.427
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.513
Pike, Yari, geht alles. Schau dich im Bikemarkt um. Mach ich auch immer.



Könntest du mir das etwas näher bringen, warum die Bremse Scheiße ist?

Wenn da was so vibriert stimmt was mit den Reibpartnern nicht. Muss Ahilfe geschaffen werden. Unabhängig von Hersteller etc.. Hab mich da ganz allgemein auf die Bremsanlage bezogen, war vielleicht schlecht ausgedrückt.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
6.427
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Ich zitiere mich mal selbst

Das Vibrieren kommt vom Zusammenspiel Bremsscheibe/Reibepartner

und
Die Bremse selbst hat nichts damit zu tun

Ich kann an zwei gleichen Rädern vorne keine Magura Storm fahren, am dritten Rad kein Problem. An allen drei Rädern Fox 36 mit unterschiedlichem Federweg. Mit RT-66 kein Problem. Die Ursachen sind so vielfältig, dass man sie im Grunde nicht fassen kann, jedes Rad ist anders. Da hilft nur der Versuch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Danke für eure Antworten

War heute nochmal unterwegs, das vibrieren beim schleifen lassen ist weg
Als ich mit der vorderbremse eine Vollbremsung gemacht habe, hat es im letzten Drittel vorne beängstigend gewackelt.. werde morgen zum Händler schauen
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.003
Alles klar, leider habe ich im Moment keine 1000 euro übrig, für eine neue Gabel? ich schaue jetzt mal zum Händler, vielleicht geht ja noch was

Vllt würde es ja eine Pike auch tun..
Dann kauf dir die Marzocchi Z1. Ist ne 36 wo marzocchi drauf steht. Besitzt die Grip dämpfung und Evol Luftkammer. Tut bei mir seit über einem Jahr sehr gute dienste und ist aktuell für 500-600€ neu zu bekommen.
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Kannst du das eigentlich nicht genauer beschreiben?
Tut mir leid, ich versuche es nochmal

Als ich mit der vorderbremse (um den bums der mt7 zu testen) eine starke bremsung gemacht habe, hat die Gabel im letzten Drittel der Bremsung im Bereich der steckachse aextrem nach vorne und hinten geflattert bzw. vibriert. Das war auch mit nem Geräusch verbunden und trat bei darauffolgenden Tests auch auf. War bis zu meinem Lenker spürbar

Als ich mit beiden gleichzeitig gebremst hab, war dies nicht der Fall..

Steuersatz und steckachse wurde davor kontrolliert und passt definitiv
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.003
Tut mir leid, ich versuche es nochmal

Als ich mit der vorderbremse (um den bums der mt7 zu testen) eine starke bremsung gemacht habe, hat die Gabel im letzten Drittel der Bremsung im Bereich der steckachse aextrem nach vorne und hinten geflattert bzw. vibriert. Das war auch mit nem Geräusch verbunden und trat bei darauffolgenden Tests auch auf. War bis zu meinem Lenker spürbar

Als ich mit beiden gleichzeitig gebremst hab, war dies nicht der Fall..

Steuersatz und schnellspanner wurde davor kontrolliert und passt definitiv
Das kann dir aber aber auch mit einer 36, oder Sogar 40 (Doppelbrücke) passieren.
Wenn sich die Bremse "aufschwingt" oder "rubbelt" passiert dir das bei so gut wie jeder Gabel. Vielleicht nicht so stark, aber kann passieren.

Wenn du Buchsenspiel hast, spürst du das auch im Stand, wenn du die Bremse ziehst und dass Rad von vorn und hinten bewegt (gleiches Prinzip wie beim Steuersatz Testen).
Spiel in der Nabe kannst Prüfen, wenn du das VR mit der Hand am Reifen Packst und seitlich bewegt.

Edit:
ich seh grad, du schreibst, dass du ne MT7 hast. Die Rubbeln gern mal.
Abhilfe kann hier schaffen:
  • Bremse richtig einbremsen
  • Andere Beläge
  • Andere Scheiben
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Das mit dem buchsenspiel ist mir gestern definitiv aufgefallen (wie ganz obem beschrieben). Da ist bei deinem test auch ein geräusch in der gabel zu hören. Kann das auch daran liegen rein theoretisch?

Bei der vorherigen Bremse (xt 8020 mit xt scheiben) war das vibrieren an der steckachse auch Da, wenn auch nur beim schleifen lassen.

Tut mir leid, dass ich so viel Frage, mich nervt es einfach extrem :D ist aber auch mein erstes fully, daher wenig Erfahrungswerte
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Ganz sicher das es die Gabel ist? Da müsste ja extremes Spiel vorhanden so wie du das beschreibst. Steuersatz und Steckachse hast du kontrolliert. Ist auch der Bremssattel und die Bremsscheibe fest?
Bremssattel habe ich mit 6nm festgezogen, scheibe wurde frisch vom Händler montiert (mit Adapter von centerlock zu 6 loch)
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.003
Das mit dem buchsenspiel ist mir gestern definitiv aufgefallen (wie ganz obem beschrieben). Da ist bei deinem test auch ein geräusch in der gabel zu hören. Kann das auch daran liegen rein theoretisch?

Bei der vorherigen Bremse (xt 8020 mit xt scheiben) war das vibrieren an der steckachse auch Da, wenn auch nur beim schleifen lassen.

Tut mir leid, dass ich so viel Frage, mich nervt es einfach extrem :D ist aber auch mein erstes fully, daher wenig Erfahrungswerte
Kann schon sein dass in der Gabel sich aus was gelöst hat.
Ich hab meine 36 Grip 2 auch an Fox gesendet, dass sich was komisch angefühlt hat. Am ende wurde der Fehler bei denen behoben. Sprich sofern die Gabel noch nicht sonderlich alt ist, besteht natürlich auch die option im raum, die Gabel an Fox zu senden.
 

judy-schreiber

Hab ein Wischhandy
Dabei seit
19. April 2018
Punkte Reaktionen
453
Ort
Mitteleuropa/Ozeanien
Nimm mit der rechten Hand Daumen und Zeigefinger und halte damit das Standrohr der Gabel und den Staubabstreifer sachte fest, also dort wo die Rohre in die Gabel eintauchen. Beide Finger sollen beide Bauteile berühren.
Mit der anderen Hand ziehst du die Vorderbremse fest und schiebst das bike minimal ruckartig vor und zurück. Wenn du dann ein Spiel erfühlst zw. dem Standrohr und der Staubabstreiferdichtung.......dann weisst du das die Führungsbuchsen im Eimer sind.
Versuch das mal.
 
Dabei seit
17. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.643
Ich hab meine 34er Performance im Sommer auch malträtiert und bei einem Technikkurs versaut.
Sie hat mir die unzähligen Stoppieversuche am Hang bei ~100kg dann doch übel genommen als es um das Thema Hinterrad versetzen ging.
Es hat ein paar mal durch die Spannungen hörbar geknackt. Ist mir dann aber auch erst am nächsten Tag aufgefallen das es “klapprig“ ist, wenn das Vorderrad auf den Boden aufsetzt.

Schöner shit. Wenn man normal fährt und belastet, geht es zwar und ist halb so schlimm aber wenn man es weiß, konzentriert man sich doch sehr auf das leichte Spiel. Das nervt mehr.

MRC-Trading bietet den Buchsentausch für faire 85€ an. Es kommen aber Kosten für Dichtungen (wenn man anschließend selbst neu befüllt) bzw. ein Service (ab 129€) dazu.
Ein normaler Service direkt bei Fox geht bei 144€ los. Wird also keine günstige Angelegenheit.
Wobei der kleine Service gut selbst zu händeln ist.
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Nimm mit der rechten Hand Daumen und Zeigefinger und halte damit das Standrohr der Gabel und den Staubabstreifer sachte fest, also dort wo die Rohre in die Gabel eintauchen. Beide Finger sollen beide Bauteile berühren.
Mit der anderen Hand ziehst du die Vorderbremse fest und schiebst das bike minimal ruckartig vor und zurück. Wenn du dann ein Spiel erfühlst zw. dem Standrohr und der Staubabstreiferdichtung.......dann weisst du das die Führungsbuchsen im Eimer sind.
Versuch das mal.

Vielen Dank für den Tipp ! Werde ich gleich mal schauen!

Gestern auf dem trail war das rubbeln an der Vorderbremse schon extrem nervig, werdees wohl mal mit einer anderen Scheibe probieren.

Hat jemand einen Tipp für die Kombi fox 34 und mt7?
 
Dabei seit
18. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
44
Ich hab meine 34er Performance im Sommer auch malträtiert und bei einem Technikkurs versaut.
Sie hat mir die unzähligen Stoppieversuche am Hang bei ~100kg dann doch übel genommen als es um das Thema Hinterrad versetzen ging.
Es hat ein paar mal durch die Spannungen hörbar geknackt. Ist mir dann aber auch erst am nächsten Tag aufgefallen das es “klapprig“ ist, wenn das Vorderrad auf den Boden aufsetzt.

Schöner shit. Wenn man normal fährt und belastet, geht es zwar und ist halb so schlimm aber wenn man es weiß, konzentriert man sich doch sehr auf das leichte Spiel. Das nervt mehr.

MRC-Trading bietet den Buchsentausch für faire 85€ an. Es kommen aber Kosten für Dichtungen (wenn man anschließend selbst neu befüllt) bzw. ein Service (ab 129€) dazu.
Ein normaler Service direkt bei Fox geht bei 144€ los. Wird also keine günstige Angelegenheit.
Wobei der kleine Service gut selbst zu händeln ist.

So ein Mist! Ich kann leider gar nicht sagen, wann es genau passiert ist.. Und wie du schon sagst, man konzentriertsich total darauf..
 
Oben Unten