Fox 36 2017 Airshaft Funktion Verständnissfrage

Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte Reaktionen
270
Ort
Dresden
Hallo Leute

Ich bräuchte mal technische Unterstützung.
Kurze Vorgeschichte:
Ich habe eine 2017er Fox 36 Fit 4 Factory 160mm gebraucht gekauft hier im Markt.
Bin damit 1 Saison (sehr wenig) gefahren und war irgendwie von Anfang an nicht so richtig zufrieden.
Fühlte sich immer irgendwie gummiartige an.
Habe dann dieses Jahr in einem hiesigen Bike Store die Gabel servicen lassen und auf Grip 2 umbauen.
Dazu noch auf 170mm traveln (mit längerem Airshaft).

Gabel geholt, eingebaut und ebenfalls nicht zufrieden. Gleiches gummiartige federn wie vorher.
Also wieder zurück zum Store und reklamiert das da was nicht stimmen könne.
Der Monteur hatte sich das nochmal angeschaut und musste die obere AirShaft "Nadel" noch 1 Loch weiter versetzen.
Danach funktionierte sie butterweich.
Er erkläre mir es so das die Nadel nach Fox Angaben eingestellt wurde aber dennoch in die pos&neg Kammer keinen Luftaustausch vollziehen konnte.
Deswegen fühlte sie sich so gummiartig an.

Bin jetzt dieses Jahr so gefahren und nun fing die Gabel an manchmal zu knacken bei ruckartigen schnellen einfedern .
Als wenn irgendwie ein kleiner Widerstand innen da wäre der überwunden werden muss.
Das merkte man auch und klang auch nicht gesund.

Habe mich mal in die gesamte Thematik eingelesen soweit es ging.
Habe auf der Fox Page gelesen
  • 2015-2017 36 FLOAT 160mm forks CANNOT be extended past 160mm of travel.
  • 2015-2017 36 FLOAT 180mm forks CANNOT be extended past 180mm of travel.
heisst das ich kann die ehemalige 160er nicht ohne einen neue Airtshaft auf 160+ traveln oder generell nicht?

Habe jetzt mal alles zerlegt und der Bike Store hat beim 170mm traveln praktisch einen 180er AirShaft genommen + 1 Spacer ergibt 170mm
Die Nadel hätte demnach im 2. Loch befestigt werden - war aber im 3. Loch (hat super funktioniert)

160mm Maximum Travel Configurations
160mmHole #1/ No Spacers
150mmHole #2/ 1 Spacer
140mmHole #3/ 2 Spacers
130mmHole #4/ 3 Spacers
120mmHole #5/ 4 Spacers
110mmHole #6/ 5 Spacers

180mm Maximum Travel Configurations
180mmHole #1/ No Spacers
170mmHole #2/ 1 Spacer
160mmHole #3/ 2 Spacers
150mmHole #4/ 3 Spacers
140mmHole #5/ 4 Spacers
130mmHole #6/ 5 Spacers
36-FLOAT-NA-Travel-Adjust-Map.jpg


Habe jetzt den alten 160er AirShaft ohne Spacer wieder eingebaut - laut Fox soll die Nadel dann ins 1. Loch.
Habe ich gemacht - 60psi drauf - minimal eingefedert - nichts passiert - fühlt sich absolute gummiartig an.
Dann Nadel ins 2. Loch - 60psi drauf - minimal eingefedert und man hörte ein leise "pff" - auf 90psi aufgepumpt und es fühlt sich fluffig satt an.

der 160er Airshaft ist rund 185mm lang (Unterkante NegPlate bis Ende Shaft) also korrekt.
der 180er AirShaft ist wie von Fox angegeben rund 205mm lang und mit 1 Spacer 195mm. also ebenfalls korrekt

wie kann das sein das ich die Nadel "falsch" arretieren muss damit es funktioniert?

Leider finde ich auf Youtube kein Video was mir bildlich erklärt wie das mit der Nadel funktioniert
(wie es funktioniert verstehe ich schon aber nicht wo der Luftaustausch genau statt findet)
2015-36-float-air-shaft-id.jpg
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.728
Du scheinst ein Modell zu haben das bis 2018 (?) gebaut wurde, also ohne EVOL.

Hier braucht man zum trsveln erst einmal keinen Airschaft.
Das lief alles über Spacer und umhängen der Nadel weil hier Bypass für den Ausgleich zwischen Positiv- und Negatlvkammer sitzt.

Es gab grundsätzlich 2 Ausführungen:
110- 160mm
130- 180mm

Die beiden haben sich in unterschiedlich langen Airschäften und Dämpferkartuschen unterschiedlichen.

In dem Moment wo du auf Grip2 umgerüstet hast war die Dämpferseite schon mal bis 180mm ausgelegt.
Mit dem passenden Airshaft ist dann der Rest gekommen.
Wenn dein Händler allerdings die Nadel nicht angepasst hat, er sollte eine Fittenbude aufmachen.

Wenn das aber schon eine Zeit richtig gelaufen ist und plötzlich nicht mehr ist das kein Grund zur Beunruhigung.
Einfach mal oben aufschrauben, die Nadel rausziehen, wieder einsetzten und abschließend schrittweise wieder aufpumpen.
Manchmal verschlucken sich die Dinger mal und federn nicht mehr komplett aus.
Ergo es kann kein Druckausgleich stattfinden.
 
Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte Reaktionen
270
Ort
Dresden
Danke für die Antwort.

Ja die Gabel hat noch kein EVOL.
Doch doch er hat die Nadel angepasst, so wie es von Fox vorgegeben ist.
Es ist ja ein neuer AirShaft rein gekommen (max 180mm) den mit 1 Spacer auf 170mm getravelt und die Nadel dementsprechend auf das 2. Loch arretiert. Und so hat die Gabel nicht wirklich funktioniert.
Erst als er, nach meiner Reklamation, die Nadel auf das 3. Loch arretiert hatte funktionierte die Luftseite.
Nur laut Fox wäre das 3. Loch nur bei 2 Spacern korrekt... das ist das was ich nicht verstehe.

Habe jetzt den alten 160mm AirShaft wieder drin, ohne Spacer und musste auf das 2. Loch die Nadel arretieren damit der Luftaustausch stattfinden kann (laut Fox wäre das erste Loch korrekt).

Das ist das was ich an der Sache nicht verstehe...
 
Dabei seit
24. März 2006
Punkte Reaktionen
219
Ich kaper mal den Thread mit meiner Verrückten Idee:

Hätte man, sagen wir mal eine Drehbank und könnte in den Fuß des (neuen) Airshafts ein Ventil (á la MRP) ersetzen, würde dann ein NA2 EVOL Luftshaft Plug and Play mit der neuen Topcap in eine Forke bis einschließlich 2017 reingehen ?

Oder verhindern das folgende Sachen:

a) der Schafft ist nicht hohl, wie der alte, Luft käme garnicht in die Negativ kammer
b) das Teil "Neg Plate" hat bei NA und NA2 andere Dimensionen und kann nicht in einer Alten CSU befestigt werden ?
c) Auch die Topcap Assembly passt nicht in die alten CSUs


910689



Stein des Anstoßes: Die alten Airshafts scheinen irgendwie überall ausverkauft zu sein, wer z.b. eine TALAS umrüsten will, der muss nach Gebrauchtteilen suchen.

Nachtrag:

Den Fuß mit Ventil und die Stopperkappe gibts auch einzeln:

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
687
Danke für die Antwort.

Ja die Gabel hat noch kein EVOL.
Doch doch er hat die Nadel angepasst, so wie es von Fox vorgegeben ist.
Es ist ja ein neuer AirShaft rein gekommen (max 180mm) den mit 1 Spacer auf 170mm getravelt und die Nadel dementsprechend auf das 2. Loch arretiert. Und so hat die Gabel nicht wirklich funktioniert.
Erst als er, nach meiner Reklamation, die Nadel auf das 3. Loch arretiert hatte funktionierte die Luftseite.
Nur laut Fox wäre das 3. Loch nur bei 2 Spacern korrekt... das ist das was ich nicht verstehe.

Habe jetzt den alten 160mm AirShaft wieder drin, ohne Spacer und musste auf das 2. Loch die Nadel arretieren damit der Luftaustausch stattfinden kann (laut Fox wäre das erste Loch korrekt).

Das ist das was ich an der Sache nicht verstehe...
Die einzige Erklärung die mir dazu noch einfällt, wäre unterschiedliche Stablängen in der Hauptkammer - also der Stab mit den Bohrlöchern - jeweils für den langen und den kurzen Airshaft.
 
Oben