Fox Dämpfer FLOAT DPS (2017) - blauer Hebel Druckstufeneinstellung dreht durch...

Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Moin zusammen,

ich habe gerade ein gebrauchtes Rotwild C1 FS (2017) erstanden. Soweit so gut.
Zu Hause festgestellt, dass der blaue Hebel der 3-fach Druckstufeneinstellung (Fox Dämpfer Float DPS Performance) durchdreht. In den Stellungen geschlossen (firm) und Mittel arretiert er halbwegs, aber bei offen immer irgendwie anders. Die offene Stellung ist irgendwie undefiniert, funktioniert aber wenn sie gefunden wurde. So darf es aber nicht bleiben...

Nun habe ich schon einiges gelesen. Erst mal hier: https://www.ridefox.com/fox17/help.php?m=bike&id=549
Ab der Stelle "Performance Elite SeriesEylet Rebuilt" - Step 2 wird es interessant. Ich habe hier schonmal gelesen, dass die dort beschriebene "set screw" gerne mal brechen kann. Diese Schraube ist mit Artikelnummer 019-02-021 auch in der Explosionszeichnung zu finden. In diesem Video auf YouTube ist der Schematische Aufbau und die Funktionsweise gut zu sehen. Dort ist auch erkennbar, dass die o.g. Schraube den Drehradius des Hebels begrenzt.

Ich gehe also davon aus, dass diese Schraube einen weg hat, weil jemand mit brachialer Gewalt den Hebel überdreht hat.

Jetzt habe ich lange ausgeholt, um zur eigentlichen Frage zu kommen. In der Anleitung bei Fox zerlegen die den vollständigen Dämpfer, bevor das Eyelet angegangen wird. Den kleinen Service traue ich mir zwar ohne Weiteres zu, aber der große ist ohne Spezialwerkzeug und Stickstoff schon problematisch im DIY.

Daher meine Frage (Trommelwirbel):
Hat schon einmal jemand von euch die Hebel und die Welle auf der sie sich befinden, ausgebaut ohne zuvor den Dämpfer zu zerlegen?
Druck ablassen und Dämpfer dafür ausbauen wäre natürlich obligtorisch.

Ich glaube es könnte funktionieren, bin aber nicht sicher. Wenn es schief geht, muss der Dämpfer zum Service und der Rest der Saison ist gelaufen - Das wäre doof!


 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.449
Das mit der Schraube hast du richtig erkannt. Aber ohne den Dämpfer komplett zu zerlegen wirst du Schwierigkeiten haben die Schraube auszutauschen.
 
Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Habe es befürchtet. Problem ist ja, das abgebrochene Stück rauszuholen. Daher musste man die Welle für Druckstufe und Rebound definitiv aus dem Eyelet ausbauen. Frage war halt, ob man diese Verbindung hier so gestaltet ist, dass man sie einfach rausziehen kann.
Float DPS.JPG


Falls das nicht geht, würde sich mir noch die Frage stellen, ob man diese Verbindung hier lösen kann, ohne zuvor den Dämpfer zerlegt und die Düsennadel entfernt zu haben:

Float2.JPG

Diese Variante wäre für mich auch noch realisierbar, da ich ja den Dämpfer nicht öffnen müsste.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.449
Sobald du die Welle der Versteller lösen wirst, drückt die Druck im IFP die Einheit etwas raus.
Ohne zerlegen bekommst du sie wohl nicht mehr zurück, da drücken etwa 500psi gegen.
Ich würde die Schraube einfach beim nächsten Service ersetzen lassen.
 
Oben