Fox Dämpfer Funktionsprobleme

Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Servus Leute,

Ich war heute eine Runde mit meinem All-Mountain fahren. Verbaut ist ein Fox Rp23 Dämpfer. Nachdem ich circa eine Stunde gefahren bin bei etwa 0°Celsius (Hometrail mit Sprüngen, Wurzeln etc) konnte ich plötzlich nicht mehr den ganzen Dämpferhub nutzen. Der Dämpferhub stand nur noch zu ungefähr einem Drittel zur Verfügung, dann hatt es sich angefühlt als würde sich der Dämpfer im Endanschlag befinden, war jedoch nur zu 1/3 eingefedert. Nachdem ich seit einer Stunde wieder zu Hause war wollte ich der Ursache auf den Grund gehen, aber der Dämpfer hat dann wieder komplett eingefedert. Das ganze fand ich ziemlich seltsam , da ich bei meinem 2. Rad (Fox DPS) im Winter bisher nie derartige Probleme hatte. An der Öl Temperatur dürfte es ja eigentlich nicht liegen.. Wenn ich einige Zeit fahre wird das Öl schließlich wärmer und nicht kälter, oder irre ich mich da?

Hat einer von euch eine Idee an was da liegen könnte?

Über hilfreiche Tipps und Antworten würde ich mich freuen.

Viele Grüße
ForestRider
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.469
Servus Leute,

Ich war heute eine Runde mit meinem All-Mountain fahren. Verbaut ist ein Fox Rp23 Dämpfer. Nachdem ich circa eine Stunde gefahren bin bei etwa 0°Celsius (Hometrail mit Sprüngen, Wurzeln etc) konnte ich plötzlich nicht mehr den ganzen Dämpferhub nutzen. Der Dämpferhub stand nur noch zu ungefähr einem Drittel zur Verfügung, dann hatt es sich angefühlt als würde sich der Dämpfer im Endanschlag befinden, war jedoch nur zu 1/3 eingefedert. Nachdem ich seit einer Stunde wieder zu Hause war wollte ich der Ursache auf den Grund gehen, aber der Dämpfer hat dann wieder komplett eingefedert. Das ganze fand ich ziemlich seltsam , da ich bei meinem 2. Rad (Fox DPS) im Winter bisher nie derartige Probleme hatte. An der Öl Temperatur dürfte es ja eigentlich nicht liegen.. Wenn ich einige Zeit fahre wird das Öl schließlich wärmer und nicht kälter, oder irre ich mich da?

Hat einer von euch eine Idee an was da liegen könnte?

Über hilfreiche Tipps und Antworten würde ich mich freuen.

Viele Grüße
ForestRider
Ist oft das erste Anzeichen für einen fälligen Luftkammerservice- mit neuen Dichtungen.
Würde ich nicht auf die lange Bank schieben, weil die Gefahr besteht, dass der Dämpfer eingefedert bleibt.
Ist dann schwierig zu zerlegen- google mal nach "Stuck Down Fox"
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Ist oft das erste Anzeichen für einen fälligen Luftkammerservice- mit neuen Dichtungen.
Würde ich nicht auf die lange Bank schieben, weil die Gefahr besteht, dass der Dämpfer eingefedert bleibt.
Ist dann schwierig zu zerlegen- google mal nach "Stuck Down Fox"
Oke danke, der letzte Service ist aber vor 1,5 Jahren gemacht worden und seitdem wurde das Rad keine 120 Stunde bewegt.. Aber wenn du sagst, dass das ein Anzeichen ist werde ich mir mal ein Dichtungskit bestellen.

Ist das bei dem Dämpfer schwer? Habe bisher nur DPS / DPX2 Dämpfer aufgemacht

Stuck Down kenne ich vom hören sagen, habe es aber noch nie selbst erlebt.

Grüße
ForestRider
 
Zuletzt bearbeitet:

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.955
Ort
Allgäu
Weil bei einem Stuck Down sackt der Dämpfer zusammen weil der Druck aus der Positivkammer in die Negativkammer wandert. Das bleibt dann auch so. Von alleine weg gehen tut das nicht.

Also ich weiß nicht was da blockiert hat aber ein Problem mit der Luftkammer würde ich jetzt ausschließen.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.469
Oke danke, der letzte Service ist aber vor 1,5 Jahren gemacht worden und seitdem wurde das Rad keine 120 Stunde bewegt.. Aber wenn du sagst, dass das ein Anzeichen ist werde ich mir mal ein Dichtungskit bestellen.

Ist das bei dem Dämpfer schwer? Habe bisher nur DPS / DPX2 Dämpfer aufgemacht

Stuck Down kenne ich vom hören sagen, habe es aber noch nie selbst erlebt.

Grüße
ForestRider
Funktioniert wie beim DPX2 oder so. Sind auch die gleichen Dichtungen.
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Weil bei einem Stuck Down sackt der Dämpfer zusammen weil der Druck aus der Positivkammer in die Negativkammer wandert. Das bleibt dann auch so. Von alleine weg gehen tut das nicht.

Also ich weiß nicht was da blockiert hat aber ein Problem mit der Luftkammer würde ich jetzt ausschließen.
An der Dämpfung habe ich halt noch nie selber was gemacht..da braucht man glaub so ne spezielle Maschine für den Stickstoff
 
Dabei seit
3. Mai 2009
Punkte Reaktionen
16
Ort
Oberhausen
Ja, die Kammer unter dem IFP (Internal Floating Piston, der weisse Klotz mit O-Ring links) ist mit Stickstoff mit ca. 35bar gefüllt, oberhalb ist die Ölkammer, in der der Kolben mit dem Shimstack läuft.
Evtl. ist der IFP-O-Ring undicht und es hat sich Öl unter dem IFP gesammelt und den Hub begrenzt.

Das ist nicht wirklich was zum selber dran rumbasteln, dazu braucht man einiges an Spezialwerkzeug und Können/Wissen.

Daher: Schick den Dämpfer an FOX, bevor dir noch unterwegs was passiert.
 

Anhänge

  • FoxRP23Schnitt.jpg
    FoxRP23Schnitt.jpg
    222,6 KB · Aufrufe: 29
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Ja, die Kammer unter dem IFP (Internal Floating Piston, der weisse Klotz mit O-Ring links) ist mit Stickstoff mit ca. 35bar gefüllt, oberhalb ist die Ölkammer, in der der Kolben mit dem Shimstack läuft.
Evtl. ist der IFP-O-Ring undicht und es hat sich Öl unter dem IFP gesammelt und den Hub begrenzt.

Das ist nicht wirklich was zum selber dran rumbasteln, dazu braucht man einiges an Spezialwerkzeug und Können/Wissen.

Daher: Schick den Dämpfer an FOX, bevor dir noch unterwegs was passiert.
Danke für das Foto, Bilder sagen eben mehr als 1000 Worte. Bevor ich irgend etwas aufschraube mir Druck recherchiere ich zur Sicherheit immer erst. Aber zum Druck im der Stickstoffkammer habe ich bisher nichts gefunden, aber 35 Bar / Stickstoff ist mir zu heiß. Da schicke ich den lieber zu Fox. Die Frage ist halt ob sich das lohnt...

Viele Grüße
ForestRider
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.469
Ja, die Kammer unter dem IFP (Internal Floating Piston, der weisse Klotz mit O-Ring links) ist mit Stickstoff mit ca. 35bar gefüllt, oberhalb ist die Ölkammer, in der der Kolben mit dem Shimstack läuft.
Evtl. ist der IFP-O-Ring undicht und es hat sich Öl unter dem IFP gesammelt und den Hub begrenzt.

Das ist nicht wirklich was zum selber dran rumbasteln, dazu braucht man einiges an Spezialwerkzeug und Können/Wissen.

Daher: Schick den Dämpfer an FOX, bevor dir noch unterwegs was passiert.
Und im warmen ist das Öl dann wieder zurück gewandert?
Gleichzeitig der Stickstoff wieder auf die richtige Seite vom IFP?
 
Dabei seit
3. Mai 2009
Punkte Reaktionen
16
Ort
Oberhausen
Und im warmen ist das Öl dann wieder zurück gewandert?
Gleichzeitig der Stickstoff wieder auf die richtige Seite vom IFP?
Ein RP23 ist nicht mehr der jüngste, da können durch aus auch noch andere Teile verschlissen oder beschädigt sein.

Druck beim RP23 sind 400psi = 28bar. Für alls sonstigen Fragen im pdf oder bei https://www.ridefox.com/fox17/help.php?m=bike&ref=topnav schauen, wobei der RP23 auf der Fox-Seite schon garnicht mehr aufgeführt ist.
 

Anhänge

  • RP23 Rebuild.pdf
    1,1 MB · Aufrufe: 6
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.469
Ein RP23 ist nicht mehr der jüngste, da können durch aus auch noch andere Teile verschlissen oder beschädigt sein.

Druck beim RP23 sind 400psi = 28bar. Für alls sonstigen Fragen im pdf oder bei https://www.ridefox.com/fox17/help.php?m=bike&ref=topnav schauen, wobei der RP23 auf der Fox-Seite schon garnicht mehr aufgeführt ist.
Der RP23 kann zwischen 175psi und 500psi IFP Druck haben, je nach Modell, Bj. und BoostValve Abstimmung (sofern vorhanden).
Ich finde hier wird alles sehr kompliziert gemacht.
Entweder er prüft die Luftkammer, oder er schickt den Dämpfer zu FOX.
Wenn der Dämpfer derzeit wieder ganz normal funktioniert, würde ich mir die Luftkammer mal zur Brust nehmen.
Hilft das nix- ab zum Service.
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Der RP23 kann zwischen 175psi und 500psi IFP Druck haben, je nach Modell, Bj. und BoostValve Abstimmung (sofern vorhanden).
Ich finde hier wird alles sehr kompliziert gemacht.
Entweder er prüft die Luftkammer, oder er schickt den Dämpfer zu FOX.
Wenn der Dämpfer derzeit wieder ganz normal funktioniert, würde ich mir die Luftkammer mal zur Brust nehmen.
Hilft das nix- ab zum Service.
Meiner ist ein Bootsvalve. Allerdings bekomme ich den nicht aufgeschraubt (zumindest bisher). Der Prinzip müsste ja gleich sein wie beim DPS / DPX 2. Scheinbar sitzt die Luftkammer ziemlich fest.. Aber das werde ich irgendwie schon noch hinbekommen. Fox Fluid habe ich zuhause und ein Dichtungskit ist schnell besorgt..
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.469
Meiner ist ein Bootsvalve. Allerdings bekomme ich den nicht aufgeschraubt (zumindest bisher). Der Prinzip müsste ja gleich sein wie beim DPS / DPX 2. Scheinbar sitzt die Luftkammer ziemlich fest.. Aber das werde ich irgendwie schon noch hinbekommen. Fox Fluid habe ich zuhause und ein Dichtungskit ist schnell besorgt..
Ja ist gleich dem DPX2 oder DPS.
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Ich glaube in den kleinen Tuben sind immer 5ml gewesen?
So genau kommt das auch nicht.
Ja genau, habe die 5ml Tube

Habe den gereinigt, neue Dichtungen verbaut (nur Luftkammer) und das Fox Fluid rein gemacht (2/3 der Tube)

Und dann werde ich es einfach mal testen. Mal schauen was passiert :)


Melde mich nach der Testfahrt wieder..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben