Fox DHX Air 5.0 richtig einstellen?!

E

elmono

Guest
Ich wollte jetzt endlich mal den DHX Air 5.0 einstellen, muss dazu sagen, es ist mein erstes Fully überhaupt.

In der Anleitung stehen auch die Werte für Nachgiebigkeit je nach Federweg des Dämpfers. Nur: Wie messe ich das alles richtig? Länge des Dämpferkörpers?

Wenn ich zumindest von der Länge des Dämpferkörpers ausgehe, kommt das den 76mm aus der Tabelle schon recht nahe. Nachgiebigkeit sollten hier 19mm sein.
Selbst wenn ich jetzt aber den Dämpfer auf die maximalen 13,x bar aufpumpe, habe ich noch immer 25mm. Bin ich einfach zu schwer mit meinen 90kg oder doch zu blöd den Dämpfer richtig einzustellen?
 

Blackwater Park

Schluchtinhaber
Dabei seit
19. November 2003
Punkte Reaktionen
13
Ort
Aachen
ich wieg 95 kg und brauch auch 15 bar in der hauptkammer und bottom out auf maximum damit er bei drops <1m ins flat nicht durchschlägt. das hängt natürlich auch von der anlenkung im rahmen ab, beim torque ist die ziemlich linear.
 
E

elmono

Guest
Ah, ich hab gerade nochmal die Anleitung gelesen, und gerade bemerkt, dass ich fälschlicherweise vom Maximaldruck des Ausgleichbehälters ausgegangen bin:

FAHREN SIE NICHT MIT DEM FAHRRAD, WENN DER LUFTDRUCK IN DER AUSGLEICHSBEHÄLTERLUFTKAMMER
MEHR ALS 13,79 BAR ODER WENIGER ALS 5,17 BAR BETRÄGT. ANDERNFALLS
KANN DER DÄMPFER BESCHÄDIGT WERDEN. ENTSPRECHENDE REPARATUREN SIND VON
DER GARANTIE NICHT GEDECKT.

Die Hauptkammer kann ich also aufpumpen, bis die Abstimmung passt?
 
Dabei seit
31. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
ich fahre ein Ghost ert 5700 mit DHX und habe auch ca.15 bar in der Hauptkammer ca 9 bar im Piggyback und Bottom out bis 3 Umdrehungen vorm Anschlag. schlägt nicht durch und fährt schön weich.
ich würde den Sag nicht genau auf 19mm einstellen, sondern nach Prozent gehen (bzw. wie es dir gefällt). ich fahre mit ca 30% sag, weiß aber leider nicht, wieviel mm das sind.
 
E

elmono

Guest
Danke für eure Erfahrungswerte, ich werd den Dämpfer dann heute Abend noch etwas aufpumpen.

Gibt es denn einen Maximaldruck für das Teil? In der Anleitung steht ja nix.
 

xxFRESHxx

Lichtgestalt
Dabei seit
6. September 2003
Punkte Reaktionen
4.409
Ort
Ruapading, BY
maximaldruck ist 21 bar.
steht schon in der anleitung, allerdings ganz am anfang bei den allgemeinen erläuterungen. hab ich auch lange nicht gefunden.
 

1Dope1

Hackfleisch hassender Zerhacker
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Marburg/Hessen
also ich muss mich mal auch zu meinem Dhx melden. also ich wollte ihn ein wenig härter pumpen da er mir zu oft in den ''roten'' bereich geriet. habe keine pumpe von fox verwendet sondern mir von nem kumpel ne ganz einfache gabel pumpe geliehen. nun pumpe ich die hauptkammer auf und in der härte ändert sich nix. genau das selbe resultat bekomme ich wenn ich unten den boost valve aufpumpe. liegt das an der pumpe?? die pumpe zeigt mir auch immer erst den druck an wenn ich anfange zu pumpen. müsste sie nicht direkt den druck anzeigen wenn ich sie aufschraube??
lg
 

DennisS

XC is best.
Dabei seit
8. April 2012
Punkte Reaktionen
40
Ort
Wien
Ich hätte hier nochmal 2 fragen:
Wie den sag messen ohne sag Monitor ?
( weil ich ja nur das äußere sehen kann )
Wiege mit allem 72 kg ca wieviel Bar Brauch ich im Piggy dem Main Teil und wieviel durchschlagsschutz ?
Keine großen Drops !
Lg und merck
 

Thiel

ja!
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
514
Ort
5xxxx
Mach einen O-Ring auf den Kolben und nimm einen Zollstock, sitzende bzw stehende neutrale Haltung und messen. Steht doch hier überall im Forum.

Im Piggy solltest du den mind. Druck fahren. Glaube das sind ca. 125 PSI
Bottom Out als erstes ganz offen fahren und halt testen.

Das ist bei jedem Fahrer und Bike unterschiedlich.
 

DennisS

XC is best.
Dabei seit
8. April 2012
Punkte Reaktionen
40
Ort
Wien
Ja aber mir wird ja nicht der ganze Federweg offen gezeigt also hab ich ja keine Relation !
Okay dann Hau ich in den Piggy den von Fox vorgeschlagenen druck rein !
Mit bottom Out meinst du ganz gegen den Uhrzeigersinn oder ?
 

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.364
Also ich hab den Durchschlagschutz zu 2/3 drin und 9 bar im Ausgleichsbehälter. In der Hauptkammer hab ich 11 bar. Der SAG liegt bei 35 %. Ich hab insgesamt 76 mm Hub, also 26 mm SAG. Wiege fahrfertig ca. 86 kg (+-1). Bike is ein Canyon Torque. Hat jemand ein ähnliches Fahrergewicht und kann man sein Setup posten???
 
Dabei seit
28. Januar 2013
Punkte Reaktionen
5
Ort
Ansbach
Sagt mal ist bei euch auch die Zugstufe so bescheiden zu verstellen?
Fahre ein Rose Beef Cake 8 und spätestens beim zweiten klick brechen mir fast die Finger vom drehen ab.
Schmiert ihr das Rädchen?
 

21XC12

Schlüsselbein 3.0
Dabei seit
17. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
1.364
Das Rädchen ist sehr schwergängig! Ist aber auch bei vielen anderen Dämpfern, z.B. die LSD bei meinem Van RC lässt sich auch nicht so gut drehen. Schmieren würd ich nicht machen! Höchstens ausbauen und mal von Dreck und Staub der sich festgesetzt hat befreien. Mein Tipp: Einfach Handschuhe anlassen!
 
Dabei seit
24. August 2012
Punkte Reaktionen
17
Ort
LM
Alle ritt halt ich da mal ganz vorsichtig die Pressluft ran...

manchmal hilft es auch, das Rädchen bissle auf seiner Achse hoch und runter zu drücken/schieben (wird ja dann durch die gefederten Kügelchen wieder hoch gedrückt).
Danach dreht sich es bei mir leichter. Ist aber en Fummelknopp.
 
Dabei seit
8. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1
Kann es sein, dass der Dämpfer nach einem Durchschlag Luft lässt...bzw wie oft pumpt ihr ihn auf ? Ich habe nicht besonders viel Ahnung vom einstellen meines Dämpfers =)

Bike ist ein Torque + DHX 5.0 Air
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.322
nein, Luft darf er beim Durchschlag nicht verlieren.
Allerdings bringen die derzeit hohen Temperaturen oft verfälschte Werte.
Bei Hitze dehnt sie sich aus, kühlt sie ab nimmt der Druck wieder ab.

Sonst leg den Dämpfer einfach mal ins Wasserbad.
 
Dabei seit
1. April 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bad Honnef
Hey,
fahre nen Canyon Torque mit Fox DHX Air 5.0. Ich hatte bis vor kurzem 150psi im Ausgleichsbehälter. Jetzt werden die Sprünge größer und ich dachte mir ich mach ma nen bischen mehr rein. Max.200psi. Jetzt habe ich 165psi drin. Meine Frage is jedoch, dass ich erst auf 220psi pumpen musste und erst als ich die Pumpe abgeschraubt hatte entweicht ja noch ein bischen Luft, hatte ich 165. Ist es normal, dass ich erst über 200psi pumpen muss, damit ich auf 160-200psi komme? Mein Bottom-Out ist ganz drin.
 

Colonel Hogan

...surft Trails!
Dabei seit
27. Juli 2011
Punkte Reaktionen
992
Ort
Saarland
Hey,
fahre nen Canyon Torque mit Fox DHX Air 5.0. Ich hatte bis vor kurzem 150psi im Ausgleichsbehälter. Jetzt werden die Sprünge größer und ich dachte mir ich mach ma nen bischen mehr rein. Max.200psi. Jetzt habe ich 165psi drin. Meine Frage is jedoch, dass ich erst auf 220psi pumpen musste und erst als ich die Pumpe abgeschraubt hatte entweicht ja noch ein bischen Luft, hatte ich 165. Ist es normal, dass ich erst über 200psi pumpen muss, damit ich auf 160-200psi komme? Mein Bottom-Out ist ganz drin.

Ja is normal beim Piggybag. Da der Druck sehr hoch is und das Luftvolumen recht gering macht das abschrauben der Pumpe doch recht viel an PSI aus.
Ich fahr den DHX an meinem Alpinist ja auch noch, jetzt allerdings nur noch auf Touren. Solltest du Tips zum Tuning des DHX brauchen steh ich dir gern zur Verfügung.

Ich seh grad das wir die gleichen Bikes fahren bzw fahren wollen ;)
 
Dabei seit
23. April 2009
Punkte Reaktionen
4
Hi,

ich habe mir auch einen DHX Air 5.0 zugelegt. Ich habe noch nicht so ganz den sinn des Durschlagschutzes verstanden.
Ich dachte dieser bzw die Progression wird über den Druck im Piggybag eingestellt?
Wo liegt der Unterschied, wenn ich das Piggybag mit relativ wenig Luft und einem weit reingedrehten Durchlagschutz fahre, oder relativ viel Luft im Piggyback habe und den Durchschlagschutz gar nicht reindrehe?
Käme das dann von Prinzip nicht auf das gleich raus?
 
Oben