Frage an die Alu Schweißer / Materialexperten bzgl. Schweißnähte / Raw Rahmen bearbeiten

Jeru

Wrath Of The Math
Dabei seit
14. März 2005
Punkte Reaktionen
150
Servus. Hätte mal eine Frage an die Alu Schweißer bzw Materialexperten unter euch. Beschäftige mich zur Zeit mit einem neuen Projekt. Mein Enduro Rahmen kam heute vom entlacken und soll nun einen Raw Look verpasst bekommen. Theoretisch ist er ja jetzt schon Raw so ganz ohne Lack. Problem ist nur dass er jetzt erstmal gut kacke auschaut so frisch nach dem entlacken. Das braucht noch ein wenig Arbeit.
Bei einem anderen Rahmen hatte ich das mit feiner Stahlwolle gemacht. Der war aber schon Raw. Schaute nur nicht mehr ganz so frisch aus weil gebraucht gekauft. Zwei Stunden gebürstet danach versiegelt und der Rahmen glänzte wie neu.

Bin jetzt auf die Idee zu kommen anstatt mit Hand zu bürsten, Schleifkugeln/Polierbürsten (siehe Bilder) aus Schleifvlies zu kaufen die man auf den Akkubohrer stecken kann. Würde die Arbeit um einiges erleichtern.

Jetzt zu meiner Frage. Wenn ich mit diesen Schleifkugeln/Polierbürsten den Alurahmen bearbeite um ein schönes Raw Finish zu bekommen, besteht die Gefahr dass ich damit die Schweißnähte beschädige in dem ich zuviel Alu abtrage???
Es ist ja schon was anderes wenn ich mit Akkubohrer + Schleifbürste das Alu bearbeite als wenn ich von Hand mit Stahlwolle bürste. Könnten die Schweißnähte dadurch später Risse bekommen? Oder muss ich mir da keine Sorgen machen? Ich habe keine Ahnung wie schnell so eine Schleifbürste aus Schleifvlies in Kombi mit Akkubohrer Alu abträgt. Klar muss man da erstmal vorsichtig an die Sache rangehen.
 

Anhänge

  • Polierbürste.png
    Polierbürste.png
    679 KB · Aufrufe: 157
  • schleifkugeln.png
    schleifkugeln.png
    513 KB · Aufrufe: 161
Zuletzt bearbeitet:

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.772
Ort
Erfurt
Servus. Hätte mal eine Frage an die Alu Schweißer bzw Materialexperten unter euch. Beschäftige mich zur Zeit mit einem neuen Projekt. Mein Enduro Rahmen kam heute vom entlacken und soll nun einen Raw Look verpasst bekommen. Theoretisch ist er ja jetzt schon Raw so ganz ohne Lack. Problem ist nur dass er jetzt erstmal gut kacke auschaut so frisch nach dem entlacken. Das braucht noch ein wenig Arbeit.
Bei einem anderen Rahmen hatte ich das mit feiner Stahlwolle gemacht. Der war aber schon Raw. Schaute nur nicht mehr ganz so frisch aus weil gebraucht gekauft. Zwei Stunden gebürstet danach versiegelt und der Rahmen glänzte wie neu.

Bin jetzt auf die Idee zu kommen anstatt mit Hand zu bürsten, Schleifkugeln/Polierbürsten (siehe Bilder) aus Schleifvlies zu kaufen die man auf den Akkubohrer stecken kann. Würde die Arbeit um einiges erleichtern.

Jetzt zu meiner Frage. Wenn ich mit diesen Schleifkugeln/Polierbürsten den Alurahmen bearbeite um ein schönes Raw Finish zu bekommen, besteht die Gefahr dass ich damit die Schweißnähte beschädige in dem ich zuviel Alu abtrage???
Es ist ja schon was anderes wenn ich mit Akkubohrer + Schleifbürste das Alu bearbeite als wenn ich von Hand mit Stahlwolle bürste. Könnten die Schweißnähte dadurch später Risse bekommen? Oder muss ich mir da keine Sorgen machen? Ich habe keine Ahnung wie schnell so eine Schleifbürste aus Schleifvlies in Kombi mit Akkubohrer Alu abträgt. Klar muss man da erstmal vorsichtig an die Sache rangehen.
Îch hab es genauso gemacht. Stabschleifer auf sehr langsam gestellt und mit einer Satinierbürste dann drüber. Bei engen Stellen mit einer Messingsbürste fürn Dremel nachgearbeitet.
Wollte dann eigentlich noch mit Nevr Dull drüber, habs dann aber gelassen.
 

Anhänge

  • 153580916_2264896193643759_2510330215199223688_n.jpg
    153580916_2264896193643759_2510330215199223688_n.jpg
    71,9 KB · Aufrufe: 160

Jeru

Wrath Of The Math
Dabei seit
14. März 2005
Punkte Reaktionen
150
Îch hab es genauso gemacht. Stabschleifer auf sehr langsam gestellt und mit einer Satinierbürste dann drüber. Bei engen Stellen mit einer Messingsbürste fürn Dremel nachgearbeitet.
Wollte dann eigentlich noch mit Nevr Dull drüber, habs dann aber gelassen.
Sieht Top aus. Welchen Stabschleifer hast du benutzt?
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.772
Ort
Erfurt
Sieht Top aus. Welchen Stabschleifer hast du benutzt?
Bosch Blau GGS 27LC mit Klingspor Vliess-Mop Körnung 120.
Dremel der alte, feinregelbare mit dem feinen Konusförmigen Messingbürstenaufsatz.
Dazu noch zum groben Nacharbeiten normales rotes Schleifvlies von 3M. (alternativ auch das graue, feine)
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.721
Ort
ODW
An Alu würde ich nicht mit metallischen Schleifmitteln arbeiten. Kupfer- oder eisenhaltiges Zeug kann Korrosion verursachen, auch später unterm Lack!
 
Oben Unten