Frage Upgrade Bremssattel SLX BR-675 auf 4 Kolben SLX BR 7120

Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
5.952
Moin zusammen,

ich überlege gerade, den Bremssattel meiner bestehende SLX BR 675 gegen eine 4 Kolben Sattel der SLX BR 7120 zu tauschen.

Wenn ich das richtig verstehe, kann ich einfach den Sattel tauschen.
Bremshebel, Leitung und Banjoschraube kann ich übernehmen. Also kann stumpf der Sattel getauscht werden.

Was mich stutzig macht:

Die passende Bremsleitung lt Shimano Tech-Docs (oder wie auch immer das mittlerweile heißt) für die BR 675 ist die SM-BH90-SBM
Die SM-BH90-SBM wird in diversen Shops aber auch für die BR 7120 aufgeführt, in den Tech-Docs nicht.
Außerdem steht unter einer Beschreibung des 7120 Bremssattels folgendes:

69B4F96E-B34E-4ED2-994D-28B3A265C2D3.jpeg


Die Bremsleitungssschraube ist eigentlich in dem Bremsleitungsset SM-BH90-SBM enthalten. Brauche ich für den 7120 trotzdem eine spezielle Bremsleitungsschraube?

Ich bin jetzt etwas verunsichert, ob ich wirklich einfach den neuen Sattel anbauen kann, ohne neue Leitung und separate Banjoschraube.

Kann da jemand helfen?

Warum ich tauschen will? Ich bin mit der BR 675 mega zufrieden. Möchte aber einfach mal probieren, wo so die Unterschiede zwischen 2 und 4 Kolben sind. Ich erhoffe mir, dass ich mir weniger Fingerkraft die gleiche Bremsleistung erziele...
 

easton95

Polygon Collosus DH9
Dabei seit
6. März 2012
Punkte Reaktionen
252
Ort
baden württemberg
Ja das sollte gehen ich persönlich fahre Die SLX M7000 Geber mit Saint Leitung hinten nen XT M785 Sattel und vorne den SLX M7100 4 Kolben Sattel.

war Ursprünglich mal eine komplette XT Br M785 aber wurde alles was kaputt ging oder an nem anderen Rad nicht passte ausgetauscht.
 
Dabei seit
14. November 2014
Punkte Reaktionen
105
Ort
München
Hey @kordesh,

ich spiele auch mit dem Gedanken meine 675 vorne auf 4 Kolben umzubauen. Hast du denn einen Unterschied bemerkt? Hat es sich deiner Meinung nach gelohnt?
 
Dabei seit
14. November 2014
Punkte Reaktionen
105
Ort
München
Also falls sich noch jemand anderes fragt ob sich das Upgrade lohnt bzw gut geht:

Der Umbau generell funktioniert recht easy. Ich habe zusätzlich "Shimano Bremsleitungsschraube & Dichtring für BR-M8120/712" gekauft, weil die laut Artikelbeschreibung notwendig ist. Bei der alten SLX ist eine viel längere Schraube verbaut allerdings war bei mir die Schraube im Karton vom Bremssattel enthalten. Aber die Dichtungen nicht. :confused:

Also die Schraube dazu kaufen oder die alten Dichtungen weiterverwenden.

Zur Performance selbst: Hier hat sich doch eine Menge getan, bei der gleichen Fingerkraft bremst es deutlich besser als der 2-Kolben-Sattel. Rein subjektiv hätte ich sogar gesagt mehr als 10% Zuwachs, obwohl ich vorher Trickstuff-Beläge gefahren bin und jetzt wieder die Shimano-Standard.

Ich bin zufrieden mit dem Upgrade und kann es weiterempfehlen.
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
694
Ort
Bodensee
Ich kann auch bestätigen, dass das super funktioniert. Wenn man auf einen Bremssattel mit Banjo anschluss wechselt (die meissten shimano sättel), braucht man aber auch keine neuen Dichtungen. Die sind ja schon im Banjo enthalten, das man bereits hat. Die passende Schraube sollte eigentlich beim Bremssattel beiliegen.
Für den Hebel ist das gar kein Problem. Die unterscheiden sich bei shimano zwischen 2 und 4 kolben nicht.
 
Dabei seit
9. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2
Ort
Sachsenheim
Servus, auch ich bin gerade dabei die Vorteile der 4-Kolben Bremse auszuloten, bei meinem Canyon LA 6.0 ist auch eine M675 verbaut. Da ich dieses Jahr zum ersten Mal das Vergnügen hatte 4 Tage am Stück Bike Park zu fahren, und dabei immer wieder Schmerzen und Taubheitsgefühl in den Fingern hatte, stellt sich für mich auch die Frage ob eine 4-Kolben Bremse zu Entlastung der Hände beiträgt. Aber 10% mehr Bremsleistung klingt für mich persönlich etwas wenig, oder erwarte ich da viel zu viel beim Vergleich zwischen 2- und 4-Kolben Bremssättel?

Viele Grüße
Robert
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
5.952
Servus, auch ich bin gerade dabei die Vorteile der 4-Kolben Bremse auszuloten, bei meinem Canyon LA 6.0 ist auch eine M675 verbaut. Da ich dieses Jahr zum ersten Mal das Vergnügen hatte 4 Tage am Stück Bike Park zu fahren, und dabei immer wieder Schmerzen und Taubheitsgefühl in den Fingern hatte, stellt sich für mich auch die Frage ob eine 4-Kolben Bremse zu Entlastung der Hände beiträgt. Aber 10% mehr Bremsleistung klingt für mich persönlich etwas wenig, oder erwarte ich da viel zu viel beim Vergleich zwischen 2- und 4-Kolben Bremssättel?

Viele Grüße
Robert

Wenn du aber für die 110% Bremsleistung der 4 Kolben nur 70% der Kraft der 2 Kolben-Bremse aufwenden musst, dann ist das schon ein geiles Upgrade.
Deshalb wird das deine Hände auch entlasten! Die Kraft mit der du am Hebel ziehst, ist einfach geringer bei gleicher Bremsleistung.
 
Dabei seit
9. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2
Ort
Sachsenheim
Somit eine 40% Verbesserung zu früher. Damit lohnt es sich seine Grabscher etwas schmutzig zu machen. Die Kombi BL-M675 als Bremshebel und BR-M7120 als Bremssattel dürfte passen?

Viele Grüße
Robert
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
5.952
Somit eine 40% Verbesserung zu früher. Damit lohnt es sich seine Grabscher etwas schmutzig zu machen. Die Kombi BL-M675 als Bremshebel und BR-M7120 als Bremssattel dürfte passen?

Viele Grüße
Robert

Die 70% Fingerkraft für 110% Bremskraft war aus dem holen Bauch heraus geschätzt um es anschaulich zu machen.
Das sind keine Zahlen, die ich irgendwo gelesen habe….
 
Oben Unten