Frage zu Übergangsbekleidung

Rokkshox

Genußradler
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Kurpfalz (BW)
Hallo,

erst mal ein paar Infos zu meiner Person bzw. den Anforderungen.
Ich bin MTB-Wiedereinsteiger und bekennender Schönwetter-Fahrer,
der nur fährt, wenn es draußen nicht regnet und es nicht viel kälter als 15 ° C sind.

Konkret geht´s Mitte Oktober für einen Kurzurlaub nach Graubünden
bzw. ins schöne Engadin/Münstertal das ca. 1.500 m hochliegt,
aber durch die hohen Berge klimatisch geschützt ist.
Ich möchte mir mit einem Freund dort ein MountainBike ausleihen und die Gegend erfahren,
aber keine extremen Bergtouren, da mir dafür noch die Kondition fehlt:
http://www.val-muestair.ch/

Ich werde da noch ne Anfrage stellen welche Oktober-Temperaturen zu erwarten sind.

Für die Übergangszeit (September/Oktober bzw. Frühling) suche ich eine lange isolierende
bzw. windschützende Hose und eine ebensolche Jacke.
Neben den funktionalen Eigenschaften sollten die Klamotten nicht mehr als jeweils 100 € kosten
und vernünftig aussehen bzw. (vielleicht) auch ohne Rad tragbar sein.
Ich habe mich mal bei einem Online-Shop umgeschaut, da der ne große Auswahl hat
und die Filiale vorort zu erreichen ist.

Erstmal zu den Jacken:

http://www.zweirad-stadler.de/Fahrr...rtby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=
(Sweatshirt-Jacke "Kaja", kann allerdings auch ne Frauen-Version sein)

http://www.zweirad-stadler.de/Fahrr...rtby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=
(Windjacke "Erasmus")


Bei der Hose weiß ich nicht ob ich unbedingt eines dieser knallengen Teile brauche
und ob ein Einsatz für kleinere Touren (20-30 km CC) notwendig ist.

Klassisch:

http://www.zweirad-stadler.de/Fahrr...rtby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=
(mit Einsatz)

http://www.zweirad-stadler.de/Fahrr...rtby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=
(klingt irgendwie ziemlich warm)

http://www.zweirad-stadler.de/Fahrr...rtby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=
(mit Einsatz)

Legerer:

http://www.zweirad-stadler.de/Fahrr...rtby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=
(ohne Sitzpolster, Favorit)


BTW vielleicht kommt jemand aus Mannheim und kann mir neben Altig
und Zweirad Stadler noch andere Läden mit Radbekleidung empfehlen.
So, jetzt bin ich auf eure Meinung gespannt. :)

Edith meint: Den Shop habe ich jetzt auch entdeckt, aber da sind die interessanten Modelle
bzw. Größen fast alle ausverkauft.


Ciao Rokkshox ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
278
Ort
BGL
Auf 1500 m darfst Du im Oktober von 20° Sonnenschein als bis-5° und 1m Schnee alles erwarten, auch wenns klimatisch günstig liegt:D.

Mein tipp: winddichte zipp-off Trekkinghose + bikeunterhose mit integrierten Sitzpolster + lange Unterhose

Obenrum: Eine Winddichte Jacke mit abzippbaren Ärmeln, dazu ein paar wärmende Schichten für darunter.

Mütze + Langfingerhandschuhe + Sonnenbrille nicht vergessen!

Viel Spaß am Berg.
 

Rokkshox

Genußradler
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Kurpfalz (BW)
Hallo,

Du gehst zum biken nach Graubünden? Da wird man doch nur beim biken beobachtet:

http://de.youtube.com/watch?v=jpUrJtYM948 :lol:
Jo, kenn ich schon: Carbon statts Kondition! :D

Und wenn man Pech hat, dann läuft einem der Bär über den Weg. :lol:

@ Jocki: Hehe, du machst einem ja Hoffnung - mit 15 - 20 ° C wäre ich zufrieden. :)
Wie gesagt ich möchte es beim 1. Mal im Hochgebrige nicht übertreiben
und erst mal die Orte im Tal abfahren bzw. die Landschaft genießen.

Hast du ne Meinung zu den von mir vorgeschlagenen Klamotten
oder spezielle Tipps zu Jacke und Hose?


Ciao Rokkshox ...
 
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
278
Ort
BGL
2531_grau.jpg

Ich hätte an sowas gedacht. Ist von www.skinfit.at kostet 129 Euro.

bzw.
06094_DEFAULT.jpg

Gibts bei www.vaude.de kostet genau 100 Euro.

Damit kannste immer noch entspannt Radfahren und ist das ganze Jahr für alle Gelegenheiten einsetzbar.​
 
Dabei seit
3. November 2007
Punkte Reaktionen
66
Bikemaxx bei der Ikea in Sandhofen hat auch noch etliches an Klamotten, allerdings keinen Onlineshop.
 

Rokkshox

Genußradler
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Kurpfalz (BW)
2531_grau.jpg

Ich hätte an sowas gedacht. Ist von www.skinfit.at kostet 129 Euro.

bzw.
06094_DEFAULT.jpg

Gibts bei www.vaude.de kostet genau 100 Euro.

Damit kannste immer noch entspannt Radfahren und ist das ganze Jahr für alle Gelegenheiten einsetzbar.​
Hmm, die Hose ist zwar über meinem Preisrahmen, aber um die bzw. die Jacke
zu finden, bräuchte ich schon die genaue Bezeichnung.

BTW wie sieht´s denn mit meiner Auswahl aus? :confused:

Und mich interessiert immer noch ob bei der Hose ein Einsatz/Sitzpolster notwendig ist.


Ciao Rokkshox ...
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.633
Ort
Nordbaden
Ist schon deutlich bequemer mit, Du wirst es merken.

Meine Freundin meinte auch immer, das sehe häßlich aus und sei völlig unnütz. Langsam kommt sie aber auf den Trichter, daß man einfach besser sitzt.

Sinnvoll finde ich vor allem die Kombination kurze gute Radhose und darüber dann eine lange Winterhose ohne Sitzpolster. Dann hast Du nämlich ein gutes Polster und kannst mit verschiedenen langen Hosen bzw. Shorts etc. kombinieren.

Ach so: In Mannheim kannst Du noch beim Engelhorn Sport schauen (ganz oben). Vielleicht findest Du da auch was bezahlbares. Stadler finde ich da allerdings am besten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
278
Ort
BGL
Ok, die Jacke nennt sich "Men's Anga Jacket"

Die erste Jacke die Du gewählt hast, hat keinen hochschließenden Kragen- scheidet aus.

Die zweite ist gut für sportliche Touren, man kriegt halt keine Isolierenden Schichten drunter, außerdem ist sie auf Radfahrerhaltung geschnitten. Sprich im Stehen rutscht sie am Bauch hoch und spannt an der Brust- ist also nicht universell einsetzbar.

Die Hosen sind alle nicht verkehrt, die mit Sitzpolster sind halt nur was fürs radfahren.

Die letzte schaut recht vernünftig aus, wenn sie kein Innenfutter hat trägt sie sich auf der Haut unangenehm.

Meine Vorschläge kannst Du das ganze Jahr nutzen, als kurze Hose, als lange Hose, für viele Gelegenheiten tragbar, mit einer Bikeunterhose mit Sitzpolster auch für längere Radtouren. So kriegst Du am meisten Nutzen für dein Geld.

Die Jacke ist vom Schnitt nicht perfekt fürs Radfahren, aber sehr universell einsetzbar. Für die zu erwartenden Wetterbedingungen in deinem Urlaub der beste Kompromiss. (Wasserdicht, hoher Kragen, Platz für Isolationsschichten, Kapuze, Taschen, auch in der Stadt tragbar)

Hose und Jacke kriegt man in ähnlicher Art auch von anderen Herstellern für weniger Geld. Die großen Sporthäuser haben meist Eigenmarken (McKinley...) oder sonderangebote. Prinzipiell würde ich an deiner Stelle sowieso im Laden kaufen, zwecks Anprobe.

Wenn Du die Sachen nur zum Radfahren einsetzen willst, gibt es sinnvollere Kleidungsstücke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rokkshox

Genußradler
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Kurpfalz (BW)
So,

nachdem das MTB-Outfit komplett ist, wollte ich mal Feedback geben
was ich geholt habe:

- Trekkingschuhe "Ossipee Trail GTX" von Timberland, aus praktischen Goretex-Material
und bei Sport Engelhorn von 100 auf 70 € reduziert.

- Funktionswäsche (Slip & T-Shirt) von odlo und bei Engelhorn von 20 auf 15 €
bzw. von 25 auf 20 € reduziert.

- Funktionales schwarz-silbernes Langarmtrikot "Cross II" von Gore und hat beim Engelhorn 80 € gekostet.

- Bei der Jacke ist es beim Altig die Specialized "Pro Solid" geworden,
obwohl ich die Marke nicht auf dem Radar hatte.
Die elegante Schwarz-Silber Optik hat mir gleich gefallen, die Materialeigenschaften
von WindTex (winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv) stimmen auch
und die Jacke paßt sehr gut bzw. habe ich mich in ihr gleich wohlgefühlt.
Hat zwar 112 € gekostet, aber da wollte ich mir eine weitere Suche ersparen,
da ich bei ihr gleich das richtige Gefühl hatte.

- Bei der Hose ist es der ursprüngliche Favourit "Alpine" von Pearl Izumi geworden,
zu der hier ein anderer User ein sehr überzeugenden Erfahrungsbericht verfaßt hat.
Da die Hose bei keinem Händler zu finden war habe ich sie bei active-out bestellt
und mit Partnerschafts-Programm statt 90 nur 66 € bezahlt.
Ich war erst skeptisch, da ich Bekleidung immer gerne klassisch mit Anprobe kaufe,
aber die Hose paßt perfekt und ist gut verarbeitet.
Je nach Wetter im Unterengadin kann ich noch ne die kurze Radhose
mit Einsatz drunterziehen.

- Bei Bikemaxx habe ich von Roeckl schwarze Handschuhe aus Windstopper- (Gore)
bzw. Duradero-Material mit Noppenbesatz und Gelpolster in der Innenhand geholt.
Das Paar war von 40 auf 30 € reduziert und wegen einer 10 % Zubehör-Rabattaktion
kosteten die nur 27 €.
An das MTB habe ich auch noch gedacht und von Vaude die praktische und flexible Satteltasche
"Tool M" für 16 bzw. 14.4 € geholt.

- Beim Lidl hatte ich Glück, daß ich dort noch atmungsaktive und verstärkte Trekkingsocken
in meiner Größe fand - 3 €.

- Schließlich noch eine winddichtige, wasserabweisenden schwarz-silberne Helmmütze
von Wetwalkers, die auch die Ohren schützt für 15 €.
Die sieht ein wenig wie ne Badekappe aus. :p

Ein Dankeschön an alle die sich an diesem Thread beteiligt haben! :)


Ciao Rokkshox ...
 
Dabei seit
6. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
FR
Hallo,


und ob ein Einsatz für kleinere Touren (20-30 km CC) notwendig ist.


Ciao Rokkshox ...

Bei solchen mini Distanzen kannst auch in einer normalen Jeans fahren. Immer vorausgesetzt dein Hinterteil steht nicht auf Kriegsfuß mit deinem Sattel.
Nimm ne Windjacke und noch ein Skirolli für die Abfahrten in den Rucksack und gut is ....
Bin bis grad eben auch 27km, in einer normalen Jeans, mit dem Bike zum Brot kaufen gefahren.

Gruß K
 

Rokkshox

Genußradler
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Kurpfalz (BW)
Bei solchen mini Distanzen kannst auch in einer normalen Jeans fahren. Immer vorausgesetzt dein Hinterteil
steht nicht auf Kriegsfuß mit deinem Sattel.
Nimm ne Windjacke und noch ein Skirolli für die Abfahrten in den Rucksack und gut is ....
Bin bis grad eben auch 27km, in einer normalen Jeans, mit dem Bike zum Brot kaufen gefahren.
Hmm, dein Tipp kommt tragischerweise etwas zu spät. ;)

Dir ist aber schon klar, daß es einen Unterschied macht,
ob man 30 km im Flachland oder in den Alpen fährt?
BTW wo wohnst du, daß du 27 km (!) zum Bäcker fahren mußt? :confused:

Danke für die netten Reisewünsche! :)
Morgen kommt noch der Radrucksack (Deuter Gogo) in der die Phototasche
mit der DSLR bzw. die sonstige Ausrüstung unterkommt.

Mal sehen wie weit ich komme - der Ofenpass (2000 m) würde mich schon reizen,
aber ich muß auch Rücksicht auf meine Begleitung nehmen.


Ciao Rokkshox ...
 
Dabei seit
6. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
FR
Hmm, dein Tipp kommt tragischerweise etwas zu spät. ;)

Ooops wer lesen kann ist mal wieder klar im Vorteil.;)

Ohne auf das Datum deiner Frage zu schauen, war ich der Meinung der Thread ist atuell.
Dir ist aber schon klar, daß es einen Unterschied macht,
ob man 30 km im Flachland oder in den Alpen fährt?

Mach dir da mal keine Sorgen, das mir das nicht klar ist. Im Gegensatz zu dir bin ich kein Newbie, Tagesetappen von z.T. 170km und über 5.000hm habe ich schon vor Jahren in den Alpen zurückgelegt.
BTW wo wohnst du, daß du 27 km (!) zum Bäcker fahren mußt? :confused:
Ich muss nicht 27 Km zum Bäcker fahren. Nach 2km könnte ich mein Brot schon in den Rucksack packen. Hatte einfach nur Lust und vor allem Zeit für ne kleine Runde.
Danke für die netten Reisewünsche! :)
Morgen kommt noch der Radrucksack (Deuter Gogo) in der die Phototasche
mit der DSLR bzw. die sonstige Ausrüstung unterkommt.

Mal sehen wie weit ich komme - der Ofenpass (2000 m) würde mich schon reizen,
aber ich muß auch Rücksicht auf meine Begleitung nehmen.



Ciao Rokkshox ...

Wenn du im Engandin bist, fährst du den Ofenpass sicher von der Westseite also von Zernez. Von dieser Seite ist absolut easy zu fahren und vor allem ohne nennenswerte Steigungen und einer angenehmen Gegenabfahrt bei Ovaspin.
Versucht mal ne Unterkunft in Sta Maria zu bekommen. Von da aus habt ihr die Möglichkeit, den Umbrail und das Stilfser Joch zu fahren. Die beiden Pässe zusammen ergeben eine schöene und vor allem kurze Runde.

Wünsche euch viel Spaß bei eurem ersten Alpenurlaub.

Gruß K
 

Rokkshox

Genußradler
Dabei seit
16. September 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Kurpfalz (BW)
O.k.,

dann bist du eben doch kein Troll. :D Das kam eben merkwürdig bezugslos rüber
und ich vermute mal, daß du meinen letzten Outfit-Beitrag übersehen hast.

Wir haben ne Unterkunft in Valchava (Val Müstair) und die MountainBikes
werden wir uns in Müstair ausleihen.

Leider hat sich heute der Nebel im Tal breit gemacht und ich hoffe,
daß er sich rechtzeitig verzieht:

webcam.jpg


Danke für die Tipps und die Reisewünsche. :)


Ciao Rokkshox ...
 
Dabei seit
20. Mai 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Einsiedeln
- Bei der Hose ist es der ursprüngliche Favourit "Alpine" von Pearl Izumi geworden,
zu der hier ein anderer User ein sehr überzeugenden Erfahrungsbericht verfaßt hat.
Da die Hose bei keinem Händler zu finden war habe ich sie bei active-out bestellt
und mit Partnerschafts-Programm statt 90 nur 66 € bezahlt.
Ich war erst skeptisch, da ich Bekleidung immer gerne klassisch mit Anprobe kaufe,
aber die Hose paßt perfekt und ist gut verarbeitet.
Je nach Wetter im Unterengadin kann ich noch ne die kurze Radhose
mit Einsatz drunterziehen.

Ciao Rokkshox ...


wie hast du das gemacht, ich komme nur auf 81€mit dem Partnerschaftsprog.
 
Oben