Frage zur Hope Tech M4

Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
Hi,

ich möchte mir vor der nächsten Saison eine neue Bremse zulegen und habe da an eine Hope Tech m4 gedacht.
Zur Zeit fahre ich eine Hayes Stroker Trail mit 203mm Scheiben.
Hat eventuell jemand Erfahrungen mit dieser oder einer ähnlichen Bremse im Vergleich zur m4 (Bremsleistung, fading etc.)?
Ich fahre hauptsächlich Freeride und ab und zu mal DH in Winterberg.
Reicht die m4 dafür aus oder sollte ich lieber zur v2 greifen?
Generell möchte ich im Vergleich zur jetzigen Bremse einfach mit weniger Handkraft den Berg runter kommen!
Vielen Dank schon mal vorab.
Gruß

Pierre
 

StillPad

Heimwerker King
Dabei seit
10. Januar 2005
Punkte Reaktionen
20
Ort
Hang Over
Hmm schwer zu sagen, denke mal mit ner V2 solltest du glücklicher werden.
Das Gewicht und der Preis ist minimal höher.
 

sluette

Old school biking since 1989... #iamspecialized
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
973
Ort
RuhrgeBEAT
naja.... minimal nicht gerade

augen auf, wenn du richtig vergleichst ist die V2 moment bei BC sogar 4€ gümstiger als die M4. mit richtig meine ich das die M4 auch mit floating scheibe und stahlflexleitung ausgestattet ist. wenn dir das nicht wichtig ist, ist die M4 natürlich günstiger.
und wenn du noch günstiger fahren willst nimmst du das vorgängermodell der V2 und kommst unter 200€ weg...
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
397
Ort
Köln
Also das Gewicht der V2 ist schon um einiges höher und ich wollte eigentlich nicht mehr Gewicht an mein Bike packen.
Ist die M4 wirklich so viel schwächer als die V2?
Bei hot and bikey.de bekommt man beide bremsen inkl. Schwimmender scheibe in 203 mm, stahlflex und boxxer adapter für 380 im set.
Also preislich nehmen die sich nichts.
 

StillPad

Heimwerker King
Dabei seit
10. Januar 2005
Punkte Reaktionen
20
Ort
Hang Over
Also das Gewicht der V2 ist schon um einiges hher und ich wollte eigentlich nicht mehr Gewicht an mein Bike packen.
Ist die M4 wirklich so viel schwcher als die V2?
Bei hot and bikey.de bekommt man beide bremsen inkl. Schwimmender scheibe in 203 mm, stahlflex und boxxer adapter fr 380 im set.
Also preislich nehmen die sich nichts.

Schau mal im Bikemarkt da bekommste das komplette Set fr 350

NEU!
 

sluette

Old school biking since 1989... #iamspecialized
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
973
Ort
RuhrgeBEAT
...
Ist die M4 wirklich so viel schwächer als die V2?
...

der unterschied V2 zur Mini M4 war schon gewaltig. hope hat aber den sattel der TechM4 geändert mit dem ergebnis das die bremse auch standfester und besser zu dosieren sein soll. ich habe aber leider nur erfahrungen mit der alten Mini M4. ich glaube wenn du die M4 mit 203er scheiben fährst kann nicht viel passieren.
 
Dabei seit
13. Februar 2005
Punkte Reaktionen
12
Ort
Weidenthal/ Pfalz
hi, habe auch schon seit ca. 4 jahre eine m4 am bike. erst hatte ich die normale m4 und jetz habe ich die tech. ich wiege angezogen und mit drinkrucksack auch locker 85kg. und mir hat sie bis dato allemal gereicht. habe 183er floating scheiben am bike. ok, ich fahre nun kein dh aber mit 203er scheiben kommst du auch zu stehen.
quietschen tuhen meine scheiben auch ab und zu mal, aber das nur kurz, ist wenn sie nass sind ansonsten geben sie keinen laut von sich, bremsbeläge habe ich von swiss stop

gruß
werner
 

`Smubob´

Reife(n)prüfer
Dabei seit
23. September 2005
Punkte Reaktionen
230
Ort
Landau
Ich hole den Fred mal wieder hoch...

der unterschied V2 zur Mini M4 war schon gewaltig. hope hat aber den sattel der TechM4 geändert mit dem ergebnis das die bremse auch standfester und besser zu dosieren sein soll. ich habe aber leider nur erfahrungen mit der alten Mini M4. ich glaube wenn du die M4 mit 203er scheiben fährst kann nicht viel passieren.
Das habe ich auch gelesen. Mich würde aber mal interessieren, wie groß dieser Unterschied effektiv ist. Ich habe eine 2006er Mono M4, die ich am Fully irgendwann rausgeschmissen habe, weil mir die Handkräfte für Park etc. zu groß waren. Seit dem habe ich sie am Hardtail und da taugt sie mir prima. Jetzt suche ich aber nach etwas neuem fürs Fully und schwanke zwischen Tech M4 und Tech V2 (und einigen anderen Verdächtigen). Bei der V2 habe ich das Bedenken, dass mir die ZU kräftig ist, da ich schon gerne eine fein dosierbare Bremse habe. Bei der M4 habe ich eben das Bedenken, dass (gerade für viele Höhenmeter am Stück) die Handkräfte wieder ähnlich hoch sind wie bei der alten M4... :ka:

Kann mir jemand Infos bezüglich den Vergleichen zwischen Mono M4 / Tech M4 / Tech V2 geben? Jeweils 2 der genannten im Vergleich würden mir auch schon deutlich weiterhelfen.
 
G

giles

Guest
Hmm ... also ich bin 5 Jahre die Mono M4 am Fully gefahren.
Inzwischen am Neuen die Tech M4 verbaut. Beide in 180 mm vorne / hinten.

Also ich empfinde, nach ~ 400 km die Tech M4 als etwas besser dosierbar und auch vom Gefühl her etwas direkter. Die Handkräfte finde ich auch etwas geringer, gut an meinen alten Monos hatte ich weder Griffweiten, noch Druckpunkteinstellung, eventuell daher.
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.844
Ort
Augsburg
habe leider keinen Vergleich, aber die Tech M4 ist das bisher beste, was ich in Sachen Scheibenbremsen gefahren habe. Es rubbelt nichts, es quietscht nichts, die Bremse hatte bisher nie Fading, wobei ich kein Downhill fahre und 75kg wiege.

Einzig - wen es stört, ich find es eher lustig - die Floatingscheiben machen bei mir beim Abkühlen lustige Geräusche, wie wenn man das warmgefahrene Auto in die Garage stellt, so typische Abkühlklimperer.
 

`Smubob´

Reife(n)prüfer
Dabei seit
23. September 2005
Punkte Reaktionen
230
Ort
Landau
Danke euch beiden. Aber es hilft wohl nichts... ich muss mir mal jemand suchen, der eine der Bremsen am Rad hat und testen.

Fading hatte ich an meiner alten M4 auch nie, auch die Funktion war top, aber gegen Ende eines langen Bikeparktages (mit viel eher langsamen, technischen Strecken -> viel bremsen) so Schmerzen in den Händen, dass ich den Lenker nicht mehr halten konnte...

Die Geräusche der Floating Discs sind normal, das ist das Beiwerk ihrer eigentlichen Funktion (unterschiedliche Ausdehnung bei Erhitzung und der Ausgleich über die "schwimmende" Lagerung).
 
Oben