Fragen zum GT XCR5000

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo allerseits!

    Ich hab jetzt schon viereckige Augen vom langen stöbern im Forum, möge man mir bitte verzeihen, wenn die Frage schonmal beantwortet wurde.

    Ich habe vor 3 Jahren einen "Garagenfund" über bikesale erstanden, ein XCR 5000 im Originalzustand mit max. geschätzten 500km auf der Uhr. Es war billig, das musste es auch sein, da mein Finanzspielraum nicht viel hergibt bzw. sehr wenig.
    Bislang hab ich vorwiegend im Gelände rund 3000km darauf abgerissen, zum Brocken hoch und im Harzland.
    Teilewechsel gab es nur wenige bisher, Hinterrad, Lenker, Pedale, Verschleissteile.
    Nun ist es so, dass seit einiger Zeit Qietschgeräusche beim Treten auftauchen, die ich noch nicht lokalisieren konnte per Ortung mit dem Ohr. Recherchen im Netz lassen mich zu dem Schluss kommen, dass die Quelle wohl diese Buchse sein wird, die Vorderrahmen und Hinterrahmen miteinander verbindet.
    Mein Problem: Wie bekommt man das Teil heraus? Dank der oxydierenden Wirkung beim Zusammenspiel Stahl/Alu scheint die Buchse/lange Hülse doch etwas fest gefressen zu sein. Brauch man eine Lagerpresse oder kann man da auch nach langer Einwirkzeit von WD40 mit Hammer und passendem Dorn ran? So, dass ich evtl. mit Schmierung genug ausrichten kann und die Teile wieder verbaue?
    Anderes Problem: Die Schraube vom Dogbone (bis vor 3h wusst ich noch nicht mal, dass man das Teil so nennt :rolleyes:) im Rahmen unten sitzt ebenso fest und der Inbus dreht frei, also rundgedreht :(
    Wie bekomm ich die raus, hatte schonmal jemand das Problem bzw. kann sich jemand nach Jahren daran erinnern?
    Teile soll es ja angeblich noch über den britischen Händler geben, aber die Preise sind ja jenseits von gut und böse (sagt mein Finanzminister :( )

    Ich bin handwerklich genug begabt (KFZ-Mechaniker) aber mir fehlt Spezialwerkzeug und Finanzkraft.
    Habt Ihr Tipps-Tricks-Ratschläge, wie ich vorgehen kann?

    Danke fürs Lesen und Gruss aus Ilsenburg
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. tofu1000

    tofu1000 loves(re)cycling

    Dabei seit
    07/2006
    Moin und herzlich willkommen! Hier ist leider nicht mehr ganz so viel los, so dass du auf eine fachkundige Antwort vielleicht etwas warten musst. Ich selbst hab leider keine Ahnung von den XCRs, aber wenn du ein wenig englisch nicht scheust, schau doch mal hier rein (Bilder klicken!), vielleicht hilft dir das bis zu einer fachkundigen Antwort. Und falls es hilft, dokumentier es doch hier! :daumen:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. Hehe, ja danke für die Begrüssung :)
    Dass nicht mehr viel los ist hier hab ich schon bemerkt, hat aber bestimmt alles seine Gründe. Fährt ja auch nicht jeder so ne alte Gurke wie ich :D
    Danke schon mal für den Link, mein Englisch ist zwar beim Schulenglisch anno 87 hängengeblieben, aber es gibt ja Übersetzer.

    Edit: Mist, die Bilder sind gelöscht und der Link zur PDF ist down
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2018
  5. tofu1000

    tofu1000 loves(re)cycling

    Dabei seit
    07/2006
    :confused::confused: Die Bilder aus Post #1 - #4 anklicken und anzeigen lassen funktioniert bei mir problemlos. Anderer Browser!?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Auf dem Handy jetzt 6 Browser getestet, keiner will >:(
    Morgen am Rechner mal schauen

    Edit: Mobile Ansicht öffnet die Bilder nicht bzw. zeigt sie gar nicht an.
    Desktop-Ansicht geht :daumen:

    Hmmm, braucht man einen Spezialdorn also zum Austreiben der Buchse...mist. Muss mir das am Rad morgen mal anschauen. Tiefgreifende Eingriffe musste ich bislang noch nicht durchführen.
    Jetzt muss ich nur noch wissen, wie man die Schraube des Knochens aus dem Rahmen rausbekommt. Die im Excenter geht super raus zu schrauben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2018
  7. Joobxx

    Joobxx Joobxx

    Dabei seit
    10/2014
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte :daumen:, sobald du die geladen bekommst wissen wir mehr, und du dann bestimmt auch....
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. GT-Sassy

    GT-Sassy Old Member

    Dabei seit
    08/2005
    Hi,

    ich hab ein XCR 3000 und ein XCR 1000. Die Schraube vom Dogbone kannst Du lössen indem Du vorsichtig einen Vielzahnbit reinschlägst und dann mit viel Gefühl rausdrehst. Ansonsten kleines Loch in den Schraubenkopf bohren und mit einen Schraubenaudreher versuchen.
    Die Buchse (der Drehpunkt) wo der Rahmen mit den Hinterbau verbunden ist würde ich mit viel Rostlöser einweichen und vorsichtig mit einen Kunststoffhammer raustreiben. mit einen Dorn beschädigst Du zu 90% die Lagerfläche des Rahmens.
    Bilder wären Hilfreich;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. Danke schon mal für die Tipps :daumen:

    Bilder reich ich nach, wenn ich wieder am Schraubversuch bin, sorry.
    Vielzahnbit hab ich noch nicht getestet, wär ein Versuch wert.
    Kann nur leider nicht schrauben und hämmern wie ich mag, wohne in der Platte und schraube im Keller:rolleyes:
    Hatte schon überlegt, die Schraube auszubohren, dann müsste ich aber höchstwahrscheinlich die Einpressmutter tauschen. Da bin ich am überlegen, ob im Falle des Falles ein Gewindeniet reinpassen könnte.

    Hab mir die Bilderstrecke aus dem oben angeführten Link geladen und gespeichert.
    Parallel dazu mal eine Anfrage zu BadBikes in WR gesendet, sind ja nur 12km von mir entfernt. Die können keine Teile mehr beziehen, der Kunde müsste selber bestellen und dann das Rad zum Wechsel abgeben. Hab aber die Teile nicht finden können in dem Briten-Shop:confused:
    Und schrauben würde ich dann gleich auch selber...
    Mit Rostlöser einweichen hab ich vor paar Tagen schon angefangen, das Rad ertrinkt fast drin :D
    Muss ich mir erst noch Werkzeug besorgen, mir fehlt noch einiges :(

    Kann man die Hülse , weil im Lager innen laufend, als Erstes raustreiben und kommt dann an die Nadellager ran und kann Vorderbau und Schwinge voneinander trennen?
     
  10. Weiss jemand, ob die Schrauben vom Dogbone eine bestimmte Festigkeitsklasse besitzen?
    Werd mir für die Befestigung im Rahmen was einfallen lassen müssen und eine neue Schraube anfertigen, durch den Einschlag des Vielzahn bekomm ich die bestimmt nicht mehr mit Drehmoment fest und erst recht nicht im Falle des Falle wieder lose.
     
  11. peru73

    peru73 Laktat- intolerant

    Dabei seit
    10/2006
    MMn wirst Du die grad dann wieder losbekommen, wenn ein Vielzahn eingeschlagen wurde...Mit wieviel NM willst die denn festziehen? Da reichen doch 10NM mit dem leichtesten Loctite.

    Ich lehn mich mal aus dem Fenster und sage, das bekommste locker wieder geöffnet. Kenn den XCR Antrieb aber nur noch vage vom DHi und von Sondermodell eines I-Drives...

    Ansonsten sind das bestimmt keine höheren FK als 8.8. Wenn Du keine China Schrauben nimmst, sondern welche aus dem Fachhandel, dann sollten diese die FK auch erreichen und damit auch "aus"reichen. Wenn Du ein Sicherheitsfreak bist, dann nimmst halt 10.8er. Ich halte das aber für überzogen. Ist das original denn nicht gekennzeichnet auf dem Kopf?

    VG
    peru
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Leider ist keine Kennzeichnung mehr zu erkennen, darum war ich mir unsicher.
    Und fragen kost'ja nüscht :bier:
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Hallo, ich seit langem mal wieder.
    Ich hatte seit Kauf des Rades 26x2.10 vorn und hinten drauf, brauche jetzt aber neue Decken.
    Passen da auch 2.25 rein?

    Gruss
     
  15. kreisbremser

    kreisbremser Flowmingo

    Dabei seit
    07/2012
    miss doch mal den innen-abstand der gabelholme und des hinterbaus. dann weißt du womöglich mehr. je nach reifen und felgenbreite kann das natürlich etwas variieren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019 um 03:10 Uhr
  16. GT-Sassy

    GT-Sassy Old Member

    Dabei seit
    08/2005
    Du hattest 2.1" Reifen drauf :eek:, bei meinen 3000er sind 1.95" fast zu breit. Auf den 1000er passen gerade so 2.1".