Fragen zum Meta AM 29 2021

Dabei seit
9. April 2018
Punkte Reaktionen
4
Hi,
ich habe mal ein paar Fragen zum neuen Meta AM. In der letzte Enduro MTB Ausgabe mit dem Race Enduro Test wurde das Meta als der große Verlierer dargestellt. Es wäre einfach zu lang geworden. Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Größe gemacht? Habt Ihr die für euch vorgeschlagene Größe gekauft? Downsizing? Bei mir wäre das mit 1,88 m Größe normalerweise ein Bike in L. Sollte ich eins in Größe M kaufen? Wie sind generell die Erfahrungen mit dem Bike, viele Tests habe ich nicht dazu gefunden. Wie fährt es sich? Würdet Ihr es wieder kaufen? Welche anderen Bikes standen zur Auswahl und warum habt Ihr euch für das Meta entschieden? Ich überlege ob ich über Jobrad ein neues Bike leasen sollte und schaue gerade was für mich interessant ist. Zurzeit fahre ich ein Meta V4 von 2016 und bin eigentlich ganz gut zufrieden aber das Neue ist immer der Feind des Guten oder wie sagt man....

Danke für eure Meinungen und Antworten,
Antonius
 
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
21
Hi,
ich habe mal ein paar Fragen zum neuen Meta AM. In der letzte Enduro MTB Ausgabe mit dem Race Enduro Test wurde das Meta als der große Verlierer dargestellt. Es wäre einfach zu lang geworden. Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Größe gemacht? Habt Ihr die für euch vorgeschlagene Größe gekauft? Downsizing? Bei mir wäre das mit 1,88 m Größe normalerweise ein Bike in L. Sollte ich eins in Größe M kaufen? Wie sind generell die Erfahrungen mit dem Bike, viele Tests habe ich nicht dazu gefunden. Wie fährt es sich? Würdet Ihr es wieder kaufen? Welche anderen Bikes standen zur Auswahl und warum habt Ihr euch für das Meta entschieden? Ich überlege ob ich über Jobrad ein neues Bike leasen sollte und schaue gerade was für mich interessant ist. Zurzeit fahre ich ein Meta V4 von 2016 und bin eigentlich ganz gut zufrieden aber das Neue ist immer der Feind des Guten oder wie sagt man....

Danke für eure Meinungen und Antworten,
Antonius

Hast du einen Link zu dem Test? Oder ist das ein Print Magazin?
Das Meta ist schon ein richtiges Schiff geworden und hat halt im vergleich zum Reach echt kurze Kettenstreben in den größeren Größen.
M würde ich dir nicht raten habe meins zwar noch nicht aufgebaut aber habe bei 180cm einen M Rahmen genommen und hoffe dass es nicht zu eng wird beim Pedalieren.
Im Stehen passt es dann eh, würde wahrscheinlich auch für deine Größe grad so passen je nachdem wie deine Präferenzen sind.
Wenn du mit den Kurzen Kettenstreben und dem langen Radstand zurecht kommst müsste das L schon passen, aber von meinen Gefühl her würde ich sagen ab Größe L wird es Grenzwertig von den Proportionen Kettenstrebe zu Reach bzw. Radstand da der Lenkwinkel ja auch ordentlich flach ist.
Hatte mir vorher noch das Banshee Titan angeschaut und auch mal Bikes mit längerer Kettenstrebe gefahren.
Fährt sich schon anders als ein Bike mit kurzer Kettenstrebe ich hab es gemocht aber ist halt anders, ab einer bestimmten Größe ist es sicherlich sinnvoll nach Bikes zu schauen die hinten raus etwas länger sind.
Es sei denn man hängt halt gerne ständig über der Front.
Alle Angaben ohne Gewähr sind nur meine Gedanken zu dem Thema.
 
Dabei seit
9. April 2018
Punkte Reaktionen
4
Hi,
Danke für die Antwort. Enduro-mtb ist ein Magazin das man sich kostenlos in die Enduro App laden kann. Später werden dann die Artikel und Tests auch auf der Webseite veröffentlicht. Deine Antwort spiegelt so ähnlich auch die Meinung der Tester wieder, die hatten ein L Bike bei durchschnittlich 1,80m Größe. Mit einem Bike in Größe M haben sie nochmal getestet und waren besser zufrieden.
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
407
Hi,
Danke für die Antwort. Enduro-mtb ist ein Magazin das man sich kostenlos in die Enduro App laden kann. Später werden dann die Artikel und Tests auch auf der Webseite veröffentlicht. Deine Antwort spiegelt so ähnlich auch die Meinung der Tester wieder, die hatten ein L Bike bei durchschnittlich 1,80m Größe. Mit einem Bike in Größe M haben sie nochmal getestet und waren besser zufrieden.

Bei 188cm ist sie M zu klein.
Siehe auf Größenempfehlung von Commencal.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
54
Ort
Waldsee
Guten Morgen an Alle,

die, die ihren Rahmen selber aufbauen, welche Sattelklemme habt ihr genommen ?
Die von Ride naja sind ganz ok. Aktuell schrecken mich aber noch die 13 € Versand ab, find ich einfach unverschämt.
Hope sind - sagen wir es mal so - Geschmackssache.

Hab das Netz schon abgesucht aber nicht wirklich was passendes+hübsches gefunden.

Schein ein nicht sehr gängiges Maß zu sein...

Wenn ihr Vorschläge habt raus damit.

Wenn einer was Fräßen kann, hat er hier in der Commencal-Gruppe sicher die Möglichkeit von prival für Privat eine Kleinserie an den m/w/d zu bekommen :D.
 
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
21
Guten Morgen an Alle,

die, die ihren Rahmen selber aufbauen, welche Sattelklemme habt ihr genommen ?
Die von Ride naja sind ganz ok. Aktuell schrecken mich aber noch die 13 € Versand ab, find ich einfach unverschämt.
Hope sind - sagen wir es mal so - Geschmackssache.

Hab das Netz schon abgesucht aber nicht wirklich was passendes+hübsches gefunden.

Schein ein nicht sehr gängiges Maß zu sein...

Wenn ihr Vorschläge habt raus damit.

Wenn einer was Fräßen kann, hat er hier in der Commencal-Gruppe sicher die Möglichkeit von prival für Privat eine Kleinserie an den m/w/d zu bekommen :D.

Also ich hab eine Bikeyoke Squeezy genommen find ich optisch hübsch weil eher schlank und unauffällig.
Die 38er passt auch für 38,5 ist auf vielen Websites nicht angegeben aber in der Sattelklemme steht 38-38,5.
Bräuchte auch noch Teile von Commencal aber da geht's mir wie dir die Versandkosten schrecken mich ab.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.205
30 Euro für ne popelige Sattelklemme :oops: Aber wast nutzt es...? Vielleicht kann man die hiesigen Commencal Händler überzeugen, sich die Ride Alpha Klemmen ins Lager zu legen.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
54
Ort
Waldsee
Also meine Lösung bis es etwas vernüftiges gibt, hab mir für 3 Euro eine Gelenkbolzenschelle in Edelstahl bestellt.
Ist für mich jetzt net unbedingt eine schöne Lösung aber zumindest eine günstigere, ganz im Ernst wer schraubt sich eine Hope-Schelle an den Hobel.
@ anderson wenn du Teile bei Commencal bestellen solltest vllt rechnet sich eine Sammelbestellung.
Der Vorschlag das BC entsprechende Schellen ins Programm aufnimmt wäre aber natürlich die eleganteste Lösung.
Schade die von KCNC gibt es nur bis 38,2 mm
 
Dabei seit
21. Juli 2019
Punkte Reaktionen
21
Wegen Sammelbestellung hatte ich auch schon überlegt.
Bräuchte noch ein Schaltauge und die Clevis Achse.
Bei Bc hab ich schon nachgefragt die werden wohl bald zumindest die Schaltaugen im Programm haben evtl. kommt ja auch noch die Achse die ich brauche.
Dass sie die Ride Alpha Sachen anbieten werden kann ich mir kaum vorstellen und die Klemme kostet auch 19€ da geb ich ehrlich gesagt lieber die 10€ mehr aus und nehm die Bikeyoke bevor ich da ewig lang rum mache.
Ausserdem find ich die Bikeyoke echt hübsch und durchdacht.
 
Dabei seit
11. März 2002
Punkte Reaktionen
259
Ich habe mit einer Körpergröße von 180 ein M-Rahmen genommen. Hab aber auch lange zwischen L und M hin und her überlegt, mich dann aber bewusst für das kleinere Modell entscheiden.

Hab zudem den Eindruck, dass so manche Maße eher Sondermaße sind. Sattelklemme habe ich auch die Hope genommen. Sattelstütze eine OneUp. Pressfit mit 41mm Gehäusedurchmesser schränkt die Auswahl an Lagern auch ein, gerade wenn man eine 30mm Kurbelwelle einsetzen möchte.

Hat vielleicht jemand eine elegante Art gefunden, die Hülle für die Sattelstütze, durch das Sattelrohr ins Unterrohr zu fummeln? Das war bei mir eine unendliche Geduldsprobe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
54
Ort
Waldsee
Moin

Hat vielleicht jemand eine elegante Art gefunden, die Hülle für die Sattelstütze, durch das Sattelrohr ins Unterrohr zu fummeln? Das war bei mir eine unendliche Geduldsprobe.

habs mit einem alten Seilzug quasi rückwärst gemacht, das Ende in den Hülle Klebeband rum und dann durchgezogen. hat auf Anhieb funktioniert.
Was ich schlimmer fand waren die Schaumstoffummantelungen in der Kettenstrebe für den Schaltzug :wut:

Welche Kurbel willst du einsetzen ?

Hat einer der Anwesenden sein Book schon gewogen ?

Ich komme mit

-ZEB
-GX Eagel
-MT5
-2,5er Assegai
-2,4er Ardent
-Millenium Cockpit

auf 15,3 Kg ohne Dämpfer, da beide die ich bestellt (RCT Luft+ Ultimate Coil) hab noch fehlen.
 
Dabei seit
11. März 2002
Punkte Reaktionen
259
Hier mal mein Aufbau.
Nach den ersten Runden habe ich dafür gesorgt, die Front tiefer zu bekommen. Der Gripp am Vorderrad war verbesserungswürdig. Null Spacer, Vorbau drehen und einen flacheren Lenker verwenden. Mal schauen, wie es jetzt funktioniert.
Viele Teile sind noch zur Probe dran. Zumeist ist es aber Standardzeug, was keinen grundsätzlichen Einfluss drauf hat, wie das Bike läuft.
38745AF5-08A4-4046-A0AB-34D648993182.jpeg
B3D307FA-20B4-497E-91AC-5673543A8532.jpeg
 
Dabei seit
30. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2
Hier mal mein Aufbau.
Nach den ersten Runden habe ich dafür gesorgt, die Front tiefer zu bekommen. Der Gripp am Vorderrad war verbesserungswürdig. Null Spacer, Vorbau drehen und einen flacheren Lenker verwenden. Mal schauen, wie es jetzt funktioniert.
Viele Teile sind noch zur Probe dran. Zumeist ist es aber Standardzeug, was keinen grundsätzlichen Einfluss drauf hat, wie das Bike läuft.

Hast es denn schon gewogen? Sieht nachm 50er Vorbau aus, oder? Wo hast denn den Rahmen her wenn ich fragen darf? Vor März 21 hab ich nix gefunden...
 
Dabei seit
11. März 2002
Punkte Reaktionen
259
Hast es denn schon gewogen? Sieht nachm 50er Vorbau aus, oder? Wo hast denn den Rahmen her wenn ich fragen darf? Vor März 21 hab ich nix gefunden...
Ja ist ein 50er Vorbau. Ein 30er war eindeutig zu zappelig.

Gewogen habe ich es noch nicht.

Hatte den Rahmen im Juli direkt bei Commencal auf der Homepage bestellt. Der kam dann Ende September.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
54
Ort
Waldsee
Moin,

hatte gestern die erste Ausfahrt.
Absichtlich bin ich die selbe Tour gefahren wie vor 4 Wochen noch mit dem alten Capra.
24 KM knappe 750 Hm.
20% Waldautobahn
10% Straße
70% Trails
Knackige Kurze und ein paar lange Anstiege, Flowtrails, Wurzel und Steinfelder, Teppen und paar Kanten zum abziehen.

Fazit es fährt und verhält sich super.
Der Sitzwinkel ist entspannt. Es pedalliert sich wirklich effizient den Berg hoch.
Absolut Tourentauglich, lt Strava im Uphill mehrer Bestzeiten geholt ohne mich jetzt großartig anzustrengen.
Von der tatsächlichen Länge und der Handlichkeit bin ich überrascht, dachte es wäre nicht so agil.

Bergab ohne Worte ...

Finetuning an der Gabel/Dämpfer muss noch erfolgen und vllt. noch ein klein wenig die Sitzposition, Sattelstellung,

Die ZEB Ultimate ist absolut suverrän, steif, unauffällig und erstaunlich sensibel. 25% SAG ohne Spacer.
Heck ist ruhig, aber mit genügend Pop mit 28% SAG.

Aufbau Final:

Meta Team in L
RS ZEB Ultimate 170mm
RS Superdeluxe Luft (Ultimate Coil ist bestellt aber net lieferbar zur Zeit)
GX Eagel 12 fach komlett
Sixpack Millenium Cokpit/Pedale
Loomer Felgen
Maxiss Assegai/Ardent 2,5/2,4 Tubeless
One UP mit 170 mm
MT5 203/203

Gewicht 15,38Kg

Grüße !
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.205
15,38 kg kann ich fast nicht glauben. Ich hatte das Essential in M mal an der Waage und das war schon deutlich über 16 kg. Macht mir aber Hoffnung für mein Meta TR.
 
Dabei seit
30. Juni 2014
Punkte Reaktionen
54
Ort
Waldsee
15,38 kg kann ich fast nicht glauben. Ich hatte das Essential in M mal an der Waage und das war schon deutlich über 16 kg. Macht mir aber Hoffnung für mein Meta TR.
hat mich auch überrascht.
War auch erst skeptisch aber selbst der nacke Rahmen kam mir jetzt nicht wirklich schwer vor.
Beim Aufbau hab ich versucht im Kosten-Nutzen-Rahmen etwas Gewicht zu sparen wenns nicht preislich in exorbitante Höhen stieg.
 
Oben