Fragen zur Fanes

mueslimann

Ich fahr halt Rad...
Dabei seit
5. September 2010
Punkte für Reaktionen
278
Standort
München
Was ich nicht so recht verstehe: die Pike ist doch auch eine 35mm Gabel, wie die Lyrik. Wurde an den Wandstärken, dem Casting und der Krone soviel Gewicht gespart, dass die Pike nun merklich weicher ist, als die Lyrik?
Eine 36er Fox dürfte nachwievor so steif sein wie damals.
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.018
Wie soll die neue 36 so steif sein wie die alte, wenn sie 500 Gramm abgespeckt hat, die aber nicht nur auf das Innenleben zurückzuführen sind?

Für den "Normalo" mag das nicht spürbar sein, aber wenn man was schwerer ist, dann merkt man das deutlich, dass ne Pike eben nicht so steif ist wie ne Lyrik.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.112
Standort
Reutlingen
Na ja gut. Aber wo ist das Optimum von Steifigkeit? Selbst Rock Shox hat eingesehen, dass sie es mit der Steifigkeit einer Totem ü übertrieben haben. Also gibt es irgendwo da drunter einen optimalen Steifigkeitswert. Ob jetzt Pike und Co. zu instabil sind, wird man sehen. Ich persönlich glaube schon.


Sascha
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
2.198
mir is die pike nicht zu weich. hatte vorher 36fox talas und vangeance coil. ich selbst spüre da auch nicht das sie weicher ist. aber die kommt im leben nicht an eine coil ran.
hab mich da bissl von dem gehype hier im forum anstecken lassen und eine pike gekauft.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.510
Standort
bei HH
Wer merkt bitte woran, dass die Mattoc/Pike zu weich sind? Genauso, wie neue Produkte gehypt werden, werden sie auch verrissen. Man sollte sich da vielleicht öfter eine eigene Meinung bilden.
Und ja, mit cleveren Castings und Kronen kann man schon ordentlich Gewicht sparen, wenn man Material an weniger beanspruchten Stellen wegnimmt. Zudem werden hier (bis auf alte und neue 36) Gabeln mit offenem Ölbad und Gabeln mit Dämpfungskartusche verglichen. Dabei geht es mir nicht um die letzen Gramm. Die Totem und die Lyrik sind sehr schön stabile Gabeln und auch ich würde mich über eine Lyrik für 650B mit Charger-Dämpfung freuen. Die kann dann auch gern 37mm Standrohre haben (immer einen mehr als Fox ;) ) und 170-180mm, aber auf jeden Fall wieder 20 mm Steckachse. Dennoch glaube ich nicht, dass mir und meiner Fahrweise Mattoc, Pike, F35 und Co. nicht gewachsen wären.
 
Dabei seit
22. August 2012
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Nürnberg
nabend, hab heute zum zweiten mal die Titan-Konterschraube vom Horstlink verloren (ja trotz gekonterter Madenschraube und Loctite :ka:)...jetzt wollte ich auf der Alutech Homepage Ersatz bestellen und habe festgestellt dass es zwei Versionen gibt?
http://alutech-cycles.com/Fanes-IGUS-Lagerschraube-Horstlink-Titan-5
http://alutech-cycles.com/Titan-Senkkopfschraube-fuer-Horstlink
http://alutech-cycles.com/Titan-Senkkopfschraube-fuer-Horstlink
Weiß jemand welche die neuere, vermutlich bessere, Version der beiden ist? Die Flache Titanschraube hat nun doch ein ziemlich kurzes Gewinde...
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
364
Standort
Esslingen
die zweite kenne ich nicht, die müsste dann die Neue sein.
Dann müssen aber die Bolzen auch verändert worden sein. Bei meinen ist das Gewinde gar nciht tief genug geschnitten für so eine Schraube...
Da würde ich an Deiner Stelle mal anrufen
 
Dabei seit
27. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
1
nabend, hab heute zum zweiten mal die Titan-Konterschraube vom Horstlink verloren (ja trotz gekonterter Madenschraube und Loctite :ka:)...jetzt wollte ich auf der Alutech Homepage Ersatz bestellen und habe festgestellt dass es zwei Versionen gibt?
http://alutech-cycles.com/Fanes-IGUS-Lagerschraube-Horstlink-Titan-5
http://alutech-cycles.com/Titan-Senkkopfschraube-fuer-Horstlink
Weiß jemand welche die neuere, vermutlich bessere, Version der beiden ist? Die Flache Titanschraube hat nun doch ein ziemlich kurzes Gewinde...
Hi xalex,
die kurze Schraube ist die, die mit Madenschraube gekontert wird.
Die lange Schraube hat es früher nicht gegeben. Schätze daher, dass die für V4 ist: Jetzt offenbar unverlierbar :daumen:, oder wozu ist sonst die Nut, wenn nicht für Sprengring? Wer hier hat am Horstlink der V4 schon schrauben müssen?
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Hannover
Hallo Leute,

verfolge zurzeit gespannt das Thema +650B Reifen. Wollte mein Fanes 4.0 jetzt auf 27.5 Felgen umrüsten, würde dann gleich Felgen nehmen die eine Innenbreite von min 30 mm haben. Weiss einer was max an Reifenbreite Passt ? Bei meinen zurzeit verbauten 26 zoll und 2,4 zoll Reifen ist noch Platz vorhanden weiss aber nicht wie es ausschaut wenn man erstmal 27,5 Felgen drauf hat.
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.018
Da in die Fanes grade so 65mm reingehen wirste das Thema 27+ knicken können. Ist eh scheisse. Die Reifen haben keinen Durchschlagschutz und wabbeln gerne rum, wenn du mit angepasstem Druck fährst. Nett für´n Anfänger Hardtail, nix wenn du das Gas stehen lässt.
 
Dabei seit
31. August 2013
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Datteln
Hallo,
ich habe da mal eine Frage: Ich suche ein Fanes in XXL und dieses wird auf der Homepage von Alutech nur noch aus dem Restposten Lagerverkauf als Enduro 2.0 angeboten. Soweit so gut. Meine Frage ist ob man diesen Rahmen mit den neuen Alu- oder gar Karbonsitzstreben und den Titanschrauben updaten kann. Dies wird mir leider aus den Beschreibungen nicht so ganz klar.

Danke und Gruß
Torsten
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Du solltest vorher dazu den JÜ anrufen. Beim 2.0 ist ja eh die Frage, welche Strebe da verbaut ist, die alten sind ja wohl reihenweise gebrochen, und auch mit dem Sitzrohr gab es wohl Probleme, wenn ich mir die massiven Verstärkungen an meinem 3.0er anschau.
Ich bekam kostenfrei für mein 3.0er XXL eine neue Kettenstrebe verbaut - leichter wurde der Rahmen davon aber auch nicht :D ....trotzdem, ein geiles Gerät als Freerider (für ein EN zu schwer).
Aber lieber vorher alles abfragen, ganz billig ist der Rahmen ja nicht.
 
Dabei seit
31. August 2013
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Datteln
Danke für die Antworten.
@cxfahrer: wie schwer ist den Dein Rahmen in XXL? In einem anderen Thread zum Fanes wurde gesagt das der Hinterbau recht "weich" bei seitlichen Belastungen sein soll. Du wirst ja bei der passenden Größe zu dem XXL Rahmen bestimmt auch ein dementsprechendes Gewicht haben. Wie schätz Du das ein?
Zur Zeit fahre ich noch mein gutes altes (und jetzt nicht lachen) Banshee Scream, auch für Touren, und ich möchte mir was moderneres zulegen. Ich bin beim Fanes gelandet da dieses ein für mich vertrauenserweckendes Gewicht hat und ich viele Teile übernehmen könnte.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
http://gewichte.mtb-news.de/product-8865/alutech-full-suspension-fanes-enduro-3-0

Ich wiege ganz normale 92kg netto, und ich habe auch lieber ein Bike < 13kg, wenn es gut funktioniert, als eins mit 16,5kg. Allerdings liegt die Fanes auch aufgrund ihres Gewichts (besonders mit Vivid Coil) sehr satt.

Der Hinterbau ist nicht weich, aber flext ein wenig. Ich war damit jetzt in La Palma und am Okopf und auf Hometrails unterwegs, und den Flex habe ich nicht mal wahrgenommen. Kann sein, dass der bei Highspeedanliegern stört.
 
Dabei seit
31. August 2013
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Datteln
16,5 kg wäre für mich und mein jetziges Bike schon extrem Leichtbau :D. Danke für Deine Einschätzung.
 
Dabei seit
14. März 2012
Punkte für Reaktionen
110
Bike der Woche
Bike der Woche
Also mal zum Flex: Ich kann mich gut erinnern, dass bei den ersten Test der Fanes der leicht flexende Hinterbau als Pluspunkt gewertet wurde. Das gibt wohl entsprechend Laufruhe in rumpeligen Passagen. Der Geschmack der Kunden ging aber in den letzten Jahren wohl eher zu steifen Hinterbauten, deshalb bietet Alutech auch die "großen" Titanschrauben an......
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte für Reaktionen
691
Standort
Karlsruhe
Wenns rumpelig ist, ist die Fanes super, denn der Hinterbau "schlabbert" schön hinterher. Liegt aber auch an den Staubsaugerfähigkeiten. Ich hab jetzt keinen direkten Vergleich, aber ich kann mir vorstellen, dass ein steiferer Hinterbau bei durchgedrückten Anliegern angenehmer ist.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Der leichte Flex war auf LaPalma auf diesem gräßlichen Rumpelstück unterhalb Torre del Time, wo man nie eine richtige Linie in den Lavabrocken findet, sicher von Vorteil.
Für ein schnelles leichtes Race-Enduro könnte es halt stören, und es gibt ja Leute hier, die ihre Fanes auf 13kg bringen...mein Spectral hatte da zwar einen steiferen Hinterbau, aber die Pike flexte mehr und die Federung hinten, da sag ich nix mehr zu.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
128
Ich hab nix gegen schwere Bikes.
Man kann ein Fanes aber auch leicht aufbauen. Meines wiegt unter 12kg.
Ich wiege 90kg.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Und, schonmal vom Torre del Time damit runter gerappelt :D ;) ?

(Wobei, Mitradler hat des mit nem Hardtail gefahren).
 
Zuletzt bearbeitet:

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.446
Standort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich fand Torre del Time runterschraddeln mit meinem Marin Mount Vision nicht so der Brüller. Mit meinem Fanes ist das sicher etwas fluffiger.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
128
@cxfahrer
Nee, noch nicht.
Meine Fanes stand noch nie an der Eisdiele oder Biergarten. Wird schon anständig bewegt. Extremer Leichtbau find ich, ists nicht. Die Teile halten.
Gehen würde da noch einiges.
 
Oben