Fragen zur Fanes

Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Dortmund
Ich überlege mir einen Fanes 4.0 Rahmen zu kaufen. Jetzt habe ich nur diese Seite des Threads gelesen und bekomme direkt das Gefühl, dass ich mich doch nach einem anderen Rahmen umschauen möchte. Ist das von euch beschriebene auch noch bei dem aktuellsten Rahmenmodell angesagt?
hier wird gerne alles etwas aufgeblasen...

gruß
Sehe ich auch so wie Sven. Man schreibt ja meistens nur in ein Forum wenn man ein Problem hat und nicht wenn man voll zufrieden ist. Zumal ich das gefühl habe das die meisten Alutechanhänger auch gerne selbst schrauben und so das ein oder andere an ihrem Rahmen noch verbessern wollen.

Ich bin schon diverse Rahmen von diversen Herstellern gefahren oder habe sie zumindest montiert. Jedes Modell hat sein Eigenheiten und seine kleinen "konstruktionsfehler", bei dem einen ist eine Lagerung die etwas zu klein dimensioniert ist, bei dem anderen sind es Schraubverbindungen die nicht halten.

Das tolle bei Alutech ist, das sie sukzessive an den Rahmen weiterarbeiten und die Fehler ausbessern, das machen viele andere Hersteller nicht und übernehmen Schwachstellen sogar über mehrere Modelljahre.

Ich hab mir vor kurzem ein gebrauchten Fanes 3.0 Rahmen gekauft und ihn vor dem Aufbau mal auseindergebaut. Der Rahmen ist wirklich solide konstruiert. Die Lager sind groß genug dimensioniert und jegliche Wartungsarbeiten am Hinterbau sind sehr einfach zu erledigen. Die letzte Schwachstelle, nämlich das herausrutschen der Lager zwischen Wippe/Sitzrohr wurde durch die Titanbolzen behoben, welche du beim 4er ja serienmässig bekommst. Die Lager sind für lange Haltbarkeit schon komplett mit Fett gefüllt. Habe das ab Werk noch bei keinem Hersteller gesehen, zumindest nicht an den Bikes an denen ich geschraubt hab.

Also wenn du Bock auf ein Enduro mit DH Genen hast dann rate ich dir zur Fanes.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
27
Wieso verbaut man denn nicht inzwischen Lager ohne Käfig und komplett mit Kugeln gefüllt, wie beispielsweise die Enduro MAX Lager? Das ist doch bei vielen Rahmen schon standard und ich kann nicht nachvollziehen wieso daran denn unbedingt gespaart werden muss. Die Problematik scheint doch bekannt. So etwas hinterlässt bei mir einen faden Beigeschmack.

Edit:
"Weitere Neuerungen sind ein überarbeitetes Horst-Link, volle Fettpackungen bei allen Hinterbaulagern, extra verstärktes Rillenkugellager Made by Enduro Bearings für die Sitzstrebe mit 35% mehr Tragkraft und ein verstärktes Kettenstreben-Yoke."

Man scheint sich der Thematik doch angenommen zu haben :)

Wie sieht es denn inzwischen mit der Problematik bezüglich des mit dem Rahmen kollidierenden Schaltwerkskäfig des Sram Type 2 Schaltwerks aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Dortmund
Wieso verbaut man denn nicht inzwischen Lager ohne Käfig und komplett mit Kugeln gefüllt, wie beispielsweise die Enduro MAX Lager? Das ist doch bei vielen Rahmen schon standard und ich kann nicht nachvollziehen wieso daran denn unbedingt gespaart werden muss. Die Problematik scheint doch bekannt. So etwas hinterlässt bei mir einen faden Beigeschmack.
Nunja, das ist ne gute Frage. Enduro hat da mit den MAX Lagern ein interessantes Produkt und beim nächsten Lagertausch wollte ich die auch mal verbauen. Alutech lässt seine Rahmen in Taiwan bauen, man wird dort vor Ort wahrscheinlich einen Vertrag mit einem Lieferanten für Lager haben und solange es keine Gründe dafür gibt, kommt man so schnell nicht aus so nem Vertrag raus. Außerdem so toll die Theorie der Enduro Lager ist, aber es gibt soweit ich weiß noch keinen Beleg für ihre längere Haltbarkeit. Die meisten Lager sterben ihren frühen Tod eh aufgrund von Korrosion, mit einer 100% Fettfüllung tut man da schon einiges.

Mal ne frage an dich, welche Hersteller verbauen den die Enduro MAX ab Werk ?

Gruß
Adam
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte für Reaktionen
693
Standort
Karlsruhe
http://alutech-cycles.com/Fanes-40-SL-Rahmen-ano-black
"Weitere Neuerungen sind ein überarbeitetes Horst-Link, volle Fettpackungen bei allen Hinterbaulagern von Enduro Bearings und für die Sitzstrebe wird ein extra angefertiges Enduro Bearing mit 35% mehr Tragkraft verwenden."

So wie ich das lese keine Enduro Bearing am Hauptlager, aber an der Sitzstrebe? Komisch.

Kann mir jemand einen Shop für das Enduro Bearing (Amazon/eBay/Whatever) in der Sitzstrebe nennen? Ich habe eine Quelle für das Hauptlager, aber keine für die Sitzstrebe.

PS: 100% Fett ist nötig und das kann man auch ohne Probleme mal erneuern, wenn es denn ausgewaschen ist. Das hält mein Enduro Bearing Hauptlager jetzt ziemlich gut in Schuss.
 

cxfahrer

Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.818
Standort
L.E.
...

Wie sieht es denn inzwischen mit der Problematik bezüglich des mit dem Rahmen kollidierenden Schaltwerkskäfig des Sram Type 2 Schaltwerks aus?
Also wenn nach der aktualiserten Schwinge meines 3.0 nichts Neues gekommen ist (was ich bezweifle, da ja dann das Horstlink versetzt werden müsste), ist das noch so, dass man die B-Tension-Screw etwas weiter rein drehen muss als schalttechnisch optimal (auch bei normalen SRAM Schaltwerken), sonst schaltet das kleinste Ritzel nicht.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
27
Also wenn nach der aktualiserten Schwinge meines 3.0 nichts Neues gekommen ist (was ich bezweifle, da ja dann das Horstlink versetzt werden müsste), ist das noch so, dass man die B-Tension-Screw etwas weiter rein drehen muss als schalttechnisch optimal (auch bei normalen SRAM Schaltwerken), sonst schaltet das kleinste Ritzel nicht.
Wenn das noch nicht gelöst ist, wäre der Rahmen raus für mich. Sicherlich für viele unverständlich :D
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.016
Seit wann? Und wieso wird das nicht dick beworben? ;)

Und wer verbaut noch, bzw. überhaupt teure Lager? Lass mich überlegen: Keiner.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
27
Seit wann? Und wieso wird das nicht dick beworben? ;)

Und wer verbaut noch, bzw. überhaupt teure Lager? Lass mich überlegen: Keiner.
Du bezichtigst mich hier also der Lüge, richtig? Sehr unhöflich!

Muss ich mir nur die Lager in meinem Remedy-Rahmen anschauen. Nicht alle sind "MAX", aber vier Stück schon.

Rahmenbaujahr ist 2011
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Dortmund
Wenn das noch nicht gelöst ist, wäre der Rahmen raus für mich. Sicherlich für viele unverständlich :D
Fahre mein Fanes 3.0 mit SRAM X9 Type 2 Schaltwerk und 11-40 Shimano/GeneralLee Kassette. Da ich vorne ein 30er Kettenblatt fahre, nutze ich das 11er Ritzel häufig und es schaltet jedes mal sauber hoch und wieder runter.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
27
Ist es denn "optimal" eingestellt und passt es locker oder ist das auch so eine enge Kiste?
 

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.342
Standort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
Am meine Marin Mount Vision sind in den 8 Schwingenlagern vollkugelige Lager verbaut und die halten seit 13000 km und 5 Jahren.
Die Lager an meinem Fanes hatten wohl noch keine volle Fettfüllung und sind deshalb nach 2500 km und nicht mal einem Jahr den Korrosion-Tot gestorben.
 

svenreinert

Der_Sven
Dabei seit
12. November 2012
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Quedlinburg
jetzt nochmal, diese LAGERSACHE wird einfach nur aufgeblasen 2 kugeln mehr helfen klar... aber die verdienen mit scheisse gold... im warsten sinne des wortes
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.269
Standort
bei HH
Das Schaltproblem wird auch absolut aufgeblasen. Bei SRAM leiern die Lager des Umwerfers gern aus. Dann schlafen Sie unpräzise. Ansonsten hätte ich bisher keine Probleme und kenne auch niemanden persönlich, der welche hatte.
 

cxfahrer

Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.818
Standort
L.E.
Ist es denn "optimal" eingestellt und passt es locker oder ist das auch so eine enge Kiste?
Optimal eingestellt wäre beim größten Ritzel 5mm oder so Abstand. Sind dann halt 10mm - who cares? Schaltet alles sauber.

Dass die Lager bei Pinion erheblich stärker beansprucht werden, ist ja wohl auch klar. 130kg Gesamtgewicht im kleinsten Gang 30% berghoch, da wirken dann schon Kräfte. Aber wenn man fast nur bergab bei schönem Wetter fährt, wird es doch wohl ne Weile halten o_O ?
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Dortmund
jetzt nochmal, diese LAGERSACHE wird einfach nur aufgeblasen 2 kugeln mehr helfen klar... aber die verdienen mit scheisse gold... im warsten sinne des wortes

Das unterschreib ich. Mehr ist immer "besser". Das Funktioniert doch super im Marketing. Wie gesagt wenn ein Lager bei Einbau mit 100% Fettfüllung versehen wird hält es deutlich länger. Hab bisher in nur einmal gesehen das ein Lager wirklich den Überbelastungstot gestorben ist, das war an einem DH dessen Fahrer immer sehr gerne Whips gezogen hat, die Axialbelastungen waren dann irgendwann einfach zuviel. Man kann da auch nen riesen Fass aufmachen und nur noch Enduro Bearings wollen, normale Lager die gepflegt werden funktionieren auch.

Ich persönlich glaube das erst wenn das auf nem Prüfstand getestet worden ist, da dies jedoch nie passieren wird, kann man nur mutmassen ob es tatsächlich länger hält. Die Preise für die Lager sind allerdings schon heftig.

Zur Schaltung:

Optimal ist dann, wenn die Schaltung sauber läuft und schnell hoch und runter schaltet. Das tut sie bei mir. Ob die Kette die Lehrbuchmässige anzahl an Zähnen eingreift kann ist mir ziemlich egal, da ich sowieso durch das große Ritzel hinten weniger Umschlingung fahren muss.
 

svenreinert

Der_Sven
Dabei seit
12. November 2012
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Quedlinburg
Fettfüllung versehen wird hält es deutlich länger
selbst das kostet was ca 1cent pro lager :D und verkauft wird es +8EURO oder so, ich meine ich fühle ein wenig mit den leuten mit die technisch gesehen 9 daumen haben, aber ehrlich scheiss industrie(in dem fall)....
Fass aufmachen und nur noch Enduro Bearings wollen, normale Lager die gepflegt werden funktionieren auch
:bier: was soll ich da sagen...

außer vllt nicht die billigsten kaufen... selber mit fett füllen

achso, eins noch, wenn ich nen cc fully mit 120mm federweg fahre auf schotter dann is klar das die lager n x 5 jahre halten daa die nixs zu tun haben. wenn ich nun doch nen fahrrad haben will das 170mm federweg hat und mit dem soweit ich weiß viele echt schroten... weil ist ja dafür gemacht und dann pipi in den augen haben :heul: weil man alle 2 jahre vllt neue lager reinmachen muss...

oder man machts wie viele hier im bikemarkt.. ala nicht viel gefahren .. steht gut da.. eine saison oder so.. technisch top... ihr altes verkaufen und dann naja

dann haste alle jahre nen neues rad mit top lagern
 

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.342
Standort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
achso, eins noch, wenn ich nen cc fully mit 120mm federweg fahre auf schotter dann is klar das die lager n x 5 jahre halten daa die nixs zu tun haben. wenn ich nun doch nen fahrrad haben will das 170mm federweg hat und mit dem soweit ich weiß viele echt schroten... weil ist ja dafür gemacht und dann pipi in den augen haben :heul: weil man alle 2 jahre vllt neue lager reinmachen muss...
Wenn Du dich damit auf meinen Beitrag beziehst:
Das wird nicht geschont und ist im Vergleich zu dem ein Sorglosbike.
Sicher geht mit einem 160 mm Bike mehr als mit einem 120 mm Bike und die Fahreigenschaften vom Fanes sind super, aber wenn ich mir die Hinterbaulager anschaue, das geht besser. Das ist einem Rahmen (Fanes Pinion mit Carbon-Druckstrebe und Wippe) der 4k€ kostet und deutscher Ingenieurskunst unwürdig.

Besonders ärgerlich ist, wenn dir ein Lager im Urlaub abnippelt.
 

svenreinert

Der_Sven
Dabei seit
12. November 2012
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Quedlinburg
deutscher Ingenieurskunst unwürdig
übertreibs nicht wo fährste denn in den anden?sachen die benötigt werden um ein lager auszupressen habe ich erst gepostet.. wenn man soweit fährt hat man diverses krams dabei.. kannste alles da machen... speiche hat man ja angeblich auch dabei...und den ersatz lrs oder was weiss ich wenn dir fanes pinion nicht zusagt ... was soll ich sagen ... du bist deines eigenen glückes schmied
 

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte für Reaktionen
693
Standort
Karlsruhe
Als Info:
Schwinge: http://www.dswaelzlager.de/Rillenkugellager-608-2RS-MAX
Hauptlager: http://www.dswaelzlager.de/Rillenkugellager-61902-2RS-MAX
Sitzstrebe: http://www.dswaelzlager.de/Rillenkugellager-SS-628-2RS-Niro

Für das Letzte an der Sitzstrebe hätte ich gerne noch eine Quelle für ein -MAX Enduro Bearing Lager. Hat jemand eine Quelle?

EDIT: Unten hat @rsv-peter noch folgende Quelle für ein 628er als Enduro-Bearing:
http://www.riderzone.de/Enduro-Bearings-Kugellager/ABEC-3/Enduro-Bearings-Lager-628-LLU-MAX.html
 
Zuletzt bearbeitet:

svenreinert

Der_Sven
Dabei seit
12. November 2012
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Quedlinburg
aber wenn ich mir die Hinterbaulager anschaue, das geht besser
na dann ma raus damit was geht besser? die belastung? auf die lager? ... weil der hinterbau so ist wie er ist von raderhebungskurve über progressivität bis hin zum gewicht sind alles faktoren die die belastung auf die lager so bringen wie es nun mal ist. ich finde es immer gut wenn jeder denkt er ist ein kleiner ingenieur.

hier die frage bist du einer?

wenn ja setzt dich doch mit jürgen zusammen und zeigs ihm wie es besser geht, aber bitte nicht so.
gut jürgen ist glaube auch kein ingenieur, vielmehr war es sicher eine auftragsarbeit. und trotz das ich als konstrukteur im maschinenbau/werkzeugbau arbeite maße ich mir nicht an zu behaupten das geht besser. immer erst mal machen dann reden.

und nu is gut ich denke ich habe meine meinung lang und breit vertreten.

von daher schönen abend an alle die schreiben und mitlesen.

Sven
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
27
Also man darf nur sagen, dass man etwas besser machen könnte, wenn man selber weiß wie? Ist nicht meine Einstellung, aber ok.

Natürlich ist das alles nicht so ein Drama. Aber sich da hinztustellen und den Sinn von Kugellagern mit kompletter Kugelfüllung grundsätzlich in Frage zu stellen ist lächerlich. Kann man doch aus den anderen noch zwei Kugeln rausnehmen. Als ob die zwei Kugeln was ausmachen würden.

Auch das mit dem Schaltwerk. Sram und Shimano Schaltwerke sind die wohl mit Abstand am meisten vertretenen auf dem Markt und dann für einen der beiden Hersteller da eine "fast-Inkompatiblität" zu konstruieren ist ja wohl jetzt auch nicht so der Bringer. Andere können das völlig egal finden, ist in Ordnung, aber mir stößt so etwas auf. Das Teil (Rahmen) ist kein Geschenk, sondern kostet richtig Geld.

Edit:
Leute die hier ihre Meinung vertreten müssen auch mal akzeptieren und respektieren, dass andere da anderer Meinung sind. Der Versuch diese dann ins lächerliche zu ziehen finde ich schwach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben