Fragen zur Fanes

Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.522
Ort
Dortmund
Hi welche Distanzhülse? Meinst Du die Stüzthülse, hört sich interessant an, wo kommt die rein?

Die Horstlinklager sind fest, hab gedacht "never open a running system"!

Ja genau Stützhülse im shop genannt. Die kommt zwischen die beiden Hauptlager, dafür musste eins nochmal rausnehmen. Die Hülse stützt sich an den Innenringen ab und so kann man die Lager nicht mehr verspannen.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.734
Ort
Harz & Heide
Nur doof, wenn die Lager gerade gewechselt und wohl auch ordnungsgemäß eingeklebt wurden. Ich würde dann bis zum nächsten Wechsel warten. Die Lagersitze werden vom Rein-Raus nicht besser.

Zum korrekten Einstellen des Lagerspiels gibt es ein Video von Alutech. Schau mal auf YouTube.
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.522
Ort
Dortmund
Nur doof, wenn die Lager gerade gewechselt und wohl auch ordnungsgemäß eingeklebt wurden. Ich würde dann bis zum nächsten Wechsel warten. Die Lagersitze werden vom Rein-Raus nicht besser.

Zum korrekten Einstellen des Lagerspiels gibt es ein Video von Alutech. Schau mal auf YouTube.

Ah, ich hab meine Lager auch nicht eingeklebt. Mit ein paar gezielten Schlägen gehen die raus. Dem Lagersitz macht das auch nichts wenn man sauber arbeitet.
Ich persönlich fand das einstellen der Lagervorspannung schwierig und meiner Meinung nach auch ein Konstruktionsmangel.
 
Dabei seit
15. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
5
Hi

danke für die Infos.
Sprecht ihr beide von den selben Lagern? Bei mir geht es um die Verbindung Kettenstreben und Hauptrahmen = Hauptlager.
Habe nirgendwo eine Info gefunden dass die eingeklebt werden. Die Lagerschalen sitzen sehr stramm im Hauptrahmen, es war ein Problem die gerade einzupressen. Die originalen Lager hatten keine Spuren von Kleber.

Das wäre aber eine mögliche Fehlerquelle.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.734
Ort
Harz & Heide
Jaja, tun wir. Die Lager sollten alle eingeklebt werden, müssen aber nicht. Gerade weil es manchmal schwierig ist, sie gerade einzupressen, tut das dem Lagersitz nicht gut. Das Knacken kommt aber von verspannten Lagern durch eine zu feste Hauptlagerwelle. Die soll nur gerade so fest gezogen werden, dass kein Lagerspiel mehr existiert. Wie man das prüft/macht, zeigt das Video.
Die beschriebene Hülse erlaubt allerdings eine fester angezogene Hauptlagerwelle, da sie das Verspannen der Lager verhindert.
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
35
Hallo zusammen,
ich bin mir nicht sicher ob meine Frage hier angebracht ist, dennoch versuche ich es einfach mal.

Ich stehe vor der Entscheidung einen Cane Creek Inline oder den dicken Double Barrel in die Fanes zu bauen. Aktuell werkelt noch ein VIVID Air am Heck. In meinem Ex-Torque hatte ich einen Double Barrel und fand ihn erstklassig (vor allem die Einstellung hat perfekt geklappt), besser als den Vivid Air jetzt.

Mein Anforderungsprofil besteht zu 65% aus Hometrails à 1-2km und restlichen 35% Bikepark (Winterberg, Braunlage, Olpe usw).
Das Bike ist eher stabil aufgebaut, mit DeeMax Laufrädern und einer 170er BOS Deville, Maxxis Shorty und HR, aktuell 15,8kg.

Der Inline reizt mich aufgrund seines Gewichts, wobei ich Angst habe, dass er ggü dem dicken DB nach längeren Bikepark Abfahrten zu heiß wird.
Hat jemand schon Erfahrungen mit dem DBInline sammeln können?

Grüße
Svoin
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.405
Ort
Leipzig
Zum CCDB Inline hört und liest man ja des öfteren, dass er nach einer gewissen Zeit undicht wird bzw. Luft zieht. Dabei scheint wohl ein Service ausschliesslich bei CC möglich zu sein, nix selber basteln.
Ob das stimmt, weiss ich nicht, aber mich hat das bislang davon abgehalten einen zu kaufen.
Gibt ja genug Alternativen.

Ein Torque hat ja einen ziemlich anderen Hinterbau wie die Fanes...
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
35
Ok, das fehlte in meinem Anforderungsprofil: die Hometrails erreiche ich nur mit anständig Höhenmeter (eine Trailrunde hat für mich mindestens 30km)-insofern schaue ich ganz bewusst nach den CS Luftdämpfern und dem Gewicht.
 
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
130
Ich habe den inline und bin soweit zufrieden. An die Temperatur Grenze hab ich ihn noch nicht gebracht.
War allerdings auch schon mal bei Cosmic, solltest du einen CCDB nehmen wurde ich den Vivid als ersatz oder für den Bike Park liegen lassen.

Der große CCDB ist auch nicht wirklich zum Self Service gedacht seitens CC.

Alternative Marzocchi 053 wiegt auch nur 300 g.
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
3.342
Ort
Neustadt
Also für mich ist der Coil absolut tourentauglich....normale Ausfahrt 40 km, 1000hm... kein Thema! :daumen:
Dann allerdings mit Reverb..
medium_Fanes3_0.jpg
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.522
Ort
Dortmund
Servus,

Bin selber bis vor kurzem den Inline gefahren, weil ich ihn aus meinem letzten Enduro welches auf leicht getrimmt war übernommen habe. Rein von der Funktion (bin auch schon den normalen CCDB Air gefahren) steht der Inline seinem großen Bruder in nichts nach wirklich eine klasse Dämpfer. Wenn ich ihn nochmal kaufen würde, würde ich zum großen greifen. Der Inline scheint mir doch sehr defektanfällig zu sein, zumindest was man hier im Forum liest und auch ausm Freundeskreis. Vielleicht einfach zu viel feine Technik auf wenig Raum.

Mein Anforderungsprofil ist ähnlich wie deins, die Fanes ist meine Sau für alles über Tour bis Bikepark, jedoch immer auf maximale bergab Performance getrimmt.
Deswegen hab ich meinen Inline verkauft und mir einen X-Fusion Vector HLR Coil zugelegt. Bergab legt der einfach nochmal ne schippe drauf, Ansprechverhalten, Traktion und besonders der Midstrokesupport ist einfach top und holt alles aus dem Faneshinterbau raus.

Ich habs lange nicht geglaubt aber das Fanes braucht keine Plattform, Lockout oder ähnliches bergauf.

Deshalb...Coil.

 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
35
Danke euch für euer Feedback!
Das tendiert bei den abfahrtsorientierten hier ja klar zum Stahldämpfer.
Aber als alter Leichtbaufeti bekomme ich das nicht übers Herz was anderes als Luft zu verbauen ;)

Wenn ich mit den DBinline Threat (jetzt auch gefunden) so durchlese, muss man ja quasi den dicken DB kaufen.
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
3.522
Ort
Dortmund
Danke euch für euer Feedback!
Das tendiert bei den abfahrtsorientierten hier ja klar zum Stahldämpfer.
Aber als alter Leichtbaufeti bekomme ich das nicht übers Herz was anderes als Luft zu verbauen ;)

Wenn ich mit den DBinline Threat (jetzt auch gefunden) so durchlese, muss man ja quasi den dicken DB kaufen.

Bei 15,8kg ist das Leichtbaukind doch eh schon in den Brunnen gefallen ;)

Aber jetzt mal ernsthaft, mein Mega AM welches ich vor der Fanes hatte wog 12,5kg, meine Fanes jetzt 16,3.
Das Mega war voller Kompromisse was Stabilität angeht. Bergauf merk ich keinen Unterschied und wäre mir auch egal, weil eh nur Mittel zum Zweck. Bergab geht das Fanes um Welten besser. Einzig auf sehr flachen Trails merkt man nen kleinen Unterschied, aber wer fährt schon gern flache Trails :D.
 

Jakten

noch nicht übern Berg
Dabei seit
2. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.093
Ort
Dortmund
Ich habe ja am Samstag meine erste Runde gedreht mit meiner Fanes.
Derzeit verbaut ist übergangsweise ein RS Kage. Erstaunlich wie wippfrei der Hinterbau beim Treten trotz Coil Dämpfer bleibt. Bei meinem Transalp Signature war es deutlich unangenehmer den Monarch+ ohne Plattform bergauf zu treten.
Mal gucken in welche Richtung es geht. Wenn der DB Coil CS nicht so unverschämt teuer wäre...
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.405
Ort
Leipzig
Naja, wenn ich für Tour die Wahl hab, schraub ich lieber den Monarch+ dran als den Vivid Coil, dann kann ich noch die Versenkstütze drantun und es wiegt noch unter 17kg. So gut es fährt, es ist halt sackschwer wenn es bergab taugen soll (Räder, Dämpfer, Rahmen).
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
35
Bei 15,8kg ist das Leichtbaukind doch eh schon in den Brunnen gefallen ;)

[...] :D.

Mag sein. Aber wenn man das bei jedem Teil sagt, bekommt man das bike nachher auch nicht mehr aus dem Brunnen ;)

Der schwere Signature Rahmen in L limitiert mich natürlich von vornherein, aber ich möchte mir die 14,x-Tür noch offen halten. Immerhin sind noch ein paar schwere Komponenten dran, die bei Zeiten getauscht werden könnten.
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
461
Ort
Nürnberg
Dann probier ich den HLR Coil mal mit meiner V2er Wippe mit 22,2mm Buchsen. Mal schaun ob das auch passt.
Die Alternative DHX2 ist doch noch recht teuer.
 
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
130
Irgendwo stand auch mal was von einer schlechten charge an inlines. Dann hatte ich nochmal was gelesen, das die Speiseeis Dämpfer Aufnahme den inline schneller killen soll als normal. Aber generell wird im forum hier alles immer ein bisschen hoch gekocht.

Wie gesagt bis auf die nicht oder nur mit großen Bastelarbeiten verbundene Wartung von Cane Creek Teilen eigentlich ein spitzen Produkt. Das ist leider echt ein bisschen ärgerlich.
Wenn du darauf wert legst wirst du vermutlich um den Vivid nicht herum kommen.
 

mogli.ch

Sennes-Tiefflieger
Dabei seit
25. März 2010
Punkte Reaktionen
46
Ort
Agglo Zürich
Hat jemand von Euch die Fanes in XS im Einsatz und kann ev. eine Aussage über die Mindest-Körpergrösse machen?
Als zufriedener E2 Besitzer möchte ich für meinen Sohn ev. eine XS-Fanes als Jungendbike zulegen!
Für seine jetzige Körpergrösse von 135cm würde ich die Fanes zunächst noch mit 24" Laufrädern ausstatten.
Was meint Ihr?
 
Oben Unten