Fragenkatalog Laufrad-Kaufberatung

Permafrost

don't panic Feuchtgruber
Dabei seit
23. Februar 2015
Punkte Reaktionen
12.640
Ort
922xx
Moin, ich meld mich hier auch nochmal
Ich will mir möglichst günstig eigentlich nur aus gebraucht teilen ein 27,5 Plus hardtail aufbauen. Hab halt einfach mal Bock komplett n bike selbst aufzubauen.
Hab jetz auf Kleinanzeigen und hier im Markt mal nach laufradsätzen geschaut.

kann mir jemand was zu den dreien sagen?


Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?


Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

Sollte halt kein kernschrott sein, bin damals eben auch mit meinen original LRS vom Giant Trance zurechtgekommen ohne 100 Dellen reinzufahren.

kann man die naben evtl. auf XD umbauen bei irgendwelchen von denen? Falls nicht muss ich halt mit NX Kassette fahren.
Wollte eigentlich nicht mehr als 200-max300€ ausgeben.

vllt kann ja jemand was dazu sagen


Vielen dank schonmal
Patrick
 
Dabei seit
23. November 2007
Punkte Reaktionen
240
Ort
Crimmitschau
Hallo

Ich hatte mein hinteres Laufrad mit einer Yuniper Nabe auf eine 240er Straightpull Nabe umgebaut, da es immer wieder Probleme mit dem Freilauf gab. Also alles umgespeicht mit neuen Speichen in passender Länge. Verbaut habe ich wie vorher auch CX Ray Beidseitig. Felge ist eine Carbonfelge von Castel mit 22er Maulweite, keine Asymetrie.
Nun das Problem: die Speichen knarzen bei Belastung. Spannung ist meiner Meinung nach schon gut drauf.
Wie kann man das Problem beheben?

mfg Micha
 

hardflipper

27,5" und 29"
Dabei seit
23. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
682
Ort
Hier
Hallo

Ich hatte mein hinteres Laufrad mit einer Yuniper Nabe auf eine 240er Straightpull Nabe umgebaut, da es immer wieder Probleme mit dem Freilauf gab. Also alles umgespeicht mit neuen Speichen in passender Länge. Verbaut habe ich wie vorher auch CX Ray Beidseitig. Felge ist eine Carbonfelge von Castel mit 22er Maulweite, keine Asymetrie.
Nun das Problem: die Speichen knarzen bei Belastung. Spannung ist meiner Meinung nach schon gut drauf.
Wie kann man das Problem beheben?

mfg Micha

Das bestätigt meine Meinung, dass die 240er Straightpull die beschi§§enste Nabe ist die es gibt.

Die Lösung: ausspeichen - wegwerfen und J-Bend einspeichen. Klingt hart aber ich habe 3 Laufradsätze mit dem gleichen Problem.

Ein DT 1700er Komplett LRS mit 350er Nabe und 1.8er Rundspeicen der knackt. Einen LRS mit 320g Carbonfelge, 240 EXP Naben und Aerolite der knackt und einen mit 360 g Carbonfelgen und 240 EXP samt knackenden 1.5er Rundspeichen.

Zum kotzen... Nur noch J-Bend oder irgendwelche Straight Naben mit großen Flanschen.
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1.003
Ort
Randberlin / Erkner
Hallo

Ich hatte mein hinteres Laufrad mit einer Yuniper Nabe auf eine 240er Straightpull Nabe umgebaut, da es immer wieder Probleme mit dem Freilauf gab. Also alles umgespeicht mit neuen Speichen in passender Länge. Verbaut habe ich wie vorher auch CX Ray Beidseitig. Felge ist eine Carbonfelge von Castel mit 22er Maulweite, keine Asymetrie.
Nun das Problem: die Speichen knarzen bei Belastung. Spannung ist meiner Meinung nach schon gut drauf.
Wie kann man das Problem beheben?

mfg Micha

Was du machen kannst, was definitiv für Abhilfe sorgt: Nicht hinterkreuzt einspeichen.
Also die vorderen und hinteren Speichen parallel zueinander laufen lassen. Die hier verbauten Komponenten lassen einfach zu viel Bewegung im System zu - die niederflanschige Nabe, die recht "weichen" CX-Ray, die vermutlich auch nicht so enorm steife, da recht schmale Carbonfelge - das alles sorgt im Zusammenspiel für einen hohen suboptimalen Additionswert, der sich für dich vor allem im Knarzen und Knacken der Speichen bemerkbar macht.
Nichthinterkreuzte Aufbauten würde ich jetzt auch nicht unbedingt als ideal bezeichnen, aber generell ist es auch möglich so zu fahren und man vertreibt das lästige Geräusch.
Sollte es dir aber mal wieder in den Fingern jucken etwas selbst zusammen zu bauen, wäre es besser, wenn du vorher ein bisschen den Aspekt der Bauteildimensionierung beachtest/überdenkst. Nur "leicht" sollte es nicht werden, denn es sollte ja doch zu deiner Anwendung/deiner Kraft passen.
Vg
Hexe
 

Permafrost

don't panic Feuchtgruber
Dabei seit
23. Februar 2015
Punkte Reaktionen
12.640
Ort
922xx
Abend,
Welche innenmaulweite nehm ich für 2,8“? Vllt. will ich mal testen ob 3,0“ in den Rahmen passen aber ich denke dass es eher 2,8“ bleiben werden.
 

Permafrost

don't panic Feuchtgruber
Dabei seit
23. Februar 2015
Punkte Reaktionen
12.640
Ort
922xx
Soll n Trail hardtail in 27,5 werden. Werd mit Rucksack und Klamotten so knapp um die 90 Kilo geschätzt zusammenbekommen.
Hätte jetz auf‘m gebrauchgmarkt so aus‘m Bauch raus auf gut 35mm geschaut.

Der Aufbau soll nämlich recht günstig werden weil ich einfach mal Bock hab n bike selber aufzubauen.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
969
Soll n Trail hardtail in 27,5 werden. Werd mit Rucksack und Klamotten so knapp um die 90 Kilo geschätzt zusammenbekommen.
Hätte jetz auf‘m gebrauchgmarkt so aus‘m Bauch raus auf gut 35mm geschaut.

Der Aufbau soll nämlich recht günstig werden weil ich einfach mal Bock hab n bike selber aufzubauen.
Wenn du wirklich bei 2.8-3.0 bleiben willst, würde ich hier keinen Kompromiss eingehen und nach 40-45mm Maulweite schauen.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
164
Ist halt die Frage was es gibt, wenn er gebraucht sucht.
Sauschwere OEM 40mm Räder würd ich nicht wollen.
Und ob 2,8er oder 3er wirklich das Ziel sind oder eh nur nen Versuch?
Kommt mir für ein Trailbike zu breit und schwer vor.
Bei 35mm geht 2,4 bis 2,6 sehr gut, find ich den besseren Kompromiss.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
969
Abend,
Welche innenmaulweite nehm ich für 2,8“? Vllt. will ich mal testen ob 3,0“ in den Rahmen passen aber ich denke dass es eher 2,8“ bleiben werden.
Das war ja schon eine recht eindeutige Willenserklärung. :)
Ist halt die Frage was es gibt, wenn er gebraucht sucht.
Sauschwere OEM 40mm Räder würd ich nicht wollen.
Und ob 2,8er oder 3er wirklich das Ziel sind oder eh nur nen Versuch?
Kommt mir für ein Trailbike zu breit und schwer vor.
Bei 35mm geht 2,4 bis 2,6 sehr gut, find ich den besseren Kompromiss.
Da gebe ich dir Recht. Die DT OE Laufräder sind schon wuchtig mit der M582 und 370er Naben.
Der ganze b+ Trend hat sich ja nicht wirklich durchgesetzt. Ich habe die letzte Saison ( und davor auch) definitiv mehr Fatbike Laufräder gebaut, als b+. Wenn schon dicke Reifen, dann richtig. Zu mindestens in meiner bescheidenen Historie.
 

Permafrost

don't panic Feuchtgruber
Dabei seit
23. Februar 2015
Punkte Reaktionen
12.640
Ort
922xx
Puh mit 40mm wird’s da schon brutal dünn auf‘m gebraucht Markt.
Dann heißt‘s wohl abwarten bis das richtige auftaucht.
Die meisten haben 35mm
Sunringlè duroc sd42 und roval stehen immer mal wieder drin für um die 200€.

das wär jetz der einzige mit über 35mm auf der Liste


und jetz bin ich noch nicht mal festgelegt auf nen bestimmten Freilauf, gibt’s was gutes mit Shimano kommt na NX Kassette ran, gibt’s was gutes mit XD kommt ne GX ran. Aber da wird die breite schon n Problem
 
Zuletzt bearbeitet:

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
969
(..)gibt’s was gutes mit Shimano kommt na NX Kassette ran, (...)
Prima, dann ist ja schon mal geklärt, das dir Gewicht nicht so arg wichtig ist. :) Den verlinkten LRS würde ich kritisch sehen. Auf Bild 11 meine ich eine Delle zu erkennen. So ein durchgerockter Mofa Laufradsatz wäre jetzt nicht meine erste Wahl. Geduld beim Gebrauchtkauf kann sich lohnen. Vielleicht läuft dir ja was mit einer WTB Scraper vor die Flinte. 200€ sind halt auch nicht soo üppig.
 

Permafrost

don't panic Feuchtgruber
Dabei seit
23. Februar 2015
Punkte Reaktionen
12.640
Ort
922xx
@schnellerpfeil 200 sollen nicht das Maximum sein, aber bei ca. ~300€ sollte dann langsam mal Schluss sein.
gestern oder heute kam noch n LRS in den Bikemarkt der auf in Kleinanzeigen ist. Is halt n originaler Roval aber schon recht gut rangenommen was Kratzer und so angeht, hat halt auch wieder keine 40mm.

wie gesagt mit XD wär ich zwar glücklicher aber wenn’s nicht sein soll dann halt nicht.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
969
Ist selber bauen eine Option? Ryde M40, gebrauchte Naben, Sapim Race Speichen...da kommst du bestimmt mit 300€ hin. 3 Abende, 5 Bier und ne Flasche Schnaps und fertig ist der Lack :)
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.258
Bike der Woche
Bike der Woche
Ist selber bauen eine Option? Ryde M40, gebrauchte Naben, Sapim Race Speichen...da kommst du bestimmt mit 300€ hin. 3 Abende, 5 Bier und ne Flasche Schnaps und fertig ist der Lack :)

😂😂😂

... mit der richtigen Betankung :bier: bei der Arbeit gleicht das Ergebnis

1617990289825.jpg


... sicherlich die Schlangenlinien auf dem Nachhauseweg automatisch aus.

1617989956144.jpg
 

Permafrost

don't panic Feuchtgruber
Dabei seit
23. Februar 2015
Punkte Reaktionen
12.640
Ort
922xx
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
164
Nee das habt ihr falsch verstanden, 1Abend Mut antrinken, einer fürs bauen und der Dritte zum Feiern des Erstlingswerks?
So nen Plusreifen Laufrad verzeiht nen mm aus der Mitte und das letzte Zehntel Rundlauf merkt man auch nicht. Muss man ja nicht ewig so lassen, ist aber auch ok wenn man dazu keim Bock hat.

Ist dir das Gewicht echt egal?
Was wiegt so nen OEM 40mm Ebike Radsatz? 2,5kg?
 
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
266
Ort
BGL
Servus an die versammelte Fachkompetenz. Ich fahre seit 9Monaten ein Yeti SB 130. Nach zig Jahren mit Hardtail und Enduro in der Garage ist das Yeti mein persönlicher Versuch mit einem Bike alle Einsatzgebiete abzudecken.
Dazu braucht es logischerweise mindestens zwei Laufradsätze mit unterschiedlichen Reifen.

1x stabil und sorglos für Bikepark etc (Reifen Michelin DH22/Assegai etc) Hier steht auch noch die Option Mullet im Raum um auf steilen Trails etwas mehr Platz zwischen Hintern und Reifen zu schaffen....

1x möglichst leicht aber trotzdem robust genug um notfalls nen S3 Trail mit Hirn und Vorsicht mitnehmen zu können(Reifen Vittoria Martello/Barzo)

Meine Anforderungen:
Einsatzgebiet
  • Fahrergewicht bis max 76 kg
  • präziser Nabensatz mit möglichst wenig Leerweg
-ich möchte für alle Laufradsätze den gleichen Nabentyp verwenden da ich vermeiden möchte bei jedem Laufradwechsel die Bremsen neu auszurichten
  • Felgeninnenweite ca 30 mm
  • Material: emotional hätte ich gerne Carbon, rationell betrachtet macht Alu wohl mehr Sinn, da die Rahmen/Gabel Kombi ziemlich steif ist
Preis: wenn mich das Konzept überzeugt ist der Preis sekundär.

was könnt ihr mir empfehlen?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.454
Ort
Allgäu
Prima, dann ist ja schon mal geklärt, das dir Gewicht nicht so arg wichtig ist. :) Den verlinkten LRS würde ich kritisch sehen. Auf Bild 11 meine ich eine Delle zu erkennen. So ein durchgerockter Mofa Laufradsatz wäre jetzt nicht meine erste Wahl. Geduld beim Gebrauchtkauf kann sich lohnen. Vielleicht läuft dir ja was mit einer WTB Scraper vor die Flinte. 200€ sind halt auch nicht soo üppig.
Danke für den Hinweis. An der Stelle ist keine Delle, hab aber zwei Stellen dafür gefunden und auch abgebildet. Sind beigefügt in den Bildern.

Persönlich finde ich den LRS auch nicht so prickelnd bin da ehrlich, ist halt ein Freundschaftsdienst da er meinen E1900 unbedingt haben wollte. Auch wenn er mit 75kg bestimmt nicht zu schwer ist, werde ihm mal vorschlagen am Preis zu drehen dann passt das Verhältnis eher.
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
1.113
Moin moin,

ich habe jetzt mal ne dämliche Frage....
Sind schon Fakes/Nachbauten der Naben DTSwiss 180 EXP auf dem Markt zu finden?
 

hardflipper

27,5" und 29"
Dabei seit
23. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
682
Ort
Hier
Mal nur ne kurze Frage - Ist zweifach gekreuzt bei DT 240er J-Bend Naben ein gangbarer Weg oder ist völlig davon abzuraten?

Ginge um 28 Loch vorzugsweise mit Aerolite oder CX-RAY im Downcoutry bis Trail bzw. Allmountain Einsatz.
 
Oben