Fragenkatalog Laufrad-Kaufberatung

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.661
Ort
Dresden
Hallo zusammen,

ich benötige Laufräder für mein neues MTB. Da ich gerne flüsterleise Naben hätte, habe ich mir bereits die Naben von Kappstein besorgt. Da mein Bike farblich stark in schwarz gehalten ist, hätte ich gerne zumindest die Speichen farblich im Regenbogen.

1) 29"
2) 2,6"
3) Tubeless mit Dichtmilch
4) Cross Country, lange Touren, All Mountain bis S2
5) Körpergewicht 85 kg
6) Unbekannt, da mich die Laufräder bisher technisch nicht interessiert haben...
7) so günstig wie möglich, so teuer wie nötig
8) Laufradbauer, notfalls Eigenbau
9) Optik, Stabilität, Gewicht
10) Speichen in Farben eines Regenbogens (siehe Anhang), neue Naben (vorne/hinten 32H) von Kappstein bereits vorhanden
11) NoTubes Sentry MK3

Welche Felgen und Speichen könnt ihr mir empfehlen? Laufradbauer können sich gerne bei mir melden.
Diese Speichen bzw. diese Anorndung bekommst du nur als System-LRS von Industry Nine deren Naben das Gegenteil von den Kappstein ist - brutalst laut.
Gegen horrenden Aufpreis gibt es von Pillar Speichen in OilSlick.
Die Felgen von Notubes und angelieferte Naben sind gerade nicht Laufradbauers Liebling...

Gruss, Felix
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
4.700
Ort
Rostock
Diese Speichen bzw. diese Anorndung bekommst du nur als System-LRS von Industry Nine deren Naben das Gegenteil von den Kappstein ist - brutalst laut.
Gegen horrenden Aufpreis gibt es von Pillar Speichen in OilSlick.
Die Felgen von Notubes und angelieferte Naben sind gerade nicht Laufradbauers Liebling...

Gruss, Felix
das Bild was du @GA-ST oben gepostet hast, würdest du nicht mit oilslick Speichen erreichen, die wären aber noch bezahlbar.
Eigentlich fallen mir hier nur pulverbeschichtete Speichen ein, die ich auf der vorigen Seite verlinkt habe.
Leider kannst du bei den i9 Laufrädern nicht einfach die i9 raus und die Kappstein reinzimmern. Speichenlänge und Speichenart passt nicht.
Wenn es dir wirklich nur um die Optik geht, könnte man die Speichen auch selbst colorisieren. Ist aber nicht dauerhaltbar. Wäre nur zu showzwecken. Hierfür eignen sich die Molotow all4one Acryl-Stifte. Die gibt's in 50 farbtönen und halten auch auf Metall. Speichen mit Aceton säubern und dann "bemalen". Würde ich aber eher nach dem Aufbau machen. 8 Farben deiner Wahl im 2mm Stift sollten ca. 32€. Kratzer lassen sich schnell und einfach ausbessern.
IMG20210614091205.jpg

Ein homogenes Ergebnis könnte man mit einem Tauchbad in einem langen Röhrchen voll mit der one4all refill Farbe erreichen.
Das beste Ergebnis, welches auch wiederstandsfähig sein sollte, würde man wohl im DIY mit Epoxy Grundierung und Nasslackierung erreichen.
1 Dose Grundierung 10€
8 Dosen Farbe 40€
 
Dabei seit
4. Mai 2021
Punkte Reaktionen
4
@Colt__Seavers Ein großes Dankeschön für deine Hilfe. Ich denke, dass das DIY qualitativ und optisch nicht an die Speichen von Nine Industries heranreichen wird, da diese aus eloxiertem Aluminium (oder Titanium) bestehen. Ich werde wohl die komplette Regenbogenfarbenidee verwerfen und "normalefarbige" Speichen verwenden.
 
Dabei seit
4. Mai 2021
Punkte Reaktionen
4
Die Felgen von Notubes und angelieferte Naben sind gerade nicht Laufradbauers Liebling...

Welche Felge (und welche Maulweite) würdest du (bzw. ihr) für 2.6" zurzeit empfehlen? Das Problem für mich ist, dass ich nicht sicher bin, ob jetzt 30mm oder 35mm Maulweite sinnvoll ist. Daher der Einwurf der Notubes Sentry mit 32mm Maulweite.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
193
2,6er Reifen sehe ich eher auf 35mm, hab ich selber hinten.
Bzw noch, oder manchmal.
Aber pauschal kann ich das auch nicht anraten, nen 2,6er Conti MK3 war in der Karkasse breiter als das Profil, fand ich doof. Hab ne 32mm Felge genommen, in dem Fall Praxisworks AL32, sicher bei dem Reifen bei mir eher moderat gefordert, kann ich zur Dauerhaltbarkeit nix sagen.
Für Maxxis 2,4 bis 2,6 WT Reifen nehm ich die 35mm, nen Kenda ging auch gut drauf.

Funktionieren alle auch auf 30mm, Profil zieht sich halt anders, 32 oder 33mm find ich nen guten Kompromiss. Syntace soll stabil sein.
 
Dabei seit
20. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich möchte gerne ein defektes Mavic-Crossride-Laufrad (hinten) (Seriennummer CR23061663) ersetzen und bin leider etwas überfordert ein passendes Rad online zu finden. Bei meinem Rad handelt es sich um ein Canyon Nerve AL+ 6.0 von 2013. Ich würde das Laufrad gerne wieder durch ein Crossride-Laufrad ersetzen, kann aber leider nur Laufräder mit Schnellspannermontage finden.

1) 26 Zoll Hinterrad, Syntace X12 142 mm Achse
2) 2.4
3) Normaler Reifen mit Schlauch
4) Singletrail bis S2
5) Inkl. Rucksack 80 kg
6) Mavic Crossride, 26 Zoll, 6-Punkt Disc-Aufnahme
7) bis 200 Euro
8) Egal
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.660
Ort
Nordbaden
Ich möchte gerne ein defektes Mavic-Crossride-Laufrad (hinten) (Seriennummer CR23061663) ersetzen und bin leider etwas überfordert ein passendes Rad online zu finden. Bei meinem Rad handelt es sich um ein Canyon Nerve AL+ 6.0 von 2013. Ich würde das Laufrad gerne wieder durch ein Crossride-Laufrad ersetzen, kann aber leider nur Laufräder mit Schnellspannermontage finden.

1) 26 Zoll Hinterrad, Syntace X12 142 mm Achse
2) 2.4
3) Normaler Reifen mit Schlauch
4) Singletrail bis S2
5) Inkl. Rucksack 80 kg
6) Mavic Crossride, 26 Zoll, 6-Punkt Disc-Aufnahme
7) bis 200 Euro
8) Egal
Ich fürchte, sowas gibt's nicht mehr. Von den Crossrides gibt's wohl insgesamt nur noch Restbestände, auf der Homepage sind sie nicht mehr drauf. Und alle Hinterräder, die ich finde, sind 135 x 9.

Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Dinger nicht vielleicht umrüstbar sind. Bei ziemlich vielen Mavic-Naben ging das ja, dass man durch Tausch der Endanschläge oder Adapter zwischen 135x9 und 142x12 wechseln konnte. Vielleicht kennt sich hier jemand mit Mavic besser aus als ich.

Im Notfall lass Dir was mit 350er Nabe und Notubes Flow oder DT 471 zusammenstellen. Damit hast Du dann ein besseres, haltbareres Laufrad mit mehr Maulweite. Nachteil natürlich, dass es optisch nicht so gut zum Vorderrad passt.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
193
Ja gibt es, meine 26x21c crossride haben Adapter auf Schnellspanner drin, rote Adapter auf 12x142 gibts auch.
Ob das alle können kann ich natürlich nicht sagen.
 
Dabei seit
20. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank soweit! Ich hatte die Antwort von Mavic so verstanden, dass sich die aktuellen Laufräder nicht von Schnellspanner auf 12x142 umrüsten lassen. Bei Ebay habe ich jetzt ein Laufrad mit DT Swiss 533d Felge und 370 Nabe bestellt. Ist das qualitativ vergleichbar zu Mavic Crossride ?
 

wolfi_1

TTIP, TISA und CETA - gehts noch ?
Dabei seit
21. März 2002
Punkte Reaktionen
346
Ort
Mittn in Franggn
Bin momentan bei der Neuauflage meines Tandem Toad Laufradsatzes für sportliche Straßenausfahrten weil ich die Astral Leviathan Felgen aus Sicherheitsgründen raus haben will.
(Systemgewicht max. 200kg)

Vom Grundsatz her waren wir von der Eigenschaften der bisherigen V-Profil Felge recht angetan, so dass wieder etwas mit starkem V-Profil her musste.

(Für die Nutzung auf schlechten Wegen und mit mehr Zuladung habe ich noch einen LRS in 26'' mit der Mavic EX-729 der seit 2008 sämtliche Misshandlungen problemlos mitgemacht hat)

Als Felgen habe ich mir von Lightbicycle die WR50 in Tandem Version machen lassen, in 36 Loch und speziell verstärkt für diese Art der Nutzung sowie mit Anpassung der Speichenwinkel für meine Rohloff Nabe.
Die verstärkten Felgen sind jetzt bei mir angekommen und mit 550 gramm vorne / 570 gramm hinten recht massive Dinger.
Bereifung ist 32mm Gatorskin mit Schlauch, mehr passt in den Rahmen und die Gabel nicht rein.

Bei den Speichen hatte ich im jetzigen LRS vorne die Kombi Sapim-Race / D-light und hinten Sapim Race drin.

Als Idee für Speichen habe ich momentan folgendes Setup im Sinn:

Vorne in der CK Iso Disc LD mit 36 Loch:
Sapim Race (258mm) auf der Bremsseite und Sapim CX-Ray (260mm) auf der Gegenseite.
Ursprünglich hatte ich anstatt der Sapim Race in 258mm eine CX-Sprint im Sinn, die ist aktuell in dieser Länge aber nicht zu bekommen.

Hinten in der Rohloff mit 36 Loch:
Sapim CX Ray (236mm)

Wegen der Korrosionsthematik mit Carbon bei den Speichnippeln bin ich auf Double-Sqare Messing gegangen. Ich hätte auch noch normale Alu-Double Square da, aber sicher ist sicher.

In Verbindung mit der supersteifen Felge und der Rohloff sollten die 36 CX-Ray hinten mehr als ausreichend sein.
Vorne ist der Wechsel von D-Light auf CX-Ray lt. Spokomat ohne große Auswirkungen.

Hat noch jemand Optimierungsvorschläge, bzw. eine Bezugsquelle (mit zuverlässiger Lieferfähigkeit) für Sapim CX-Sprint Speichen in 258mm ?

-> update: habe die 258mm CX Sprint jetzt doch noch bei jpracingbike in Frankreich gefunden

lg
Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2018
Punkte Reaktionen
0
Servus, ich bin auf der Suche nach einem neuen lrs bzw naben für mein Scott ransom.

1) Laufradgröße? Welche Einbaubreite/welches Achssystem wird benötigt? (vorne/hinten) Umbaumöglichkeiten auf andere Standards erwünscht? 29“ und vorne hinten boost

2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden?
2,3-2,5“

3) Welches Reifensystem soll genutzt werden? "Normaler" Reifen mit Schlauch? Tubeless mit Latexmilch? Geklebte Schlauchreifen? UST
Tubeless
4) Bitte den Einsatzbereich und Fahrstil so genau wie möglich beschreiben. Die Singletrail-Skala bietet ein paar Anhaltspunkte
2-3 mal die Woche hometrails auf dem Königstuhl so s2-s3, würde aber gerne auch Reserven nach oben hin haben. Bikepark besuche stehen auch ab und zu mal an, beerfelden, Wildlingen, Winterberg und Bad Wildbad. Die dh strecken in den bikeparks würde ich gerne mitnehmen können ohne mit Gedanken machen zu müssen dass der lrs den Geist aufgibt.

5) Körpergewicht des Fahrers/der Fahrerin? (Adams-/Evakostüm, falls mit schwerem Rucksack unterwegs bitte mit angeben)
Zwischen 75kg und 85kg, je nachdem ob mit Rucksack oder ohne
6) Bisher hatte ich folgende Laufräder: Mit denen hatte ich folgende Probleme: Im übrigen hat mich gestört...
sun ringle singletrack Felgen mit irgendwelchen ringle naben, war eigentlich voll in Ordnung für den Anfang aber Gewicht war nicht so nice.
Hope pro 4 naben mit dt ex471 und fr560, dt comp speichen hat alles mitgemacht, Sound war geil Gewicht war geht so aber halt 26“ non boost also nichts fürs neue rad.
Aktuell der Synchros lrs mit den Formula naben, felgenstoß hat direkt mit knacken angefangen (ist bei Scott reklamiert jetzt gibts einen veltec extra drei.5), Sound gefällt mir gar nicht und der einrastwinkel war gefühlt bei meiner Hope besser.

7) Budget - was darf's kosten? Hierzu auch Punkt 7 beachten
500-600€

8) Wo soll gekauft werden? Händler vor Ort? Laufradbauer? Discounter? Eigenbau? Egal
Würde den lrs selbst einspeichen

9) Klar sollte sein, dass nicht alle Wünsche zu jedem günstigen Preis realisiert werden können. Die Frage ist dann, an welchem Punkt man am ehesten bereit ist, Kompromisse einzugehen. Dies wird oft umschrieben mit einem Zitat von Keith Bontrager: "Strong, light, cheap - choose two." Daher: Bitte gewichten, was dem Käufer am wichtigsten ist (mit dem wichtigsten anfangen):
Stabilität - Gewicht - optik

10) Sonstige Wünsche: Etwa Farbwünsche, lauter/leiser Freilauf, bestimmte Zielvorstellung des Laufradgewichts ...
Freilauf darf schon laut sein, kleiner einrastwinkel wäre mir wichtig und ansich silberne naben wären schön, schwarz finde ich irgendwie langweilig.

11) Bisher im Rennen sind bei mir folgende Laufradsätze (mit Link), über die ich mich bereits über die Suchfunktion informiert habe:
Die dt 350 nabe aus den 1700ern lrs in Silber mit straightpull und dann mit Ratchet upgrade, aber da bin ich unschlüssig bzgl straighpull.
Theoretisch wieder die hope pro 4, allerdings hätte ich irgendwie gerne was neues, die Hope hatte ich ja schon.
White industries, dazu find ich aber nicht wirklich was
Evtl tune naben, da bin ich aber unsicher bzgl dauerhaltbarkeit wegen leichtbau.
i9 wären natürlich mega, aber mit zu teuer.
Felgen entweder dt ex511, 471 oder was aus der eg Serie von newman bzw. falls es Stabilitätstechnisch ausreichen sollte auch die etwas leichteren von Newman.
Ich hoffe hier hat noch jemand Input für mich und kann mir da weiterhelfen.

ps: gegen bunte naben hab ich tendenziell nichts einzuwenden, allerdings hab ich das Ransom 2021 930 in so einem petrolblau? Also wenn farbig sollte es schon dazu passen
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.660
Ort
Nordbaden
Vielen Dank soweit! Ich hatte die Antwort von Mavic so verstanden, dass sich die aktuellen Laufräder nicht von Schnellspanner auf 12x142 umrüsten lassen. Bei Ebay habe ich jetzt ein Laufrad mit DT Swiss 533d Felge und 370 Nabe bestellt. Ist das qualitativ vergleichbar zu Mavic Crossride ?
Von den Komponenten her m. E. ja. Eher sogar besser. :)
 
Dabei seit
8. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
183
Ort
Hannover
Hallo,

ich überlege meinen LRS am Stadtrad zu tauschen, da gerade kein Projekt ansteht. Verbaut ist aktuell ein LRS mit 1766 Gramm 26" (Novatec mit DT Swiss 433 Dlight/Laser Mix) und ich würd gern was leichteres verbauen. Wiege nackt ~ 85kg und habe einen Kindersitz am Rad verbaut. Fahre einen Conti Top Contact Winter Premium ganzjährig.
Hab einen LRS mit ZTR Olympic in Aussicht. Meinte ihr, dass die für den Einsatzzwecke - Stadtverkehr bei meinem Gewicht + ab und an mit Kind hinten drauf kompatibel sind?


 
Dabei seit
8. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
183
Ort
Hannover
Hallo,

ich überlege meinen LRS am Stadtrad zu tauschen, da gerade kein Projekt ansteht. Verbaut ist aktuell ein LRS mit 1766 Gramm 26" (Novatec mit DT Swiss 433 Dlight/Laser Mix) und ich würd gern was leichteres verbauen. Wiege nackt ~ 85kg und habe einen Kindersitz am Rad verbaut. Fahre einen Conti Top Contact Winter Premium ganzjährig.
Hab einen LRS mit ZTR Olympic in Aussicht. Meinte ihr, dass die für den Einsatzzwecke - Stadtverkehr bei meinem Gewicht + ab und an mit Kind hinten drauf kompatibel sind?


Ist der thread tot?
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
628
Ort
Pfalz
Ich vermute die professionellen Laufradbauer haben aktuell zu viel zu tun, um hier noch rein zu schauen.
Ich kann dir bei deiner Frage leider nicht helfen, da ja relativ exotisch.
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
302
Ort
16540
Die ZTR Olympic ist / war eine sehr leichte Felge (mit 18mm Maulweite), zu der es zur Zeit ihres Erscheinens nur wenige Alternativen gab - für leichte CC-Piloten und den Einsatz im Wettkampf.
Für's Stadtrad und bei 85kg + Kind(ersitz) halte ich das für unterdimensioniert.
Mit einer stabileren Felge (ArchEX usw. oder auch Arch mk3, um bei Stans zu bleiben) wäre allerdings kaum Gewicht einzusparen, aber immerhin Maulweite zu gewinnen.
Soll es leichter und ausreichend stabil werden, wären (jetzt) geeignete Carbonfelgen verfügbar - das wird jedoch deutlich teurer werden.
 
Dabei seit
8. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
183
Ort
Hannover
Die ZTR Olympic ist / war eine sehr leichte Felge (mit 18mm Maulweite), zu der es zur Zeit ihres Erscheinens nur wenige Alternativen gab - für leichte CC-Piloten und den Einsatz im Wettkampf.
Für's Stadtrad und bei 85kg + Kind(ersitz) halte ich das für unterdimensioniert.
Mit einer stabileren Felge (ArchEX usw. oder auch Arch mk3, um bei Stans zu bleiben) wäre allerdings kaum Gewicht einzusparen, aber immerhin Maulweite zu gewinnen.
Soll es leichter und ausreichend stabil werden, wären (jetzt) geeignete Carbonfelgen verfügbar - das wird jedoch deutlich teurer werden.
Rückmeldung von notubes kam auch heute. Die raten mir auch ab.
Der Satz wäre nur aus preisgründen interessant, da ich nicht mehr als 150€ in die Gurke investieren will
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
193
Verständlich, aber an meiner 26er gurke stören die 1,8kg Mavic Räder mich kaum.
Denke da ist der Rest auch zu schwer und ich sitze zu hoch u.s.w.
Schwere Reifen merk ich da mehr, seit da Raceking drauf sind find ich das super.
 
Dabei seit
27. März 2021
Punkte Reaktionen
1
Ort
H
Moin, ich möchte gerne den originalen Lrs (NoName / OEM) an meinem HT durch einen leichteren ersetzen.

1) 29", VR15x110, HR12x148 mm
2) 2,25
3) Tubeless
4) Wald- & Wanderwege, S1 Trails mit seltenen S2 Anteilen
5) mit Rucksack etc bis zu 95 Kg
6) Die zur Zeit montierten Laufräder sind mir zu schwer 2,5+ Kg
7) 600-700 €
8) Laufradbauer, Discounter/ Versanshandel
9) Gewicht, Stabilität
10) Das Freilaufgeräusch meiner derzeitigen SLX Nabe ist i.O., lauter wäre kein Problem. Das Gewicht sollte in Richtung 1600 g gehen.
11) DT Swiss XR 1700 mit 1680 g, habe ein Angebot für 600 € gefunden.

Meine Frage wäre hier hauptsächlich, ob es Lrs gibt im Vergleich zu 11), die bei gleicher Zuverlässigkeit noch leichter sind, bzw. ob ein vergleichbarer Aufbau (kein Selbstaufbau) hier noch einen Gewichtsvorteil birgt. Vielen Dank
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.660
Ort
Nordbaden
Meine Frage wäre hier hauptsächlich, ob es Lrs gibt im Vergleich zu 11), die bei gleicher Zuverlässigkeit noch leichter sind, bzw. ob ein vergleichbarer Aufbau (kein Selbstaufbau) hier noch einen Gewichtsvorteil birgt. Vielen Dank
Leichter wäre jedenfalls z. B. ein Satz Newmen SL XA25. Ob die Naben so langlebig sind wie die DTs, wird sich zeigen. Gibt's ja noch nicht so lange.
 
Oben