Fragenkatalog Laufrad-Kaufberatung

Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.251
Ort
Leipzig
Wiegst du so viel oder fährst du so knallhart zB im Park immer die DH Linie, dass du meinst mit den schwereren Felgen einen Vorteil zu haben?
Dann solltest du die Speichen auch wechseln.

Einfacher wäre es, einfach einen stabilen günstigen Park LRS zu bauen, auf dem dann auch DH Reifen montiert sind.
Der A30 ist schließlich eh schon Enduro und taugt lt bikeradar Test dafür auch.

28 * 1,65mm kann für weniger steife Felgen bei um 100kg fahrfertig in Anliegern schon spürbar werden.
 
Dabei seit
15. August 2020
Punkte Reaktionen
20
Ort
Bergisch Gladbach / Flughafen Frankfurt
Wiegst du so viel oder fährst du so knallhart zB im Park immer die DH Linie, dass du meinst mit den schwereren Felgen einen Vorteil zu haben?
Dann solltest du die Speichen auch wechseln.

Einfacher wäre es, einfach einen stabilen günstigen Park LRS zu bauen, auf dem dann auch DH Reifen montiert sind.
Der A30 ist schließlich eh schon Enduro und taugt lt bikeradar Test dafür auch.

28 * 1,65mm kann für weniger steife Felgen bei um 100kg fahrfertig in Anliegern schon spürbar werden.
Ich wiege zum Glück noch um die 90 kg und so knallhart fahre ich bestimmt auch nicht, das gibts auf jeden Fall bessere und schnellere. Ich möchte einfach nur die Sicherheit haben, wenn ich mit diesem Bike dann doch mal etwas flinker bergab oder auf ner DH line unterwegs bin oder mal nen Sprung mache.
 
Dabei seit
15. August 2020
Punkte Reaktionen
20
Ort
Bergisch Gladbach / Flughafen Frankfurt
Ich glaub du wirst sowieso neue speichen brauchen, da ERD nicht gleich ist!
EG 30 hat 596 und die SL A 30 (my2020) hat 590

außer deine Sl A 30 ist die alte dann ist der ERD mit 595 fast ident (glaub ich aber nicht, wenn du von einem neuen bike sprichst)
Der standard EG 30 von newmen kommt mit den 2/1.8/2 er sapim

Ich denke mal du kommst besser davon wenn du den LRS verkaufst und dir gleich einen neuen aufbaust... oder willst du die SL a 30 dann als gebrauchte felge verkaufen?
Anhang anzeigen 1525119

ERD sind fast identisch. Und wie mir jetzt aufgefallen ist, sind die Daten seit Mai 2020 gültig.
 

Anhänge

  • D54B3F33-9069-4278-98AE-D6A8ED3AA463.jpeg
    D54B3F33-9069-4278-98AE-D6A8ED3AA463.jpeg
    343,2 KB · Aufrufe: 21
  • 3CB8EEF3-A388-4FFB-8318-5DEC0EE1EEE0.jpeg
    3CB8EEF3-A388-4FFB-8318-5DEC0EE1EEE0.jpeg
    392,9 KB · Aufrufe: 20
Dabei seit
28. April 2008
Punkte Reaktionen
222
Hallo zusammen,

für's Schottern in der dunklen Jahreszeit und fürs Reisen soll ein neuer Laufradsatz her (auch der erste eigene Aufbau). Systemgewicht beim Training sollte bei 105 kg liegen, mit Gepäck vermutlich 120 bis 125 kg.

Aktuell fahre ich das Sonder Camino. Das hat vorne (100 mm) und hinten (142 mm) 12 mm Steckachsen.

Mein Ansatz sieht hinten eine 350er Nabe und vorne einen SON deluxe vor. Aufgrund der Asymmetrie finde ich die Race Face AR(C) in 25 mm (vorne ggf. 28, hinten 32 Speichen) recht attraktiv.

Nun zwei Punkte:
  • Ergibt das oben Sinn?
  • Bei den Speichen bin ich mir nicht sicher. Bei dem genannten Gewicht wären vermutich die Sapim Race recht sinnvoll, D-Lights eher kritisch. Richtige Annahme?
 
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
17
Ort
Köln
Moin moin,
mein Mullet umbau steht an und ich bin Planlos, quasi first time :D

1) 27,5", 30mm / 12mm x 148mm Boost Thru Axle (hinten) Umbau auf Mullet
2) 2.3-2.4
3) Tubeless mit Latexmilch
4) Lokal Trails bis Bikepark ist alles dabei, Flowtraills, Drops, Roadgaps (imo nur kleine aber das wird sich hoffentlich ändern) etc. Hauptsache ballern :D
5) 82 kg wie Gott mich schuf, mit Rucksack/Protektor etc. max 86-87 Kg
6) Momentan verbaut Race Face AR-30, Offset, 30mm Wide, 32 Hole. Ist halt 29 und möchte Mullet fahren.
7) Wie bei Edeka Gut & Günstig am besten, mehr als 300€ für ein LR würde ich aber eher ungern auf den Tisch legen.
8) Egal, nur kein Eigenbau because fehlendes Equipment
9) Stabilität & Steifigkeit
10) Freilauf darf gern was lauter sein
11) Habe mir diverse Laufräder konfiguriert, unter anderem bei Radsportechnik-Müller, steige aber ehrlich gesagt nicht so ganz durch was ich brauche. 6-Loch ist klar, 148x12 und SRAM XD auch, aber ob ich jetzt z.B. ne DT-Swiss M, E oder X Felge nehmen sollte und welche Nabe für meine Belastungen ausreicht, da stehe ich auf dem Schlauch. Benötige einfach mal Input von jemand der mehr Plan hat als ich.

Verbaut werden soll das LR am Whyte G-180 RS. Der benötigte Shape it.Up Link ist bereits vorhanden

Bin für jegliches Feedback dankbar.
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
876
Ort
Pfalz
Bei DT ist der Buchstabe ein Hinweis auf die Anwendung:

X: XC
M: All Mountain
E: Enduro
Und es gibt auch noch
FR: Freeride

Die EX511 wäre eine möglich Felge. Mit noch mehr Reserve wäre dann die FR560.
Alternativ die NEWMEN Evolution EG 30.
Nabe ggf. DT 350 classic. Wenn's Budget reicht auch vielleicht die Hope PRO4. Das wird aber wahrscheinlich nicht drin sein.
Speichen würde ich Sapim Race vorschlagen.

VORHER solltest du aber prüfen, ob das Whyte als Mullet überhaupt funktioniert. Ich glaube die Geo sieht das nicht vor, aber da bin ich mir nicht sicher.
 
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
17
Ort
Köln
Bei DT ist der Buchstabe ein Hinweis auf die Anwendung:

X: XC
M: All Mountain
E: Enduro
Und es gibt auch noch
FR: Freeride

Die EX511 wäre eine möglich Felge. Mit noch mehr Reserve wäre dann die FR560.
Alternativ die NEWMEN Evolution EG 30.
Nabe ggf. DT 350 classic. Wenn's Budget reicht auch vielleicht die Hope PRO4. Das wird aber wahrscheinlich nicht drin sein.
Speichen würde ich Sapim Race vorschlagen.

VORHER solltest du aber prüfen, ob das Whyte als Mullet überhaupt funktioniert. Ich glaube die Geo sieht das nicht vor, aber da bin ich mir nicht sicher.
Das hilft mir schonmal, danke für das schnelle Feedback.
Hatte mit Whyte schon Kontakt, mit dem Shape.it Up link bekommt man das BB wieder 4-12,5 mm höher, je nach Einbaurichtung.
1659519304129.png

Es gibt das 180er ja auch in der MX Variante.

Bei Müller läge ich mit der Kombi aus NEWMEN EG 30 & DT 350 bei 344€.
Kombi aus FR560 & Hope PRO4 bei 385€.
Wäre zwar beides über Budget aber 44€ würde ich noch einsehen.

Edit: Grad über folgende Combo gestolpert für 300€, eigentlich unschlagbar der Preis wenn ich das richtig einordne. Und von den specs her genau das was ich suche, oder übersehe ich was?

Syntace 27,5" Hinterrad, 148x12 EVO 6
Nabe: Syntace HiTorque MX 148x12 mit XD Freilauf
Felge: Syntace W30, ISO584x24.5, 32 Speichen
Bremse: 6-loch
Speichen: müsste ich noch erfragen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
876
Ort
Pfalz
Edit: Grad über folgende Combo gestolpert für 300€, eigentlich unschlagbar der Preis wenn ich das richtig einordne. Und von den specs her genau das was ich suche, oder übersehe ich was?

Syntace 27,5" Hinterrad, 148x12 EVO 6
Nabe: Syntace HiTorque MX 148x12 mit XD Freilauf
Felge: Syntace W30, ISO584x24.5, 32 Speichen
Bremse: 6-loch
Speichen: müsste ich noch erfragen
Also erstens finde ich 24,5 mm Maulweite zu schmal. Und wenn ich das richtig im Kopf habe ist die W30 Felge auch nicht unbedingt für deine Anwendung gedacht. Ich glaube, dafür ist sie nicht robust genug. Ich würde lieber ein paar Euro mehr investieren und die oben genannten in Betracht ziehen.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.755
Das hilft mir schonmal, danke für das schnelle Feedback.
Hatte mit Whyte schon Kontakt, mit dem Shape.it Up link bekommt man das BB wieder 4-12,5 mm höher, je nach Einbaurichtung.
Anhang anzeigen 1527151
Es gibt das 180er ja auch in der MX Variante.

Bei Müller läge ich mit der Kombi aus NEWMEN EG 30 & DT 350 bei 344€.
Kombi aus FR560 & Hope PRO4 bei 385€.
Wäre zwar beides über Budget aber 44€ würde ich noch einsehen.

Edit: Grad über folgende Combo gestolpert für 300€, eigentlich unschlagbar der Preis wenn ich das richtig einordne. Und von den specs her genau das was ich suche, oder übersehe ich was?

Syntace 27,5" Hinterrad, 148x12 EVO 6
Nabe: Syntace HiTorque MX 148x12 mit XD Freilauf
Felge: Syntace W30, ISO584x24.5, 32 Speichen
Bremse: 6-loch
Speichen: müsste ich noch erfragen
Dir muss auch klar sein, dass du dann kein Shimano 12-fach fahren kannst?
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
930
Ort
Gießen
Edit: Grad über folgende Combo gestolpert für 300€, eigentlich unschlagbar der Preis wenn ich das richtig einordne. Und von den specs her genau das was ich suche, oder übersehe ich was?

Syntace 27,5" Hinterrad, 148x12 EVO 6
Nabe: Syntace HiTorque MX 148x12 mit XD Freilauf
Felge: Syntace W30, ISO584x24.5, 32 Speichen
Bremse: 6-loch
Speichen: müsste ich noch erfragen
Das ist für einen EVO 6-Hinterbau an Liteville-Rahmen zentriert, also 6 mm außermittig. Du müsstest das dann entsprechend mittig zentrieren (lassen). Aber die schmale, unpassende Felge bleibt trotzdem.
Dir muss auch klar sein, dass du dann kein Shimano 12-fach fahren kannst?
War das denn gefordert? Oben habe ich nichts dergleichen gelesen :ka:

Edit: mit der Newmen & DT-Kombi machst Du nichts falsch.
 
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
17
Ort
Köln
Dir muss auch klar sein, dass du dann kein Shimano 12-fach fahren kannst?
Wie meinst du das, kein Shimano wegen der Nabe oder kein 12-Fach wegen Mullet. Schaltwerk und Kasette bleibt Sram.
Also erstens finde ich 24,5 mm Maulweite zu schmal. Und wenn ich das richtig im Kopf habe ist die W30 Felge auch nicht unbedingt für deine Anwendung gedacht. Ich glaube, dafür ist sie nicht robust genug. Ich würde lieber ein paar Euro mehr investieren und die oben genannten in Betracht ziehen.
Das ist für einen EVO 6-Hinterbau an Liteville-Rahmen zentriert, also 6 mm außermittig. Du müsstest das dann entsprechend mittig zentrieren (lassen). Aber die schmale, unpassende Felge bleibt trotzdem.

War das denn gefordert? Oben habe ich nichts dergleichen gelesen :ka:

Edit: mit der Newmen & DT-Kombi machst Du nichts falsch.
Aight, Felgenbreite ist mir dann auch aufgefallen aber das mit der Zentrierung nicht. Denke Newmen & DT wirds dann. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
373
Ort
Konradsreuth
Servusla,

ich brauch einen neuen Laufradsatz für mein Rocky Mountain Instinct (MJ2020):

1) Laufradgröße? Welche Einbaubreite/welches Achssystem wird benötigt? (vorne/hinten) Umbaumöglichkeiten auf andere Standards erwünscht?
Antwort: 29" / vorne 15x110 / hinten 12x148 / keine anderen Standards gewünscht
2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden?
Antwort: max 2,6"
3) Welches Reifensystem soll genutzt werden? "Normaler" Reifen mit Schlauch? Tubeless mit Latexmilch? Geklebte Schlauchreifen?
Antwort: Tubeless oder TPU
4) Bitte den Einsatzbereich und Fahrstil so genau wie möglich beschreiben. Die Singletrail-Skala bietet ein paar Anhaltspunkte
Antwort: max S2 / lieber mal gebremst als blind draufgehalten
5) Körpergewicht des Fahrers/der Fahrerin? (Adams-/Evakostüm, falls mit schwerem Rucksack unterwegs bitte mit angeben)
Antwort: 115kg mit 7kg Rucksack und Klamotten
6) Bisher hatte ich folgende Laufräder: Mit denen hatte ich folgende Probleme: Im übrigen hat mich gestört...
Antwort: XC Laufradsatz von CarlZ (SMCi30 mit DT240EXP) - keine Probleme aber für den Einsatzbereich zu labil, kommt wieder an das XC Bike
7) Budget - was darf's kosten? Hierzu auch Punkt 7 beachten
Antwort: € 900
8) Wo soll gekauft werden? Händler vor Ort? Laufradbauer? Discounter? Eigenbau? Egal
Antwort: Egal aber kein Selbstbau
9) Klar sollte sein, dass nicht alle Wünsche zu jedem günstigen Preis realisiert werden können. Die Frage ist dann, an welchem Punkt man am ehesten bereit ist, Kompromisse einzugehen. Dies wird oft umschrieben mit einem Zitat von Keith Bontrager: "Strong, light, cheap - choose two." Daher: Bitte gewichten, was dem Käufer am wichtigsten ist (mit dem wichtigsten anfangen):
- Stabilität - Gewicht - unbedingte Zuverlässigkeit - Steifigkeit - Optik
Antwort: Stabilität - Gewicht - unbedingte Zuverlässigkeit - Steifigkeit - Optik
10) Sonstige Wünsche: Etwa Farbwünsche, lauter/leiser Freilauf, bestimmte Zielvorstellung des Laufradgewichts ...
Antwort: max 1.600 gr / Freilauf darf ruhig Geräusche machen
11) Bisher im Rennen sind bei mir folgende Laufradsätze (mit Link), über die ich mich bereits über die Suchfunktion informiert habe:
Antwort: https://www.carl-z.de/produkt/smci30g/

Man könnte meinen ich bin schon relativ festgelegt...bin ich nicht und eventuell gibt es für meine o.g. Eckpunkte was Interessantes in Alu.
Für wertvolle Tipps bin ich sehr dankbar!
Beste Grüße
Michael
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
876
Ort
Pfalz
Ich glaube deine Wünsche bezüglich Preis und Gewicht ist auch bei Carl Z falsch. Das Gewicht ist "wie abgebildet" und das ist die DT 240. Da bist du auch bei 1010 Euro. Due Duke Crazy Jack in Alu ist ca. 15 g schwerer und sollte langen. Mit der 240s und guten Speichen solltest du nur relativ wenig über 1600 g und locker im Budget liegen. Mit Carbon ist 900 Euro wohl nicht machbar. Hier aber auch nicht zu dem Gewicht.
 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
373
Ort
Konradsreuth
Ich glaube deine Wünsche bezüglich Preis und Gewicht ist auch bei Carl Z falsch. Das Gewicht ist "wie abgebildet" und das ist die DT 240. Da bist du auch bei 1010 Euro. Due Duke Crazy Jack in Alu ist ca. 15 g schwerer und sollte langen. Mit der 240s und guten Speichen solltest du nur relativ wenig über 1600 g und locker im Budget liegen. Mit Carbon ist 900 Euro wohl nicht machbar. Hier aber auch nicht zu dem Gewicht.
CarlZ gibt im Moment 15%
Dann haut das auch mit den 900 Euro hin.
Ich dachte mir fast, dass dieses Angebot recht gut ist. Danke für den Tipp mit den Dukes. Kannst du mir noch sagen wer die aktuell verbaut?
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
876
Ort
Pfalz
Die hier im Thema aktiven Laufradbauer wahrscheinlich fast alle. Musst du mal aktiv schauen, wer das ist. Ich möchte keine nennen, um niemanden zu bevor-oder benachteilen.
Ansonsten verkauft r2-bike auch Duke-Felgen und bietet individuelle Aufbauten an. Aber bei denen habe ich keine Erfahrung.
 

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte Reaktionen
1.155
Ort
Ried im Innkreis
Dann möchte ich mir auch mal eine weitere Meinung holen.
Ich wiege nackigge 100kg, Laufradsatz soll in ein Propain Tyee und soll mit 2,4/2,5er Maxxis oder auch bald mal mit den Kryptotal in 2,4 gefahren werden. Einsatz ist schon Leogang, Saalbach, Reschen usw.
mein jetziger XM1501 Satz mit 30mm Maulweite hat grad eine Speiche verloren und irgendwie ist er mir zu weich.

Naben will ich die 240er.

Felge bin ich hin und hergerissen zwischen der EX511 oder EX471. reichen 25mm Maulweite? mir kommt vor als würde der Reifen runder und dadurch etwas besser rollen. Warum fahren profis die 25mm Felge?

32 Stück DT Swiss Competition wären ein Nobrainer. funktionieren auch 32 Stück Competition Race? was wären die Nachteile?

Ziel wäre ein relativ leichtes aber vor allem sorgenfreies Laufrad zu haben.

gibt es Meinungen dazu?
 
Oben Unten