FRM BOR XMD 388 + Novatech Disk bei 85kg?

Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Hallo zusammen,

ich will mir demnächst ein neues MTB kaufen. Ich tendiere aktuell stark zu einem etwas angepassten Poison Zyankali Team.

Standartmäßig sind bei diesem Bike folgende Laufräder verbaut:
FRM BOR XMD 388 Disc mit Novatech Disk Nabe

Die Laufräder haben ein Gesamtgewicht von 1500gr.

Laut meiner Recherche sollen die Laufräder gut sein, allerdings mache ich mir wegen der Haltbarkeit Sorgen. FRB selbst gibt die Felgen bis 85kg frei - Poison Bikes sagt das die Felgen bei Ihnen bis 100KG verbaut werden.

Das Bike wird vor allem im Wald bewegt. Bei Abfahrten mit Wurzeln und Steinen lasse ich es aber auch gerne mal etwas härter angehen... Will eben nicht alle 2 Tage das Laufrad zum Zentrieren bringen...

Kann mir hier jemand ein paar Worte über die oben genannte Kombi verlieren??

Alternativ kann ich u.A. folgende Laufräder wählen:

DTSwiss/340 Disc + Felge DT XR 4.2-Disc weiß (+100€)
Novatec Disc light mit FRM BOR XMD 333 (+60€) 1360gr
Ringle Dirty Naben mit DT Swiss XR 4.2 D (+60€) 1680gr
Mavic Crossride (+-0€ ) 1980gr


vielen Dank schon mal!

Gruß Wittbert
 

Chicane

Altes Kamuffel
Dabei seit
29. Juni 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
Schaumburg
FRM gibt die 388 bis 100 kg (fahrfertig) frei.

Wenn du dir bei den 388 schon Sorgen machst, warum nimmst du dann die 333 als Alternative?
 
Dabei seit
5. März 2004
Punkte Reaktionen
418
Ort
Bayern
ich fahr die dinger im 29er ... 95 kilo , metzger fahrweise.

sind eigentlich schon stabil .. eine hats mir leicht verbogen bei nem absteiger :D
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.841
Ort
Dresden
von der stabilität und Steifigkeit brauchst du dir mit der Felge keine Sorgen zu machen.
Lediglich die Dauerhaltbarkeit hängt hier von der Einspeichung ab - aber da kann die Felge wenig dafür.

Bei 85kg wäre eine belastungsgerechte Speichenkombi aus Sapim D-Light und Laser sinnvoll. Was ist da standardmäßig verbaut?

Felix
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.841
Ort
Dresden
Bist du dir da ganz sicher?
Das wäre extrem mutig. Zum einen für die Steifigkeit bei schwereren Fahrern, zum anderen, wegen der zu vermutenden nicht optimalen Einspeichung bei Preisorientierung.

Felix
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.841
Ort
Dresden
Poisen Bikes verbaut den LRS so mit Revos.

Da kann ich nur betonen, dass das Mutig ist.
DT empfiehlt die Revos eigentlich nicht für Disc-Räder und selbst erfahrere passienierte Laufradbauer (z.b. WhizzWheels) halten sich an diese Empfehlung.
Ich verbaue die Revos (in meinem Fall eher Sapim Laser) mit steifen Felgen wie der XMD388 nur bis 80kg, da die Räder danach einfach nicht mehr steif genug sind um als dauerhaltbar zu gelten.
In beiden Fällen kannst du aber davon ausgehen, dass der Aufbau von allererster Güte ist. Kann man davon auch bei Poison ausgehen?

Felix
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.781
moin,

ich geh mal ganz stark davon aus, das bei denen ein automat den aufbau übernimmt.

thomas
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Habe die 333er einfach mal als Alternative aufgeführt...

Für mein besseres Verständnis:
Revo = DT Swiss Revolution?
Was ist das Problematische bei der Kombination aus FRM 388er und DT Swiss Revolution?? Habe das mit der Steifigkeit der Felge nicht ganz kapiert... ;)

Wenn ich euch richtig verstehe, sind die 388er dann bei 85kg fahrfertig nicht zu empfehlen?

Sind von den konfigurierbaren Alternativen bessere, stabilere Räder dabei?

Vielen Dank schon mal!

Gruß Ben
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.841
Ort
Dresden
Hallo Ben,

Die Revo sind die ganz leichten Rundspeichen von DT, welche im Mittelteil auf 1,5mm konifiziert sind.
Damit sind sie ca. 30% weniger steif als z.b. die DT Competition mit 1,8mm in der Mitte.
Auf Grund der geringen Steifigkeit der Speichen, bedarf es einer steifen Felge und eines nicht zu schweren Fahrers.
Ersteres erfüllt die XMD388 durchaus, zweiteres ist mit einer Händlerfreigabe von 100kg schlicht nicht sichergestellt und bei dir auch nicht der Fall.
Ein anderer Punkt ist die (Dauer-) Haltbarkeit eines solchen Laufrades.
Belastungen des Rades bedeuten abhängig von seiner Steifigkeit auch immer Bewegungen und Verformungen. Die DT Revo hat auf Grund ihrer geringen Steifigkeit nicht unendlich Reserven, was diese Belastungen angeht.
Deswegen empfehlen DT und erfahrene laufradbauer diese Speiche nicht in Kombination mit scheibengebremsten Laufrädern.
Wer besonders viel auf seinen Aufbau hält verbaut sie trotzdem unter der Maßgabe, dass Fahrergewicht und Einsatzbereich, immer hinsichtlich der Felgensteifigkeit, im Rahmen ist.
So frech das klingen Mag, aber wie Thomas bereits vermutete, wirst du bei der Preisorientierung des genannten Händlers keinen so genauen Aufbau erwarten können.

Die XMD verbauen Thomas und ich ruhigen Gewissens bis an die 100kg heran, dann aber mit den ans Fahrergewicht angepassten Speichen in einer belastungegerechten Kombi.
Das sieht dann bei mir wie folgt aus: bis 80kg mit komplett Sapim Laser (<- ähnl. DT Revo), bis 90kg mit Laser/D-Light (<- ähnlich DT Supercomp) und eben bis 100kg Laser/Race (<- ähnlich DT Comp). In Kombination mit einem wirklich genauem Aufbau auf Rundlauf und homogen hohe Speichenspannung ergibt das ein steifes und vor allem haltbares Laufrad.

Felix
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Hallo Felix,

vielen Dank für die ausführliche Erläuterung - nun ist mir einiges klarer!

Werde das an dieser Stelle in die Kaufentscheidung einfließen lassen und mal genau bei Poison nachhaken!
Ich habe so ein bisschen das Problem, dass ich erst seit relativ kurzer Zeit wieder MTB fahre und ich für mein neues Rad ein Preislimit von 1200€ habe. Hier bin ich einfach eingeschränkt was die Komponentenauswahl angeht.

Ich denke später werde/muss ich mir sowieso über einen anderen Laufradsatz Gedanken machen. So wie ich das hier sehe weiß ich ja dann an wen ich mich wenden muss... ;)

Vielleicht kann ich bei Poison ja noch was rausschlagen was die Laufräder angeht...
Wenn es wie von euch vermutet die Revo Speichen sind, sollte ich dann eventuell auf diese LR umsteigen ( wenn die haltbarer wären )

DTSwiss/340 Disc + Felge DT XR 4.2-Disc


Viele Grüße
Ben
 
Dabei seit
23. April 2009
Punkte Reaktionen
0
Bei den Leuten anrufen hilft manchmal auch, dann erfährt man z.B. dass sie auch andere Speichen verbauen, wenn man sie danach fragt. In diesem Fall wird der Laufradsatz sogar günstiger...
Ich hab genau diesen Laufradsatz bei 80kg+Gepäck und keinerlei Probleme, allerdings auch mit den "Comp" Speichen. In meinem Fall hat der Mitarbeiter von sich auch aus die anderen Speichen vorgeschlagen, nachdem ich ihm mein Gewicht genannt hatte.

Grüssle, Nick
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Hi,

also ich fahre morgen sowieso bei Poison vorbei um mir die Räder mal in Ruhe anzuschauen und Probe zu fahren.
Werde das mit den Laufrädern natürlich ansprechen.

@nkaputnik
Bezieht sich Deine Aussage auch auf Poison Bikes?

Ich mache es so:

Ich frage ob ich die FRM XMB388 mit anderen Speichen bekommen kann. Kann dann entweder DT Swiss Comp oder Sapim Strong wählen.
Da die Speichen laut Konfigurator günstiger sind, wird das hoffentlich kein Problem sein.
Wenn doch, dann verkaufe ich die FRM 388 mit den Revo Speichen einfach gleich und lasse mir einen LRS anfertigen. Habe hier ja bereits sehr viele Anregungen bekommen und kann mich dann gleich an die entsprechenden Leute wenden...


VIele Grüße
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Das wäre genauso blödsinn.
Ideal für dein Fahrergewicht wäre eine belastungsgerechte Kombination aus Sapim D-Light und Laser.
Wenn sie die Räder selbst einspeichen, sollte das ja kein Problem sein.

Felix

Hi,

also laut Laufradkonfigurator bei Poison kann ich folgende Speichen wählen - die Laser scheint es nicht zu geben:

- DT Swiss Comp 2,0mm - 1,8mm-2,0mm
- DT Swiss Revolution 2,0mm - 1,5mm
- Sapim Strong 2,0 - 2,3mm
- CN Spoke 2,0mm

Werde aber wie gesagt nochmal mit Poison sprechen....
Ansonsten muss ich den LRS halt verticken...

Gruß
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Hi,

so habe heute mal mit Poison gesprochen um das Thema mit den Speiche nzu klären....

Generell kann ich immer andere Speichen wählen - das ist kein Problem. Allerdings ist die Auswahl an Speichen ziemlich begrenzt.
Bei Poison kann ich wie bereits erwähnt aus folgenden Speichen wählen:

- DT Swiss Comp 2,0mm - 1,8mm-2,0mm
- DT Swiss Revolution 2,0mm - 1,5mm
- Sapim Strong 2,0 - 2,3mm
- CN Spoke 2,0mm

Ob ich Speichen mischen sein muss noch geklärt werden.

Eine optimale Kombo ist hier leider keine dabei, wenn ich nach Felix gehe. Hier wird ja eine Kombi aus D-Light ( entsprechen ungefähr Supercomp ) und Sapim Lasr ( entsprechen den Revos ) empfohlen.

Um dem möglichst nahe zu kommen habe ich nun folgende Möglichkeiten:

Variante1:

Felge FRM BOR XMD388

VR:
Bremsscheibenseite DT Comp
andere Seite DT Revo

HR:
Antriebsseite: DT Comp
Bremsseite: DT Revo

Variante2:

Felge FRM BOR XMD388

VR:
Bremsscheibenseite DT Comp
andere Seite DT Comp

HR:
Antriebsseite: DT Comp
Bremsseite: DT Comp



Mal schauen was es letztenlich werden wird....

Gruß
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
22
Ort
Kuppenheim
Warum so auf Poison fixiert?

Hi,

genau Geisterfahrer hat es richtig erkannt.... ;)

Habe für mein erstes "richtiges" MTB einfach eine gewisse Budgetbeschränkung. Hätte ich das nicht, würde ich mir sicherlich einen Satz LR bauen lassen.

Habe aktuell das Poison Zyankali ( das ich morgen bei Poison probefahre ) und das Transalp Stoker II im Blick. Die Bikes bieten meiner Meinung nach am meisten fürs Geld.
Finde die Laufräder beim Poison aber in der PReisklasse sehr interessant.

Das Canyon Grand Canyon AL 6.0 hatte ich auch noch im Blick - das kann aber von der Ausstattung her nicht mithalten...


We'll see....

Gruß
 
Dabei seit
6. März 2007
Punkte Reaktionen
14
Ort
daheim
Hi,

ich fahr den LRS jetzt seit anfang des Jahres und knapp 1500km.
Ich wiege mit Rucksack und allem etwa 75kg.
Bis jetzt musste er schon einiges weg stecken.
Die Speichen halten bis jetzt ohne Probleme.
Lediglich die hinteren Lager laufen etwas rau, da müssen wohl bald mal andere rein.

Gruß
 
Oben