Für eine handvoll Trails

Dabei seit
16. November 2008
Punkte Reaktionen
30
Servus,
Lohnt die Tour "Für eine handvoll Trails" aus der Bike 01/2019. Also was ich meine ob die Trails den langen Fahrweg wert sind. Ist die Trails schon wer gefahren.

Gruss Schwed
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte Reaktionen
1.115
Ort
Bamberg
Der Startbeitrag strotzt ja nur so von Detailinformationen......

Bin aber bei so Reisedinger immer wieder ein Fan davon, wenn der Themenstarter auch noch ein paar so secret's raushaut wie zum Beispiel.....

"Wo" :ka:
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.603
Ort
Köln
Wahrscheinlich einer von der Bike und will eine Umsatzsteigerung erreichen, nicht für zwei Cent nachgedacht oder will überhaupt keine Infos. :D
 
Dabei seit
16. November 2008
Punkte Reaktionen
30
Dachte ich probiers mal so, vielleicht hat j jemand auch den artikel in der zeitschrift bike gelesen.
Laut zeitschrift sind es 5 supertrails in den westalpen. 1. Der brasilianer in chalais im schweizer wallis. 2. Malatra trail in aosta. 3. Mont chaberton in fenils im piamont. 4. Lago di sette colori trail in motgenerve. 5. Monte tamaro in rivera im tessin.
 

Grossvater

ohne Elektriktrick
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
846
Dachte ich probiers mal so, vielleicht hat j jemand auch den artikel in der zeitschrift bike gelesen...
Habs gelesen - oder genauer gesagt überflogen. Und evtl. hab ich dabei auch was übersehn. Dann sei mir dieser Post verziehen.
Aber an 5 Tagen für 5 Trails über 1600km mitm Auto zu verballern - n.m.V. komplett sinnentleert :spinner:
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
4.695
Habs gelesen - oder genauer gesagt überflogen. Und evtl. hab ich dabei auch was übersehn. Dann sei mir dieser Post verziehen.
Aber an 5 Tagen für 5 Trails über 1600km mitm Auto zu verballern - n.m.V. komplett sinnentleert :spinner:

Wobei ein 2- wöchiger Roadtrip entlang dieser Fixpunke......:ka:
Und dann noch das ein oder andere Schmankerl am Weg mitnehmen....:daumen:
 

Grossvater

ohne Elektriktrick
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
846
Wobei ein 2- wöchiger Roadtrip entlang dieser Fixpunke......:ka:
Und dann noch das ein oder andere Schmankerl am Weg mitnehmen....:daumen:
Klar können Berge auch ausm Auto raus faszinierend sein :D

Und fairerweise sind jetzt paar hundert km Anreise für ne knappe Woche Biken an irgendeinem Spot und danach wieder nach Hause auch nicht grad abwegig. Letztendlich ein ähnliches Verhältnis.

Wie auch immer - mir kam der Dollar-Trip so in der Form ziemlich fragwürdig vor.
 
Dabei seit
6. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
18
Brasilianer:
Für einen alpinen Trail war ich von dem gehypten Brasilianer ziemlich enttäuscht. Oben zu skigebietig, nach Nax kein echter Singletrail mehr, schon 2014 ziemlich ausgefahren.... Habe irgendwo gelesen, dass der Argentinian die bessere Wahl ist.
Malatra:
Malatra bis in Val Ferret lohnt. Noch besser ist es, einen Tag dran zu hängen und zum Sentiero Testa Bernada hochzutragen und über Rif. Bertone die steile Südostabfahrt nach Courmayeur zu nehmen.
 
Dabei seit
2. November 2006
Punkte Reaktionen
2
Die Grundidee ist halt ziemlich schwachsinnig. Wahrscheinlich bietet jedes der Gebiete Trails für einen ganzen Urlaub. Montgenèvre, Briancon, Queyras, da reichen 3 Wochen nicht aus, um alles Lohnenswerte abzufahren.
 
Oben Unten