Für Kopfschutzverweigerer: Unsichtbarer Helm aus Schweden

Falls ihr in Zukunft in der Stadt gestylte Radfahrerinnen oder Schmalzlocken-Typen mit einem seltsamen "Neckbrace" antrefft, handelt es sich wahrscheinlich um Käufer des sogenannten "Hövding" aus Schweden. Der Airbag für den Schädel könnte bishe


→ Den vollständigen Artikel "Für Kopfschutzverweigerer: Unsichtbarer Helm aus Schweden" im Newsbereich lesen


 
Zuletzt bearbeitet:

Siggi81

Bastelanfänger
Dabei seit
4. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Einmal auf dem Trail hingepackt, sind 320 Öcken futsch.
Sieht nett aus, ist aber eher nicht so meins. :)
 

junkyjerk

utt-hulk und crankbender
Dabei seit
16. Juni 2003
Punkte Reaktionen
18
Ort
da, wo es schön ist.
Einmal auf dem Trail hingepackt, sind 320 Öcken futsch.
Sieht nett aus, ist aber eher nicht so meins. :)

ist wohl auch nicht für den trail, sondern eher für die stadt gedacht. wer 320€ für sowas ausgeben kann und will, soll es machen und wenn es leben retten kann, dann fein. ich bleib bei meinem helm.
 

DerChempi

Shredder
Dabei seit
9. August 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hildesheim
@traffer
siehste doch . selbst beim stoppi löst das ding aus .ich denke auch, wenn man die 320€ unbedingt augeben will soll man es machen . also ich finde es sieht doch mega bescheuert aus, wenn für nen unfall, wie S*P*J schon gesagt hat, oma trockenhaube auf einmal aus dem nacken schnellt .
 
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
DE-SN (ISO 3166-2)

-HB-Racing-

Filmemacher
Dabei seit
25. Juni 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
35083 Wetter
Ich stimme meinen Vorrednern zu. Wenn jemand schon zu cool ist ohne Helm in der Stadt rumzufahren, wird er sicher nicht auf so einen Fakaibag zurückgreifen, zummal einem das Teil bei nem Stoppie schon um die Ohren fliegt und man dann vor Schrekc wahrscheinlich richtig stürzt ;)
Helm auf - gut is'.
 

Marc B

MTB Fan, Cycling & Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.373
Ort
Olsberg
...wenn man eh gerne eine Schal trägt, why not ;)

P.S.: Ich muss mich outen: Während meiner Schulzeit bin ich manchmal auch ohne Helm zur Schule geradelt, damit meine schöne Gel-Frisur nicht plattgedrückt wird :lol:
 

Onkel Manuel

Technik-Freak
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte Reaktionen
2.906
Ort
Bamberg
Seht es doch mal positiv: Helmverweigerer = natürliche Auslese... :p :D ;)

Mal abgesehen davon, daß sich sowas am Markt nicht durchsetzen wird. hat sich der Airbag fürs Motorrad ja schließlich auch nicht... ;)
 
Dabei seit
24. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
156
Ort
Raum Regensburg
warum greift die man diese idee nicht grundsätzlich auf und entwickelt aufblasbare helme ?
die sind doch sicher leichter als die jetzigen und das platzproblem bei langen bergaufpassagen wäre leicht gelöst: luft raus und in die hosentasche / trikottasche stecken.
und kosten dürften die ja auch viel weniger, ist ja hauptsächlich bloss luft drin.
und nach ´nem sturz kann man die dann mit dem schlauchflickzeug auch wieder leicht reparieren. oder man greift gleich zur ust-variante.
continental entwickelt dann eine supersonic-version, die fast nix wiegt, aber bei jedem sturz kaputtgeht.
und maxxis eine supertacky-variante, die beim sturz enorm viel grip bietet.
und und und...

:cool: :) :love: :D :confused:

aber was wäre die welt ohne unnütze erfindungen ? nur durch´s ewige tüfteln und probieren kommt ja dann und wann auch was sinnvolles raus.

psx0407
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte Reaktionen
197
Der häufig vorkommende Unfall "Auto schleicht stehendem Radfahrer mit 20km/h von hinten gegens Rad" ist wirklich anschaulich dargestellt und überzeugt ;)

Für typische Auto/Fahhradgeschwindigkeiten Innerorts (30-50km/h) bin ich bei dem Ding skeptisch. Wenn man mit 50km/h irgendwo aufschlägt trägts ordentlich Material vom Helm ab, wie soll das so ne Folie schaffen, die dann noch irgendwie den Druck halten muss, damitder Kopf nicht doch noch durchschlägt?
 
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte Reaktionen
91
Der häufig vorkommende Unfall "Auto schleicht stehendem Radfahrer mit 20km/h von hinten gegens Rad" ist wirklich anschaulich dargestellt und überzeugt ;)

Für typische Auto/Fahhradgeschwindigkeiten Innerorts (30-50km/h) bin ich bei dem Ding skeptisch. Wenn man mit 50km/h irgendwo aufschlägt trägts ordentlich Material vom Helm ab, wie soll das so ne Folie schaffen, die dann noch irgendwie den Druck halten muss, damitder Kopf nicht doch noch durchschlägt?
Der letzte Versuch bei dem der Fahrer über den Lenker fliegt (was m.M.n. wesentlich häufiger vorkommt als von hinten überfahren zu werden) sieht nicht so aus als ob die Haube viel bringt, das Gesicht schlägt dabei direkt mit der Nase voran in den Boden. Wäre das ein echter Mensch gewesen hätte er jetzt zumindest eine gebrochene Nase. Nicht das ein "normaler" Fahrradhelm vor sowas mehr schützt aber ich glaube die Schutzwirkung ist ähnlich wie bei so einer Styroporschale. Nur das diese 1/10 kostet und auch nicht wirklich stört. Naja, wer meint das er seine Gelfrisur mit sowas schützen muss und zuviel Geld hat ;)
 

Nasum

Harzer
Dabei seit
9. April 2010
Punkte Reaktionen
168
Ort
Halberstadt
...wenn man eh gerne eine Schal trägt, why not ;)

P.S.: Ich muss mich outen: Während meiner Schulzeit bin ich manchmal auch ohne Helm zur Schule geradelt, damit meine schöne Gel-Frisur nicht plattgedrückt wird :lol:


Ich auch, du kannst ja auch nicht wie Kalle Brösig vor den Mädels auflaufen.Da muss man gut aussehen:daumen:

Zum Thema: Danke für die Info...was es nicht alles gibt aber ich find es Schwachsinn.Obwohl die Autoindustrie solche Entwicklungen vlt. interessant finden. könnte
 
D

Deleted 104857

Guest
Ist doch alles ein alter Hut und gibt es schon lange als Ganzkörperschutz:

sumo_suit_centre_500_93429.jpg

:D
 
Oben Unten