Fulcrum Red Power nur 19mm Maulweite?

Dabei seit
31. Mai 2017
Punkte Reaktionen
8
Liebe Gemeinde,

bei der Überlegung in breitere Reifen zu investieren ist mir aufgefallen, dass an meine Centurion Numinis 2000.29 von 2015 die Fulcum Laufräder mit nur 622x19 also 19mm Maulweite verbaut sind? Fahre hauptsächlich Trails die nicht immer ganz trocken sind und komme mit Gepäck +Bike auf 105KG.
Eigtl bin ich zufrieden mit dem LRS aber wenn ich Richtung 2.35´´ schiele muss ich fast auch in einen stabileren LRS investieren, oder was meint ihr? Geht das auch mit meinen Fulcrum felgen?
Zudem könnte ich dann endlich mal Tubeless ausprobieren.
Gibt es da was adäquaten für um die 250€? (Jaja ich weiß da kann ich keine Gewichts UND Stabilitätwunder erwarten aber bin Student))

Wäre über Tipps und Einschätzungen sehr dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 23985

Guest
Eigtl bin ich zufrieden mit dem LRS aber wenn ich Richtung 2.35´´ schiele muss ich fast auch in einen stabileren LRS investieren, oder was meint ihr? Geht das auch mit meinen Fulcrum felgen?
Gehen tut alles.... ;) vor dem Trent der breiten Felgen sind doch alle 2.35er auf schmalen Felgen gefahren... Was du schauen solltest, wie viel Luft du zum Rahmen/Gabel hast...
 
Dabei seit
31. Mai 2017
Punkte Reaktionen
8
Platz ist noch genug da. Habe ehrlich gesagt nur viel im Internet zu Felgeninnenweite und Reifengröße gelesen und da bin ich mit 19mm schon sehr dünn unterwegs, oder kann man das doch mit 2.35 sinnvoll fahren?
 

Lexgross

Alex
Dabei seit
2. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10
Ort
Berlin
Ich fahre auf der selben Felge seit gut 1.000 km einen Nobby Nic mit 2,6‘‘ Reifenbreite. Ohne Panne, ohne Runterspringer.
 
D

Deleted 23985

Guest
Platz ist noch genug da. Habe ehrlich gesagt nur viel im Internet zu Felgeninnenweite und Reifengröße gelesen und da bin ich mit 19mm schon sehr dünn unterwegs, oder kann man das doch mit 2.35 sinnvoll fahren?
wird dir jeder etwas anderes erzählen. zieh einfach den 2,35 auf und fahr, wenn du unzufrieden bist kannst du jeder zeit wechseln. Wenn es für dich in Ordnung ist, hast du wieder einiges gespart ;-)
 

Lexgross

Alex
Dabei seit
2. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10
Ort
Berlin
mit welchem Luftdruck?

Auf sandigen Waldwegen mit Wurzeln 1,4 bar. Auf rein sandigen Wegen (Brandenburg/ Mecklenburg-Vorpommern) fahre ich oft sogar nur mit 1,2 und in steinigem Gelände mit 1,5, mehr hatte ich noch nie drin. Wiege mit Rucksack 90-95kg.

Mir wurde auch gesagt, das ginge nicht, der REifen würde schwimmen oder runterspringen. Ich kann das nicht bestätigen. Allerdings fühlt sich im Gelände alles etwas schwammig an, jedenfalls verglichen mit dem REnnrad auf 8 bar und ohne Federung für Asphat..
 
Dabei seit
31. Mai 2017
Punkte Reaktionen
8
Sind viel Crossmax in dem Preisbereich alternativlos? Finde Tests und der gleichen nur im Preisbereich 500€ plus, gibts für das Budget keinen vernünftigen LRS für Hobbybiker oder bin ich blind?
 
D

Deleted 23985

Guest
Sind viel Crossmax in dem Preisbereich alternativlos? Finde Tests und der gleichen nur im Preisbereich 500€ plus, gibts für das Budget keinen vernünftigen LRS für Hobbybiker oder bin ich blind?
Was gefällt dir an den Mavics nicht? Ich kenne keine bessere Alternative... ab 400€ geht es dann los
 
Dabei seit
31. Mai 2017
Punkte Reaktionen
8
Machen einen guten Eindruck! Danke für den Tipp!
Würd mich nur gern selbst noch mehr in dem Bereich einlesen aber finde für mein Budget eben wenig.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
7.956
Ort
Hamburg
Auf sandigen Waldwegen mit Wurzeln 1,4 bar. Auf rein sandigen Wegen (Brandenburg/ Mecklenburg-Vorpommern) fahre ich oft sogar nur mit 1,2 und in steinigem Gelände mit 1,5, mehr hatte ich noch nie drin. Wiege mit Rucksack 90-95kg.

Mir wurde auch gesagt, das ginge nicht, der REifen würde schwimmen oder runterspringen. Ich kann das nicht bestätigen. Allerdings fühlt sich im Gelände alles etwas schwammig an, jedenfalls verglichen mit dem REnnrad auf 8 bar und ohne Federung für Asphat..
Ein 2,6" Reifen auf ner Felge mit ner Maulweite von 19mm und max. 1,5 bar und 95kg Systemgewicht? :eek:
Und das fühlt sich in schnell gefahrenen Kurven nicht schwammig an bzw. der Reifen knickt weg?
 

Lexgross

Alex
Dabei seit
2. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10
Ort
Berlin
Ein 2,6" Reifen auf ner Felge mit ner Maulweite von 19mm und max. 1,5 bar und 95kg Systemgewicht? :eek:
Und das fühlt sich in schnell gefahrenen Kurven nicht schwammig an bzw. der Reifen knickt weg?


Ich fahre keine Kurven mit derber Schräglage und hoher Geschwindigkeit. Wie wollte man das auch machen auf sandigen Waldwegen in einer REgion, in der es fast keine Berge gibt? Das ist CC-fahren, mehr Ausdauersport als Downhill Rennen.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
13.755
Ort
Nordbaden
Ich fahre keine Kurven mit derber Schräglage und hoher Geschwindigkeit. Wie wollte man das auch machen auf sandigen Waldwegen in einer REgion, in der es fast keine Berge gibt? Das ist CC-fahren, mehr Ausdauersport als Downhill Rennen.
Meinst Du nicht, dass die Information dann vielleicht gleich in Dein erstes Posting mit rein gehört hätte?

Das ist ja sonst, wie wenn jemand nach Erfahrungen mit einem bestimmten Nachrüst-Schnorchel für seinen Landrover Defender fragt, Du ihm schreibst, der ist super, Du hättest ihn schon vor 10.000 km montiert, und der Motor sei noch nie ausgegangen. Und dann auf Nachbohren einräumst, dass mit dem Auto gar keine Wasserdurchfahrten gemacht werden, sondern es nur Deiner Frau zum Einkaufen dient...

Zur Erinnerung:
Fahre hauptsächlich Trails die nicht immer ganz trocken sind und komme mit Gepäck +Bike auf 105KG.
Das ganze an einem Numinis. Also wohl nicht nur am Strand lang...
 

Lexgross

Alex
Dabei seit
2. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10
Ort
Berlin
Meinst Du nicht, dass die Information dann vielleicht gleich in Dein erstes Posting mit rein gehört hätte?

Das ist ja sonst, wie wenn jemand nach Erfahrungen mit einem bestimmten Nachrüst-Schnorchel für seinen Landrover Defender fragt, Du ihm schreibst, der ist super, Du hättest ihn schon vor 10.000 km montiert, und der Motor sei noch nie ausgegangen. Und dann auf Nachbohren einräumst, dass mit dem Auto gar keine Wasserdurchfahrten gemacht werden, sondern es nur Deiner Frau zum Einkaufen dient...

Zur Erinnerung:

Das ganze an einem Numinis. Also wohl nicht nur am Strand lang...

Jetzt geht‘s wieder los. Der Herr Lehrer Geisterfahrer erklärt, was „richtiges Mountainbiken“ ist, und was nicht. Cross Country ist also so, wie mit einem Defender mit Schnorchel nur Einkaufen fahren, also ganz doof und unmännlich. Nur wer so fährt wie Herr Geisterfahrer, darf ohne einschränkende Kommentare („fahre nur auf Sand, bin also kein richtiger MTBler“) kommentieren.

Übrigens bin ich mit dem 2,6er Nobby Nic auch in Österreich alpine Trails hoch und runtergefahren ohne Probleme. Die Felge hat eine Innenbreite von 23mm, also etwas breiter als Deine. Hier ist, was Schwalbe dazu sagt. Sie empfehlen Felgenbreiten, die sich nur sehr selten an Serien-MTBs finden. https://www.schwalbe.com/de/reifenmasse.html
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
7.956
Ort
Hamburg
Jetzt geht‘s wieder los. Der Herr Lehrer Geisterfahrer erklärt, was „richtiges Mountainbiken“ ist, und was nicht. Cross Country ist also so, wie mit einem Defender mit Schnorchel nur Einkaufen fahren, also ganz doof und unmännlich. Nur wer so fährt wie Herr Geisterfahrer, darf ohne einschränkende Kommentare („fahre nur auf Sand, bin also kein richtiger MTBler“) kommentieren.

Übrigens bin ich mit dem 2,6er Nobby Nic auch in Österreich alpine Trails hoch und runtergefahren ohne Probleme. Die Felge hat eine Innenbreite von 23mm, also etwas breiter als Deine. Hier ist, was Schwalbe dazu sagt. Sie empfehlen Felgenbreiten, die sich nur sehr selten an Serien-MTBs finden. https://www.schwalbe.com/de/reifenmasse.html
Äh, hast Du wirklich nicht geschnallt was der Geisterfahrer da aus meiner Sicht vollkommen zurecht angemerkt hat? :winken:
Es geht hier nicht um "richtig Mountainbike fahren oder nicht". Wenn man sagt man fährt mit nem bestimmten Setup Trails und kommt so bestens klar, und auf diesen Trails fährt man nie schnelle Kurven, dann ist das ne verdammt wichtige Information, die man am besten sofort bringt, um die Einschätzung besser einordnen zu können. Und Du hast ja auch extra erwähnt daß Du auf steinigen Untergrund mit 1.5 bar fährst.

Aber was Du daraus machst, ich weeß ja nich .. :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1.272
Ort
Randberlin / Erkner
Ich fahre auf der selben Felge seit gut 1.000 km einen Nobby Nic mit 2,6‘‘ Reifenbreite. Ohne Panne, ohne Runterspringer.

+

Die Felge hat eine Innenbreite von 23mm

Also spätestens hier schießt du deinen bisherigen Aussagen voll ins Knie. Erst sprichst du ja davon "die selbe Felge" zu fahren, und dann fällt dir ein, dass es das neuere Modell mit 4mm mehr Innenmaulweite ist. Deine Aussagen verlieren damit schon ein bisschen an Relevanz. Finde ich.


Hier ist, was Schwalbe dazu sagt. Sie empfehlen Felgenbreiten, die sich nur sehr selten an Serien-MTBs finden. https://www.schwalbe.com/de/reifenmasse.html

Auch hier - keine Ahnung was du damit zeigen möchtest. Für einen 2,6" Reifen wird dort NICHTS unter 30mm Maulweite empfohlen. Was genau sagt mir das jetzt im Bezug auf deine bisherigen Aussagen? Sollte das ein untersützendes Argument sein, oder wolltest du dich selbst entkräften? Das verstehe ich nicht.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.028
Es gibt (ältere) Reifen, die auf schmalen Felgen besser funktionieren. Ich hab z.B. an einem Bike hinten einen 2.2er auf 25mm MW und vorne einen 2.35er auf 19mm MW.
Und die breitere Felge ist nicht automatisch stabiler.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
7.956
Ort
Hamburg
Es gibt (ältere) Reifen, die auf schmalen Felgen besser funktionieren. Ich hab z.B. an einem Bike hinten einen 2.2er auf 25mm MW und vorne einen 2.35er auf 19mm MW.
Und die breitere Felge ist nicht automatisch stabiler.
Natürlich sind breitere Felgen nicht automatisch stabiler. Ich würde sogar behaupten daß die bloße Felgenbreite über die Stabilität herzlich wenig aussagt. Aber wirklich breite Reifen auf wirklich schmale Felgen funktionieren zumeist in schnell gefahrenen Kurven nur bei ordentlich hohen Luftdruck, in meinem Falle (17er Maul + 2.2" Reifen) knickte bei nem Systemgewicht von 85kg das Vorderrad in schnellen Kurven auf steinigem Untergrund unter 2,2bar gerne mal weg.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
13.755
Ort
Nordbaden
Jetzt geht‘s wieder los. Der Herr Lehrer Geisterfahrer erklärt, was „richtiges Mountainbiken“ ist, und was nicht. Cross Country ist also so, wie mit einem Defender mit Schnorchel nur Einkaufen fahren, also ganz doof und unmännlich. Nur wer so fährt wie Herr Geisterfahrer, darf ohne einschränkende Kommentare („fahre nur auf Sand, bin also kein richtiger MTBler“) kommentieren.

Übrigens bin ich mit dem 2,6er Nobby Nic auch in Österreich alpine Trails hoch und runtergefahren ohne Probleme. Die Felge hat eine Innenbreite von 23mm, also etwas breiter als Deine. Hier ist, was Schwalbe dazu sagt. Sie empfehlen Felgenbreiten, die sich nur sehr selten an Serien-MTBs finden. https://www.schwalbe.com/de/reifenmasse.html


Um im Bild zu bleiben: Jetzt hat der Defender Deiner Frau auch noch einen anderen Schnorchel montiert als der, nach dem hier gefragt wird.

Um's extra für Dich auch noch zu erklären: Ich werfe Dir nicht vor, kein richtiger Mountainbiker zu sein. Was Du darunter verstehst und daraus machst, ist Deine Sache. Witzig, dass Du gleich eingeschnappt bist und von "wieder" schreibst. Ich wüsste nicht, dass wir uns schon einmal unterhalten haben. Offenbar wurdest Du hier von anderer Seite angegangen, und ich habe einen Nerv getroffen.

Die meisten hier dürften in der Tat unter Cross Country etwas anderes verstehen als sandige Wege im Flachland.

Nichts desto trotz habe ich lediglich herausgestellt, dass Dein Erfahrungswert für den TE ohne jegliche Relevanz sein dürfte, weil er ein völlig anderers Einsatzprofil hat.
Wenn Du jetzt noch damit herausrückst, dass Du eine vier Milimeter breitere Felge fährst als die, nach der gefragt wurde, wird's langsam richtig abstrus.
 
Dabei seit
31. Mai 2017
Punkte Reaktionen
8
Leute Leute, ich wollte hier keinen Trubel auslösen
4mm mehr Maulweite sind allerdings wirklich ein signifikanter Unterschied.
Andere frage: Warum hat ein AM Bike mit genug Federweg Ann werk eigtl so schmale Felgen, die im Grunde nicht mehr als 2.25 zulassen?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
8.447
Ort
Wien
Dabei seit
31. Mai 2017
Punkte Reaktionen
8
Warum schreibst du so einen Stuss ? Die ersten zwei von dieser Seite , einmal sehr gunstig , einmal mittelpreisig , haben schon breite Felgen
https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-slide-trail-9.0-799482
https://www.bike-discount.de/de/kaufen/focus-jam-evo-29-783809
Was ist denn mit dir los? Wieso sind hier alle auf Krawall aus ohne das Thema zu lesen?
Ganz ruhig, ich rede von meinem Numinis um das es auch in dem Fred hier geht (siehe oben). Nicht von irgendwelchen random MTBs?!
Das hatte eine UVP von 2400€ und ist, darüber wundere ich mich, mit relativ schmalen Felgen für ein AM Bike ausgestattet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.907
Ort
Köln
Wahrscheinlich hatte Centurion noch ein paar im Keller liegen, denn vor 4 Jahren war doch schon die breite Felgen Welle am schwappen. Bis 2.35 sehe ich da kein Problem, egal ob flacher Sand oder steile Steine. Fahre selber noch auf einer 819 Mavic einen Maxxis Shorty 2.30.
 
Oben Unten