Fully Beratung bis 1800,- Wertschätzung gebrauchtes Radon Skeen 120mm 2016 7.0

Dabei seit
4. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Guten Morgen,

Zur Zeit bin ich immer noch auf Fahrrad Suche.
Mein Budget liegt bei 1800,- und möchte das nicht unbedingt voll ausreizen.
Ich Plane 60% Touren und 40% Trail mit Drops und kleinen Jumps.

Das Radon Skeen 8.0 mit Revelation 130mm sowie Rockshox Monarch RT3 Dämpfer und 29" bekäme ich für 1800,- Neu (Rabatt im Bike Discount Store)


Das Canyon Neuron AL 6.0 mit Recon 130mm sowie Fox Dämpfer und 29" für 1600,-


Hier ist mir das Gewicht und die evtl. schwache Gabel ein Dorn im Auge.

Eine gebrauchte Alternative wäre ein 2017 gekauftes Radon Skeen 120mm 7.0 welches 2016 produziert wurde:

Rahmen Radon Skeen 27,5
Farbe black/anthracite/white
Gabel Rock Shox Reba RL, SA, taper, QR15
Federweg 120mm/120mm
Federelement Rock Shox Monarch RT 184x44
Bremsen Shimano Deore BR-M506, SM-RT54, 180/180mm, Center-Lock
Steuersatz FSA No.10 taper
Vorbau LEVEL NINE Race 6°
Lenker LEVEL NINE Race Riser 318 9°
Griffe Radon Pro lock-on grips
Sattel Selle Italia X1
Sattelstütze LEVEL NINE Race 30,9 x 350mm
Kurbel Shimano SLX FC-M672, 40x30x22T, 175mm
Tretlager/Innenlager Shimano BB-MT500PA, Press Fit
Schaltwerk Shimano XT-RD-M786-DSGSL
Schalthebel Shimano SLX SL-M670-B-I, Direct Attach
Umwerfer Shimano SLX FD-M672-D, direct mount, sideswing
Kassette Shimano CS-HG500, 10-speed, 11-34
Kette Shimano CN-HG54
Reifen Continental X-King, SL, 27,5 x 2.2"
Laufradsatz DT Swiss M1900 Spline 27,5", Disc, QR15/X12
Lagerdimension 4x 6000 2RS/ 4x 688 2RS/ 2x 698 2RS
Pedale nicht im Lieferumfang enthalten
Gewicht Komplettrad ab 12,20 kg

Nachteil Gebraucht, 27,5" und Preis wäre im guten Zustand 1100,- Könnt ihr mir sagen, ob der Preis gut ist? Sind immerhin paar hundert Euro.

Gruß

David
 
Dabei seit
4. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Neu, und zwar das Radon - wenn es die aktuelle Revelation ist, kannst du die sogar zur Pike umrüsten.

Ist das 2020 Modell, wie funktioniert die Umrüstung? Kosten? Und Sinn und Zweck? Hab ich damit reserven wenn das Trailbiking ,,intensiver" wird sprich höhere Drops etc. (Erhöht sich der Federweg??) Hab davon echt nur Grundwissen. Danke vorab
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Ist das 2020 Modell, wie funktioniert die Umrüstung? Kosten? Und Sinn und Zweck? Hab ich damit reserven wenn das Trailbiking ,,intensiver" wird sprich höhere Drops etc. (Erhöht sich der Federweg??) Hab davon echt nur Grundwissen. Danke vorab

Die Revelation unterscheidet sich von einer Pike durch die halboffene "Motion Control" Dämpfungskartusche im Gegensatz zur teureren, geschlossenen "Charger"-Dämpfung. Man muss also nur die Kartusche austauschen.

Ist aber nicht billig und lohnt sich mM nach auch nicht für Tourenfahrer. Die Motion Control ist nicht unbedingt Hightech und bietet weniger Einstellungen, aber sie funktioniert zuverlässig und ist sehr billig zu warten.

Und nein, weder erhöht es die Reserven noch den Federweg. Man kann zwar die Gabel auf mehr Federweg traveln, das funktioniert aber mittels längerem Airshaft auf der Luftseite, nicht auf der Dämpfungsseite.

Würde ich aber die Finger von lassen an deiner Stelle. Fahr erst mal.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.691
Ort
Leipzig
Ist das 2020 Modell, wie funktioniert die Umrüstung? Kosten? Und Sinn und Zweck? Hab ich damit reserven wenn das Trailbiking ,,intensiver" wird sprich höhere Drops etc. (Erhöht sich der Federweg??) Hab davon echt nur Grundwissen. Danke vorab
Man kann in die 35er Revelation die Dämpfung der Pike einbauen (da gibt es verschiedene, z.B. Charger2.1, bei bike-discount oder Charger2), wenn man mit der MoCo aufgrund von grobem Gelände und harschen Drops nicht mehr zufrieden ist.
Den Federweg kannst du auch ändern, aber dazu brauchst du ein anderes Bauteil.
Mit den einfacheren wie Rekon oder Reba hat man diese Möglichkeit nicht, und IMHO ist die Federgabel meist das wesentliche Bauteil (abgesehen vom Rahmen).
Billig ist das natürlich nicht, aber du hattest ja geschrieben Drops und Trails. Irgendwann kommst du dann vielleicht an den Punkt, wo dich das Gerappel am Vorderrad bei schnellen Abfahrten nervt.
 
Dabei seit
4. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
@cxfahrer Hast du eine Pedal empfehlung die auch für mein Einsatzgebiet passt? 60 Tour 40 Trail? Keine Klick, möchte ich zunächst nicht haben. Suche was in Richtung Preis Leistung stimmig, muss kein High profi model sein
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.691
Ort
Leipzig
@cxfahrer Hast du eine Pedal empfehlung die auch für mein Einsatzgebiet passt? 60 Tour 40 Trail? Keine Klick, möchte ich zunächst nicht haben. Suche was in Richtung Preis Leistung stimmig, muss kein High profi model sein

Hab ich jetzt über ein Jahr am Enduro, ist nicht zu groß und nicht zu klein, und nachdem ich alle Schrauben nochmal festgezogen hatte auch klapperfrei geblieben. Gibt es auch von Raceface, da kostet es etwas mehr. Vielleicht kannst du es bei Bikediscount ja noch aushandeln.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
@cxfahrer Hast du eine Pedal empfehlung die auch für mein Einsatzgebiet passt? 60 Tour 40 Trail? Keine Klick, möchte ich zunächst nicht haben. Suche was in Richtung Preis Leistung stimmig, muss kein High profi model sein

Flatpedals sind Flatpedals, da gibts anders als bei Klicks nicht wirklich große Unterschiede zwischen den "Einsatzgebieten".

Wichtig ist zunächst, dass die Größe passt. Wenn jemand Schuhgröße 46 hat, dann sollte das Pedal eher 110 x 110 groß sein und nicht 90 x 90.
 
Dabei seit
4. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Danke euch, kann es kaum erwarten bei Season anfang loszulegen. (Zur Zeit macht ein Kauf nicht sinn, weil ich immer noch leichte Folgeschäden meines Mittelfußbruchs im November habe...) Denke spätestens Ende Februar fahr ich mal nach Bonn runter.
 
Oben Unten