Fully bis 4k für Anfänger.

Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
10.879
Ort
Albtrauf
Nochmals Danke für die Tipps!
Gegen ein wenig mehr Wartungsaufwand beim Fully hab ich eigentlich nix. Garage mit Werkbank und diveresem Werkzeug is vorhanden...

War dann grad nochmal bei nem anderen Händler in der Nähe, der Ghost und Bergamont im Angebot hat. Beratung fand ich sehr gut, erster Service wäre kostenlos dabei, Reifen (Mäntel) könnt ich mir nach meinem Wunsch noch aussuchen, Umbauten wären möglich...
Konnte dort zwei Bikes die in Frage kämen, auf nem kleinen flachen Gelände-Rundkurs testen:

Ghost SL AMR 7 LC
(2017) in L
Hat Spaß gemacht und ist vortriebsstark. Optisch auch genau meine Lieblingsfarben und passend zur meiner vorhandenen Kleidung/Helm ;)
Bin mir nur wegen der Rahmengröße L unsicher, da ich die Sattelstütze an der Klemmung über das Max montieren musste um bequem/sportlich zu sitzen. Würde da aber ne längere Sattelstütze kostenlos bekommen. Ansonsten hab ich mich sehr wohlgefühlt und auch im Rundkurs fand ich das Bike wendig für 29 Zoll! Auf nem kurzen Straßensprint fand ich den Vortrieb auch toll. war kurz davor zuzuschlagen, wollt aber noch eure Meinung hören.
UVP 3099. Im Angebot 2600 Euro. Gutes Angebot?

Bergamont Trailster 7.0 (2017) in XL
Hat auf dem Rundkurs noch mehr Spaß gemacht, weil nochmal ein Stück wendiger. Saß auf dem Bike meiner (leihenhaften) Meinung nach sehr gut drauf. Hab mich fast so gefühlt wie auf dem Focus Jam. Der Händler würde mir auf Wunsch eine SRAM Eagle GX 1x12 verbaun. Dazu muss halt ein anderer Laufradsatz her. Allerdings kenn ich mich da zu wenig aus.
UVP 2899. Im Angebot 2400€.

Irgendwie tendiere (auch dank euch ;)) zum Jam. Jedoch hät ich da ca. 70km bis zum Rabehändler...
Das Ghost hät ich gern in XL noch probiert. Der Händler meinte es würde wohl beides passen, allerdings is das L das letzte im Laden. der Händler wär auch nur 20 km entfernt.

Ich muss nochmal nachdenken, und langsam platzt mir der Schädel :wut:

Gruß :winken:
Na eigentlich musst Du doch nicht mehr suchen: Der Händler ist in der Nähe und hat Dir zugesagt. Das Ghost hat Dir gut gefallen, Du hast Dich darauf wohl gefühlt, es passt ins Budget, sieht gut aus, entspricht Deinem Fahrprofil. Auch hier im Forum wird das Teil hochgelobt. Wenn Du mit einer längeren absenkbaren Sattelstütze noch besser sitzt... Kauf es, lass das Grübeln und geh biken. Irgendwer hatte Dir das Ghost ja schon weiter vorne als passend vorgeschlagen :p.
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte Reaktionen
2.290
Ort
Nackenheim bei Mainz
@HabeDEhre ich besitze sowohl ein Spine C Factory als auch ein Ghost Sl AMR, allerdings das 27.5er.
Das 29er konnte ich schon testen, es ist in Sachen Handling tatsächlich kaum ein Unterschied zu 27.5er.

Wenn du Vortrieb willst ist das Spine von allen genannten das Maß der Dinge.
Im Test stand mal, es fällt über jeden Anstieg her wie der Hund über den Briefträger.
Das Rad ist sehr aktiv, fast schon aggressiv, ein Trailräuber vom Feinsten.
Spass ohne Ende.

Das Ghost ist im Vergleich braver.
Ein Rad das einem hilft, der Fahrer unterstützt, nicht fordert.
Auch das Ghost klettert hervorragend, liegt sehr sicher in der Abfahrt, macht einfach ein runden Job.



Beim Gewicht hat das Spine die Nase deutlich vorne, auch im Vergleich zu LC.
Meines wiegt fahrfertig unter 12kg, also mit Pedale, Flaschenhalter, Tacho bli, bla,blub.
Da kommst du mit dem Ghost nicht hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

rhnordpool

Arenicola marina
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
6.530
Ort
Bad Kreuznach
Ich muss nochmal nachdenken, und langsam platzt mir der Schädel
Habs geahnt.
Da Ghost und Bergamont beides gute Marken mit meist auch gutem P/L sind (hab selber ein Bergamont, mit dem ich sehr zufrieden bin und bin auch Ghost gern als Mietbike gefahren, mir paßt die Geo halt), gibts in Deiner Situation eigentlich 4 Alternativen:
1. Nochmal alle Komponenten und Deine Fahrwünsche systematisch aufschreiben und bewerten und das Bike mit der höchsten Punktzahl nehmen.
2. Wie 1, dann aber den Zettel wegschmeißen und das geilste Bike nehmen (Dein Bauch sagt Dir schon, welches)
3. Würfeln
4. Gar nix kaufen, in Urlaub fahren, auf die nächste Bikegeneration warten und dann nächstes Jahr hier wiederaufschlagen.

Ich würd jetzt wahrscheinlich würfeln.
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte Reaktionen
2.290
Ort
Nackenheim bei Mainz
Das Spine und das Scalpel sind Race/Marathon-Fullys auf Vortrieb getrimmt. Wobei das Spine als 27.5 für mich persönlich keinen Sinn ergibt, hätte da 29 Räder erwartet.

Das könnte man meinen, da hast du recht.

Die Idee hinter dem Spine ist aber eine andere.
Es geht nicht um Zeitenjagd sondern um Trailspass.
Wenn die eng und verzwickt sind ergibt das 27.5er Format Sinn.
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
967
Ort
Freiburg i.Br.
1. Nochmal alle Komponenten und Deine Fahrwünsche systematisch aufschreiben und bewerten und das Bike mit der höchsten Punktzahl nehmen.
2. Wie 1, dann aber den Zettel wegschmeißen und das geilste Bike nehmen (Dein Bauch sagt Dir schon, welches)
3. Würfeln
4. Gar nix kaufen, in Urlaub fahren, auf die nächste Bikegeneration warten und dann nächstes Jahr hier wiederaufschlagen.

Ich würd jetzt wahrscheinlich würfeln.

2. ist die richtige Strategie, wenn das entsprechende Bike auch im "Vernunftcheck" nicht weit zurückfällt. Dann hat man mit ziemlicher Sicherheit "das richtige" gewählt. Alles was ich nach dieser Methode jemals gekauft habe, habe ich niemals später bereut :)

Edit: wer zu 4. tendiert sollte sich fragen, ob er überhaupt nennenswerte Summen in dieses Hobby investieren sollte..
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.023
Ort
Allgäu
Nochmals Danke für die Tipps!
Gegen ein wenig mehr Wartungsaufwand beim Fully hab ich eigentlich nix. Garage mit Werkbank und diveresem Werkzeug is vorhanden...

War dann grad nochmal bei nem anderen Händler in der Nähe, der Ghost und Bergamont im Angebot hat. Beratung fand ich sehr gut, erster Service wäre kostenlos dabei, Reifen (Mäntel) könnt ich mir nach meinem Wunsch noch aussuchen, Umbauten wären möglich...
Konnte dort zwei Bikes die in Frage kämen, auf nem kleinen flachen Gelände-Rundkurs testen:

Ghost SL AMR 7 LC
(2017) in L
Hat Spaß gemacht und ist vortriebsstark. Optisch auch genau meine Lieblingsfarben und passend zur meiner vorhandenen Kleidung/Helm ;)
Bin mir nur wegen der Rahmengröße L unsicher, da ich die Sattelstütze an der Klemmung über das Max montieren musste um bequem/sportlich zu sitzen. Würde da aber ne längere Sattelstütze kostenlos bekommen. Ansonsten hab ich mich sehr wohlgefühlt und auch im Rundkurs fand ich das Bike wendig für 29 Zoll! Auf nem kurzen Straßensprint fand ich den Vortrieb auch toll. war kurz davor zuzuschlagen, wollt aber noch eure Meinung hören.
UVP 3099. Im Angebot 2600 Euro. Gutes Angebot?

Bergamont Trailster 7.0 (2017) in XL
Hat auf dem Rundkurs noch mehr Spaß gemacht, weil nochmal ein Stück wendiger. Saß auf dem Bike meiner (leihenhaften) Meinung nach sehr gut drauf. Hab mich fast so gefühlt wie auf dem Focus Jam. Der Händler würde mir auf Wunsch eine SRAM Eagle GX 1x12 verbaun. Dazu muss halt ein anderer Laufradsatz her. Allerdings kenn ich mich da zu wenig aus.
UVP 2899. Im Angebot 2400€.

Irgendwie tendiere (auch dank euch ;)) zum Jam. Jedoch hät ich da ca. 70km bis zum Rabehändler...
Das Ghost hät ich gern in XL noch probiert. Der Händler meinte es würde wohl beides passen, allerdings is das L das letzte im Laden. der Händler wär auch nur 20 km entfernt.

Ich muss nochmal nachdenken, und langsam platzt mir der Schädel :wut:

Gruß :winken:

Das Ghost finde ich persönlich sehr passend für deinen Einsatzzweck. Würde hier aber ggf. den Hinterreifen gegen einen Nobby Nic tauschen, ist aber eine persönliche Sache. Die Komponenten und die Geometrie finde ich sehr ansprechend bei dem Bike.
Von der Größe könntest sicherlich beide in Betracht ziehen. Wobei es schon ein Sprung ist vom L aufs XL (Reach 455 zu 485) bei Ghost. Da aber ein 35mm Vorbau verbaut ist, könntest mal einen 50mm Vorbau testen beim L. Umgedreht wird es bei XL nicht möglich sein einen kürzeren zu fahren.
 
Dabei seit
2. Juli 2012
Punkte Reaktionen
51
Nochmals Danke für die Tipps!
Gern geschehen!
Ansonsten hab ich mich sehr wohlgefühlt und auch im Rundkurs fand ich das Bike wendig für 29 Zoll! Auf nem kurzen Straßensprint fand ich den Vortrieb auch toll. war kurz davor zuzuschlagen, wollt aber noch eure Meinung hören.
Der Preis her passt. Ich würde auf alle Fälle das Rad noch Mal in XL probieren, L klingt für Deine fast 1,90m etwas zu klein. Allerdings gibt es Leute, die ihre Rahmen kleiner mögen und stattdessen mit längerer Sattelstütze und längerem und anders gewinkelten Vorbau unterwegs sind.
Bergamont Trailster 7.0 (2017) in XL
Hat auf dem Rundkurs noch mehr Spaß gemacht, weil nochmal ein Stück wendiger. Saß auf dem Bike meiner (leihenhaften) Meinung nach sehr gut drauf.
Das im Datenblatt angegebene Gesamtgewicht sowie das Gewicht des Laufradsatzes wären mir zu hoch. Bist Du Dir sicher, dass Du 140 bzw. 150 mm Federweg brauchst? Für nen Allrounder reichen meiner Meinung nach 130 mm, die das Ghost hat, definitiv aus.
Der Händler würde mir auf Wunsch eine SRAM Eagle GX 1x12 verbaun. Dazu muss halt ein anderer Laufradsatz her. Allerdings kenn ich mich da zu wenig aus.
Da Du geschrieben hast, dass Du keine Rennen fahren willst, spricht viel für 1x. Du verlierst etwas mehr an 5 % an Gesamtübersetzung (529 % Gesamtübersetzung für 26/36 x 11-42 vs. 500 % bei GX Eagle), aber das wirkt sich nicht merklich auf die verfügbaren Gänge aus.
Jedoch hät ich da ca. 70km bis zum Rabehändler...
Rabe ist zwar ein super Händler (ich habe bei denen drei Räder gekauft und der Service ist meiner Erfahrung nach tiptop), aber ein lokaler Händler ist etwas wert.
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
1.771
Ort
Maintal, Heidelberg, Pfalz
Ein kleiner Hinweis meinerseits: Cannondale Lefty finde ich super, nach meinem Kenntnisstand muss man aber vor der Demontage des Vorderrads den Bremssattel demontieren (bitte um Korrektur falls meine Aussage falsch ist). Deswegen ist C. bei meinem letzten Bikekauf ausgeschieden.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.980
Ort
Allgäu
Ein kleiner Hinweis meinerseits: Cannondale Lefty finde ich super, nach meinem Kenntnisstand muss man aber vor der Demontage des Vorderrads den Bremssattel demontieren (bitte um Korrektur falls meine Aussage falsch ist). Deswegen ist C. bei meinem letzten Bikekauf ausgeschieden.

Vielleicht hättest du dich da mal eingelesen bevor du die Lefty ausgeschlossen hast... ;)
Du musst nur zwei Schrauben ein paar Umdrehungen lösen und du kannst die Bremse samt Adapter entfernen und das Rad ausbauen. Da die Bremse am Adapter ausgerichtet ist musst du beim Einbau nix mehr ausrichten. Es dauert vielleicht minimal länger als bei einer "normalen" Gabel aber ein KO Kriterium sehe ich nicht...
Und es gibt auch Vorteile... Bei der Lefty kannst du den Vorderreifen/Schlauch wechseln ohne das Rad zu demontieren! :daumen:
 
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte Reaktionen
6
Holla,

mal allgemein ohne ein spezielles Bike zu empfehlen, ich bin von hier, und kenne die üblichen Wege und damit das Profil. Am meisten Spaß hat du mit einem Radl mit eher moderaten Geometriewerten. Aggressive Trailbikes machen da eher wenig Sinn. Ein Enduro ist zu schwerfällig und macht - außer du fährst ein äußerst straffes Setup - die Wege hier alle Langweilig. Ich fahr als Haupt-Bike einen klassischen180er Freerider - allerdings nicht mehr auf den Hausrunden, weil's einfach nix bringt. Statt dessen hab ich mir ein 140mm Tourer geholt. Damit kannst dann schön die umliegenden Hügel und Trails erkunden schön 3-4h Stunden in der Gegen rumfahren und runter kommst damit auch überall. Wenns dann doch mal härter sein soll, erstmal fette Reifen testen bevor das ganze Radl ausgetauscht wird. Und ganz ehrlich, bei den aktuellen Radls alá Camber/Stumpi solltest du für die nächsten Jahre fündig werden (um mal eine Kategorie zu nennen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10.158
So liebe Freunde,
nach laaaaaaaaaaaangem Grübeln und schlaflosen Nächten wars heute soweit und ich hab zugeschlagen.
War bei Rabe in München um nochmal Probe zu fahren. Im Vergleich das Focus Jam Ltd das ich ja schonmal getestet hatte und das Focus Spine C SL, welches ich reserviert hatte in Rahmengröße XL. Beides echt tolle Bikes und wohl beide irgendwie geeignet für mich.

Letztendlich wurde es das Bike bei dem ich das fettere Grinsen beim Fahren im Gesicht hatte.
....
1. Nochmal alle Komponenten und Deine Fahrwünsche systematisch aufschreiben und bewerten und das Bike mit der höchsten Punktzahl nehmen.
2. dann aber den Zettel wegschmeißen und das geilste Bike nehmen (Dein Bauch sagt Dir schon, welches)

Das für meinen Bauch geilere Bike steht jetzt in der Garage und ich würd mich die Nacht gern daneben legen: :love:
20171020_202515 (Medium).jpg
Das Spine :cool: Vernünftig sein kann ich dann, wenn ich mal erwachsen werde (also nie :aetsch: :spinner:)
Das Ding ging auf der Testfahrt ab wie ne Rakete und ich saß echt verdammt gut drauf wie ich finde.
Morgen wird ausgiebig auf meiner Hausrunde getestet und ich hoffe mein Eindruck bleibt so. Obs wirklich die richtige Wahl war wird sich wohl erst nächstes Jahr nach ein paar ausgiebigen Touren herausstellen. Ich freu mich jedenfalls schon riesig auf mein "neues" wiederentdecktes Hobby mit allem was dazugehört, inkl Pflege, Wartung, Schrauberei etc....

Schau mal,
bei Rabe bekommst Du gerade die Carbon-Top-Version des Focus Spine für 50%. Da hast Du dann noch Geld für den nächsten Fahrtechnikkurs und ein Wochenende in einer Bikeregion übrig :hüpf:

Ein Teil der "Ersparnis" wurde direkt noch in neue Pedale und neues Schuhwerk investiert. Der Fahrtechnikkurs kommt auf die Weichnachtswunschliste ;)

Nochmal Danke an alle, die mir bei der Entscheidung geholfen haben!

Gruß!
 

Anhänge

  • 20171020_202515 (Medium).jpg
    20171020_202515 (Medium).jpg
    227,9 KB · Aufrufe: 161
Dabei seit
2. Juli 2012
Punkte Reaktionen
51
Ja, ich hab' die email von Rabe gesehen, bei dem das Focus mit 50 % beworben worden ist, ein super Rad, Glückwunsch. Viel Spaß auf den Trails!
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.449
Bike der Woche
Bike der Woche
Richtig entschieden - anhand mehrerer direkter Vergleichsfahrten beim Händler.

... das Spine sieht zudem noch richtig gut aus in XL :daumen:
 
Dabei seit
9. Mai 2017
Punkte Reaktionen
32
Kurz: Scalpel SI ab 3, wegen dem kompletten Lockout per Knopfdruck. Hör auch zu suchen und hol dir das Teil. Auf jeden Fall in L.
Sitzposition kannst du auch aufrechter gestalten.

Da hast du mit Abstand auch den besten Wiederverkaufswert. Versuch in 5 Jahren das Focus zu verkaufen. Ist wie Porsche vs. Seat.
 
Dabei seit
18. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
967
Ort
Freiburg i.Br.
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte Reaktionen
23
Wenn die Kinematic gut ist und der Sag richtig eingestellt ist,würde ich behaubten dass der lockout unnötig ist.
Habe bei meinem rocky mountain auch keinen .
Mfg
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
10.158
Kurz: Scalpel SI ab 3, wegen dem kompletten Lockout per Knopfdruck. Hör auch zu suchen und hol dir das Teil. Auf jeden Fall in L.
Sitzposition kannst du auch aufrechter gestalten.

Da hast du mit Abstand auch den besten Wiederverkaufswert. Versuch in 5 Jahren das Focus zu verkaufen. Ist wie Porsche vs. Seat.

Da ich auch nen Seat Leon ST fahre und keinen Porsche, hab ich wohl richtig entschieden... ;)

Das Scalpel ist schon ein sehr tolles Rad und hät bestimmt auch gepasst! (Bins ja auch Probe gefahren) Lockout per Knopfdruck ist zwar bequem, aber die 2 Bewegungen zu Gabel und Dämpfer schaff ich auch noch so ;)

An den Wiederverkaufswert hab ich garnicht gedacht, war für mich auch nicht wirklich entscheidend... Das Focus wird wie der Seat gefahren bis es auseinanderfällt. Hoff das nich schon in 5 Jahren :D
 
Oben Unten