Fully E-MTB

D

Deleted 552308

Guest
Hallo meine Lieben,

ich suche ein Fully-E-MTB, wollte so max ca. 4.500 EUR ausgeben. Ich kenne mich noch nicht besonders gut mit MTBs aus.
Werde es überwiegend auf der Straße verwenden - möchte jedoch auf anfangen im Wald auf Tracks etc zu fahren.

War schon in Cubestores - jedoch gab es dort leider keine wirkliche Auswahl - es gab jeweils nur 1 Fully E-MTB - die Verkäufer haben mich auch nicht besonders gut bearten - es war eher so: "setz dich drauf, passt willst es gleich mitnehmen für 4000 EUR sonst ist es morgen weg....." - Vielleicht liegt das auch nur an der großen Nachfrage.

Am liebsten wäre mir natürlich ein Allrounder - Könnt ihr mir Tipps geben - bzw. einen sehr guten Händler im Raum Nürnberg empfehlen?

LG
Sven
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
198
Ich mache ungern Werbung für Stadler, aber wenn's mal ums schauen geht, sicher nicht die schlechteste Adresse.
Den gibt's auch in Nürnberg.

Ansonsten ist der Link sicher die bessere Adresse um sich zu informieren.
Evtl. auch das pedelecforum.de

Mein wichtigster Tipp:
Sich sehr genau seine eigenen Bedürfnisse anschaun.
Grade wenn man auch öfter mal auf grade, ebener und befestigter Strecke unterwegs ist.

Meine persönliche Erfahrung- Meinung- Einstellung (Focus Jam2):

Mein Rad ist für mich kein Mofa, ich nutze die Unterstützung so wenig wie möglich.
Zu 95% fahre ich im Eco-Modus und nutze in steilen Passagen sogar den 1. Gang;-).
(ich hab den Eindruck, dass 95% der E- (MT) Biker gar nicht wissen, dass es sowas gibt, weil Sie meist im Turbo-Modus fahren.
Deshalb brauchen Sie immer größere Akkus, mehr Drehmoment...

Ich fahre zum großteil im Gelände/Wald, meist Touren mit max. 50km/ca. 1000Hm.
Dafür reicht mein kleiner Akku mit 387Wh meist locker aus, ich hab immer noch Reserve zuhause.
Nach jeder Fahrt lade ich auf.

Dafür hab ich ein optisch für mich extrem schönes, kompaktes Bike mit einwandfrei funktionierendem Fahrwerk.
Mit dem Shimano Motor bin ich absolut zufrieden- es wird gemunkelt, dass nach Jahren bald ein neuer kommt.
Also evtl. auch das etwas im Auge behalten (Wobei ich mir beim aktuellen nix mehr wünsche).

Wenn man überwiegend auf der Straße fährt sollte man bedenken, dass man entweder in die I...Fraktion wechseln und "tunen" muss, oder man muss damit leben, dass der Motor ab 25km/h abschaltet.

Dann ist wichtig, dass das Rad auch ohne Motorunterstützung gut fährt.
Beim Jam2 kann ich das voll und ganz bestätigen, ich fahr ab und zu mal als Flachlandtiroler an der Donau entlang und das meist ohne Motor, nur ab und an mal bei starkem Gegenwind oder wenn's mal bergauf geht und weniger Lust habe mich zu stark zu schinden schalte ich Ihn zu.
 
Oben Unten