Fully und Carbon. Passt das überhaupt zusammen?

Dabei seit
4. September 2019
Punkte Reaktionen
7
Hallo,

ich bin am überlegen, mir eine Fully zu kaufen. Dabei sollte der Schwerpunkt eher auf Crosscountry liegen. Sprünge etc. mache ich nicht. Allerdings sind meine Touren sehr Traillastig. Ein guter Freund von mir, der über langjährige MTB-Erfahrung verfügt, meinte, dass er nie einen Carbonrahmen bei einem Fully kaufe würde. Er sprach von Instabilität und bei einem Sturz könnte man den Rahmen nur noch entsorgen.
Bisher fahre ich ein HT und hatte mir 2 MTB, beide mit Carbonrahmen in die engere Wahl genommen. Zum einen gefällt mir das Cube AMS 100 SL Teamline sehr gut, aber favorisieren tu ich ein Canyon LUX CF 8. Preislich liegen die beiden Bikes recht nah beieinander. Allerdings hat das Lux die etwas besseren Komponenten, z.B. die Reynolds Carbonfelgen.
Für mich ist die schnelle Bergauffahrt wichtiger, als die Abfahrt. Deshalb würden mir die 100mm Dämpfer genügen.
Aber um wieder zu meiner Ausgangsfrage zu kommen. Macht es Sinn ein Fully mit Carbonrahmen zu kaufen?
Gerade vor 3 Wochen hatte ich einen schweren Unfall, bei dem ich mich bei einer stark abschüssigen Abfahrt (28%) überschlug, aber zum Glück nur schwere Prellungen und Abschürfungen davontrug. Am HT war gar nichts kaputt. Würde so ein Überschlag der Carbonrahmen nicht "überleben"?
 
Dabei seit
24. April 2018
Punkte Reaktionen
110
Also ich würde ja behaupten das bei einem Sturz wo ein Carbon Rahmen "bricht" ein Alu Rahmen in den meisten Fällen auch hinüber ist. Der Alu Rahmen mag dann zwar vielleicht nicht reißen aber eine Delle wird er dann auch haben und ist somit nicht mehr zu gebrauchen. Und auch Carbon kann man reparieren lassen
 
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
268
Und was sagt dein Kumpel zu Carbonfelgen?

Mal im Ernst, dein Anforderungsprofil macht jeder moderne Marken-Carbonrahmen mit links mit.
 
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
40
Wenn du dich regelmäßig hinlegst und auch schon Dellen in deinem Alu Rahmen hattest könnte es Sinn ergeben, einen Alu Rahmen wieder zu kaufen, dem kannst du Beschädigungen ansehen. Dem Carbon Rahmen sieht man Schäden nicht unbedingt an, kann also auf dem Trail dann komplett brechen. Welcher Rahmen tatsächlich mehr aushält sei ma dahin gestellt.
 

tobi2036

BULLEN-REITER
Dabei seit
30. Juli 2013
Punkte Reaktionen
403
Also ich hab das aktuelle Canyon Lux Cf Slx 9 mit den Dt Swiss Xrc 1501 Carbonfelgen, und hab gestern damit meinen ersten KOM (1km lang, 12% Steigung) geholt. Habe mich mit dem „schweren Race Fully“, sowohl im Sitzen und im Wiegetritt gegen 600 andere Mtb‘er durchgesetzt:D.

Und die Carbonfelgen schieben berghoch sowas von. Trailfahrten ebenfalls sorglos und kein Problem.
 
Dabei seit
4. September 2019
Punkte Reaktionen
7
Zuerst einmal vielen Dank für die zahlreiche und sehr interessanten Antworten. Als relativer Newbie, ich fahre erst seit 5 Jahren MTB, dafür aber das gesamte Jahr hindurch, ist man auf solche Infos einfach angewiesen. Also mein Ziel wird es nicht sein, ständig Stürze hinzulegen. Aber es gibt auch Fahrer, die behaupten, dass wenn das Carbonbike umkippt, man den Rahmen wechseln muss. Natürlich habe ich mich in den Läden umgehört. Dort wurde mir auch zum Carbonbike oftmals geraten. Aber ich wusste eben nicht, ob das nicht nur das übliche Geschäftsgebahren eines Händlers ist, der teurere Bike verkaufen möchte. Das verlinkte Video war hochinteressant.Aber auch darin war oftmals die rede davon, dass wie Wertigkeit eines Carbonbikes von der Zusammenstellung der Kohlefasern abhängt. Somit frage ich mich, ob die beiden von mir ausgewählten Bikes, die ja nicht zu den hochpreisigsten gehören, diese Anforderungen erfüllen? Mehr wollte ich aber nicht unbedingt für ein Bike ausgeben.
@ZXR_Power: Bitte nicht lachen, aber daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Carbonfelgen müssen ja nun wirklich extrem viel aushalten. Ich überquere im Wald auch kleinere umgefallene Bäume ohne abzusteigen mit dem Bike. Da könnten die Carbonfelgen sicherlich problematischer sein oder nicht?
Das würde wiederum eher für den Kauf des AMS sprechen, da dieses keine Carbonfelgen hat?

Schlußendlich geht es mir nicht um Gewichtsreduzierung, da ich keine sportlichen Ambitionen habe. Dafür bin ich sowieso zu alt. Mein Fahhrprofil, es wurde hier in einem Beitrag eines Users bereits angedeutet, ist eher durchschnittlich und liegt sicherlich nicht im extremen Bereich.
Für mich steht auch die Optik ein wenig im Vordergrund, weshalb ich mich gerade in das Canyon Lux CF8 und in das Cube AMS 100 SL Teamline verlliebt habe. Das Canyon noch ein wenig mehr. Ob das Preis-/Leistungsverhältnis beider Bikes stimmt vermag ich so auf Anhieb nicht zu sagen. Aber wenn ich schon 4t Euro für ein Bike hinlege sollte es neben der "Passform" mir auch gefallen. Ein Scalpel oder ein vergleichbares Specialized zum Beispiel, die wahrscheinlich besser sind als meine beiden Favoriten, kämen bei mir alleine schon wegen der für mich fehlenden schönen Optik nicht in Frage. Aber da hat halt jeder seinen eigenen Geschmack.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. April 2020
Punkte Reaktionen
502
Bitte nicht lachen, aber daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Carbonfelgen müssen ja nun wirklich extrem viel aushalten. Ich überquere im Wald auch kleinere umgefallene Bäume ohne abzusteigen mit dem Bike. Da könnten die Carbonfelgen sicherlich problematischer sein oder nicht?
Das würde wiederum eher für den Kauf des AMS sprechen, da dieses keine Carbonfelgen hat?
Da brauchst du dir überhaupt keine Sorgen machen! Wenn eine Carbonfelge kaputt geht, wäre deine Alu Felge ebenfalls hinüber 😉
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
598
Der einzige Fully Rahmen der mir in meiner langjährigen MTB Karriere :D gebrochen ist war ein Canyon Alu Rahmen. Danach nur noch Carbon und das alles ohne irgendwelche Probleme.

Dein Kumpel erzählt einfach nur Mist.
 
Dabei seit
4. Juni 2021
Punkte Reaktionen
133
Hallo,

Macht es Sinn ein Fully mit Carbonrahmen zu kaufen?
Diese Frage musst du dir selbst stellen. Die Angst vor einem Bruch sollte dabei keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung haben.

Schlußendlich geht es mir nicht um Gewichtsreduzierung, da ich keine sportlichen Ambitionen habe. Mein Fahhrprofil ist eher durchschnittlich und liegt sicherlich nicht im extremen Bereich.
Aus meiner Sicht hält sich der "Sinn" zwar in Grenzen, doch muss nicht jeder Kauf zwangsläufig einen Sinn ergeben.

Würde so ein Überschlag der Carbonrahmen nicht "überleben"?
Überlebt das Glas, wenn dein Handy runterfällt? :ka:

Identische Antwort, unabhängig ob Alu oder Carbon.

Er sprach von Instabilität und bei einem Sturz könnte man den Rahmen nur noch entsorgen.
Nun kenne ich den genauen Wortlaut deines Freundes nicht, aber in dieser Form sind die Aussagen ziemlicher Blödsinn. Es lässt sich überhaupt keine pauschale Aussage treffen, da es auf Design, Qualität und die Art und Stelle der Krafteinwirkung ankommt. Instabilität zählt jedenfalls nicht zu den Eigenschaften von Carbon.

Carbonfelgen müssen ja nun wirklich extrem viel aushalten. Ich überquere im Wald auch kleinere umgefallene Bäume ohne abzusteigen mit dem Bike. Da könnten die Carbonfelgen sicherlich problematischer sein oder nicht?
Diese "Belastung" ist für jede halbwegs vernünftige Felge ein Witz.

Die einzigen Carbon-Bauteile, welchen ich im Enduro- und Downhillbereich noch skeptisch gegenüberstehe, sind Lenker und Bremshebel sowie teilweise Felgen. Bei deinen Anforderungen brauchst du dir diesbezüglich aber keine Sorgen zu machen.

Dem Carbon Rahmen sieht man Schäden nicht unbedingt an, kann also auf dem Trail dann komplett brechen.
Der weit verbreitete Glaube des gutmütigen Bruchverhaltens von Alu-Rahmen sieht in der Praxis meist auch nicht besser aus. Kleinere Risse werden oft lange Zeit nicht bemerkt und die Brüche, welche ich miterlebt habe, passierten immer ohne Vorwarnung. Knack und ab, egal ob Alu oder Carbon. Es gibt keine 100% Sicherheit vor Materialversagen.

Somit frage ich mich, ob die beiden von mir ausgewählten Bikes, die ja nicht zu den hochpreisigsten gehören, diese Anforderungen erfüllen?
Obwohl es durchaus Qualitätsunterschiede gibt, brauchst du dir darüber keine Sorgen zu machen.

Für mich steht auch die Optik ein wenig im Vordergrund, weshalb ich mich gerade in das Canyon Lux CF8 und in das Cube AMS 100 SL Teamline verlliebt habe. Das Canyon noch ein wenig mehr.
Probefahren, kaufen, freuen, Spaß haben :daumen:


Gruß
 
Dabei seit
15. Juli 2009
Punkte Reaktionen
13
Carbon Rahmen kann man mittlerweile auch relativ problemlos reparieren (lassen), falls mal der Worst Case eintritt...dazu kommt noch dass in Großserien Produkten enorme Sicherheiten eingebaut sind was die zu erwartenden aufzunehmenden Kräfte angeht und generell an kritischen Stellen "Opferlagen" vorhanden sind. Carbon ist nicht mehr der exclusive "Rocket Science Werkstoff" von dem niemand eine Ahnung hat und der beim schief angucken zu Staub zerfällt - gebrochene Alu Rahmen lehnt aber nach wie vor jeder seriöse Schweisser dankend ab...
 

tobi2036

BULLEN-REITER
Dabei seit
30. Juli 2013
Punkte Reaktionen
403
Mich hat es schon mit meinem Carbon Hardtail mit 50km/h (später in der Gps Auswertung), auf staubig trockenem Schotterweg in der Kurve gelegt. Das Bike hat sich unter nen querliegenden Baumstamm am Rand verhakt.
Hinterher bei Begutachtung waren nur ein paar wenige, oberflächliche Kratzer seitlich der Federgabel. Mehr nicht. Meine Prellungen waren schlimmer:D.

Ich fahre das Bike nach 4 Jahren heute noch!!!
 
Dabei seit
4. September 2019
Punkte Reaktionen
7
Wow, viele hilfreiche Antworten, die meine Bedenken letztendlich beiseite geschoben haben. Vielen herzlichen Dank dafür.
Leider sind beide Bikes zur Zeit nicht lieferbar. Das Cube soll angeblich in dieser version nicht mehr produziert werden, sondern im Herbst durch das Nachfolgemodell ersetzt werden. Leider soll es lt. dem Fahrradhändler auch 1000 Euro teurer werden, also fast 5000 Euro kosten.
Mein Favorit, das Canyon Lux 8.0 CF soll im August/September wieder lieferbar sein. Da Koblenz von uns aus nur knapp 100 km entfernt ist werde ich mich wohl für dieses Modell entscheiden.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.436
Ort
Albtrauf
Wow, viele hilfreiche Antworten, die meine Bedenken letztendlich beiseite geschoben haben. Vielen herzlichen Dank dafür.
Leider sind beide Bikes zur Zeit nicht lieferbar. Das Cube soll angeblich in dieser version nicht mehr produziert werden, sondern im Herbst durch das Nachfolgemodell ersetzt werden. Leider soll es lt. dem Fahrradhändler auch 1000 Euro teurer werden, also fast 5000 Euro kosten.
Mein Favorit, das Canyon Lux 8.0 CF soll im August/September wieder lieferbar sein. Da Koblenz von uns aus nur knapp 100 km entfernt ist werde ich mich wohl für dieses Modell entscheiden.
...und falls Du doch früher biken möchtest, ein paar Scott Spark RC (sollte Dir das gefallen. Bzgl. Race passt es auf jeden Fall) um die 4000 Euro gibt es noch in verschiedenen Größen in verschiedenen Online-Shops. Ob die Lieferzeiten von Canyon gehalten werden können ist in Anbetracht der aktuellen Kompinenten-Knappheit sicher fraglich.

 
Dabei seit
19. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
243
Hallo,

ich bin am überlegen, mir eine Fully zu kaufen. Dabei sollte der Schwerpunkt eher auf Crosscountry liegen. Sprünge etc. mache ich nicht. Allerdings sind meine Touren sehr Traillastig. Ein guter Freund von mir, der über langjährige MTB-Erfahrung verfügt, meinte, dass er nie einen Carbonrahmen bei einem Fully kaufe würde. Er sprach von Instabilität und bei einem Sturz könnte man den Rahmen nur noch entsorgen.
Bisher fahre ich ein HT und hatte mir 2 MTB, beide mit Carbonrahmen in die engere Wahl genommen. Zum einen gefällt mir das Cube AMS 100 SL Teamline sehr gut, aber favorisieren tu ich ein Canyon LUX CF 8. Preislich liegen die beiden Bikes recht nah beieinander. Allerdings hat das Lux die etwas besseren Komponenten, z.B. die Reynolds Carbonfelgen.
Für mich ist die schnelle Bergauffahrt wichtiger, als die Abfahrt. Deshalb würden mir die 100mm Dämpfer genügen.
Aber um wieder zu meiner Ausgangsfrage zu kommen. Macht es Sinn ein Fully mit Carbonrahmen zu kaufen?
Gerade vor 3 Wochen hatte ich einen schweren Unfall, bei dem ich mich bei einer stark abschüssigen Abfahrt (28%) überschlug, aber zum Glück nur schwere Prellungen und Abschürfungen davontrug. Am HT war gar nichts kaputt. Würde so ein Überschlag der Carbonrahmen nicht "überleben"?
Dieser Kumpel ist sicher keine Hilfe, der glaubt auch an Carbonwürmer. Ist das irgendeine Wertung wenn er keinen Carbonrahmen kauft?
 

Cpt_Oranksch

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
11.402
Bike der Woche
Bike der Woche
Wow, viele hilfreiche Antworten, die meine Bedenken letztendlich beiseite geschoben haben. Vielen herzlichen Dank dafür.
Leider sind beide Bikes zur Zeit nicht lieferbar. Das Cube soll angeblich in dieser version nicht mehr produziert werden, sondern im Herbst durch das Nachfolgemodell ersetzt werden. Leider soll es lt. dem Fahrradhändler auch 1000 Euro teurer werden, also fast 5000 Euro kosten.
Mein Favorit, das Canyon Lux 8.0 CF soll im August/September wieder lieferbar sein. Da Koblenz von uns aus nur knapp 100 km entfernt ist werde ich mich wohl für dieses Modell entscheiden.
Ein Kumpel hat sein Spectral im November bestellt. Lieferzeit inzwischen Ende August und selbst diese ist nur unter Vorbehalt.
 
Oben