• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Fun Works AM Ride 30 im Test: Günstig, haltbar und gut?

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
788
Standort
Reutlingen
„Testet doch mal günstigere Laufradsätze!” So oder so ähnlich war der Tonus nach diversen Tests von Carbon-Laufrädern in der Vergangenheit. Wir haben uns einem Uservorschlag angenommen und den Fun Works AM Ride 30 einem Langzeittest unterzogen – ist günstig auch gut genug?


→ Den vollständigen Artikel „Fun Works AM Ride 30 im Test: Günstig, haltbar und gut?“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
6. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Krefeld
Nach der Beschreibung hört es sich prima an. Ist auf jeden Fall für die baldige Anschagffung eines Ersatz LRS aufm Plan :)
 
Dabei seit
22. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.241
Erfindet ihr in der letzten Zeit eigentlich die Schwächen um irgendwas dastehen zu haben?

Letztens war es fehlende Eisdielentauglichkeit oder so (beim Evil)
 
Dabei seit
7. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Altenburg/Th.
Ich kann mich der Expertenmeinung nur anschließen! Als "Pfennigfuchser" habe ich vor Jahren die Vorgängernaben und auch diverse Felgen probiert. Hab bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Gut muss eben nicht immer teuer sein! Ps: hab vor kurzem meinem Sohn einen LRS für sein Bike zusammengeschraubt, mit 10 (!) Jahre alten FunWorks Naben... Läuft!!
 

flowbike

Soulrider
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
511
Habe mit der Vorgängernabe und Felgen (Amride 25, 29") auch sehr gute Erfahrungen gemacht.
Ab und zu muss man halt die Lager tauschen, was aber recht einfach von der Hand geht.
Ansonsten absolut unauffällig.
 
Dabei seit
25. April 2017
Punkte für Reaktionen
1.527
Standort
Pfälzerwald/Haardtrand
Kann das positive Urteil bestätigen.
Fahre seit ca 2007 diverse LRS von AS.Bis auf einen waren alle 6 Sätze einwandfrei bez Rundlauf etc.Den "Außreißer" habe ich dann für 25€ nachzentrieren lassen (mache ich aber mittlerweile selbst)
2012 habe ich mir dann mal "ausnahmsweise" einen LRS von einem hier im Forum etablierten Laufradbauer gegönnt.
Was soll ich sagen ? Dieser Satz war fast doppelt so teuer,bei preislich vergleichbaren Komponenten.
Aber dafür wohl im Mondlicht zusammengedengelt :rolleyes:
 

xc9

Dabei seit
29. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
6
die Felgen sind leichter angegeben als die NEWMAN............
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
788
Standort
Reutlingen
Erfindet ihr in der letzten Zeit eigentlich die Schwächen um irgendwas dastehen zu haben?
Nö, mich hätte der Laufradsatz für mein privates Bike sehr interessiert, ich müsste aber auf eine 157 mm Nabe umspeichen und dann ist der Trick mit der hervorragenden Einspeichqualität verreckt.
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
1.581
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Für den Preis sind die Teile wahrscheinlich unschlagbar. In Reichweite liegen noch die Newmen SL A.30 Laufräder, die zwar noch ein Stück teurer sind aber dafür auch nochmal über 100g sparen.
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
4.623
Standort
auf dem Rad
am Vorgänger

Aufbau Qualität mittelmäßig bis schlecht. das bekommt man selbst bei seinem ersten eignen ohne profimittel besser hin

kaputte Naben
Sperrklinken die sich ins Alu arbeiten und den Freilauf zerstören
Felgen die von Loch zu Loch reißen

Reaktion des verkäufer: Luft Plauderei mit Vorwürfen
 
  • Like
Reaktionen: nib

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.135
Ich hab mir dieses Jahr für 300€ einen neuen Satz ArchMK3 mit Novatec Naben gegönnt. Sind handeingespeicht von Wheelproject. Sind zwar nur 27mm, aber reicht mir locker. Ich merke im übrigen auch keinen Unterschied zwischen 25 und 27mm.
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
969
Habe auch einen Laufradsatz von actionsports mit Funworks-Naben am Renner, der im Wiegetritt bzw. unter großer Last ziemlich geknarzt hatte.
Angerufen, eingeschickt, bereits 3 Tage später ausgebessert wiederbekommen und seit 7.500km verrichtet der Satz komplett unauffällig seinen Dienst :daumen:
 
Dabei seit
20. März 2014
Punkte für Reaktionen
99
Preis für die solo Felge ist ja schon sportlich, wenn man die mit ner ex511 vergleicht
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.425
Standort
Allgäu
Ich fahre seit längerem 2 Sätze von AS, Funworks AMRide 25 auf Funworks 4Way pro Naben, jeweils für 299€. (26" und 29")
Beide werden tubeless gefahren.
Absolut unauffällig und problemlos.
Bräuchte ich einen neues LRS, würde ich wohl wieder bei AS bestellen.
 
Dabei seit
17. August 2010
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Vorarlberg
Habe auch mehrere Laufradsätze von Actionsports, der älteste ist Baujahr 1997 und läuft immer noch perfekt auf dem "City-Zaskar" :D
 
Dabei seit
29. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
600
Standort
Wien
Wer wenig Geld (und viel Zeit) hat wartet besser und schiesst sich für 300€ einen hochwertigeren DT LRS im Ausverkauf

Wer zeitnah einen absolut günstigen LRS benötigt kann hier ruhig zuschlagen. Das Problem bei Actionsports sind auch nicht die Komponenten sondern die große Schwankungsbreite in der Aufbauqualität welche wiederum wesentlichen Einfluss auf die Dauerhaltbarkeit hat. Und selbst wenn man "einen Guten" erwischt hat sind 400€ für einen Sperrklinken LRS mit gesteckten Felgen noch kein Super Schnäppchen sondern man bekommt halt wofür man gezahlt hat.
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
565
Schön, das auch mal was praxisrelevantes getestet wird (vom Preis her). Hab ich in letzter Zeit vermisst.
 
Oben