Gabel pulverbeschichten

Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
211
Hi!

Kann mir jemand sagen, ob es möglich ist, eine Federgabel vom Lack zu befreien und neu zu pulvern, ohne das man Schaft und Tauchrohre beschädigt/verunreinigt? Kann man die einfach abkleben beim Sanstrahlen und neu pulvern? Hat jemand das schonmal gemacht/machen lassen?

Danke im Vorraus,
Christian
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.925
Standort
Wien
Kann man so wie du dir das vorstellst nicht . Nicht einmal im zerlegten Zustand . Wenn dann zerlegen , anschleifen , Löcher verschließen und lackieren .
 
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
211
UI! Der Thread ist nicht nur 82 Seiten lang, sonder scheint sich auch mehr um technische Probleme zu zu handeln... war der der richtige?
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
135
Pulverbeschichten geht nur wenn die (Teflon-) Buchsen aus den Tauchrohren entfernt werden, da die Gabel zum "Backen" in den Ofen muss. Ich habe letztes Jahr eine RS SID zerlegt und bei Rockenstein neu lackieren lassen. Die haben mir sogar die Gabelkrone lackiert. Perfekte Arbeit und problemlose Abwicklung, kann ich nur Empfehlen. Einen Unterschied zwischen Pulvern und Lackieren konnte ich nicht feststellen. Den Rahmen für die Gabel habe ich dort ebenfalls pulvern lassen.
 
Dabei seit
10. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Wolfsburg
So ich steh jetzt vor dem Problem. Habe eine RS Domain RC (Single Crown). Diese soll jetzt Pulverbeschichtet werden.
Jetzt hab ich in verschiedenen Quellen unterschiedliche Meinungen gelesen.
Buchsen raus vs. Buchsen drinnen lassen.

Kann mir hier jetzt jemand weiterhelfen? Hab ein bisschen Bange die Buchsen auszubauen (Ausbau sollte machbar sein) aber der anschließende korrekte Einbau bereitet mir sorgen.

Teflon soll ja eigentlich (zumindest der Stoff selber) eine Dauebständigkeit bis 260° besitzen.
Also die Frage an die Fachleute oder die, welche schon Erfahrungen damit gemacht haben.

Blöd gefragt... lasse ich die Buchsen drin, ist das größte Übel, dass sie danach nicht mehr gleiten richtig? Also könnte ich sie danach immernoch ausbauen und tauschen (lassen)?
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.424
Standort
ausgewandert
ich würde sie auf jeden fall ausbauen. mir wäre das risiko zu hoch, dass die dinger in der gabel verlaufen. dann hast erst recht ärger.
 
Dabei seit
10. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Wolfsburg
Ja durchaus ist mir das in den Sinn gekommen. Hab jetzt meinen Rahmen zum Pulverbeshcichten gegeben...soweit ich aber weiß beschichtet dieser Betrieb nur (Dafür auf Fahrräder spezialisisert). Demnach wären das inkl Entlacken 25 €...

Die ganzen "normalen" Lackierbetriebe sind da durchaus teurer.

Na gut dann mach ich mich mal schlau
 

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.238
Standort
Allgäu
Buchsenausbau, Buchseneinbau, Buchsen kalibrieren und neue Buchsen kosten alles auch Geld. Ohne spezielle Tools schaffst du das selber nicht. Das Tool zum Kalibrieren ist z. B. auch ziemlich teuer.

Deine Rechnung mit dem Pulverbeschichten geht so gar nicht auf.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.424
Standort
ausgewandert
Die wollen für das pulvern eines Rahmens incl. entlacken 25 Euro? Habe ich das richtig verstanden?
 
Dabei seit
10. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Wolfsburg
Ja genau der reine Preis für den Arbeitsschritt Entlackt und Beschichten kostet 25€.
Das setzt voraus, dass ich das reine Casting abgebe.

Das für neue Buchsen kosten entstehen ist klar. Bin ja nicht blöd. Nur wäre ich dennoch beim Lackieren (zumindest bei den Betrieben in meiner Umgebung) auf mindestens dem gleichen Preis oder drüber
 
Oben