Galerie: Die Fanes

woodybender

Biber
Dabei seit
18. August 2008
Punkte Reaktionen
74
Ort
Neuwied
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMi8yMjcyLzIyNzI3MDUtY2NwZGZta3prODYyLWZhbmVzMjAxOC1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg


Nach eine Propain Tyee und einem Radon Swoop wieder zurück zum Fanes.
 

woodybender

Biber
Dabei seit
18. August 2008
Punkte Reaktionen
74
Ort
Neuwied
Doch waren gute Bikes aber eben keine Fanes. Das Tyee war gut hoch zu treten und auf flowigen Abfahrten top auch sehr wendig, nur wenn es grob wurde fand ich es zu unruhig Dämpferwechsel sehr limitiert. Das Swoop war das genaue Gegenteil im groben sehr gut laufruhig hoch fahren war auch gut. Fand es aber nicht so wendig und ich fand es mußte in solchen Passagen sehr aktiv gefahren werden. Das sind meine persönlichen Erfahrungen, hatte mal ein Fanes 2.0 und das war bisher mein bestes Bike also wollte ich wieder eins haben. Kann irgendwie alles sehr gut.
 
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte Reaktionen
19
Ort
Wettenberg
Doch waren gute Bikes aber eben keine Fanes. Das Tyee war gut hoch zu treten und auf flowigen Abfahrten top auch sehr wendig, nur wenn es grob wurde fand ich es zu unruhig Dämpferwechsel sehr limitiert. Das Swoop war das genaue Gegenteil im groben sehr gut laufruhig hoch fahren war auch gut. Fand es aber nicht so wendig und ich fand es mußte in solchen Passagen sehr aktiv gefahren werden. Das sind meine persönlichen Erfahrungen, hatte mal ein Fanes 2.0 und das war bisher mein bestes Bike also wollte ich wieder eins haben. Kann irgendwie alles sehr gut.
 
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.580
Ich bin gerade etwas verwirrt. Bei meiner 4er-Fanes scheint das hintere Laufrad nicht ganz mittig im Hinterbau zu laufen. Der Abstand Felge-Sitzstrebe ist auf der Antriebs-Seite deutlich größer als auf der Nicht-Antriebs-Seite. Ist mir vorher noch nie aufgefallen.. Ist der Hinterbau so konstruiert oder ist da was schepp?
 
Dabei seit
11. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
222
Ich bin gerade etwas verwirrt. Bei meiner 4er-Fanes scheint das hintere Laufrad nicht ganz mittig im Hinterbau zu laufen. Der Abstand Felge-Sitzstrebe ist auf der Antriebs-Seite deutlich größer als auf der Nicht-Antriebs-Seite. Ist mir vorher noch nie aufgefallen.. Ist der Hinterbau so konstruiert oder ist da was schepp?

War bei mir auch mal der Fall, Laufräder evtl. mit Achsinley und 12x135mm Aufnahme gespannt?
Kann man etwas hin und her drücken beim festziehen.
Ist nicht so genau wie wenn mit 12x142mm gespannt wird wo die Endkappen der Naben in den Ausfräsungen liegen. (damit keine Probleme)
 
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.580
Leider nur mäßige Handyqualität fürs erste.
Ich werd nachher mal den Reifen von der Felge nehmen und mir das ganze genauer anschauen.
 

Anhänge

  • 20180629_153146.jpg
    20180629_153146.jpg
    279,3 KB · Aufrufe: 48
  • 20180629_153128.jpg
    20180629_153128.jpg
    109,7 KB · Aufrufe: 84
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.580
War bei mir auch mal der Fall, Laufräder evtl. mit Achsinley und 12x135mm Aufnahme gespannt?
Kann man etwas hin und her drücken beim festziehen.
Ist nicht so genau wie wenn mit 12x142mm gespannt wird wo die Endkappen der Naben in den Ausfräsungen liegen. (damit keine Probleme)

Ne, fahre ne 12x142mm-Achse.

Edit: Jetzt mal mit besseren Fotos.
Ich habe das Gefühl, dass das Laufrad insgesamt schief im Hinterbau sitzt. Die Felge hat zwar auch einen Schlag, aber das erklärt nicht alles. Ich hab so ein bisschen die Achsaufnahmen im Verdacht. Wobei die auch beide in der gleichen langen Einstellung sind. Seit einiger Zeit ist mir aber auch aufgefallen, dass der Ein/Ausbau des Hinterrads etwas fummelig ist. Die Endkappen der Achse liegen nicht plan mit der Aufnahme für die Achse. Da muss ich jedes mal etwas hin und her wackeln, bis es passig ist und ich die Achse durchstecken kann.
 

Anhänge

  • IMG_5353.JPG
    IMG_5353.JPG
    584,5 KB · Aufrufe: 83
  • IMG_5354.JPG
    IMG_5354.JPG
    653,7 KB · Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
738
Ort
Kelheim
Schau mal, ob die verschiebbaren ausfallenden auf symmetrischen Positionen sind.
Normalerweise zieht es das zwar hin, wenn man die Steckachse festzieht, aber einfach mal checken.
Bei mir ist es schon auch so, dass es das Laufrad erst richtig zentriert, wenn man die Steckachse mit min. 10nm festzieht.
 
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
4.580
Die Ausfallenden sind symmetrisch. Das Laufrad fluchtet auch mit dem Hauptrahmen, nur im Hinterbau sitzt es eben nicht mittig. Das ist ein guter halber cm Unterschied. Auf der Nicht-Antriebsseite hab ich auch deutlichen Reifenabrieb an der Schweißnaht der Kettenstrebe. Ich werd am Montag mal bei Alutech anrufen.
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
738
Ort
Kelheim
Ja, das ist dann wahrscheinlich die beste Option, da ist dann wirklich was faul. Bin gespannt was Jürgen sagt.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.735
Ort
Harz & Heide
Hast Du auch gefragt, was der Grund für die Asymmetrie ist? Wenn es so konstruiert wurde, muss es ja einen Sinn geben.

Mein Last FFWD hatte einen asymmetrischen Hinterbau, das HR flüchtete dennoch mittig mit Rahmen und Streben/Yoke.
 
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
1.337
Ort
Karlsruhe
Hmm, ich hab ne 5.0 mit Teibun 2.0 Carbon Hinterbau (Druckstrebe, also kein Boost) und das Ding sitzt absolut mittig.
Wenn dem nicht so wäre hätte ich bei meiner Bereifung auch ein Problem.
 
Oben Unten