Galerie: Mit dem 29er unterwegs

Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.214
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Gestern das Wetter genutzt und dem Rad mal eine Fango-Packung verpasst...
Zu Beginn:
image.jpeg


Zwischendurch:
image.jpeg

image.jpeg


Und am Ziel:
image.jpeg


Alles in allem eine sehr schöne Tour, aber durch den nassen und tiefen Boden mitunter schon recht kraftraubend.
Wird Zeit, dass der Frühling/Sommer kommt...
 

Anhänge

Dabei seit
26. September 2004
Punkte für Reaktionen
3.282
Standort
Schwarzwald
Ganz ehrlich, ich könnte kotzen angesichts soviel Egoismus!
Und sich dann noch damit rausreden, dass das ja kein offizieller Weg sei - DAS kann der Förster gar nicht festlegen! - und auch die Reste des Einschlags nicht wegräumen, weil diese "Selbstwerbern" zur Verfügung gestellt werden. Damit ist man dann ja fein raus. >:(

Zum Glück ist die Empörung auch bei den Wanderern groß.
Hier findet ihr Hinweise zur Rechtslage
http://www.dimb.de/aktivitaeten/open-trails/rechtslage/314-die-rechtslage-in-mecklenburg-vorpommern

Für die Wege und deren Unterhalt ist grundsätzlich zuerst einmal der Grundeigentümer zuständig. Er kann aber Wege nicht einfach sperren ohne Rücksprache mit dem Forst. §30 Waldgesetz.
Die Frage wäre aber, ob hier bereits eine wirksame Sperrung vorliegt nur. Zum einen weil es "nur" ein paar Äste im Weg sind. Zum anderen weil der Forst verneint das dies ein offizieller Weg ist.
Das Vorhandensein von Brücken etc. spricht zwar schon dafür, dass der Weg zumindest früher einmal offiziell war. Allerdings kann der Forst auch darüber bestimmen wo Wege angelegt und wo geschlossen werden.
Der Forst muss zwar ausreichend darauf achten das der Dreiklang aus Naturschutz, Erholung und Waldwirtschaft erhalten bleibt, aber einen Anspruch auf einen bestimmten Weg haben Wanderer nicht.

Für die Wege zur Erholung sind laut Naturschutzgesetz §26 die Gemeinden und Landkreise zuständig. Diese Wege sollten beschildert werden. Der Ansprechpartner wäre in diesem Fall also die Gemeinde oder der Landkreis, ob diese ein Interesse an dem Weg haben. Der Förster ist ja durchaus bereit den Weg freizugeben, wenn sich jemand findet der den Weg unterhält. Der Grundeigentümer würde dann den notwendigen Wegeunterhalt an die Gemeinde deligieren.

§ 26 Einrichtung von Wander- und Reitwegen

(1) Gemeinden und Landkreise richten geeignete und zusammenhängende Wander- und Reitwege im Verbund mit sonstigen Straßen, Wegen und Flächen, die betreten werden dürfen oder auf denen das Reiten zulässig ist, ein oder wirken auf ihre Einrichtung hin. Hierbei sind die Leistungsfähigkeit der Gemeinden und Landkreise, der Bedarf der Allgemeinheit an Erholung in Natur und Landschaft und das Schutzbedürfnis empfindlicher Landschaftsteile und Arten zu berücksichtigen.

(2) Die Wege sind zu kennzeichnen. Der Eigentümer oder sonstige Berechtigte haben die Markierungen zu dulden. Wander- und Radwege, Sport- und Lehrpfade sollen nicht als Reitweg gekennzeichnet werden.


Die Aussage zur Verkehrssichrungspflicht der Brücken ist nicht ganz richtig. Die Verkehrssicherungspflicht besteht zwar grundsätzlich für Bauwerke und diese müssen regelmäsig kontrolliert werden. Eine Haftung besteht aber nur für Schäden die ein gewissenhafter Besucher nicht erkennen konnten. Also z.B. wenn die Brücke baufällig war und einstürzt ohne das dafür Anzeichen zu erkennen waren. Ein einfaches Ausrutschen sollte keine Haftung auslösen, da dem Benutzer bekannt sein muss, dass Holzbrücken bei Nässe rutschig sind
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.690
Standort
Schwerin MV
@ciao heiko
ich schätze mal die Kosten für die Räumung des ca: 3km langen Weges sind dem Eigentümer einfach zu hoch, so das man das übrig gebliebene Holz gönnerhaft der Bevölkerung zur Verfügung stellt und sich mit irgendwelchen Gesetzen/Vorschriften vor der Verantwortung drücken will.


hier noch ein Bild

Gruß Jens
 

andy2

only VIP ***** Member
Dabei seit
15. August 2001
Punkte für Reaktionen
137
Standort
Oakland twsp
Wie sagte schon obelix der wald ist in einem schlechten zustand ueberall hat es baeume und auch hier muss man durchaus eingestehen das es nicht nur die interessen der benutzerngibt sondern auch die rechte der besitzer und wir duerfen uns gluecklich schaetzen das es hier keine abgrwnzungen privater waelder gibt.
 
Dabei seit
5. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
2.240
Standort
Dresden
Für heute war Regen angesagt.
Ich hatte Feierabend, und es regnete nicht.
Also Ab aufs Rad paar Trails zwischen Arbeit und zuhause entlang gedüst! Naja Bergab zumindest.
Berghoch gings gemütlich zu, war ja schließlich arbeiten^^

2016.03.08. Borsberg Feierabend-5 by Michael Topp, auf Flickr

2016.03.08. Borsberg Feierabend Panorama Borsberg by Michael Topp, auf Flickr

2016.03.08. Borsberg Feierabend-6 by Michael Topp, auf Flickr

Hier ging es insgesammt 3 mal hoch. Weils 3 fetzige^^ Abfahrten von da gibt!

2016.03.08. Borsberg Feierabend-8 by Michael Topp, auf Flickr

Biologisch abaubarer Unterrohrschutz^^

2016.03.08. Borsberg Feierabend-10 by Michael Topp, auf Flickr

Bei so einer Treppe freut sich sogar der Stein

2016.03.08. Borsberg Feierabend-11 by Michael Topp, auf Flickr

Vögel Fotografieren ist nicht einfach, die Fliegen immer weg^^
Näher habe ich sie mit 50mm nicht bekommen

2016.03.08. Borsberg Feierabend-15 by Michael Topp, auf Flickr

2016.03.08. Borsberg Feierabend-16 by Michael Topp, auf Flickr

In kleines bisschen Frühling <3

2016.03.08. Borsberg Feierabend-17 by Michael Topp, auf Flickr

2016.03.08. Borsberg Feierabend-18 by Michael Topp, auf Flickr

2016.03.08. Borsberg Feierabend-20 by Michael Topp, auf Flickr

2016.03.08. Borsberg Feierabend Panorama BW by Michael Topp, auf Flickr
 
Dabei seit
11. August 2011
Punkte für Reaktionen
2.905
Standort
Magdeburg/Potsdam
Bike der Woche
Bike der Woche
Schönes Bike! Aber mit einem etwas stärker profiliertem Reifen wirds ganz schön eng zum Sitzrohr hin oder täuscht das?
Nee, täuscht nicht. Ich wollte einen möglichst kurzen Radstand und fettere Reifen oder fetteres Profil sind schlicht nicht vorgesehen. Für das, was ich fahren will, ist das Bike perfekt abgestimmt...
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte für Reaktionen
5.249
Standort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
woran merkt man, dass Winter ist? In der unterwegs-Galerie kommen nur noch spärlich Bilder aus dem Süden.

Sehr schön, ihr da oben, versteckt Euch auch nicht im Sommer. Ich finde das interessant, wo ihr alle so fahrt.

Grüße aus dem tiefsten Süden, wo wir dieses Jahr eigentlich auch keinen Winter hatten. Aber am Berg halt.
 
Dabei seit
11. August 2011
Punkte für Reaktionen
2.905
Standort
Magdeburg/Potsdam
Bike der Woche
Bike der Woche
woran merkt man, dass Winter ist? In der unterwegs-Galerie kommen nur noch spärlich Bilder aus dem Süden.

Sehr schön, ihr da oben, versteckt Euch auch nicht im Sommer. Ich finde das interessant, wo ihr alle so fahrt.

Grüße aus dem tiefsten Süden, wo wir dieses Jahr eigentlich auch keinen Winter hatten. Aber am Berg halt.
Mhm, ist schon nicht schlecht, wenn man mal nicht gegen die Alpenpanoramen anstinken muss...:D
 
Oben