• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Galerie: Mit dem 29er unterwegs

Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.625
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Moselsteillage

Zum Jahresabschluss in die alte Heimat: Die Mosel mit ihren steilen Pfaden, urigen Bachtälern und weitsichtigen Anhöhen.

Bitte reintreten!

Über schmale, steile Urwaldpfade geht es erstmal ein gutes Stück berghoch. Es wird nicht der letzte Anstieg des Tages sein...




Verschnaufen
Ein kurzes Stück bergab.


Weiter mit den Höhenmetern
Aber dafür ist es hier auch extrem idyllisch :daumen:




Lichtblick
Die erste große Anhöhe ist in Sicht.


On the Rocks
Hier oben pfeift der Wind eiskalt. Es frostet. Durch den Wald geht es wieder in die Tiefe.



Furt
Hier sollte man nicht vom Rad fallen...


Anstieg
Ganz schön steil. Das nächste Hochplateau wird erklommen.


Weitblick
Am Horizont sieht man die Vulkankegel der Pellenz. Da bin ich auch immer gerne unterwegs.

Btw, das friedliche Grün im Vordergrund täuscht. Beim Näherkommen wird es durch extreme Wildschweinaufwühlungen selbst auf den Feldwegen ganz schön anstrengend.

Die alte Heimat
Mit dem MTB fing ich 1995 hier an der Untermosel an :)


Ein steiniger Weg
Der Trail ist hier aus dem nackten Fels geschlagen worden.




Letzte Anhöhe
Zur gelben Brücke du fahren musst - Da steht mein Wagen :p


Talwärts
Ein schmaler Pfad schlängelt sich durch den Hangwald. Sehr schön, aber für meinen Geschmack und mein Starrbike schon einen Tick zu technisch. Bin trotzdem heil runtergekommen.


Toller Trip :daumen:


Einen Guten Rutsch ins Neue Jahr
wünscht
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte für Reaktionen
3.966
Standort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
so, ich mach mal den anfang...finale weihnachtsride...wie jedes jahr mit einer coolen truppe...
das wetter wär gnädig mit uns...

so lösst sich ein jahr immer gut ausklingen lassen...danke jungs und an das mädel das jedes jahr die einzige ist, die mit unserer chaostruppe unterwegs ist und immer mal wider ihr bike die trails auch runterläuft statt fährt, weil auch wir auf unsere kosten kommen wollen...

see you next year...

der anfang macht die nacht...und eine nacht hatte es dieses jahr insich...caaaaaaiiiiipiiiiii:lol:









sonnenuntergang in finale...:cool:
den haben wir genossen...





ich war auch dabei...



dann noch ein grosses dankeschön an Baldi...den organisator für die zimmer. er hat es mir und meiner freundin ermöglicht diesen absolut geilen sonnenaufgang aus dem zimmer zu ermöglichen...einfach nur top...:daumen::daumen::daumen:





weiter ging es mit trails...









da war auch ein kleines gäggeli in der hose beim schatzi...;—)



nach all der fresserei und sauferei mussten alle mal den bauch einziehen...und es gab so einige schlumis...



dann allen ein gutes neues jahr und auf weitere schöne fotos hier bei uns im 29er forum...
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
5.666
Die hams gut da in Finale... in der Eifel will man momentan nicht wirklich abseits von Asphalt biken.
Mir macht das ja grundsätzlich eher weniger aus... aber wenn man den mahlenden Sand zwischen den Zähnen so gar nicht mehr los wird, machts auch irgendwann keinen Spass mehr :D



Wird Zeit das sich das bald mal ändert ...


Hier extra ein Rätsel für Euch zum Jahreswechsel:
Welche der Schnallen an den Schuhen geht wohl immer auf ?
3 Versuche


Wünsche Euch allen einen geschmeidigen Jahreswechsel


Auf das wir in 2018 auch wieder viele geile Bilder hier zu sehen bekommen :daumen:
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte für Reaktionen
2.726
20171231_145530.jpg

Als Abschlusstour ging es heute rund um Bozen. Erste Aufnahme ist vom Kohlern runter...der massive Schnee hat leider den Plan durchkreuzt, den 7er zu fahren.
20171231_141625.jpg

Castel Runkelstein.
20171231_123822.jpg

Der 11er von Jenesien runter in das Etschtal kann was.
20171231_121037.jpg

Alpenidylle.
20171231_115102.jpg

Zum Schluß noch der View von Jenesien zum Kohlern rüber. Allen einen guten Rutsch und happy trails 2018!
 

Anhänge

Dabei seit
20. September 2010
Punkte für Reaktionen
4.605
Standort
CHweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
FINALE!

Wenn man so geweckt wird, fällt selbst einem bekennenden Morgenmuffel wie mir das Aufstehen einfach :love:





Höhenmeter machen mit Muskelkraft, auch das gibt es noch in Finale auch wenn man sich dabei mittlerweile etwas exotisch vorkommt...



Trotz Meernähe, knackig kalt in der Früh.



Weltklasse Trails lassen die Kälte aber schnell vergessen :love: ...und Action!







Smiling Baldi :daumen:



Zeit um die Aussicht zu geniessen bleibt trotzdem.



Die einzige Lady in der Truppe hat sich, wie immer, tapfer geschlagen :daumen:







Baldi in Action! Volle Konzentration!



Schlüsselstelle





Noch mehr Ausblicke :love:





Und das gehört natürlich auch dazu ;)





Auch von meiner Seite nochmal ein herzliches Dankeschön dem @Baldi für die, wie immer, top Organisation :daumen:
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.085
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Das neue Jahr ganz gemütlich mit dem Rad und einem guten Tropfen gestartet.
Herrlich wars...
Start bei blauem Himmel und Sonnenschein
AAF7EE73-3A98-4253-93F4-8FD39726D053.jpeg


Auf ein gutes neues Jahr angestoßen bei bester Aussicht
BFC8D1F5-E6BB-4540-A1D1-ED741A792FEB.jpeg


Unterschlupf gesucht vor dem Wind
1802E15A-25C7-45DF-93AB-1E8E01FA46BB.jpeg


Und auf dem Heimweg noch einmal die Aussicht genossen
E8E64097-089F-4E25-BD17-7D73E4B126E7.jpeg


Ein frohes und unfallfreies neues Jahr allen mit tollen Bildern hier :daumen:
 

Anhänge

Dabei seit
16. September 2015
Punkte für Reaktionen
1.564
Standort
Nähe Würzburg
Viel zu sauber eure Räder :p

Vorhin ebenfalls das Jahr gleich mal richtig gestartet, erstaunlich wieviele andere den gleichen Gedanken hatten. An den meisten Hochsommertagen sieht man nicht soviele Biker wie heute :daumen:

Anfangs noch mit etwas Sonne - Blick Richtung Rhön


Sehr aufgeweichte Trails, vermutlich wie zurzeit im ganzen Land
 

gnss

Gears&Beer
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.416
Am Osthang wo sich der tiefe Krater auftut, weil alle gaaaaaanz laaaaaangsaaaaaaam mit blockierten Hinterrad vom Hauptweg in den Pfad einbiegen.
 
Dabei seit
5. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
2.108
Standort
Dresden
Frohes neues ihr alle!

Heute gab es eine schöne Neujahrsrunde in der Dresdner Heide.

Mountenbiker die schieben, und Crosser die Runter fahren, verrückte Welt.

2018.01.01. Dresdner Heide by Michael Topp, auf Flickr
2018.01.01. Dresdner Heide-2 by Michael Topp, auf Flickr

Tierische Unterstützung gab es heute auch.
Absoluter Wahnsinn wie der kleine abging, und mit was für einem Tempo der unterwegs war!

2018.01.01. Dresdner Heide-8 by Michael Topp, auf Flickr

2018.01.01. Dresdner Heide-6 by Michael Topp, auf Flickr

2018.01.01. Dresdner Heide-4 by Michael Topp, auf Flickr

grüße, auf ein gutes Jahr!
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.625
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Neujahrsauf/abfahrt

Weiter Himmel

Raus aus dem Rheintal. Oben atmet es sich freier ;)


Wildwasser im Nettetal
Da wird momentan Einiges von der Strömung mitgerissen.



Trails
Zwischendurch immer wieder schöne Waldwegelchen.



Mahlzeit
Ich lasse 2018 ganz locker anfangen.


Wie meinen?


Wheel size does matter!


Ab hier geht es abwärts


CANDY anyONE?


Mudhole Surfer



Hochwasserblockade
Am Rand des Weges war die Wattiefe des 29ers gerade noch ausreichend.
Und es gab Rückenwind :daumen:



Grüße :)
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
2.288
Finale 2017 in der Variante zwischen Weihnacht und Neujahr. Die feinen Beiträge von @onkel_doc und @sparkey zeigen, auch das hat Spass gemacht, anstatt wie üblich eine Woche vor Weihnacht. Und ich finde, in der angenehmen Boncardo-Loge haben wir mit neuen Trails das alte Jahr schön ausklingen lassen.

Erster Tag, Vormittags mit der neuen Ruggetta Variante...


dem Dolmen...


Nachmittags mit der ultimativen Caprazoppa Variante:)


und zurück zum auschillen...


Nächster Tag Roller Tag, unten Prachtswetter anfangs, oben ziemlich cool. Ein Versuch zu zeigen, weshalb der Trail Rollercoster heisst...


Wer hat hier mehr Spass...
Sparkey


oder Jens:)...


Am späten Nachmittag noch Cachiattore, auch nicht ganz einfach...


und wieder auschillen...


Leider mussten dann mein Amigos nach Hause zu ihren Schätzlis oder aus sonstigen Gründen. Ich durfte dank meiner Frau und einer Rückfahrgelegenheit am 01.01.2018 noch alleine das finale Neujahr in Finale checken. Und die neuen Gspännli on Tour waren ziemlich flink:-(

1 Tag vor Neujahr 2017, San Michele Trail vormittags nach Noli, brutal im unteren Teil, aber die surfen da so geschmeidig runter:) und ich glaub die lacht noch...


Er wählt die Variante, die sie normalerweise fährt und das sieht wieder mal so easy aus. Aber da fährt nicht jeder runter:) (ich noch nicht:)...



31.12.2017 Vormittags Ruggetta Variante 2. Lieblingsvariante von Moni, soll scheinbar viel flowiger sein als meine verblockte Variante:)...


Dazu am Nachmittag nach dem Pinanarella Trail ohne Fotos die Capprazzopa X-men Variante des diesjährigen EWS Trails...


Die hat natürlich noch nicht genügt und so gabs ab dem gleichen Hügel vor der letzten Abfahrt noch ein Stimmungsstop zum verschnaufen:)


und nach dem Spitzkehrenmassaker ohne Fotos auch hier das übliche einrollen in das wunderschöne Finalborgo...


Dann am Abend 31.12.2017 war ich alleine. Mein Kollege mit Familie meinte. Wenn es wie im letzten Jahr ist, dann ist es hier tote Hose. Am Vorabend 30.12 die Piazza mit Tor, würde er Recht behalten...


und ich hatte Recht, wo sollten all die vielen Leute hin und warum waren alle Hotels an Neujahr voll... Es herrschte absolute Italo-Partystimmung...


mit einem genialen Schlussfeuerwerk...
https://www.youtube.com/edit?o=U&video_id=lU-5Lfoorp8

aber ich durfte nicht zu lange feiern:) Wir wollten nach dem nächtlichen Dauerregen frühmorgens vor der Heimfahrt noch die Beine vertreten und ins neue Jahr rutschen..

z.b mit dem Ca Bianca...


und zum wundervollen Abschluss der Neanderthaler...




im EWS jumpen sie über die Felsen. Hab ich den Kollegen noch gesagt, aber sie wollten nicht hören:)...


und auch am 01.01.2018 hat sich Finale Ligure von seiner schönsten Seite gezeigt und ohne Stress gings am Nachmittag vor der Rückfahrt der Promenade entlang zur Gelateria. 6h später war ich zurück und hab einen Tag später mit meiner Superfrau Neujahr gefeiert, passt doch:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.625
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Vulkanland II

Unterwegs in der Pellenz. Mit viel Wald, viel Wasser und allerlei Vulkanischem.

Startpunkt ist die Rekonstruktion eines Tumulus des Römischen Imperiums. Er ist aus Tuff gebaut, einem vulkanischen Eruptivgestein, den die Römer für ihre Bauten besonders schätzten und hier in unserer Region in, für die Antike sehr fortschrittlichen, Bergwerken abbauten.


Anrollen
Gefahren wird diese Tour überwiegend auf Waldwegen, ein paar Trails sind aber auch dabei.
Die Landschaft ist dafür sehr beeindruckend und konditionell fordernd ;)


Erste Anzeichen das wir uns nicht in einem normalen Wald befinden


Die "Schwarze Wand"
Hier wird sichtbar welche Aschemengen der riesige Laacher See Vulkan bei seinem letzten Ausbruch vor ca 13000 Jahren in der Region ablud.


Eppelsberger Aufschnitt
Der Eppelsberg ist ein dem Laacher See Vulkan benachbarter, kleinerer Schlackenkegel-Vulkan.
Hier wird heute Tagebau betrieben.


Und irgendwann wird alles weg sein :-/


Weiter geht es durch Nadelwald
Er ist kühl und nass – der Waldgeruch ist hier unbeschreiblich gut.


Immer wieder mal dicke Brocken am Wegesrand


Krufter Waldsee
Enstanden ist er aus einer aufgelassenen Bimsgrube.
Ein menschengemachtes Idyll.



Der nächste Aufriss
Halb zugewuchert wirkt auch dieses lange verlassene Abbaugebiet mitten im Wald wie natürlich entstanden.


Teufelskanzel zu Kruft
Steil berghoch durch einen verfluchten Buchenwald.


Da hat der Teufel wohl gespuckt
Moosbewachsene Lavabrocken liegen überall verstreut.


Schweißtreibend
Ohne Schieben und Tragen kommt man den direkten Weg nicht hoch – oder runter.


Die Teufelskanzel besteht aus monumentalen Lavafelsen




Ausblick auf den Krufter Waldsee


Durch einen entlaubten Winterwald geht es Richtung Laacher See


Laacher See
Eigentlich die gigantische Caldera eines Vulkans. Seit dem letzten Ausbruch vor 13000 Jahren hat sich die eingestürzte Magmakammer mit Wasser gefüllt.




Immer noch vulkanische Aktivität im Untergrund:
Es steigt an verschiedenen Stellen Kohlenstoffdioxid auf.

Das war mal heiß
Am umlaufenden Vulkanwall finden sich noch viele Spuren des letzten Ausbruchs.



Berghoch, bergrunter, berghoch...
Ganz schön hügelige Gegend, das Vulkanland.


Der Specht wars!


Lost Place
Mitten im Nirgendwo steht dieses Gemäuer. In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts als katholische Schule erbaut, dann von den Nazis geschlossen. Während des zweiten Weltkriegs wurden hier V1-Raketen einsatzfähig gemacht und für den Transport zu den naheliegenden Abschussrampen in der Eifel vorbereitet.



Der Kreis schließt sich
Nach ein paar weiteren Kilometern Hügellandschaft bin ich wieder am Startpunkt.
Einladen. Umziehen. Heimfahren.


Und zum Abschluss ein kühles IPA aus der Region :daumen:


Grüße und schönes Wochenende
Stefan
:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben