Galerie: Mit dem 29er unterwegs

Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.853
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Nachdem ich letzte Woche in der "Wolfsschlucht" unterwegs war, las ich heute folgendes:

Wieder Wolf in Rheinland-Pfalz gesichtet
Berichte über angebliche Wolfssichtungen gab es in den vergangenen Jahren einige in Rheinland-Pfalz. Doch nicht immer handelte es sich dabei tatsächlich um Wölfe. Bei einer Sichtung im Kreis Neuwied ist das nun anders.
Identifiziert wurde der Wolf auf einem Foto, das im November während einer Drückjagd bei Rheinbrohl/Leutesdorf gemacht worden sein soll. Das teilte das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag mit.

>>> Kompletter Artikel

Zum Glück wurde er nur geschossen (Foto) und nicht erschossen.

Auch die öffentliche Information finde ich gut. Da weiß in Zukunft jeder Bescheid, das im Wald auch solche Tiere unterwegs sind. Besser als überraschte, erschreckte, hysterische Leute die nach den Waffen schreien.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.853
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Sayn oder nicht Sayn...

Übersetzen
Zuerst über den Rhein. An dieser Stelle soll schon Caesar um 55 v.Chr. eine erste Brücke gebaut haben.


Zeitsprung
Ein paar Jahrhunderte später:
Schloss Sayn, und im Hintergrund Burg Sayn, wird heute Startpunkt der Tour sein.


Gen Wald
Unter nicht gerade idealen Bedingungen wird die Talwand erklettert. Die matschigen Pfade sind aber nur ein Vorgeschmack auf das was später noch kommt...





Herrlich
Überhalb des Tals erstrecken sich schöne, sonnendurchflutete Wälder.



Stolperwurzeln
Mit dem Rigid fährt man soche Trails einfach langsamer. Macht Spaß :)


Wallanlage
Hier verlief der römische Limes. Diese Wachtürme fanden sich überall entlang der Grenze.


Abwärts
Auf der unzivilisierten Seite der Grenze geht es weiter ;)






Hochwasserfrei
Der Weg an der Brex entlang ist fahrbar. Im Hintergrund sieht man alte Viadukte der Brexbachtalbahn.



Eigentlich schön...
Aber der Regen und das Hochwasser der letzten Wochen haben das urige Tal in eine Schlammhölle verwandelt. An vielen Stellen ging es nur mit dem größten Ritzel und durchdrehenden Reifen weiter.







Rumms!
Endlich wieder trockene, feste Wege. Aber auch die sind nicht ohne. Der dicke Brocken ist erst vor kurzer Zeit runtergekracht.


Hier trägt man besser Helm...


Schaltprobleme
Was ist los? Eigentlich ist die SRAM-NX sehr unempfindlich gegenüber Verschmutzung.
Nachdem ich alles im Wildwasser ausgewaschen hatte, konnte ich ein verbogenes Schaltauge diagnostizieren. Stimmt, vorhin im Schlamm bin ich mal ordentlich gegen einen Findling geschlittert :wut:



Heimwärts
Die letzten Kilometer mit ramponiertem Schaltauge und nassen Füssen waren unspektakulär. Schnell abwärts über Waldwege und dann wieder zurück auf die "richtige" Rheinseite.


Grüße mit extraheißem Kaffee

Stefan


ps: Schaltauge ist auch schon bestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.864
Standort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Sayn oder nicht Sayn...

Übersetzen
Zuerst über den Rhein. An dieser Stelle soll schon Caesar um 55 v.Chr. eine erste Brücke gebaut haben.


Zeitsprung
Ein paar Jahrhunderte später:
Schloss Sayn, und im Hintergrund Burg Sayn, wird heutige Startpunkt der Tour sein.


Gen Wald
Unter nicht gerade idealen Bedingungen wird die Talwand erklettert. Die matschigen Pfade sind aber nur ein Vorgeschmack auf das was später noch kommt...





Herrlich
Überhalb des Tals erstrecken sich schöne, sonnendurchflutete Wälder.



Stolperwurzeln
Mit dem Rigid fährt man soche Trails einfach langsamer. Macht Spaß :)


Wallanlage
Hier verlief der römische Limes. Diese Wachtürme fanden sich überall entlang der Grenze.


Abwärts
Auf der unzivilisierten Seite der Grenze geht es weiter ;)






Hochwasserfrei
Der Weg an der Brex entlang ist fahrbar. Im Hintergrund sieht man alte Viadukte der Brexbachtalbahn.



Eigentlich schön...
Aber der Regen und das Hochwasser der letzten Wochen haben das urige Tal in eine Schlammhölle verwandelt. An vielen Stellen ging es nur mit dem größten Ritzel und durchdrehenden Reifen weiter.







Rumms!
Endlich wieder trockene, feste Wege. Aber auch die sind nicht ohne. Der dicke Brocken ist erst vor kurzer Zeit runtergekracht.


Hier trägt man besser Helm...


Schaltprobleme
Was ist los? Eigentlich ist die SRAM-NX sehr unempfindlich gegenüber Verschmutzung.
Nachdem ich alles im Wildwasser ausgewaschen hatte, konnte ich ein verbogenes Schaltauge diagnostizieren. Stimmt, vorhin im Schlamm bin ich mal ordentlich gegen einen Findling geschlittert :wut:



Heimwärts
Die letzen Kilometer mit ramponiertem Schaltauge und nassen Füssen waren unspektakulär. Schnell abwärts über Waldwege und dann wieder zurück über auf die "richtige" Rheinseite.


Grüße mit extraheißem Kaffee

Stefan


ps: Schaltauge ist auch schon bestellt.
Mal wieder ein schöner Bericht! Heute könnte es fahrbarer sein, alles gefroren.
Wie lang sind denn Deine Runden so KM/zeittechnisch?
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.214
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Heute eine kleine 40km-Einstellrunde im Schneegestöber gedreht.
Der Neuzugang darf bleiben, dafür ist er einfach zu porno:
AD2ABDA5-E129-4B7E-90AA-085F4CF7F311.jpeg
98208184-3A51-400E-B518-EC4E8AF5D97A.jpeg


Und ja, ich sollte mein Rad mal wieder putzen, aber das sieht derzeit nach jeder Ausfahrt so aus, da halte ich mich lieber an das Motto „Dreck konserviert“ :D
Schönen Sonntag allerseits :daumen:
 

Anhänge

Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.853
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Wie lang sind denn Deine Runden so KM/zeittechnisch?
Das ist sehr unterschiedlich: ca 90 Minuten bis 4 Stunden, ca 20 - 45 km. Wenn ich eine Tour plane sind Zeit/Strecke allerdings nicht die entscheidenden Kriterien. Mir geht es eher um die Zusammensetzung der Wege: Also keine Strassen, dafür viel Trailanteil und ansonsten Wald/Feld/Wiesenwege. Auch die Dinge am Wegesrand und das Naturerlebnis sind für mich wichtig. Extreme technische Herausforderungen interessieren mich dagegen gar nicht. Hoffe meine Art von "Mountainbiking" ist nachvollziehbar ;)
 
Dabei seit
20. September 2010
Punkte für Reaktionen
4.605
Standort
CHweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
Mal wieder die Lieblingsburg besucht. War schön, allerdings sind die Verhältnisse auf den Trails aktuell zum Teil recht interessant...;)



Traileinstieg, keine Zeit zum warmfahren...:cool:



...hingegen zum staunen hab ich sie zum Glück fast immer...:love:





...und dann wieder weiter rutschen...:)





So ganz alles ist bei uns auch noch nicht aufgeräumt.



Mit dem Haufen lehmigem Schmodder, den man am Ende der Tour aus den Reifen pulen kann, könnte man vermutlich ein ganzes Geschirrset töpfern...:rolleyes:;)



Der Töss entlang.



Alter Stahl und neues Titan.

Noch immer mein Liebstes :love:

 
Dabei seit
16. September 2015
Punkte für Reaktionen
1.606
Standort
Nähe Würzburg
Bei mir gabs Sonne und Schnee ;)

Gestern früh auf einmal alles weiß und weiterhin starker Schneefall. Die geplante Tour fand da natürlich erst Recht statt


Heute dann endlich mal wieder Sonne und weiterhin relativ viel Schnee für unsere Verhältnisse. Viel mehr darf es auch garnicht werden um noch überall gut fahren zu können.


 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.853
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
die erste ausfahrt mit dem neuen
Und wie schlägt sich das Yeti? Gibt es spürbare Unterschiede zum alten Evil?
Ich warte derweil noch auf mein Ersatzteil (Schaltauge ist unterwegs). Nach der Schlammpartie letztes Wochenende würde ich mich an den Karnevalstagen zur Abwechslung mal über hartgefrorenen Boden freuen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.864
Standort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Endlich mal Sonne und durch den Frost ist der Boden schön grippig und schnell. Allerdings war die festgefrorene Matsche schon eine Herausforderung...haste mal ne tiefe Rille erwischt musste bis zur Endstation fahren...echt spannend.

Wupperberge!!!







Ein paar Hölzer liegen noch im Weg rum...aber die Fichtenmoppeds und Harvester waren heute allgegenwärtig...nette Kulisse :)





Dann immer dem Sonnenuntergang entgegen...


...und dann mit Sonne auf'm Lenker.



LG
Der Stefan
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.853
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Kaltfront

Nach einer gefühlten Ewigkeit mit Matsch, Siff und Schlamm gab es heute Hartgefrorenes.

Eine TGIF-Tour vom nebligen Rheintal rauf unter Null...





Black Hand
Egal wie kalt, regnerisch oder windig es ist, die Mavic Ksyrium Thermo Pro halten warm und trocken. Bis -10 Grad habe ich sie bisher schon ausprobiert. Schön kuschelig.
Trotz der guten Isolierung bieten die Handschuhe genug Feinfühligkeit zum Schalten bzw Bremsen und im Gegensatz zu Lobster Gloves hat man hier auch Einfingerbremsbedienung. Die Oberfläche ist wasserabweisend und schmutzunempfindlich. Die Handflächen sind mit rutschfestem Material überzogen und mit Polstern versehen. Die Fingerspitzen haben Reflektorstreifen. Der Bund ist mittels Klettverschluss ein Stück über dem Handgelenk ordentlich verschließbar.
Die Smartphone-Fingerkuppe habe ich bisher nicht genutzt. Das ist mir dann doch zu unhandlich.


Mein Fazit: Ein guter, funktionierender Winterhandschuh.
Perfekt für meine Touren (Von deutlich unter Null bis +8 Grad Celsius) :daumen:


Eisinsel(chen)


Nicht viel Schnee, aber bitterkalt ***


Rustikale Mechanik
Funktioniert bei jedem Wetter.


Was vom Hochwasser übrig blieb...


Frostnebel


Eisbrecher für Arme
Hier hat es mich fast in die Riesenpfütze geschmissen. Man sollte halt trübes Wasser mit verborgenen Eisschollen meiden. Das habe ich definitv unterschätzt...


Parkrider
Kleiner Schlenker durch unsere Naherholungsanlage und ab nach Hause...


Nachher wird der Weber Holzkohlegrill angeschmissen und es gibt leckere Hamburger.
Dazu frischgezapftes Bier :bier:

Auf ein schönes, langes (Karnevals)wochenende
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben