Galerie: Mit dem 29er unterwegs

EggheadSpecial

stützrad-frei seit 85`
Dabei seit
30. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
935
Standort
Wien
...vom Runderl mit @herbert2010 heute


8 Uhr morgens, schon angenehm heiss :heul:

IMG_20190611_084351.jpg
IMG_20190611_084743.jpg IMG_20190611_084814.jpg IMG_20190611_084942 (1875x2500).jpg

letztens durfte das HT wieder mal herhalten, ich klopfs hier noch schnell dazu :i2:
IMG_20190606_144039.jpg

ride on
 

Anhänge

Dabei seit
27. September 2001
Punkte für Reaktionen
348
Standort
Rünenberg, Schweiz
Über Pfingsten war ich mit meiner Liebsten auf dem Kumpel mit Sack und Pack im Toggenburg und Umgebung unterwegs IMG_20190608_112447.jpg IMG_20190608_112450.jpg IMG_20190609_144640.jpg IMG_20190608_120840.jpg wie immer waren wir äusserst anspruchsvoll was die Auswahl unserer Zeltstellplätze anbelangt - Aussicht und schöne Umgebung sind Pflicht:

IMG_20190609_203006.jpg IMG_20190607_200406.jpg IMG_20190606_190844.jpg
Auch der Kaffee am Morgen durfte nicht fehlen
IMG_20190609_084401.jpg
Kilometer gab es nicht so viel, dafür einige äusserst heftige Höhenmeter und sensationelle Ausblicke IMG_20190607_143152.jpg IMG_20190607_123130.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
27. September 2001
Punkte für Reaktionen
348
Standort
Rünenberg, Schweiz
Was übrigens auf dieser Tour erstaunlich war, ist der gefahrene Luftdruck von 0.76 Bar vorne beim Gesamtgewicht von ca 105-110 kg (Bike mit mir und Gepäck) im Vittoria Cannoli 29x3.0, der zwar sehr schmal baut für einen theoretischen 3 Zöller, durch seine spezielle Karkasse aber trotz tiefem Druck extrem stabil blieb - sei es auf Teer in schnellen Kurven oder im gröberen Gelände. Durchschlag hatte ich nie, der Komfort ist überwältigend, Rollgeräusche sind gering und der Grip bis jetzt über allen Zweifel erhaben (ausser tiefen Schlamm und losen Sand bin ich schon vielseitiges Gelände gefahren)
Der Reifen ist übrigens mit 1160 Gramm recht schwer, scheint aber wirklich gut zu rollen - bei Gelegenheit werde ich ihn hinten montieren.

Hier noch ein kurzes Video eines Singletrailabschnitts (Quali ist nicht so gut, da mit dem Tablet gefilmt)
 
Dabei seit
28. September 2018
Punkte für Reaktionen
233
Standort
Weinstadt
Wir sind gerade in Südfrankreich in der Provence im Urlaub und was liegt Näher als den Giganten der Provence, den Mont Ventoux, mit dem Rad hoch zu fahren. Ich weiß, falsches Rad, aber immerhin vereint die Laufradgröße beide Gattungen und ich selber schaue hier im Thread immer wieder gerne die schönen Bilder an. Außerdem bin ich seit Jahren auch eher mit dem 29er unterwegs, das RR-Fahren habe ich seid die Kids da sind mehr oder weniger an den Nagel gehängt (wobei ich hier wieder Blut geleckt habe....:dope:)
Gestartet bin ich in Malaucene und bin die mittelschwere der drei Aufstiege hoch. Ca. 1600hm am Stück auf 21 km verteilt.

Für die Radfahrer gibt es eine separate Spur. Auch waren an diesem Tag sehr wenige Autos unterwegs.
20190612_120935.jpg

Die Steine kommen jeden km und liefern Informationen zur aktuellen Höhe, verbleibende Distanz zum Gipfel sowie kommende Steigung für den nächsten km.
20190612_122123.jpg

Bodenbeschriftungen geben den Beweis, warum man nur mit Drücken sich hier schwer tut.... Ein einziges Mal kam ich an der 14 vorbei.
20190612_122223.jpg

Hatte an diesem Tag Glück und keinen Wind. Dafür war es oben kalt, und erst recht bei der Abfahrt.
20190612_132454.jpg

Endlich geschafft!
20190612_134513.jpg

Mein altes Aluroß aus 2006
20190612_141315.jpg

Oben erwartet einen eine tolle Aussicht...
20190612_135944.jpg

... und viele Gleichgesinnte. Der Gipfel gehört den Radfahrern.
20190612_140002.jpg

Vielleicht bekomme ich nächste Woche nochmal einen Vormittag. Dann nehme ich die schwere Strecke, ebenfalls von Malaucene, aber über Bedoin in Angriff.

Nächste Bilder wieder mit 29er...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. September 2010
Punkte für Reaktionen
4.470
Standort
CHweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
...und wenn wir gerade beim falschen Sportgerät sind, wir waren auch in Südfrankreich, mit dem Kanu...







...kleiner Scherz...:aetsch:;)

Natürlich haben wir die Gegend rund um den Pont d'arc (Ardèche) vor allem mit unseren 29ern erkundet :daumen:

Die Region ist fantastisch schön und hat sehr viel zu bieten. Unsere Touren waren jeweils um 30km, der Singletrailanteil war dabei immer extrem hoch, das habe ich so noch nirgens sonst gesehen. Von den 30km waren locker 90% auf Trails. Oft führen diese durch bewaldete Gegenden, bei der Hitze (ü 30°) war das angenehm, fototechnisch aber eher langweilig. Der technische Anspruch variiert stark, es ist praktisch überall felsig, oft ist der Untergrund geröllig, mit etwas Aufmerksamkeit bei der Routenwahl, sind aber viele Strecken durchgängig fahrbar (auch für nicht Danny's...;)).

















Schluss mit lustig...:D



























Ruhestätte für ein paar Minuten oder ein paar Jahrtausende...



Auch kulturell und geschichtlich eine spannende Region.







Und bei den Temperaturen ist natürlich die Badehose auch immer im Rucksack. An wirklich wunderschönen Badeplätzen mangelt es nicht :daumen:







Was vielleicht noch erwähnt werden sollte, Tubeless ist Pflicht, hier schauen fast alle Pflanzen so, oder so ähnlich aus...:rolleyes:



Unsere Touren waren XC-orientiert, ich war nur mal kurz alleine unterwegs und hab mich etwas bezüglich Enduromässigem umgeschaut. Ich denke auch diesbezüglich wäre einiges machbar, vorausgesetzt man mag Fels und Geröll.





Tolle Gegend :love:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
4.691
Bike der Woche
Bike der Woche
Habt ihr eigentlich alle keine Kinder oder einfach Babysitter mit viel Zeit?
Auch als Familienvater sollte man seine Work/Life-Balace in der Waage halten. Für meine Touren habe ich jedenfalls immer Zeit - mag aber auch daran liegen das Frau und Tochter ebenfalls ihre Sportarten machen. Damit ist ein Grundverständnis für den jeweils anderen schon mal gegeben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

schraeg

alias Hubert
Dabei seit
26. August 2004
Punkte für Reaktionen
4.586
Habt ihr eigentlich alle keine Kinder oder einfach Babysitter mit viel Zeit?
Ein nehmen und ein geben .... ich mach ne Biketour ... nächstes mal macht Frau was .... Sport, shoppen, Anstellung.. was auch immer.
Ohne Kompromisse geht es nicht. Wichtig auch: das man sich die Zeit die ein Babysitter da ist auch gemeinsam gönnt. Wenn jeder nur noch für sich Sachen macht lebt man sich ja sonst auch auseinander! DEN Plan gibt es dabei eh nicht .... Einfach machen ... sind alle nur Menschen
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
758
Ich habe die letzten 10 Jahre wg. Meiner Kids (8 u. 10) meinen Sport vernachlässigt. Wenn ich jetzt 2 bis 3 x die Woche für 2h unterwegs bin hat keiner was dagegen. Bin da flexibler als wenn ich fest 2x die woche irgendwo zum sport gehe.
 
Oben