Galerie: Mit dem 29er unterwegs

Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
4.943
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Tour Nr. 101 - Caldera
Brütende Hitze und extreme Trockenheit. Beste Voraussetzungen für einen Ausflug in die (ehemals) heiße Zone des Megavulkans Laacher See. Der letzte Ausbruch liegt zwar schon ca 13.000 Jahre zurück, trotzdem spürt und sieht man an vielen Stellen das alles vernichtende Inferno vergangener Zeiten...

Startpunkt Rheinufer
Schnell nochmal Abkühlen bevor es das Rheintal hochgeht.


Anfangs schattig, später flirrende Hitze.
Nach einigen Kilometern erscheint mir das Zielgebiet am Horizont wie eine Fata Morgana.



Über menschenleere Hügel führt der Weg Richtung Caldera-See.




Video 1: Caldera (FullHD / Länge 6.39)
Trails entlang des uralten Kraterwalls des Laacher See Vulkans.

Seeufer.
Der kreisrunde, riesige See ist eigentlich die eingestürzte und mittlerweile mit Wasser gefüllte Magmakammer eines gigantischen Vulkans.


Video 2: Mofetten (FullHD / Länge 0.19)
Aufsteigende Gase zeugen von Aktivität im Untergrund...

An manchen Stellen zeigt sich das wahre Gesicht der idyllischen Waldlandschaft. Unter der Erdchicht besteht alles aus erstarrtem Basalt, Lava und Asche.



Heute fruchtbares Land.

In der Ferne die Rauchschwaden eines Feldbrands.


Protein-Power o_O
Meine Frau hat mal wieder was in meinen Trinkrucksack gesteckt...


Weiter auf- und ab durch den bewaldeten Kraterwall.




Kleiner Nebenvulkan, aufgerissen durch Tagebau.


Wieder am Rheinufer.
Nachdem ich den Glutofen der Hochebene hinter mich gebracht habe, geht es am Rheinufer wieder nach Hause. Mit Rückenwind :daumen:


Grüße
Stefan


ps: Wasserverbrauch auf den 50 Tour-Kilometern: 3 Liter :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
341
Seit gestern am Lago, lange drauf gefreut und auch drauf vorbereitet. Heute 1.000 HM weggedrückt, bei Max-Puls 170/min. Runter dann 192/min, kurz vor der Kotzgrenze :eek:

Muss die Reifen tauschen, hier ist es sehr nass im Moment. Das VR rutscht nach rechts, das HR fröhlich nach links und ich weiss gar nicht, was ich zuerst einfangen soll.



Vom Ledro Richtung Fortini-Sattel. 500 HM steilste Beton-/Feldwegrampe. Mit 28/50 ganz gut hochzukurbeln.




Halbzeit.




Hier kippt der Trail nach unten.




Vorher noch ein Quotenfoto mit Blick auf Torbole :D




500 Tiefenmeter, wegen der Nässe und meinen Reifen war das für mich z. T. Leben am Limit.




Nasser Herbstwald. So richtig eingegroovt bin ich noch nicht, war alles holprig, viel Gerutsche und der erwähnter Max-Puls von 190+. Hoffe, ich komme noch besser rein. Morgen mache ich erstmal Hans Dampf am HR und Magic Mary am VR dauf. Vielleicht hilft das für die nächsten Trails.



Mein Sohn (10) findet mein Hightower auch ganz knorke :D
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
1.769
Standort
Würzburg
Waren heute auch unterwegs:
Mit den Bikern der TG Velo Kitzingen die Schwanberg-Steigerwald-Runde gefahren und anschließen von dort zurück nach Hause. Waren am Ende so 105km und ca. 1300hm.
Also ganz ok für eine Sonntagstour.
Hin ging es aber mit dem Zug...
5656678C-03F3-4DFF-91B6-7BD2FFE9ED05.jpeg


Die ein oder andere Burgruine gab es unterwegs zu sehen:
6849B8AA-D4A9-4037-AF51-F82B5DEC2FC7.jpeg


Hier noch eine:
8996A609-DCC2-4D00-A505-EA5DF2346FCE.jpeg


Kurze Riegelpause auf dem Heimweg:
0C4A97CA-07CE-4C09-BA66-A7986F67BC78.jpeg


War ein langer Sonntag, aber sehr viel Spaß hat es gemacht!
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.667
Standort
Schwerin MV
Heute mal wieder unterwegs...


es geht ins Kaarzer Holz, ein ehemaliger Truppenübungsplatz wo ich auch meine Grundausbildung hatte (Biwak, Schießen usw.)...


die Mammutbäume stehen noch...


auf dem Feldweg und der Wind kam von vorne...


das war mal ein Schießplatz, ich hatte hier mit dem G36 und dem MG geschossen...


auf dem Rückweg, wieder mit Gegenwind...


wieder in Schwerin, hier am Schweriner See.

Am Ende hatte ich 124km und 703Höhenmeter, bei ordentlich Gegenwind, auf dem Tacho.

Gruß Jens
 
Dabei seit
9. März 2006
Punkte für Reaktionen
266
Standort
Sachsen
Der Fazua baut aber wirklich sehr klein, Akku und Motor sind eine Einheit mit ca 3,3 kg. Bei bedarf kann die auch zuhause bleiben und man setzt an die Stelle einen Plastikdummy.
Gewicht mit Motor 13,2kg und ohne knapp unter 10kg.
 

HaiRaider66

Hardtail seit '76 ;-)
Dabei seit
11. November 2017
Punkte für Reaktionen
570
Standort
Lohmar
Also ich find die schon ok. Für Leute mit Handicap und solche die nicht aus eigener Kraft in der Lage sind zu biken sind diese Zweiräder gut.

Für alle anderen:

Vortrieb kommt aus den Beinen und nicht aus der Steckdose!!!

Ride on
... sagt jemand der bei der Anfahrt zu jedem halbwegs anständigen Berg, das Fahrrad erstmal auf oder ins Auto packt.
 
Dabei seit
30. September 2002
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Dinslaken
... sagt jemand der bei der Anfahrt zu jedem halbwegs anständigen Berg, das Fahrrad erstmal auf oder ins Auto packt.
Das "muss" fehlt wenn am Ende des Satzes;)
Aus Ermangelung der Anstiege im Pott. Da hast du Recht. Hier bleiben einem wenn nur die Halden als Hausberg.
Aber jetzt mal Spaß beiseite. Das war Ernst gemeint, wobei ich nun auch keine Grundsatz Diskussion diesbezüglich anfangen will.......
Die Dinger sind für Leute die es aus eigener Kraft, oder Krankheit nicht schaffen können super. Sie ermöglichen Ihnen sich körperlich zu betätigen und steigern so hoffentlich das Wohlbefinden.
Leute die körperlich fit und gesund sind, brauchen sowas mMn nicht. Mal raus aus der Komfortzone, der Körper schafft viel mehr als man glaubt. Der Kopf ist das Problem, dort verliert man den Kampf....

So und nun Ente:bier:
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1.251
Standort
CH-Basel
Sagte ja „bei der Ausübung“, das heisst beim ebike kommen die vom ebike verursachten Emmissionen immer nochmal on top...
 

HaiRaider66

Hardtail seit '76 ;-)
Dabei seit
11. November 2017
Punkte für Reaktionen
570
Standort
Lohmar
Das Focus ist ohne die Fazua-Einheit ein normales 29er MTB, man kann auf den Bildern nur nicht erkennen, ob der Motor drin ist oder nicht. Mit etwas entspannterer Sichtweise, also noch gerade zulässig ;)
 
Oben