Galerie: Mit dem 29er unterwegs

Bensemer

von Geburt an
Dabei seit
8. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
595
Es gibt doch nichts schöneres vor der Arbeit als erstmal 29 Kilometer abzuspulen. Und wenn man dann noch vom Arbeitgeber Zeit aufs Gleitzeitkonto bekommt ist noch besser.
20190822_050658.jpg

Das ist die kleinere Stufe der 9000 Lumen China Lampe :oops:
20190822_052337.jpg


20190822_055808.jpg


Jetzt steht es gut bewacht im militärischen Sicherheirsbereich und wartet bis wir wieder heim rollen.
 

basti321

Schnellste Maus von Mechico
Dabei seit
9. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
2.099
Standort
Irgendwo im Inntal
Gestern mit dem Sohnemann auf Tour gewesen :) :




Ziel in Sicht - Kampenwandgipfel:




Trinkpause am Liftstüberl unterhalb des Gorilochs:




Ende für die Bikes an der Steinlingalm:




Kurze Kletterpartie:



War einiges los:




Kurz unterm Gipfel:




Blick vom Gipfel auf die Steinlingalm:







Jetzt geht's runter:




Einkehr auf der Abfahrt:




Yammie:

 
Zuletzt bearbeitet:

Oberhutzel

endlich Sommer und hoffe ohne Matsch
Dabei seit
6. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.662
Standort
Braunschweig
Bei der Sonntagtour gestern, auch mal wieder mein Fotoapparat dabei gehabt, um mal wieder paar Bilder beizusteuern und nicht nur immer eure Bilder zu bestaunen.:daumen: Braunschweig ist natürlich nicht so bergig, aber auf den Trails hat man trotzdem seinen Spaß und auch mal eine Abkühlung bei den Temperaturen. Gestern waren wir um Wolfsburg unterwegs.
zügig unterwegs.JPG

ab durch die Schunter.JPG

das Wasser wird durchgepfügt.JPG

bischen Aquaplaning.JPG

Schunter ganz still.JPG
 

nebeljäger

a Blues a Day keeps the Blues away
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
3.494
Standort
Neohelvetianer
ein diesiges Rheintal lässt mich mit einem Ohrwurm im Kopf nach oben flüchten und neue Trails suchen...


Cooler Trail oben, mit verbesserungswürdigen unteren Teil und optisch versöhnlichen Ausklang... Landschaft wie immer in dieser Gegend umwerfend und zum abheben....:love:





















 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
686
Standort
Allgäu
Fully fahren macht auf den Hometrails einfach weniger Spaß, deswegen kurz mal übers Weekend nach Italien.
Zum Glück erfahre ich am Telefon im Hotel in Bruneck vom Konzert am Samstag auf dem Kronplatz. Für Wanderer und Biker alle gesperrt am Samstag. Aber die Plose soll ja auch toll sein, also die erste Nacht in Brixen und ab auf die Plose.

20190824_105229-01.jpeg

Ich fahre mich erst mal auf der der Hammer Line ein, ein familienfreundliche Abfahrt, shuttle bei noch bestem Wetter erneut hoch um dann die Palm Pro Line zu fahren.
Eigentlich ist die Palm echt nett, aber es hat zu viel geregnet die Tage davor, auch am Vorabend. Querlaufende feuchte Wurzeln, dazu meine mit Schlamm zugesetzten Reifen. Die 2 oder 3 Stellen nehme ich mit dem Fuß draußen und super vorsichtig. Für Mach 5 drüber bin ich ein zu großer Schisser.

20190824_132031-02.jpeg

Leider zieht es bereits zu, die Wetterapp von Südtirol wird wohl recht behalten mit 60% Regenwahrscheinlichkeit. Nach 20min kurzer Unterbrechung wegen Regen geht es in die Sky Line.
Erinnerungen an den Bikepark Hindelang kommen dabei in mir hoch. Viel Geröll in der Fahrlinie, dazu in Kurzen teilweise unter der Seilbahn hindurch. Vermutlich wenn ganz trocken lustiger. Mit 900Tiefenmeter auf 6,6km die längste Strecke hier.

20190824_142257-01.jpeg

Als gerade erneut von der Palm im Sessellift sitze, beginnt langsam der Regen heftiger zu werden. 400 vorm Ende der der Bahn kommt es richtig runter. Ich hatte noch Glück, ein junger Bursche der später ankommt hatte weniger Glück. Bei ihm begann der Regen nach 100m in der Bahn. Den Gedanken aus der Bahn zu springen hat er dann doch verworfen.
Glaube das Bild erklärt gut die weitere Pause oben an der Bahn.
Danach erneut die Sky Line runter, die überraschenderweise weniger Meter darunter bereits regenfrei ist.

20190824_152645-01.jpeg

Unten ist vom Regen keine Spur, also Bike abdampfen damit man in die Bahn kommt und erneut hoch.
Die letzte Abfahrt regnet es oben erneut etwas, jedoch diesmal bis weiter runter. Unter Gewittergrollen bringe ich die letzte Fahrt runter.
Dann geht die Putzerei los, ich hab das Bike im Auto. Dazu meine nassen Sachen. Im Hotel in Bruneck trockne ich dann alle Sachen etwas und hole die zweiter Garnitur raus für den Sonntag.

20190825_101928-01.jpeg

Auf dem Kronplatz am Sonntag sieht das Wetter schon besser aus. Mal den Furcia Trail, zum Einfahren und danach auf den Herrnsteig.
Hatte ich diesen aus Juni 2017 noch als flowig mit paar wenigen technischen Passagen im oberen Drittel in Erinnerung, sind diese Passagen nun deutlich ausgefahrener. Seit dem waren glaube ich 2x die Eurobike Mediadays dort und einige Rennen. So altert der Trail. Flowlust will irgendwie nicht aufkommen oben, erst unten wird es wieder spaßig und lustig.
Das untere Drittel der 8km und 1.300 Tiefenmeter versöhnt wieder.

20190825_122235-01.jpeg

Bevor es auf eine weitere Runde Herrnsteig geht, probiere ich noch die Abzweigungen CC am Furcia Trail. Die ist auch etwas technischer, aber erneut feuchte querende Wurzeln mit Schlamm auf den Reifen. Der Furcia erscheint mir trotz Südseite deutlich feuchter als der Herrnsteig auf der Nordseite.
Dann erneut in den Herrnsteig. Jetzt entdecke ich auch Abzweigungen auf dem Herrnsteig, die umfahren wohl den technischen ausgefahrenen Teil. Ich bleibe aber weiter auf dem Herrnsteig, baller etwas die Pedal an, wozu habe ich sonst mein Federwegsspielzeug dabei wenn nicht für sowas. Die technische schwereren Abzweigungen spare ich mir aber, genug technisches oben gehabt.
Bevor es erneut hoch geht schaue ich unten auf die Webcam am Gipfel. Dort sieht es wieder sehr dunkel aus. Man merkt was über 1.000 HM am Wetter ausmachen können. Tipp, die App Wetter Südtirol ist wirklich passend.
Ich packe diesmal trocken meinen Wagen und mache mich auf den Brenner und später den Fernpass.

Montag ist dann endlich mein Hip Pack gekommen, gleich mal mit dem HT ausprobieren.
20190826_185151-01.jpeg

Da ich mich erneut verfahre auf der Suche nach schönen HT-Runden, bin ich froh über die 1,2l von maximal 1,5 in der Trinkblase und den Proviant im Hip Pack. Werde beim nächsten mal die Toolflasche in den Hip stecken und 2 Trinkflaschen ans Bike, denke er wird dadurch leichter und fühlt sich besser an.
Da am Fully kein Flaschenhalter ist, werde ich dort dann für die schnelle Runde die Wasserblase nutzen.
 
Oben