Galerie: Mit dem 29er unterwegs

nebeljäger

a Blues a Day keeps the Blues away
Dabei seit
26. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
3.848
Ort
Neohelvetianer
Von Bernhard gibts sicher auch noch ein paar auf die man sich freuen kann...:daumen:

tja, da fällt es mir schwer zu diesem perfekt abgelichteten Erguss an Trailfreuden und Naturschönheiten noch was beizusteuern...
nichts desto trotz, die Auswahl viel mir schwer, deshalb diese Bilderflut... sorry....

Herbst...
spätestens dann wenn die ersten Nebelschwaden an meine Terrasse am Haus hochkrabbeln



heisst es einen lieben Freund zu aktivieren und einfach rauf und sich die Herbstarben über den Winter ins Gedächtnis zu tätowieren...



die Kühle als angenehme "Nebenerscheinung" zu geniessen...







lange schattige Täler...





"geht net, gibts net"....







fast oben....





kontroliertes Abrutschen zum Namengeber der Tour....



und rein ins Trail Paradies....







vorbei an elephantenhautähnlichen Gesteinsmassen....







elegant wie ein junges Reh... aber trotzdem mit nassen Füssen...



nach dem Herbst vielleicht doch mal im Frühling... wie wärs?



Danke für die Tour Michi!:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.098
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Diese tollen Bilder brauchen keine musikalische Unterstützung, ich musste mir auch so den Sabber aus den Mundwinkeln wischen...
Ganz großes Kino, vielen Dank fürs teilen dieser tollen Bilder!!!
 
Dabei seit
20. September 2010
Punkte Reaktionen
4.625
Ort
CHweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke gleichfalls Berhard, war mal wieder richtig schön, hat einfach alles gepasst :bier:

Werde dann mal über den Winter den Rehsprung perfektionieren, denke im Frühling wird die Überquerung des Bächleins noch viel spannender werden...;) aber die Tour haben wir sicher nicht zum letzten Mal gemacht :daumen:
 
Dabei seit
28. September 2018
Punkte Reaktionen
1.535
Danke gleichfalls Berhard, war mal wieder richtig schön, hat einfach alles gepasst :bier:

Werde dann mal über den Winter den Rehsprung perfektionieren, denke im Frühling wird die Überquerung des Bächleins noch viel spannender werden...;) aber die Tour haben wir sicher nicht zum letzten Mal gemacht :daumen:
Was für ne Kamera führt ihr jeweils mit?
 
Dabei seit
3. Februar 2013
Punkte Reaktionen
2.140
2-3° brrrrr
714f95b9-7612-4e6d-8rfjyn.jpeg
 

HaiRaider66

Hardtail seit '76 ;-)
Dabei seit
11. November 2017
Punkte Reaktionen
2.328
Ort
Lohmar
Da heute Regen angekündigt war, hatte ich erst das Niner in Erwägung gezogen, da sind aktuell Schutzbleche montiert. Aber graues Rad bei grauem Wetter, ist mir irgendwie zu depri. Ausserdem hatte ich mir gerade zum Farbkonzept des Cheaptrick noch die passenden FiveTen geholt und am CT wieder die Flats montiert. Also sind Trails bei Regen mit dem sonnigsten Bike angesagt.

0F38E3C0-13B9-46B9-8E89-7A8EFACC186E.jpeg


70A1DDBE-4C6E-4BEF-82A2-F6453666A3A0.jpeg


4B464B69-9043-404A-9322-7E136541E0CD.jpeg


13BA2E35-F08E-476D-8F5B-08A34814484D.jpeg


99FF0F43-6F8E-455D-8BE4-F2504FA96C44.jpeg


432CDE88-871D-425F-A67C-325E22991357.jpeg


8E039E7D-AE32-43A0-9EA2-4F109BEAB335.jpeg


8CA335E5-804A-47C5-8830-B966DB94CA93.jpeg


A82810EA-AC6B-4388-9761-BF41F9063439.jpeg
 

Bensemer

Fahrzeuglackierer mit Lackdoseintoleranz
Dabei seit
8. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.374
Ort
Nördlich von Hepprumm
Ich weiß nicht um was es geht aber egal. Viel Glück, Anna :herz:
20191103_090109.jpg


Dienstags 20:15 auf RTL II
20191103_105259.jpg

Die sind ja schon fast Kult.

Na wenn es sein muss mach ich halt mal eine kurze Pause
20191103_120340.jpg


Jetzt tut mir aber wirklich der Hintern weh nach 70 Kilometern auf dem 100 Gramm leichten China Carbon Brett... so lang war die Runde gar nicht geplant
20191103_120518.jpg


Ich plane die passende Gabel zu dem Rahmen zu bestellen. Das spart nochmal ein gutes Kilo.
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte Reaktionen
3.918
Ich bin heute bei Dauernieselregen gestartet. Das Ende der Wolkendecke und damit das schöne Wetter habe ich immer gesehen, leider ist es nicht zu mir gekommen :(. War trotzdem toll.

20191103_103747_resized.jpg



20191103_103831_resized.jpg



Auf dem Haustrail war dann alles voll Hundesch... . Ich mag Hunde, aber -so dachte ich bei mir- nicht ihre Haufen. Es wurden auch immer mehr, bis ich nach 5 Minuten gedacht habe, so viele Hunde für so viele Haufen gibts in dem Dorf doch gar nicht. Bin dann mal abgestiegen und habs mir angesehen. Waren in Wirklichkeit dann tausende Pilze! :oops: Mitten auf dem Steintrail... .

20191103_112929_resized.jpg



20191103_105146_resized.jpg


20191103_113216_resized.jpg
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte Reaktionen
9.370
Ort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Tour Nr. 111 - slippery when wet

Ein Ritt durch die nassen, rutschigen und mit gefallenem Laub überzogenen Hügel rund um "Castle Brunwald" (*)


(*) Schloss Bürresheim
Auch bekannt als "Castle Brunwald", die Nazi-Burg aus "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug". Außenaufnahmen des Schlosses sind im Film zu sehen. Platziert wurde es an die deutsch-österreichische Grenze. Dr. Henry Jones senior wurde dort vom Regime festgehalten und durch seinen Sohn Indiana und Elsa Schneider befreit.

VIDEO: slippery when wet (Länge 7.08 / FullHD-HD-SD)


Schappschüsse:

Herbstwald




Typisch Vulkaneifel: Geschmolzenes und wieder erstarrtes Gestein unter dem Waldboden.




Crashtest bestanden:

Erster echter Schutzeinsatz für meine ultraleichten 661 Recon Knieschützer. Der XRD-Schaum hat sich vorbildlich beim Aufprall auf einen dicken Wurzelknoten verhärtet und mein Knie gut geschützt. Keine Blessuren davongetragen (s. Video).


Weiter gehts



Richtung Heimat.
Über die alte Bahntrasse, vorbei an stillgelegten Schieferbergwerken, geht es trotz Stollenbereifung flott voran.


Grüße
Stefan :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Juli 2010
Punkte Reaktionen
4.023
Ort
Dresden
Heute haben wir uns auf den Hometrails rum getrieben.

2019.11.03. Borsberg-2 by Michael Topp, auf Flickr
2019.11.03. Borsberg-4 by Michael Topp, auf Flickr
2019.11.03. Borsberg-5 by Michael Topp, auf Flickr
2019.11.03. Borsberg-6 by Michael Topp, auf Flickr

2019.11.03. Cube AMS 120 by Michael Topp, auf Flickr
2019.11.03. Cube AMS 120-2 by Michael Topp, auf Flickr

Tschöh, schön Restsonntag noch :winken:
 
Dabei seit
13. Juli 2017
Punkte Reaktionen
544
@ Forstfalke,
die Bilder sind doch vom Geiseltalsee?!
Ich komme aus der Nähe, vielleicht können wir mal eine Runde zusammen radeln.
(da fühlt sich mein Santa Cruz nicht so allein)

MfG Max
 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte Reaktionen
12.890
Nachdem meine Südländischen Kollegen @sparkey und @nebeljäger vorgelegt hatten, dachte ich mir, ich könnte auch mal wieder das 29er satteln und in die Berge gucken gehen, ob sie noch da sind.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzEtdmtvZm15YXFmMzNrLWRzYzAwMDY2LW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Sicherheitshalber hab ich das Rad mit allerlei, das man in den Bergen so brauchen kann, aufgebrezelt.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzItZnhtZHR0ZnlhMjVsLWRzYzAwMDcyX3N0aXRjaC1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg

Doch zuerst ging es easy an meinem Lieblingsstrand entlang, anschliessend ans andere Ende des Sees und dort begann dann das Nachmittagsprogramm: Vier Stunden den Berg hoch fahren. Das war unterhaltsam, erschreckend und erholsam. In dieser Reihenfolge. Zuerst kurbelte ich ein kleines Strässchen inklusive Tunnel hoch, vorbei an verschiedenen Bauernhöfen. Im Mittelteil musste ich durch die leeren Bettenburgen von Flumserberg. Weil ich sonst immer die Seilbahn nehm, hab ich diese Architekturperlen auf Alpwiesen bisher noch nie gesehen - doch jetzt, in der Zwischensaison, fährt die Bahn nicht. Und schliesslich bog ich auf die Strasse nach Alp Fursch ein.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzMtZW9jZjMwb2Q1Z2xsLWRzYzAwMDc4LW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Ich selbst hatte ne Sonne, aber der Regitzerspitz, der hier ja auch recht bekannt ist, erwischte ein paar Strahlen.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzQtejlvOThtNnlkMTA1LWRzYzAwMDgxLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Ein paar Kurven weiter öffnete sich das Panorama in Richtung meines Ziels.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzUtNmtlZzc2N2lseHZzLWRzYzAwMTAyLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Zwischendurch meinte ein Schauer, er könne mich von meinem Vorhaben abbringen. Ich kurbelte aber wacker weiter durch die einsamen Alpweiden. Ab und zu war natürlich auch Schieben angesagt, aber auch damit gewinnt man bekanntlich Höhe.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzYtZzdxMmdoM25xYnl3LWRzYzAwMTA5LW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Der oberste Teil meiner vierstündigen Auffahrt führte nicht mehr konsequent aufwärts. Der Regen war nur von kurzer Dauer, dafür begann es nun zu dämmern. Aber dafür hatte ich ja das Paket am Lenker.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzctdnZ1Z3Zra2VudHY5LWRzYzAwMTE3LW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Ich erreichte das Seelein beim letzten Tageslicht und mit den ersten Schneeflocken. Nun musste es schnell gehen. Das ging es auch, nur bei den Sturmleinen hatte ich meine Mühe: Mit Handschuhen konnte ich sie nicht entwirren und ohne war auch nicht lustig. Aber spannen musste ich sie, denn der Wetterbericht versprach Sturmböen.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5NDYtZmVxMHBoem43bzZ0LWRzYzAwMTIxLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Zunächst schneite es fast ohne Wind. In der Nacht rüttelte es dann immer wieder tüchtig am Zelt und als es wieder hell wurde...

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzgtejB3ZG9pejEwZmN0LWRzYzAwMTI2LW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

... tagte ein herrlicher Morgen.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5MzktMmdxYnRsZm9vOGJyLWRzYzAwMTI5X3N0aXRjaC1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg

Während der Morgenroutine werweisste ich, wie ich nun weiter vorgehen sollte. Der Plan war über den Sattel leicht rechts der Bildmitte ins nächste Tal rüberzumachen. Also überwand ich meinen inneren Schweinehund, der es auch ganz ok gefunden hätte, einfach wieder easy ins Tal zu rollen, und buckelte das Bike die verbleibenden 250hm durch den Schnee. Am Grat hatte es sogar eine Wächte, durch die ich mir richtig durchwühlen musste, um auf den Pass zu gelangen.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5NDAtNGZvZ3gwNTd5b3hpLWRzYzAwMTYwX3N0aXRjaC1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg

Aber oben war es dann natürlich gut.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5NDEtZGt3Z2J6bXprMXozLWRzYzAwMTc3LW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Und die Abfahrt funktionierte besser als erwartet.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5NDItZXhjMWRtYWh5bDltLWRzYzAwMTc4X3N0aXRjaC1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg

Viel Schnee war nicht gefallen, doch der Wind hatte ihn zum Teil ungünstig aufgehäuft.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5NDctcnNiYnZmM3piaDI1LWRzYzAwMTk1X3N0aXRjaC1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg

Trotz diversen Schiebepassagen hatte ich meinen Spass. 500hm unter dem Pass kam ich auf ein Alpsträsschen und dieses brachte mich schnell ins Tal.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5NDQtNDA4enNnZGR3ZG9pLWRzYzAwMjEwLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

Was für ein Kontrast!

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNC8yNDMzLzI0MzM5NDUtYWhueWt5ZGZ6ZnFyLWRzYzAwMjExLW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg

:bier:
 
Oben