Galerie: Mit dem 29er unterwegs

Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
6.185
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Tour Nr. 125 - Breaking Basalt
Unterwegs im groben Gestein. Mittendrin im Lavastrom, mittendrin im Trail-Wirrwarr. Vor 200.000 Jahren aus flüssiger Lava entstanden, erstarrt und seit grauer Vorzeit von Menschenhand abgebaut.
Der Weg dorthin führt vom Rheinufer aufwärts über beschauliche Agrarlandschaften (ich mag ja einsame Feldwege) bis zum Bellerberg-Vulkankomplex und wieder zurück. Insgesamt knapp 60 Kilometer wurden getracked😅

Video: breaking basalt
(Länge 8.33 / FullHD-HD-SD)


Los gehts
Rheinufer, ein paar Kilometer vor Koblenz.


Fast schon meditativ...
Endlose Felder, ausgewaschene Wege, kalte Vulkankegel.



Im Lavastrom
Ehemals heiße Zone, vor Jahrhunderttausenden erstarrt, zerfressen von archaischem Bergbau. Seit langem verlassen und im Laufe der Zeit verwildert.










Richtung Heimat
Mit Rückenwind und überwiegend leicht abwärts geht es flott voran :)



Rad und Radler sind wohlbehalten heimgekehrt :daumen:


Grüße
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
1.290
sehr schönes Bild! Die Lichtstimmung, Motiv & Landschaft - wenn das mein Rad wäre, würde ich das als Foto entwickeln und ins Wohnzimmer hängen. Mal was anderes zu den typischen MTB Bilder & Bike der Woche Bilder - Mir gefällt es jedenfalls.
 
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
302
Heute bei Schneegestöber ne 20 km Feierabendrunde gedreht.

Bei Gegenwind mit Schneeflocken habe ich eine Brille/Skibrille vermisst. Konnte am am Anfang teils nur mit halb zugekniffenen Augen fahren
IMG_20200226_154956.jpg


Im Wald ist wenigstens ein bissl Schnee liegen geblieben
IMG_20200226_160423.jpg


Dann noch ein paar richtige Drecklöcher mitgenommen. Da nutzt der Unterrohrschutz auch nix mehr. Waschen rentiert sich auf alle Fälle
IMG_20200226_163519.jpg
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.927
Standort
Schwerin MV
Hallo,

heute mal an die Ostsee...


dank des Rückenwinds war die Anfahrt schnell erledigt...


hier noch etwas Steilküste...


auf der Rückfahrt, mit starkem Gegenwind, wollte ich noch zum Trail am Schweriner Außensee...


es gab Sturmschäden und matschig war es auch...


hier musste ich lang, weil ein umgestürzter Baum und allerhand Äste den Weg versperren.
Wegen des Wellengangs ging das nicht ohne nasse Füße.

Gruß Jens
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
2.584
So nun der Rest :). Erste Feststellung heute: Habe heute Nacht wohl den kompletten Regen verschlafen. Das muss geschüttet haben... . Die Trails teilweise weggespühlt oder unter Wasser und alles 10 cm hoch mit Schlamm bedeckt.

20200229_144919.jpg


Am Trümmerberg "Downhill" habe ich der Trails zuliebe direkt abgeblasen. Wollte nicht die mühsame Arbeit der Jungs kaputt machen. Bin dann querwaldein gefahren... .

Auf jeden Fall kommen die ersten Frühblüher:

20200229_145007.jpg



Ansonsten nur Schlamm und krasse Sturmschäden wohin das Auge reicht:. Gefühlt ist hier jede 15. Baum umgefallen.

20200229_151033.jpg


Das Problem ist hier auch, die "neue Waldwirtschaft" in dem umgefallene Bäume einfach liegengelassen werden. Klar brauchen Insekten Lebensräume, aber der Auewald in Leipzig ist schon brachial dicht. Wenn dann noch tausende Bäume umgefallen sind und liegenbleiben, wirds für die Trails immer bitterer. Musste schon Einige letztes Jahr aufgeben, weil ich mit meiner manuellen Kettensäge gar nicht mehr hinterhergekommen bin. Dieses Jahr kommen sicher ein paar neue hinzu... brummel. Man kann ja auch nicht eben mal zum Staatsforst gehen und sagen: hier Dumbo räum mal frei, wir wollen hier biken. Der komplette Auewald/Sumpf ist hier ja "Naturschutzgebiet". doppelbrummel


Nach 2h Schlamm und über Bäume klettern, wars dann genug und ich bin zum See abgebogen. War eine richtige Erholung dann im nassen Sand fahren zu dürfen :D.

20200229_153509.jpg
 
Oben