Galerie: Zeigt her euer H-3

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
2.807
Standort
Pfälzerwald
da wäre mir dann doch der LW zu flach und auch der SW sieht ziemlich flach aus
das kann aber auch an Perspektive & Objektiv liegen, dass es so wirkt
aber wenn das der Realität entspricht, wäre mir es zu extrem
Meins ist mit der auf 140mm FW umgebauten Manitou für mich gerade so die Grenze. Als Lastesel mit der Gepäckrolle am Lenker habe ich es besonders bemerkt, da war das abkippen in Kurven angeht schon grenzwertig.

da Galerie hier noch ein paar Bilder ;)


 
Dabei seit
5. August 2008
Punkte für Reaktionen
17
Bin der gleichen Meinung wie Bjoern...
Hatte im mk2 anfangs ne 160er Pike, evtl wars sogar noch ne 29er. Das war mir zu flach. Dank Dual Air gings aber bergauf recht gut bei 130 mm. Dann ne 34er Fox mit 150 mm, war ganz gut. Nachdem ich an ne aktuelle 34er mit 140 mm sehr günstig gekommen bin, kam die rein. Bisher das beste für mich. Jetzt teste ich mal nen 150er Airshaft mit mehr Tokens und dafür etwas weniger Luft, also mehr Sag und höhere Progression.
Sind Nuancen aber mich interessiert es einfach mal.
Im Enduro fahre ich eine 36er Fox, fände die im H3 aber völlig überdimensioniert, schließlich begrenzt das Heck dann doch irgendwann den Speed.
 
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
3
...hängst Du damit nicht zu sehr auf Lenker und Gabel?
Ist halt eine Frage dessen was man erreichen will. Ich fand/finde es gut, weil das H3 bei mir zum Kilo- und Höhenmeter fressen verwendet wird. Weiterhin steh ich auf tiefe Cockpits - wenn ich aufrecht sitzen will, fahr ich das 601 ;). Die 180er hatte ich rum liegen und nach Datenblatt (Einbaulänge ;)) passt sie rein. Ist schon witzig vor allem sehr Handgelenk schonend :D. Werd aber trotzdem vermutlich wieder umbauen, nächster Versuch wird dann mit 120 und ner Magic Mary - die hier noch rum liegt. Momentan fahr ich (Style Polizei muss jetzt stark sein) nen Ardent ;). Ich denke das beste Allround-Verhalten kriegt man mit ner 140er-150er Gabel. Ach ja, alles bei 27,5 (falls von Interesse)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
84
Hier mal mein H3 MK1 auf Jungfernfahrt.
Rahmen, Gabel und LRS sind aus dem Bikemarkt. Der Rest stammt von meinem Santa Cruz Hightower (Syntace Vector, Newmen Vorbau, Revive mit Syntace-Reduzierhülse, XTR-Teile verschiedener Baujahre).

Hatte eigentlich fest vor die Gabel zu traveln aber ich glaub dass mir mit der momentanen Bereifung dann das Tretlager zu tief wird. Mal noch ein bisschen probieren... hatte eh vergessen wie hart so ein hardtail ist :D
Man wird halt auch nicht jünger!
Dafür ist der Spaßfaktor auf meinen hometrails wirklich hoch und seit langem hab ich mal wieder ein paar wheelies und manuals gemacht sowie meine eingerosteten Trial-Skills unterwegs wieder aktiviert :i2:
Mir gefällt‘s!

3D3DE4E4-E92C-4B6C-A751-C08E3861929D.jpeg

9A83082D-BA14-43CA-A275-95175DB1FED5.jpeg


Die Zugverlegung der hinteren Bremse gewinnt keinen Schönheitspreis aber durch den Bogen muss ich mit der Leitung nicht irgendwie oben über den Bremssattel.

1840E054-0D7C-41D9-894C-454A0412521D.jpeg


Grüße
Sebastian
 

Bensemer

von Geburt an
Dabei seit
8. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
600
Gefällt mir richtig gut. Ich habe auch schon überlegt so einen Rahmen zu ordern und das Rotwild dafür schlachten. Sieht geil aus :daumen:

Bis auf die Leitung hinten aber egal
 

Stuntfrosch

tout terrain tölpel
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
176
Standort
Wuppertal
SR82, Du hast den Bogen raus :D
Habe auch lange getüddelt bis ich ne einigermassene Verlegung hatte.
#256
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
606
Standort
Baden
hab den sattel abgeschraubt, baumeln lassen rad im montageständer nach oben gerichtet... geht schon. (alte XTR Trail genauso wie Piccola)
 
Oben