Garantie/ Crash-Replacement Erfahrungen Santa Cruz

Dabei seit
18. Februar 2021
Punkte Reaktionen
19
Warum musst du ne 38ger Fox kaufen? Verbiegt sich einer 36ger im V6 Rahmen?
Egal ob 38er oder 36er, allein die Tatsache, dass man überhaupt eine neue Gabel kaufen müsste für einen V6-Ersatzrahmen wäre schon doof. Wie auch immer: ich hatte kürzlich ein Crash Replacement. SC hatte als Ersatz zum Glück noch einen V5 Rahmen geliefert. Da passte dann natürlich meine bereits VORHANDENE 38er Gabel dran 😉
 
Dabei seit
27. November 2016
Punkte Reaktionen
39
Egal ob 38er oder 36er, allein die Tatsache, dass man überhaupt eine neue Gabel kaufen müsste für einen V6-Ersatzrahmen wäre schon doof. Wie auch immer: ich hatte kürzlich ein Crash Replacement. SC hatte als Ersatz zum Glück noch einen V5 Rahmen geliefert. Da passte dann natürlich meine bereits VORHANDENE 38er Gabel dran 😉
Ja ich versteh dich und ich finde es beim V5 auch schon ärgerlich dass nach so kurzer Zeit ein Nachfolger ins Release geht welcher grundsätzlich ein anderes Bike ist (Mullet). Ich bekam meinen V5 als Crash Replacement und war der festen Überzeugung dass das Nomad ein reines 27,5er bleiben würde (1 Jahr her). Nun haben wir den Salat dass im Fall der Fälle wahrscheinlich kaum noch Teile fürs V5 vorhanden sein werden. Muss aber auch sagen in DE und AT scheint es grundsätzlich ein Problem mit der Verfügbarkeit geben. Mein V5 kam über Jungle (Stif UK) und da haben auch bessere Verfügbarkeiten von den Modellen. Aber seit dem Brexit ists halt so das noch 4,7% Einfuhr draufkommt 😑
 
Dabei seit
18. Februar 2021
Punkte Reaktionen
19
Ja ich versteh dich und ich finde es beim V5 auch schon ärgerlich dass nach so kurzer Zeit ein Nachfolger ins Release geht welcher grundsätzlich ein anderes Bike ist (Mullet). Ich bekam meinen V5 als Crash Replacement und war der festen Überzeugung dass das Nomad ein reines 27,5er bleiben würde (1 Jahr her). Nun haben wir den Salat dass im Fall der Fälle wahrscheinlich kaum noch Teile fürs V5 vorhanden sein werden. Muss aber auch sagen in DE und AT scheint es grundsätzlich ein Problem mit der Verfügbarkeit geben. Mein V5 kam über Jungle (Stif UK) und da haben auch bessere Verfügbarkeiten von den Modellen. Aber seit dem Brexit ists halt so das noch 4,7% Einfuhr draufkommt 😑
Dachte ich genauso wie du, warum jetzt schon einen Nachfolger vom V5? Dann war ich vor ein paar Wochen auf der Homepage von SC: Es gibt statt bisher 2 nun insgesamt 4 Nomad-Farben, 2 als V5 und 2 als V6 😳. Möglicherweise bleibt V5 weiterhin im Angebot...
 
Dabei seit
27. November 2016
Punkte Reaktionen
39
Dachte ich genauso wie du, warum jetzt schon einen Nachfolger vom V5? Dann war ich vor ein paar Wochen auf der Homepage von SC: Es gibt statt bisher 2 nun insgesamt 4 Nomad-Farben, 2 als V5 und 2 als V6 😳. Möglicherweise bleibt V5 weiterhin im Angebot...
Alles Alibi. Das V6 wird meiner Meinung nach vor Mitte nächsten Jahres nur sporadisch verfügbar sein und nun wollen sie das Auslaufmodell noch gut vermarkten und als aktuelles Modell darstellen😅
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
1.291
Das Problem ist nicht 36 oder 38 sondern beim V6 hat man eben leider vorne 29 und ist man V5 Besitzer und bekommt einen V6 Rahmen als Ersatz, würde ich einen Teufel tun und eine 29er Gabel kaufen. Ich würde darauf bestehen einen V5 zu bekommen. Stellt sich SC quer dann mit Nachdruck in Form von rechtlichen Beistand.

Oder gibt es eine Klausel von SC die sagt das es für den Kunden tragbar ist einen vierstelligen Betrag Löhnen zu müssen für eine neue Gabel damit man das Ersatzprodukt nutzen kann? Ich glaube nicht.
 
Dabei seit
9. April 2013
Punkte Reaktionen
720
Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung kannst du das sicherlich so handhaben. Eine freiwillige Garantie, die über den gesetzlichen Rahmen hinausgeht, kann so gestaltet werden wie Santa Cruz das möchte.
 
Dabei seit
28. Juni 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Chemnitz
Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung kannst du das sicherlich so handhaben. Eine freiwillige Garantie, die über den gesetzlichen Rahmen hinausgeht, kann so gestaltet werden wie Santa Cruz das möchte.
Das ist das Problem, Santa Cruz stellt sich halt jetzt grade hin und spuckt auf die Kunden, wirft den hin, was Ihnen grade passt nach dem motto "friss oder stirb"
Ich bin absolut durch mit Santa Cruz, der Megatower Rahmen landet auch direkt bei ebay sobald ich Ihn mal haben sollte. Was bringt mir eine Lebenslange Garantie und ein Versprechen den Biker schnellstmöglich wieder auf den Trail zu bekommen, wenn man nurnoch hingehalten und vertröstet wird und dann wegen einem kaputten Hinterbau eines zum Schadenszeitpunkt noch aktuellem Modell einen komplett neuen Rahmen bekommt(den man dann natürlich zum Crash Replacement Preis eines Rahmens kaufen muss und nicht zum CR Preis des Hinterbaus, den man eigentlich bräuchte) und dazu noch 1500-3000€ für Gabel und Dämpfer dazu kommen je nach dem was man für Hardware fährt?
Kurze Rechnung: Hinterbau hab ich kaputt gemacht, okay muss ich zahlen. Kostet in CC-Carbon im Crash Replacement 435€ laut meinem Händler. Find ich happig aber okay.

Hinterbau gibts nicht, kompletten Rahmen vom V1 auch nicht. Also bekomme ich einen V2 als Alternative angeboten. Der kostet mich schonmal 1680€. Uff...
Dann braucht der eine 170er Gabel, was es für die 36er nicht gibt als Airshaft, also bleibt mir nur die 38er... also 1800€(ohne schnäppchen gerechnet). Dann brauch ich einen neuen Dämpfer, weil der Fox Dämpfer sich nicht von 57,5mm auf 62,5mm traveln lässt, sondern immer nur 55mm - 60mm und 60mm - 65mm, also neuen Dämpfer mit neuer Feder -> 900€

Summa Summarum = 4380€ für einen kaputten Hinterbau. Und Santa Cruz will mir das verkaufen als "kulantes Angebot dem Kunden zuliebe" Ich Lach mich scheckig! Und jetzt überlege ich noch Leute, die sich Aufgrund des Mullet Wahnsinns neues Vorderrad/Reifen kaufen müssen, wo je nach Konfiguration auch mal eben 1000€ noch oben drauf kommen.

Das traurige ist: Die Räder fahren halt immer noch geil. Aber seit der chinesischen Übernahme ist es nurnoch eine Cash Cow die bis zum schluss gemolken wird... Ich bekomm Brechdurchfall, wenn ich drüber nachdenke...
 
Dabei seit
27. November 2016
Punkte Reaktionen
39
Das ist das Problem, Santa Cruz stellt sich halt jetzt grade hin und spuckt auf die Kunden, wirft den hin, was Ihnen grade passt nach dem motto "friss oder stirb"
Ich bin absolut durch mit Santa Cruz, der Megatower Rahmen landet auch direkt bei ebay sobald ich Ihn mal haben sollte. Was bringt mir eine Lebenslange Garantie und ein Versprechen den Biker schnellstmöglich wieder auf den Trail zu bekommen, wenn man nurnoch hingehalten und vertröstet wird und dann wegen einem kaputten Hinterbau eines zum Schadenszeitpunkt noch aktuellem Modell einen komplett neuen Rahmen bekommt(den man dann natürlich zum Crash Replacement Preis eines Rahmens kaufen muss und nicht zum CR Preis des Hinterbaus, den man eigentlich bräuchte) und dazu noch 1500-3000€ für Gabel und Dämpfer dazu kommen je nach dem was man für Hardware fährt?
Kurze Rechnung: Hinterbau hab ich kaputt gemacht, okay muss ich zahlen. Kostet in CC-Carbon im Crash Replacement 435€ laut meinem Händler. Find ich happig aber okay.

Hinterbau gibts nicht, kompletten Rahmen vom V1 auch nicht. Also bekomme ich einen V2 als Alternative angeboten. Der kostet mich schonmal 1680€. Uff...
Dann braucht der eine 170er Gabel, was es für die 36er nicht gibt als Airshaft, also bleibt mir nur die 38er... also 1800€(ohne schnäppchen gerechnet). Dann brauch ich einen neuen Dämpfer, weil der Fox Dämpfer sich nicht von 57,5mm auf 62,5mm traveln lässt, sondern immer nur 55mm - 60mm und 60mm - 65mm, also neuen Dämpfer mit neuer Feder -> 900€

Summa Summarum = 4380€ für einen kaputten Hinterbau. Und Santa Cruz will mir das verkaufen als "kulantes Angebot dem Kunden zuliebe" Ich Lach mich scheckig! Und jetzt überlege ich noch Leute, die sich Aufgrund des Mullet Wahnsinns neues Vorderrad/Reifen kaufen müssen, wo je nach Konfiguration auch mal eben 1000€ noch oben drauf kommen.

Das traurige ist: Die Räder fahren halt immer noch geil. Aber seit der chinesischen Übernahme ist es nurnoch eine Cash Cow die bis zum schluss gemolken wird... Ich bekomm Brechdurchfall, wenn ich drüber nachdenke...
Leider wahre Worte. Obwohl ich das große Problem nur in DE und AT sehe. Mein V5 hat UK als zweite Staatsbürgerschaft (nwben China). Bisher bezgl. Lieferungen alles in Ordnung.

Ich finde am traurigsten dass nur mehr Wert auf Kopletträder gelegt wird und alle Teile bezgl. Rahmen kaum zu bekommen sind und vor allem bei CR. Zb neues Nomad. Komplettrad kein Problem, Rahmen keine Chance! Schade schade vl muss ich dann auch nach 8 schönen Jahren die Marke wechseln
 
Dabei seit
28. Juni 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Chemnitz
Leider wahre Worte. Obwohl ich das große Problem nur in DE und AT sehe. Mein V5 hat UK als zweite Staatsbürgerschaft (nwben China). Bisher bezgl. Lieferungen alles in Ordnung.

Ich finde am traurigsten dass nur mehr Wert auf Kopletträder gelegt wird und alle Teile bezgl. Rahmen kaum zu bekommen sind und vor allem bei CR. Zb neues Nomad. Komplettrad kein Problem, Rahmen keine Chance! Schade schade vl muss ich dann auch nach 8 schönen Jahren die Marke wechseln
Das ist halt das, was mich als Kunden völlig wütend werden lässt. Du siehst befreundete Händler wie sie eins nach dem anderen Verkaufen(ein guter Freund von mir ist Santa Händler und hat schon 13 Megatower V2 an den Mann gebracht und ausgeliefert, davon 8 in Größe L und CC Carbon. Und ich warte immer noch auf meinen CR Rahmen).

Da hab ich nicht das Gefühl, dass die irgendein Interesse haben Bestandskunden zu halten…

Und andere Marken zeigen halt wie es gehen kann. Da hast du ein paar Fragen zu einem Rahmen und 15 Minuten später haste den Geschäftsführer an der Strippe, der sich 2h Zeit nimmt von Alpha bis Omega über biken, sein Produkt und die Industrie zu quatschen und am Ende wirst du noch eingeladen, dass du unbedingt mal vorbei kommen sollst, wenn du mal im Land bist.
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
1.291
Das Blatt scheint sich wohl zu wenden bei Santa Cruz. Das Thema mit dem Hinterbau wenn das wirklich stimmt und davon gehe ich aus, dann ist von Kundenzufriedenheit, Support/Service nicht mehr viel übrig. Da fehlen einem irgendwie die Worte…

Hat der ganze scheissdreck nicht erst angefangen mit der Umstellung der Hauptzentrale in D? In anderen läuft es wie man liest meist besser ab.

Und zum Vorredner verkaufen wollen immer alle und schmieren einem Honig ums Maul, bis man mal Support braucht da zeigt sich dann erst wie gut die Marke ist.

Ich selbst bin zu SC weil man die letzten Jahre nur positives gehört und gelesen hat. Bei den anderen wo ich mal war lief es damals miserabel und heute unverändert. Wenn sich SC mit den Preisen auch hier einreiht dann gute Nacht…
 
Dabei seit
27. November 2016
Punkte Reaktionen
39
Das Blatt scheint sich wohl zu wenden bei Santa Cruz. Das Thema mit dem Hinterbau wenn das wirklich stimmt und davon gehe ich aus, dann ist von Kundenzufriedenheit, Support/Service nicht mehr viel übrig. Da fehlen einem irgendwie die Worte…

Hat der ganze scheissdreck nicht erst angefangen mit der Umstellung der Hauptzentrale in D? In anderen läuft es wie man liest meist besser ab.

Und zum Vorredner verkaufen wollen immer alle und schmieren einem Honig ums Maul, bis man mal Support braucht da zeigt sich dann erst wie gut die Marke ist.

Ich selbst bin zu SC weil man die letzten Jahre nur positives gehört und gelesen hat. Bei den anderen wo ich mal war lief es damals miserabel und heute unverändert. Wenn sich SC mit den Preisen auch hier einreiht dann gute Nacht…
Ich hatte am V5 einige Probleme mit meiner Leerverrohrung für die Dropper. Schaffte es Tagelang nicht die Leitung zu verlegen. Ich wurde mehrmals vom Santa Mitarbeitern angerufen und sie waren sehr sehr hilfsbereit. Problem waren Carbonreste in der Verrohrung. Ich bekam inoffizielle Problemlösungen usw. Dann Gewindeschaden am Downtubeprotektor. Wurde von Trailworks Schweiz (Gruß an Tassilo) in seiner Freizeit gratis repariert. Er war zufällig in Deutschland und er kam zu mir nach Österreich und tauschte mir die Defekte Nietmutter vor Ort. Also ich kann mich über den Support nicht beschweren, muss ihm sogar ein Sonderlob aussprechen. Hatte aber noch kein CR oder Materialreplacement. Mein Rahmen kommt aus UK und im Garantiefall läuft bei mir alles über UK (da DE und AT eigen).
 
Dabei seit
28. Juni 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Chemnitz
Ich selbst bin zu SC weil man die letzten Jahre nur positives gehört und gelesen hat. Bei den anderen wo ich mal war lief es damals miserabel und heute unverändert. Wenn sich SC mit den Preisen auch hier einreiht dann gute Nacht…
Genau so war es ja bei mir auch. Nicht, dass ich vorher unzufrieden war, aber das Bike war einfach geil. Bei einer Testfahrt direkt verliebt... Preis war natürlich hoch, aber da man nur positives vom Support und der Kulanz gehört hat dachte man sich: "Okay, einmal vernünftig investieren und dann hat man lange lange Ruhe!"
Naja war wohl nichts...

Und Mittlerweile haben so viele Marken nachgezogen mit lebenslanger Garantie und einem Crash Replacement zum reinen Herstellungspreis, das ist kein Kaufgrund mehr für SC...
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
381
Hinterbau gibts nicht, kompletten Rahmen vom V1 auch nicht. Also bekomme ich einen V2 als Alternative angeboten. Der kostet mich schonmal 1680€. Uff...
Dann braucht der eine 170er Gabel, was es für die 36er nicht gibt als Airshaft, also bleibt mir nur die 38er... also 1800€(ohne schnäppchen gerechnet). Dann brauch ich einen neuen Dämpfer, weil der Fox Dämpfer sich nicht von 57,5mm auf 62,5mm traveln lässt, sondern immer nur 55mm - 60mm und 60mm - 65mm, also neuen Dämpfer mit neuer Feder -> 900€
Kleines Trostpflaster: 36 ab 2021 lässt sich auch mit einem Airshaft auf 170mm umbauen und 62,5mm hub gibt es bei Fox auch.
 
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
232
Ort
Pfälzer Wald / Beerfelden / Lac Blanc / MTB-X
Meine Erfahrung ist gerade auch Unterirdisch.... Ich habe vor 1,5 Jahren einen Rahmenbruch gehabt (Nomad V4). Für den Rahmen gab es keine Ersatzteile, also haben sie mich auf die Warteliste für das V5 gesetzt... Dann kam irgendwann nach 14 Monaten mal ein Rahmen bei dem aber haufenweise Kleinteile fehlten.... Bis heute habe ich die Kleinteile nicht... Habe jetzt meinem Händler Frist bis Jahresende gesetzt, ansonsten will ich mein Geld zurück... Die Kleinteile sind übrigens im US Shop seit 2 Monaten auf Lager! :-(
Support ist was anderes... Und mit Corona und Co kann man sich nicht 1,5 Jahre lang raus reden! Zum Glück hatte ich das Geld mir einfach einen anderen Rahmen zu kaufen...
 

metalbks

love|velo
Dabei seit
21. Juli 2012
Punkte Reaktionen
445
Hört man oft...scheint aber ein DE Problem zu sein. Ist echt schade. Bekannter wartet auch schon ewig. Da geht gar nichts. Die Händler können einem Leid tun. Die ham da auch kein Bock drauf.
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
478
Ort
Escheburg
Ich wollte nach 2 Wintern bei meinem Blur V3 mal die Hinterbaulager tauschen. Gab es doch bisher ohne Probleme. Jetzt sind keine mehr verfügbar und ich Solls im neuen Jahr nochmal versuchen. Ist zeitlich vielleicht sogar besser, aber auch da macht der Ton die Musik und der passt wohl leider zum momentanen Service von SC in D :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juni 2010
Punkte Reaktionen
201
Ort
Chemnitz
Meine Erfahrung ist gerade auch Unterirdisch.... Ich habe vor 1,5 Jahren einen Rahmenbruch gehabt (Nomad V4). Für den Rahmen gab es keine Ersatzteile, also haben sie mich auf die Warteliste für das V5 gesetzt... Dann kam irgendwann nach 14 Monaten mal ein Rahmen bei dem aber haufenweise Kleinteile fehlten.... Bis heute habe ich die Kleinteile nicht... Habe jetzt meinem Händler Frist bis Jahresende gesetzt, ansonsten will ich mein Geld zurück... Die Kleinteile sind übrigens im US Shop seit 2 Monaten auf Lager! :-(
Support ist was anderes... Und mit Corona und Co kann man sich nicht 1,5 Jahre lang raus reden! Zum Glück hatte ich das Geld mir einfach einen anderen Rahmen zu kaufen...
Das ist ja das, wo mir die Hutschnur platzt… es kann nicht sein, dass ich Rahmen um Rahmen verkloppe und ewig viele Kompletträder auf den Markt schmeißt und den Bestandskunden erzählen, dass die Rahmen nicht kommen würden und dann immer wieder mit fadenscheinigen Ausreden kommen…
Erst hängt es an den Schiffen, dann soll es per Flieger kommen, oh sorry nicht geklappt, ist jetzt doch auf dem Schiff, jetzt sind sie bald da, ach ne doch nicht! Aber jetzt! Ach ne, nur die Carbon teile, die Hardware zum montieren fehlt noch, ABER die kommt in wenigen Wochen, ist schon unterwegs. Achso ne doch nicht, dauert leider länger, Corona und Ukraine und so, bitte Verständnis! Aber jetzt ist es fast da! Oh ne hängt angeblich beim Zoll… sorry dauert noch…

So viel I don’t give a fuck auf einem Fleck hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt
 
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
232
Ort
Pfälzer Wald / Beerfelden / Lac Blanc / MTB-X
Das ist ja das, wo mir die Hutschnur platzt… es kann nicht sein, dass ich Rahmen um Rahmen verkloppe und ewig viele Kompletträder auf den Markt schmeißt und den Bestandskunden erzählen, dass die Rahmen nicht kommen würden und dann immer wieder mit fadenscheinigen Ausreden kommen…
Erst hängt es an den Schiffen, dann soll es per Flieger kommen, oh sorry nicht geklappt, ist jetzt doch auf dem Schiff, jetzt sind sie bald da, ach ne doch nicht! Aber jetzt! Ach ne, nur die Carbon teile, die Hardware zum montieren fehlt noch, ABER die kommt in wenigen Wochen, ist schon unterwegs. Achso ne doch nicht, dauert leider länger, Corona und Ukraine und so, bitte Verständnis! Aber jetzt ist es fast da! Oh ne hängt angeblich beim Zoll… sorry dauert noch…

So viel I don’t give a fuck auf einem Fleck hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt
Hast du mich gehackt und meinen Mailverlauf mit Santa gelesen? :p
 
Dabei seit
6. Dezember 2022
Punkte Reaktionen
0
Ich kann auch nichts gutes über den Support und die Garantie von Santa Cruz berichten.

Das Problem: Ich habe im Mai 2021 ein Santa Cruz Stigmata als Komplettbike bei Schuh- und Sporthaus Schindele GmbH in Ronsberg gekauft. Im Juli 2022 wollte ich den Steuersatz tauschen und musste feststellen, dass das Carbon Steuerrohr eine Druckstelle an der Vorderseite hat, an der die Unterseite des Vorbaus sich am Steuerrohr abstützt -


Was ist aus meiner Sicht die Ursache:


Also habe ich gegoogelt, viele Berichte mit abgerissenen Steuerrohren gefunden, viele Berichte mit beschädigten Steuerrohren gefunden und eben einen Tour aus der Tour von 2008 (14 Jahre alt) der eben von der Nutzung von Vorbauten wie an meinen Santa Cruz ab Werk verbaut dringend ablehnt. Ebenso finden sich Hinweise auf Probleme mit bestimmten Vorbauten in einer Stem-Note von Specialized, im Carbongabel Manual von Merida. Trek vertreibt über Bontrager Vorbauten die kompatibel zu Carbon Steuerrohren sind.


Der von Santa Cruz ab Werk verbaute Easton EA50 hat eine maximal große interne Bohrung, so dass sich der Vorbau nur mit einer sehr kleinen Fläche am Steuerrohr abstützt. Wie oben schon geschrieben, Merida, Specialized, Trek weisen auf genau dieses Problem hin, verbieten die Verwendung solcher Vorbauten. Dirk Zeller hatte schon 2008 in der Tour auf das Problem hingewiesen.


Also habe ich das ganze reklamiert:


29.07. erster Kontakt mit Support auf der Homepage von Santa Cruz. Reklamation eingeben. Reaktion per Mail: wende dich an deinen Händler


01.08. Mail an Schindele mit allen Informationen und Unterlagen: keine Reaktion


03.08. Nachfrage per Mail bei Schindele ob Mail gekommen: Reaktion Mail sei nie angekommen


05.08. bis 09.08. Unterlagen in mehrer Mails an Schindele geschickt, damit alle Unterlagen ankommen


10.08. Mail von Schindele: wir melden das Santa Cruz


24.8. Mail von Schindele: Eigenverschulden. Keine Angebot den Schaden zu beheben!


24.8. Mail an Schindele: sie sollen sich die Unterlagen anschauen, das Problem wurde schon vor 14. Jahren im Magazin Tour beschrieben …


24.8. Mail von Schindele: man kontaktiere Santa Cruz nochmals


29.8. Mail von Schindele: Santa Cruz lehnt Behebung ab da der Artikel in der Tour 14 Jahre alt sei,


31.08. Kontakt Support Facebook: wir melden uns per E-Mail


01.09. Antwort Mail vom US Support


02.09. Antwort per Mail an den US Support
Ich soll den Vorbau tauschen, sonst nix

Ein namhafter deutscher Carbon Reparatur hat sich die Gabel mittlerweile angeschaut, nach deren Ansicht ist die Ursache der Vorbau. Das Problem sei allgemein bekannt.

Bisher keine Lösung, ich schreibe viel. Santa Cruz lehnt ab! Ich rate daher jedem ab ein Santa Cruz zu kaufen. Hipper Auftritt, null Service!
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
1.291
Ich kann auch nichts gutes über den Support und die Garantie von Santa Cruz berichten.

Das Problem: Ich habe im Mai 2021 ein Santa Cruz Stigmata als Komplettbike bei Schuh- und Sporthaus Schindele GmbH in Ronsberg gekauft. Im Juli 2022 wollte ich den Steuersatz tauschen und musste feststellen, dass das Carbon Steuerrohr eine Druckstelle an der Vorderseite hat, an der die Unterseite des Vorbaus sich am Steuerrohr abstützt -


Was ist aus meiner Sicht die Ursache:


Also habe ich gegoogelt, viele Berichte mit abgerissenen Steuerrohren gefunden, viele Berichte mit beschädigten Steuerrohren gefunden und eben einen Tour aus der Tour von 2008 (14 Jahre alt) der eben von der Nutzung von Vorbauten wie an meinen Santa Cruz ab Werk verbaut dringend ablehnt. Ebenso finden sich Hinweise auf Probleme mit bestimmten Vorbauten in einer Stem-Note von Specialized, im Carbongabel Manual von Merida. Trek vertreibt über Bontrager Vorbauten die kompatibel zu Carbon Steuerrohren sind.


Der von Santa Cruz ab Werk verbaute Easton EA50 hat eine maximal große interne Bohrung, so dass sich der Vorbau nur mit einer sehr kleinen Fläche am Steuerrohr abstützt. Wie oben schon geschrieben, Merida, Specialized, Trek weisen auf genau dieses Problem hin, verbieten die Verwendung solcher Vorbauten. Dirk Zeller hatte schon 2008 in der Tour auf das Problem hingewiesen.


Also habe ich das ganze reklamiert:


29.07. erster Kontakt mit Support auf der Homepage von Santa Cruz. Reklamation eingeben. Reaktion per Mail: wende dich an deinen Händler


01.08. Mail an Schindele mit allen Informationen und Unterlagen: keine Reaktion


03.08. Nachfrage per Mail bei Schindele ob Mail gekommen: Reaktion Mail sei nie angekommen


05.08. bis 09.08. Unterlagen in mehrer Mails an Schindele geschickt, damit alle Unterlagen ankommen


10.08. Mail von Schindele: wir melden das Santa Cruz


24.8. Mail von Schindele: Eigenverschulden. Keine Angebot den Schaden zu beheben!


24.8. Mail an Schindele: sie sollen sich die Unterlagen anschauen, das Problem wurde schon vor 14. Jahren im Magazin Tour beschrieben …


24.8. Mail von Schindele: man kontaktiere Santa Cruz nochmals


29.8. Mail von Schindele: Santa Cruz lehnt Behebung ab da der Artikel in der Tour 14 Jahre alt sei,


31.08. Kontakt Support Facebook: wir melden uns per E-Mail


01.09. Antwort Mail vom US Support


02.09. Antwort per Mail an den US Support
Ich soll den Vorbau tauschen, sonst nix

Ein namhafter deutscher Carbon Reparatur hat sich die Gabel mittlerweile angeschaut, nach deren Ansicht ist die Ursache der Vorbau. Das Problem sei allgemein bekannt.

Bisher keine Lösung, ich schreibe viel. Santa Cruz lehnt ab! Ich rate daher jedem ab ein Santa Cruz zu kaufen. Hipper Auftritt, null Service!
Hast du von der Druckstelle ein Foto? Ich habe auch ein Stigi und hier stelle ich häufiger im Jahr fest, dass ich erhöhtes Spiel habe am Steuerrohr und stelle das immer wieder ein. Druckstellen sind mir noch keine aufgefallen bis jetzt oder ich habe es übersehen.

An meinem Stigi nutze ich einen Easton EA70 Vorbau der ja glaube ich gleich ist wie der 50er.

Welche Vorbauten sollte man dann nehmen? Aber stützt sich nicht der Vorbau auf die Spacer und die wiederum stützen sich am Steuerrohr über die Aheadkappe (sprich Cane Creek Lagerkappe) ab? Oder verstehe ich da was falsch?
 
Oben Unten