Garbaruk 11-fach Kassette 11-46 / 11-48 / 11-50

Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte Reaktionen
1.102
Ort
Bamberg
Die 11-50 Kassette läuft ebenfalls tadellos mit einem 11-fach NX Schaltwerk. Ich habe nur den Anschlagszapfen raus gedreht damit das Schaltwerk etwas mehr weg nach vorne hat. Wirklich nötig wäre es aber nicht gewesen.
 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
688
Ort
Berlin Brandenburg
Fährt jemand die Garbaruk 10-46 (11-fach) mit XT-Schaltwerk und dem Originalkäfig (das Schaltwerk und Trigger habe ich noch zu liegen)? Alternativ hätte ich auch noch ein XX1 11-fach Schaltwerk. Aber bewältigt das ein 46er-Ritzel?
Ich überlege von der Eagle zu wechseln wenn die hinüber ist, da ich auf meinen Trails viel Ärger mit dem langen Käfig des Eagle-Schaltwerks habe (meine Trails sind voller Laub und Stöcken). Ein Schaltwerk ist schon kaputt, das neue scheint auch schon wieder etwas verbogen zu sein.
Ich würde dann auch von einem 30er auf ein 28er KB wechseln.
Ich habe mich jetzt doch für die E*THIRTEEN TRS+ 9-46 entschieden.
Bei Interesse, siehe hier: alles zur E*THIRTEEN TRSr Race/TRS+ 11-Fach 9-46 und 12-Fach
 
Dabei seit
28. März 2010
Punkte Reaktionen
0
Habe eine 11/50 Gabaruk Kassette mit XTR DI2 Schaltwerk und Käfig von Gabaruk verbaut. Jetzt springt das 11er Ritzel aber nicht immer. Die Zähne sehen in Ordnung aus. Bei der 11/46 Kassette von Shimano beim 11er keine Probleme ansonsten schaltet es top.
 

Don Stefano

Northern Lights
Dabei seit
8. April 2003
Punkte Reaktionen
387
Ort
Karlsruhe
Jetzt springt das 11er Ritzel aber nicht immer. Die Zähne sehen in Ordnung aus. Bei der 11/46 Kassette von Shimano beim 11er keine Probleme ansonsten schaltet es top.
Kannst du die B-Schraube noch etwas weiter rein drehen? Auf dem kleinsten Ritzel ist es bei mir nur gesprungen, wenn man die zu weit draußen hatte. Oder kann es sein, dass die Kette zu kurz ist?
Ansonsten fällt mir noch die untere Begrenzungsschraube ein. Die darf bei der DI2 keinen Kontakt haben, wenn sich die Kette auf dem kleinsten Ritzel befindet.
 
Dabei seit
28. März 2010
Punkte Reaktionen
0
Kannst du die B-Schraube noch etwas weiter rein drehen? Auf dem kleinsten Ritzel ist es bei mir nur gesprungen, wenn man die zu weit draußen hatte. Oder kann es sein, dass die Kette zu kurz ist?
Ansonsten fällt mir noch die untere Begrenzungsschraube ein. Die darf bei der DI2 keinen Kontakt haben, wenn sich die Kette auf dem kleinsten Ritzel befindet.

Danke für die Tipps, werde mir das am WE genauer anschauen
 
Dabei seit
10. September 2006
Punkte Reaktionen
9
Ort
Römerberg
Ich verkaufe übrigens gerade eine 11-46 mit schwarzem 46er und Abschlussring im Bike-Markt wenn jemand Interesse hat. Mir fehlt das 10er und ich will gleich auf 12-fach wechseln. Ca. 1,5 Jahre alt, keine 300km
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
3.034
Ich habe eine 11-48 Gabaruk Kassette und recht häufiges Ghost-shifting, wenn ein neuer Gang eingelegt wurde. Kmc Kette 11 Fach mit Shimano 1*11 teilen.
Kette habe ich bei ausgebauten Dämpfer abgelenkt, B-Schraube auf ca. 10mm Abstand eingestellt.

Könnte das Problem an der Kette selbst liegen?
 
Dabei seit
27. Juni 2014
Punkte Reaktionen
48
Könnte folgende Fehlerquellen haben:

1. Der Käfig deines Schaltwerks ist zu kurz. Ich fahre die 46er Kassette 11-Fach mit dem SGS-Käfig (Lang) von Shimano und der reicht gerade so für das große Ritzel. Bei der 48er solltest du auf jeden fall den noch längeren Käfig von Garbaruk verbauen.

2. Kettenschloss ist falsch herum verbaut. Manche Kettenschlösser haben eine geschwungene Form die bei falscher Montage zu Problemen führen kann.

3. Anschläge falsch eingestellt.

4. Schaltauge krumm.

5. Alte Kette auf neuer Kassette.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein.

Gruß Paul
 
Dabei seit
7. Juni 2010
Punkte Reaktionen
632
1. Der Käfig deines Schaltwerks ist zu kurz. Ich fahre die 46er Kassette 11-Fach mit dem SGS-Käfig (Lang) von Shimano und der reicht gerade so für das große Ritzel. Bei der 48er solltest du auf jeden fall den noch längeren Käfig von Garbaruk verbauen.

Für 1-fach Schaltungen solltest du bei Shimano aber GS Schaltwerke fahren, und nicht SGS!
Das GS Schaltwerk hat eine versetzte Schaltrolle und kann dadurch mehr Zähne an der Kassette abdecken.
Das lange SGS Schaltwerk solltest du verwenden, wenn du mit Umwerfer fährst.

Gruß
Sven
 
Dabei seit
27. Juni 2014
Punkte Reaktionen
48
Für 1-fach Schaltungen solltest du bei Shimano aber GS Schaltwerke fahren, und nicht SGS!
Das GS Schaltwerk hat eine versetzte Schaltrolle und kann dadurch mehr Zähne an der Kassette abdecken.
Das lange SGS Schaltwerk solltest du verwenden, wenn du mit Umwerfer fährst.

Gruß
Sven

Sorry aber das ist Quatsch. Je größer deine Ritzel an der Kassette werden, umso mehr Kette brauch dein Antrieb und umso mehr Reserve im "Schwungradius" deines Schaltwerks. Das gewinnst du mit einem Längeren Käfig. Bei Hardtails verhält sich das wieder etwas anders. Der SGS Käfig hat genauso eine exzentrisch gelagerte Schaltrolle wie der GS (hab sie beide daheim). Was meinst du warum bei Contras für 1x12 Antriebe immer wieder die langen Schaltwerkskäfige erwähnt werden. Das ist ja auch der Grund warum Garbaruk noch längere Käfige für die Großen Kassetten anbietet.

Gruß Paul
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
3.034
Danke für eure Antworten. Antrieb komplett neu, Kettenschloss werde ich testen.
Mein xt Sgs Schaltwerk hat im Käfig zwischen den Rollen einen durchgängigen Steg? Mein gleiches Schaltwerk am HT hat diesen Steg nicht...
 
Dabei seit
25. Juli 2005
Punkte Reaktionen
521
Ort
Berndorf
Ich habe eine 11-48 Gabaruk Kassette und recht häufiges Ghost-shifting, wenn ein neuer Gang eingelegt wurde. Kmc Kette 11 Fach mit Shimano 1*11 teilen.
Kette habe ich bei ausgebauten Dämpfer abgelenkt, B-Schraube auf ca. 10mm Abstand eingestellt.

Könnte das Problem an der Kette selbst liegen?
Mit einer Sram X1 funktioniert es perfekt,mit der KMC hatte ich auch probleme.
Und an 2Bikes mit Shimano GS Schaltwerk.
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
3.034
Im Montageständer funktioniert alles um einiges besser jetzt. Leider herrschen auf der Strasse ganz eigene Gesetzte...:lol: mal gucken morgen.
Hab die untere Begrenzung noch mal angepasst, die B Schraube 1U rausgedreht (entgegen der Anleitung) und die Bowdenzugspannung mit dem Rädl am Shifter zwischen dem 2. und 3. Gang (kleinstes Ritzel=0) so lange gespannt, bis die Kette rüber geworfen wurde.
 
Oben Unten